Düngen von Pflanzen

  • Themenstarter Jo_Frly!
  • Beginndatum
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #21
Was sagt ihr denn zu düngen mit Hornspänen oder -mehl?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #22
Hornmehl oder -späne find ich gut, dazu noch etwas Steinmehl - das ist sehr gut als Mischung auch für die Umtopftöpfe.
Bei Hunden aufpassen, sie mögen gern die Späne wieder ausbuddeln und mampfen.

Hakaphos gehört zu den Düngern, die die Pflanzen regelrecht pushen, aber auf keinen Fall an oder in Katzen sollen, die Wirkstoffe sind Stickstoff, Phosphat und Kalium.

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gänseblümchen

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2008
Beiträge
1.931
Ort
Thüringen
  • #23
für den Garten eine Superlösung,da Hornspäne über eine lange Zeit der Pflanze zur Verfügung stehen(ist allerdings nicht schnellwirkend)
nachteil rieht ein wenig streng!

LG Kathrin
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #24
Je feiner die Späne oder das Mehl, umso schneller wirds aufgenommen, verwertet. Also macht man im Frühjahr zu dem Hornmehl noch ein paar Späne dazu, nach der ersten Blüte nur nochmal etwas Mehl in die Erde.
An Rosen kann man altes Öl gießen.

Zugvogel
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #25
Ich hab davon in einem Gartenforum gelesen und wollts mal ausprobieren. Auch bei meinen Wohnungspflanzen. Und eben weil ich jetzt Gemüse ziehe und dann nach den Eisheiligen auf den Balkon umsiedel.
Mir wurde geraten, ich solle konventionell düngen :eek: Den Katzen schadet es anscheinend nicht :rolleyes:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #26
Mir wurde geraten, ich solle konventionell düngen :eek: Den Katzen schadet es anscheinend nicht :rolleyes:
Nein, es schadet ihnen nicht, wenn

sie nicht über gedüngte Erde drüberlaufen und sich dann putzen

nicht von Düngewasser in Pflanzenuntersetzern süffeln

keine von den gedüngten Pflanzen anknabbern.

Seit ich gehört habe, daß zwei Katzen kurz hintereinander gestorben sind, weil sie übern frischgedüngten Rasen gelaufen sind, vielleicht auch im Gras gewälzt haben, anschließend normale Fellpflege kam... und sie hatten genug vom Dünger intus, daß sie vergiftet waren...
und seit ich gelesen hatte, daß ein Kater (CNI) über Blaukorn (Phophordünger) gelaufen und dann gestorben ist...

kommt bei mir kein Fitzel Industriedünger mehr in den Garten. Lieber den Rasen nicht ganz so grün und dicht, als ihn über das Katzele breiten zu müssen. Lieber die Blumen nicht ganz so üppig, und sie nicht auf einen kleinen Grabhügel stellen zu müssen.

Zugvogel
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #27
Leider sind meine Katzen alle drei "Knabbler". Ich hab hier zwar drei Töpfe Katzengras aber sie knabbern trotzdem an den anderen Pflanzen. In dem Forum hieß es, dass es trotzdem nicht schadet. Kann ich mir natürlich nicht vorstellen. Außerdem lieben sie feuchte Erde und holen die aus den Töpfen raus und ich kann nicht auf jeden Topf ein Pflanzenschutzgitter setzen.

Da bleib ich lieber bei Guano und probier das Hornmehl aus.

Danke für deine kompetenten Antworten, Zugvogel.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #28
Leider sind meine Katzen alle drei "Knabbler". Ich hab hier zwar drei Töpfe Katzengras aber sie knabbern trotzdem an den anderen Pflanzen. In dem Forum hieß es, dass es trotzdem nicht schadet. Kann ich mir natürlich nicht vorstellen. Außerdem lieben sie feuchte Erde und holen die aus den Töpfen raus und ich kann nicht auf jeden Topf ein Pflanzenschutzgitter setzen.

Da bleib ich lieber bei Guano und probier das Hornmehl aus.

Danke für deine kompetenten Antworten, Zugvogel.

Selbst in den Stengeln und Blättern von gedüngten Pflanzen sind die Düngerstoffe drin. Das ist vor allem zu beachten, wenn man Spruzitstäbchen gegen Geziefer in die Erde der Pflänzchen stopft.

Mach zum Hornmehl noch Steinmehl, ist auch ein Mineraldünger, den man gleich in die Erde mitmischt.

Zugvogel
 
G

Gänseblümchen

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2008
Beiträge
1.931
Ort
Thüringen
  • #29
Normalerweise wird Düngemittel in die Erde eingearbeitet und bleibt nicht aeinfach auf der Erde liegen,damit ist die Gefahr schon minimiert
Organische Dünger sind den chemischen Keulen mit Sicherheit vorzuziehen ,aber ohne geht es wohl nur im Kleingarten oder "beim Biobauern"
Im garten wird bei uns hauptsächlich mit Kompost und Karnickelmist gedüngt.Für meine Kübelpflanzen gibt es auch die chemische Keule.Wir haben viele Engelstrompeten und die sind absolute Starkzehrer

LG Kathrin
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #30
Ich hab auch sehr viele Brugmansien, doch selbst die kriegen kein Blaukorn mehr. Wenn sie nicht blühen wie gedopt, ist mir das jetzt wurscht und wenn sie garnimmer mögen, werde ich sie verschenken.

Jeder Regen wäscht wieder einen Teil von Dünger an die Oberfläche der Erde und man sieht nix davon. Ich geh auf Nummer sicher, bevor eine Katze Schaden nimmt.

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

nandoleo
  • Sticky
2 3
Antworten
42
Aufrufe
161K
Kaycee0505
K
D
Antworten
9
Aufrufe
557
bohemian muse
bohemian muse
chrissie
Antworten
2
Aufrufe
2K
chrissie
chrissie
davaj
Antworten
18
Aufrufe
7K
Kokoloreskat
Kokoloreskat
L
Antworten
11
Aufrufe
451
Polayuki
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben