Drittkatze nach Verlust von Senior?

  • Themenstarter Tika82
  • Beginndatum
T

Tika82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. April 2022
Beiträge
6
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin kein Anfänger in diesem Sinne aber Neuling in unserer speziellen Situation.
Derzeit leben mit uns ein BKH Mix (15 Jahre) und ein Bombay Mix Kater (3,5 Jahre). Unseren Senior Carlos BKH mussten wir mit 15 Jahren letzten Sommer einschläfern lassen. Unser Senior Diego war/ist sein Halbbruder und ist nun mit unserem Wildfang Milo konfrontiert. Die Dynamik hat sich seit dem Verlust von Carlos verändert. Beide Senioren kamen ganz gut mit Milo zurecht. Sie mussten ihn hier und da in seine Schranken weisen aber als Duo hat das gut funktioniert.
Jetzt hat Milo augenscheinlich Oberwasser bekommen und bedrängt Diego häufig in den Abendstunden, wenn dieser seinen Ruheplatz verlässt, um Fressen und Trinken zu gehen. Tagsüber halten sie sich meist in unterschiedlichen Etagen auf. Milo ist sehr auf unsere Tochter fixiert und liebt es in ihrem Zimmer zu dösen. Diego schläft eigentlich den ganzen Tag im Wohnzimmer an der Heizung.
Wir wären nun bereit eine dritte Katze bzw. einen Kater aufzunehmen. Wohl am Besten in Milos Alter. Ein Kumpel zum Rangeln wäre schön. Allerdings möchten wir auch keinen zweiten Rüpel, der Diego belästigt.
Sollten wir alles so lassen wie es ist oder doch einen dritten Kater ins Haus holen?
Vielen Dank im Voraus für eure Antworten! Freue mich auf einen Austausch.
VG
 
A

Werbung

Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.592
Ort
61231 in Hessen
Also das sich so eine Gruppendynamik nach den Tod eines Tieres so verändert ist auf jeden Fall nicht untypisch. Ich würde euch wirklich raten, dass ihr ein gleichaltrigen Kater zu Milo holt, aber ich würde gezielt bei Pflegestellen vom Tierschutz schauen, da eben gerade da die betreiber der Pflegestellen ihre Schützlinge sehr gut kennen und beurteilen können wer am besten passt und nicht zusätzlich Diego stresst.
 
  • Like
Reaktionen: Benny*the*cat
T

Tika82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. April 2022
Beiträge
6
Danke für deine Antwort. Ich denke das ist ein guter Weg. Wir möchten da auch keine falsche Entscheidung treffen… Vielleicht wende ich mich mit unseren Anliegen an das Tierheim in unserer Nähe oder welche Wege gibt es noch? Man möchte einem Tier ja auch nicht so lange Wege ins neue Zuhause aufzwingen.
VG
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
7.472
Man möchte einem Tier ja auch nicht so lange Wege ins neue Zuhause aufzwingen.
VG
Also unsere Zweitkatze kam aus der Türkei 🤭
Natürlich ist weniger weit schöner, aber es ist in der Regel doch alles machbar. Du könntest ja vielleicht hier im Forum zum Beispiel ein Gesuch erstellen und entsprechende Vermittler und Pflegestellen könnten damit schauen, ob einer ihrer Schützlinge zu euch passt.
 
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.227
Unsere zweitkatze kommt aus Spanien 😇
(Und sie war 10J bei der Reise, das ist idR super organisiert, große Boxen mit Klo, Futter usw.).

Aber natürlich ist es auch schön, wenn man in der näheren Umgebung etwas findet (meine Erfahrung ist, daß soziale Senioren schwierig zu finden sind. In eurem Fall ist es hoffentlich einfacher).
 
T

Tika82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. April 2022
Beiträge
6
Grundsätzlich sind wir da offen. Allerdings muss es in so einem Fall auch immer einen Weg zurück geben. D.h. wenn das Ganze nach hinten los geht und wir plötzlich die Situation für unseren Senior verschlimmert haben, müssten wir auch die Möglichkeit haben neu zu vermitteln 🥴. Auch wenn ich mir das jetzt schon so schwer vorstelle, sich dann wieder zu trennen. Aber so realistisch muss man ja sein… Ich denke aber das man auch in einem solchen Fall unterstützt würde?! Das liegt ja eigentlich im Interesse des Tierschutzes.
 
Lila1984

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
712
Grundsätzlich sind wir da offen. Allerdings muss es in so einem Fall auch immer einen Weg zurück geben. D.h. wenn das Ganze nach hinten los geht und wir plötzlich die Situation für unseren Senior verschlimmert haben, müssten wir auch die Möglichkeit haben neu zu vermitteln 🥴. Auch wenn ich mir das jetzt schon so schwer vorstelle, sich dann wieder zu trennen. Aber so realistisch muss man ja sein… Ich denke aber das man auch in einem solchen Fall unterstützt würde?! Das liegt ja eigentlich im Interesse des Tierschutzes.
Ja, auf jeden Fall. Normalerweise nimmt der Verein die Katze wieder in die Vermittlung auf und sie bleibt idealerweise bei den aktuellen Haltern, bis ein neuer Platz gefunden ist. Wenn das nicht geht, wird eine Pflegestelle für die Übergangszeit gesucht.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und Wasabikitten
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.993
Schau doch mal, ob vielleicht @Taskali oder @tigerlili einen passenden Kater bei sich oder auf einer Pflegestelle haben. Sie kennen in der Regel ihr Tiere gut und nehmen sie -falls es nötig wird- auch wieder zurück. Auch noch andere Pflegestellen inserieren hier im Forum.
Ich würde auch einen dritte Kater dazu holen.
 
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
3.382
Ich würde auch zu einem dritten Kater raten, damit der kleine ausgelastet ist und sich, hoffentlich, nicht mehr so auf den großen fokussiert.
Was die lange Anreise betrifft, Katzen stecken das meistens gut weg, wenn es gut organisiert ist, und ein seriöser Verein kümmert sich auch nach der Vermittlung noch um seine Schützlinge.
Damit will ich nicht sagen, dass es unbedingt eine Katze aus dem Ausland sein muss, nur ich würde keine wegen Anreise und so weiter ablehnen, wenn es sonst gut passen könnte.
 
T

Tika82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. April 2022
Beiträge
6
  • #10
Oh… so viele Antworten und Meinungen. Das bestärkt mich wirklich das Thema konkret anzugehen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.738
  • #11
Ich würde auch einen dritten Kater hinzuholen.
Wenn er aus einem Tierheim kommt, würde ich dort schon bei der Suche ansprechen, ob sie ihn, sollte es partout nicht klappen, wieder zurücknehmen (in der Regel wird das gemacht, die Schutzgebühr wird allerdings in der Regel nicht zurück erstattet, wobei die auch nicht himmelhoch ist; um die 80 bis 150 Euro im Vergleich zu ca 350 Euro, die man im Tierheim in jeden Neuzugang erst mal stecken muß).

Unsere Olja kommt aus Omsk (Sibirien) und beim Abholen vom Flugplatz lernten wir unsere Ansprechpartnerin hier in D kennen, sollte es nicht klappen und wir die Katze zurück geben müssen. Auch das stand im Vorfeld fest.

(Als wir 2014 umgezogen sind, haben wir unsere 5 Katzen aus den USA mit nach D genommen, also eine lange Reise ist kein Weltuntergang ;) ).
Gerade bei älteren Katzen muß man mitunter länger suchen, wobei ich aber auch da eine kurze Reise einer so langen vorziehen würde.

Wie seid Ihr denn an einen Bombay-Mix gekommen? Das ist ja doch eine sehr, sehr seltene Rasse und auch Mixe dürfte es nicht viele davon geben. :hmm:
 
Werbung:
T

Tika82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. April 2022
Beiträge
6
  • #12
Hi,
er wurde uns als Bkh Mix verkauft aber uns war schnell klar, dass da was nicht stimmt. Unser Tierarzt hat uns dann auf den Bombay Mix aufmerksam gemacht. Milo zeigt wirklich einzigartige Verhaltensweisen (er ist quasi der lebende Rucksack unserer Tochter) und optisch passt es auch bis auf die Augenfarbe. Wirklich ein ganz außergewöhnliches Tier.
Hoffentlich finden wir einen passenden Kumpel, der auch zu Diego und uns als Familie passt.
VG
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.738
  • #13
er wurde uns als Bkh Mix verkauft aber uns war schnell klar, dass da was nicht stimmt.

Gut beobachtet, denn alles, was einem so als BKH-Mix verkauft wird, beinhaltet in der Regel Null % BKH.;)

Unser Tierarzt hat uns dann auf den Bombay Mix aufmerksam gemacht.

Na, da hat der Tierarzt euch aber einen schönen Bären aufgebunden. :omg:

und optisch passt es auch bis auf die Augenfarbe.

Die, und ein Stammbaum sind nun aber mal entscheidend.
Diese anderen "Bombay"-Mixe findet man an sich überall. ;) Nennen sich Europäische Hauskatze. :)

Wirklich ein ganz außergewöhnliches Tier.

Das glaube ich dir gern, denn welche Katze ist nicht außergewöhnlich?

Hoffentlich finden wir einen passenden Kumpel, der auch zu Diego und uns als Familie passt.
VG

Das Entscheidende ist ja, daß die Kater zusammen passen, denn ihr könnt euch mit ihnen arrangieren, die Kater haben es da schwerer.
Aber ihr könnt ja rundum gucken, Tierheime, Pflegestellen, Gesuch im Forum, Auslandstierschutz.
Aber bitte, unterstützt keine Vermehrer, indem ihr für viel Geld irgendwelche Mixe ohne Stammbaum kauft.
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak, Delisa und Celistine
T

Tika82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. April 2022
Beiträge
6
  • #14
Wir würden ihn nicht mehr her geben und uns war es damals schon egal welche Rasseanteile in ihm stecken. Wir möchten jetzt einen vernünftigen Weg gehen, der für uns alle passt. Und die Familie mit ihren Menschenkindern zählt genauso dazu. Uns ist es sehr wichtig, dass der Neuling auch mit einem kleinen Kind klar kommt. Wenn da bereits schlechte Vorerfahrungen exististieren, passt es einfach nicht.
 
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.227
  • #15
Auch das findet ihr sicher; unsere Spanierin kam zu uns, da war mein Sohn 4 Monate (nicht alle TS-Tiere sind "gestört").

Schaut euch mal in Rihe um, ihr findet sicher einen Kater im ähnlichen Alter.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.738
  • #16
Wir würden ihn nicht mehr her geben
Das hat doch auch keiner vorgeschlagen oder gar erwartet oder verlangt. :unsure:

Bei der Suche ist es durchaus wichtig, gleich mitzuteilen, daß der Kater mit kleinen Kindern klarkommen muß. Je mehr INformationen man im Vorfeld mitteilt, umso besser.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben