dritte Katze sinnvoll?

  • Themenstarter anne_79
  • Beginndatum
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
Hallo zusammen,

könnte etwas lang werden, aber ich würde gerne mal eure Meinung wissen. Ich bin am überlegen, ob es sinnvoll wäre, eine dritte Katze zu meinen beiden dazu zu holen.
Zu meinen beiden:
Chili, geboren ca. Juni 08, sehr anhänglich, verspielt, ein wilder Feger, muss immer dabei sein, nicht sehr verschmust (dafür gibt es zu viel zu unternehmen ;) bzw. sie fängt dann schnell an nach der Hand zu tatzen) nur morgens im Bett, da ist sie die Schmusekönigin, hat hier das Sagen (würde ich meinen), ist bei Besuch die erste, die um die Beine streicht, erzählt viel :pink-heart:

Cooki, geboren ca. April 08, eher ruhig, manchmal auch verspielt, sehr lieb, mags gern kuschelig (liegt oft einfach auf dem Bett und schnurrt vor sich hin), mag Streicheleinheiten generell sehr gerne, genießt es zu kuscheln (aber erst, wenn man sie „holt“, von allein kommt sie selten.) mag dabei aber lieber etwas abseits liegen bzw. neben (nicht auf) der Dosi :pink-heart:

Die beiden spielen zusammen, raufen, jagen, fressen durchaus auch aus einem Napf (wenn ich nicht schnell genug mache :stumm:). Verstehen sich also gut, keine Zankerei oder ähnliches.

Das Problem ist: Cookie kam anfangs auch von allein zum Schmusen, ab und an jetzt auch noch. Aber wenn Chili das sieht, kommt sie meist auch sofort und leckt Cookie zunächst den Kopf, nimmt sie aber im nächsten Moment in den „Schwitzkasten“ und fängt an zu raufen. Letztendlich verzieht Cookie sich dann (und Chili geht auch wieder). Chili schläft manchmal im Bett, kommt aber jeden Morgen auf jeden Fall zum Schmusen. Cookie schläft immer neben dem Bett in einem Bettchen, liegt dort und schnurrt, wenn ich sie dann streichle genießt sie es sehr. Manchmal kommt sie dann auch aufs Bett, wird aber von Chili „vertrieben“ bzw. sie verzieht sich dann ans Fußende.

Mir tut es total leid für Cookie. Sie ist sehr verschmust und geht hier leider unter, weil Chili da die dominantere ist und scheinbar eifersüchtig (obwohl dazu wirklich kein Grund besteht). Ich glaube Cookie hätte auch gerne einen Katzenkumpel, der gerne mit ihr kuschelt. Chili und Cookie schmusen nie miteinander, liegen auch immer an anderen Stellen, nie gemeinsam in einem Körbchen oder ähnliches. Sie verstehen sich zwar, aber „lieben“ sich nicht.

Ach so, die beiden sind von einer Pflegestelle, waren dort ca. 1,5 Monate gemeinsam mit 4 anderen Katzen, sind aber keine Geschwister. Bei mir sind sie seit Ende November 08, also knapp ein Jahr.

Ich frage mich, ob es sinnvoll wäre eine dritte Katze dazu zu holen, die zum Einen sehr verspielt ist (für Chili), zum anderen verschmust und vor allem sehr auf andere Katzen bezogen, so dass sie eventuell ein Kuschelpartner für Cookie wäre. Oder ob ich das „funktionierende System“ (denn es gibt ja keine Streitereien) nicht gefährden sollte und Cookie so gut es geht ihre Streicheleinheiten gebe.
Was meint ihr dazu?

LG
Anne
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Das ist schwer zu sagen - auch bei einer neuen Katze hast Du keine Garantie, daß es genauso wird, wie Du es Dir vorstellst/wünschst.

Aber etwas anderes, kannst Du Cookie keine "Einzelstunden" geben? Wo nur sie im Zimmer ist und Du sie zum Spielen oder Kuscheln aufforderst oder einfach wartest, ob sie möchte?
Nach Möglichkeit mußt Du Chilli dann 2 Zimmer weiter weg setzen, damit sie nicht jammernd an der Tür steht und Cookie stört. Aber auch dann legt sich das mit der Zeit, wenn Du konsequent und die Tür zu bleibt.

Das ist nun zwar nicht die Lösung für das Grundproblem, aber Cookie hat ein bißchen quality time damit. :)
 
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
ja, es ist schwer zu sagen. genau. wenn ich eine Katze dazu holen würde, die gernell "perfekt" passen müsste, weiß ich ja nicht wie es sich entwickelt.

Ich gehe schon oft zu Cookie ins Schlafzimmer und kuschel dort mit ihr, wenn ich im wohnzimmer war und Chili auch (Cookie geht oft allein ins Schlafzimmer und kuschelt sich auf dem Bett ein). das geht dann auch. okay, chili läuft hinterher, aber sie geht eigentlich nur "dazwischen" wenn Cookie einfach bei mir liegt, wenn ich meine Hände bei Cookie habe und sie streichle, lässt Chili sie in Ruhe.
Beim Spielen müsste ich echt die Tür zu machen, denn sonst drängt Chili sich dazwischen.
das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber ich will Chili ja auch nicht ausgrenzen. vielleicht versteht sie dann nicht, warum ich die Tür zu mache (zumal sie dann immer jämmerlich maunzt).

Also meinst du aber es ist "ausreichend" wenn ich zu Cookie gehe und ihr Streicheleinheiten gebe. Und was mache ich, wenn sie bei mir liegt und Chili sie mal wieder verjagt? machen lassen oder dazwischen gehen?

LG
Anne
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber ich will Chili ja auch nicht ausgrenzen. vielleicht versteht sie dann nicht, warum ich die Tür zu mache (zumal sie dann immer jämmerlich maunzt).
Natürlich versteht sie nicht, warum das so ist. Da es aber nur für eine weile ist und sie doch auch sonst jede Aufmerksamkeit bekommt, glaube ich nicht, daß sie deshalb traumatisiert wird.
Du kannst ihr ja in dieser Zeit ein Fummelbrett hinstellen, damit sie Beschäftigung hat.

Also meinst du aber es ist "ausreichend" wenn ich zu Cookie gehe und ihr Streicheleinheiten gebe. Und was mache ich, wenn sie bei mir liegt und Chili sie mal wieder verjagt? machen lassen oder dazwischen gehen?
Ich weiß nicht, ob es ausreichend ist, eher nein.
Aber es wäre einen Versuch wert, damit Cookie nicht zu kurz kommt.

Wenn Chilli kommt und Du grad mit Cookie beschäftigt bist, würde ich versuchen, sie sanft wegzuschicken oder fernzuhalten. Wahrscheinlich wird Cookie dann aber ohnehin gehen. Von daher ja die Idee für eine Extrazeit, in der Chilli gar nicht die Möglichkeit hat, zu stören.
Möglich, daß Cookie dem anfangs mißtraut, vielleicht will sie dann nicht schmusen oder lieber spielen. Das dürfte sich im Lauf der Zeit herausstellen.

Es soll aber nicht so werden, daß alles was Chilli macht, störend ist oder unterbunden wird. Du mußt die Balance finden und mit viel Fingerspitzengefühl vorgehen.
 
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
Es soll aber nicht so werden, daß alles was Chilli macht, störend ist oder unterbunden wird. Du mußt die Balance finden und mit viel Fingerspitzengefühl vorgehen.

ja, das ist halt schwierig. Ich versuche Cookie schon immer Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu geben, aber möchte auch nicht dass Chili sich zurückgesetzt fühlt. Ich vergleich das immer mit kleinen Kindern, da muss man ja auch zwar "Grenzen" setzen, aber auch jedem die notwendig Zuneigung geben.

Vermutlich würde eine dritte Katze das Problem aber wohl nicht lösen, oder? gut, vielleicht würde die mit Cookie kuscheln, aber ob ihr das dann reicht?

ich werde es mal mit Spielstunden für Cookie versuchen und dann auch vielen STreicheleinheiten. wer weiß, vielleicht setzt sie sich dann auch mal gegne Chili durch ...

danke für deine Ratschläge
 
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
hat vielleicht sonst hier Erfahrungen mit einer ähnlichen Konstellation? oder Tipps?
 
kleintiger

kleintiger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
319
Hallo Anne,

ich würde jeder deiner beiden Katzen die Einzelstunden zugestehen. Dann hast du ein Gleichgewicht.

Mit Chili separat spielen, separat schmusen und genauso das auch mit Cookie machen.

Du könntest z. B. Chili versuchen, vor dem Schlafengehen mit Spiel auszulasten. Dann hat sie vielleicht gar nicht mehr so viel Energie, dass Cookie dafür herhalten muss.
Schade, dass die beiden vom Temperament her so unterschiedlich sind...

Bei den Schmusestunden:
Geht da Chili sofort auf Cookie los, oder kannst du Cookie vielleicht mit der einen Hand streicheln und die andere nach Chili ausstrecken, damit sie sich auch sofort umsorgt fühlt?

Eine dritte Katze würde ich nur dazuholen, wenn du Chili wirklich nicht ausgelastet bekommst. Dann würde ich einen Kater nehmen, weil die in der Regel (okay, ich kenne auch Ausnahmen) ja auch wilder spielen als Katzen und der dann vielleicht eher Chilis Kragenweite entspricht. Dann wüsstest du Chili beschäftigt und hättest wieder mehr Zeit für Cookie.

Alles Liebe
kleintiger
 
anne_79

anne_79

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2008
Beiträge
2.374
Ort
Ibbenbüren
Hallo kleintiger,

ja, leider sind sie vom charakter sehr unterschiedlich. das ist echt schade. bei der Pflegestellt hieß es halt: sie verstehen sich. tun sie ja auch. aber sie sind kein eingeschworenes TEam und kuscheln halt auch nicht. :reallysad:

also eigentlich kommt chili sofort an, wenn ich mal cookie streichle. das problem ist: Chili lässt sich nicht soo gerne streicheln, sie tatzt dann sofort nach der Hand und will spielen (mit Krallen, autsch!). das hab ich ja schon ausprobiert, mit beiden Händen jeweils eine streicheln.

also wenn cookie sich mal zu mir gesellt, dann ist chili eigentlich immer sofort zur stelle und leckt sie am kopf und fängt dann an zu raufen und cookie geht. meist liegt cookie daher etwas abseits.

also ausgelastet ist chili denke ich. die beiden spielen auch super zusammen, also jagen sich durch die bude und raufen. da macht cookie auch mit. nur wenn sie halt bei mir liegt und schmusen will, dann lässt chili sie nicht in ruhe.
Chili abends auspowern hab ich schon versucht. hilft allerdings nicht, weil cookie wenn erst morgens ins bett kommt (wenn Chili auch da ist). also nachts schlafen sie beide in einem Körbchen neben mir (chili auch manchmal auf der Bettdecke) und morgens kommt chili dann zum kuscheln. und cookie eigentlich auch, aber wird dann meist verjagt und setzt sich einfach ans fußende.

daher hatte ich an einen schmusigen kater gedacht (wenn...), der halt mit chili ordentlich rauft, aber vielleicht "zärtlich" zu cookie ist. aber ich glaube das würde wohl eher noch mehr unruhe bringen.
 

Ähnliche Themen

Bella87
Antworten
11
Aufrufe
3K
R
C
Antworten
10
Aufrufe
14K
Chili&Eddie
C
A
Antworten
11
Aufrufe
704
A
F
Antworten
0
Aufrufe
616
F
Smoky Blue
Antworten
9
Aufrufe
5K
Mikesch1
Mikesch1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben