Dringende Ratschläge gesucht!

BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Hallo ihr Lieben,

wie vielleicht einige von euch wissen, sind mein Freund und ich seit knapp einer Woche Besitzer von zwei Katzen: Merle (6 Monate) und Lily (13 Wochen).
Die beiden verstehen sich zum Glück und nach anfänglichen Disputen super! Sie fressen gemeinsam, sie nutzen eine Toilette (obwohl es natürlich mehrere gibt), toben ausgiebig und seit neuestem putzt Merle die Kleine hingebungsvoll. Einfach nur ein Träumchen! :pink-heart:

Nun zu meinem kleinen, aber akuten Problem bezüglich der Ernährung/Fütterung.
Merle hat vor gut einer Woche einen Megaschub bekommen! Ich habe wirklich geglaubt, dass die Katze, die mich morgens miauend weckte, Merle gefressen hätte - so groß erschien sie mir plötzlich. Sie hat auch ordentlich Gewicht zugelegt und wiegt nun 3,7kg! Zudem hat sie auch ein kleines Fettpölsterchen am Bauch, was aber natürlich an der Rasse liegen könnte.
Wie gesagt, haben die beiden ihre Näpfe nebeneinander und Lily frisst kitten-like natürlich eine Menge, beide haben bzw. hatten aber ein ausgeprägtes Sättigungsgefühl.
Wieso hatten? Nun, ich habe Merle bei den letzten Fütterungen beobachtet bzw. mich gewundert, wieso beide Näpfe ratzekahl geputzt waren, wo ansonsten immer noch ein großer Rest blieb. Merle schlingt plötzlich und frisst auf einen Schlag den ganzen Napf leer!!! :eek: Lily hingegen lässt immer noch etwas übrig (Der Magen ist ja auch noch sehr klein), was Merle sich dann plötzlich auch noch unter die Zähnchen reißen will. Ich habe das allerdings mit einem kleinen "Nein" unterbunden, doch mache ich mir nun Sorgen, wenn ich die beiden morgen das erste Mal auf Grund der Arbeit alleine lasse. Diese Woche war mein Freund daheim und gab ihnen gg. Mittag immer noch eine kleine Portion, doch ich verlasse morgens gg. halb 8 das Haus und bin gg. 16:30Uhr wieder daheim, sodass ich nur morgens die Näpfe randvoll füllen kann.Bisher hat das auch immer ausgereicht, doch Merle's aktuelle Fressgewohnheiten lassen mich Angst und Bange werden. :sad:
Ich befürchte, dass sie völlig ausgehungert ist oder Lily alles wegfrisst. Mein Freund meinte, dass ich noch Trockenfutter ausnahmsweise zur Verfügung stellen soll, aber ich habe Beide so schön an Nassfutter gewöhnt. Außerdem möchte ich nicht, dass Merle durch das Trockenfutter noch dicker wird.
Momentan füttere ich alles, was "Sandras Tieroase" so hergegeben hat: Macs, Amora, Bozita, Christopherus, Amadeus und Lux gibt es ab und an. Sind einige Marken davon sättigender als andere? Bzw. gäbe es noch andere Marken, die schneller sättigen als die aufgezählten?Ich bewege mich zwar im Mittelklasse-Bereich, würde allerdings auch noch mehr ausgeben, wenn denn der gewünschte Effekt eintritt.

Also meine erste Frage: Wie löse ich das genannte Futterproblem, wenn ich auf Arbeit bin? Mein Freund wäre in 10 Tagen wieder für 2 Wochen tagsüber daheim, aber bis dahin brauche ich eine Lösung.

Mögiche Lösungen:
1.)Mehr Näpfe aufstellen
2.)Trockenfutter bereitstellen
3.)Lily's Fressplatz umquartieren
4.)Einfach die Näpfe randvoll machen und dann abends wieder eine große Portion verteilen, um beide an diesen Rythmus zu gewöhnen
5.)Einen Futterautomaten

Und die zweite Frage:
Woher kann Merle's neue Fressgewohnheit herrühren?


Ich habe einige Therien:
1.) Sie bekommt noch einen Schub!
2.)Durch die vermehrte Bewegung (Toben) hat sie einfach mehr Hunger!
3.)Die Rassegene zeigen sich nun durch die Wachstumsphase.
4.)Futterneid durch Lily's unmittelbare Anwesenheit beim Fressen
5.)Eine Krankheit.

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus und wünsche euch noch einen tollen Sonntag.

:)
 
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Grad solche Wachstumsschübe brauchen waaaaaahnsinnig viel Energie. Und grad Kitten kommen halt auch mal aus der form, mit dem nächsten Schub ist das wieder gegessen, im wahrsten Sinne des Wortes.. ^^

gib einfach mehr Futter, in größeren Näpfen, mehr Näpfen. auf Tellern, aus Salatschüssel, völlig egal. *g+ Halt so dass bei Hunger immer etwas da ist.

Ich hab ja noch nei Kitten gehabt aber ich les hier auch mal von 800g und mehr pro Tag. Scheint also normal zu sein, dass sie einen pleite machen.. ^^

Ich hab von den genannten Sorten nur Bozita und Macs schon gehabt, das Lux dürfte ungefähr dem Cachet aus dem Aldi Süd entsprechen, das hate ich auch schon. Davon war das Cachet am wenigsten sättigend, das Bozita (Tetra oder Dose? Das ist ja ncoh ein riesen Unterschied...) kommt knapp dahinter, das aus der Dose ging etwas besser als Tetra... und Macs sättigt ganz gut. Von dem Cachet gibts hier nur seeeehr selten mal 200g als Leckerchen - da fresen sie dann trotzdem ihre gewohnten 500g (zusammen.. ich Glückspilz :omg:) vom anständigen Futter.. scheint also SEHR schlecht zu sättigen.. ^^

Den Rest kenn ich wie gesagt nichts. Was hier immer recht gut satt mach tund auch in dem Preisbereich liegt ist das Premiere Meat Menue. Und was SEHR gut satt macht ist das Real Nature. Davon brauchen wir manchmal nur eine Dose, also 400g am Tag... ^^ Ist aber auch scon ne Ecke teurer.

Trockenfutter bitte auf keinen Fall. es ist ungesund. Punkt. *g* Und macht fett... also einfach mal ungeeinget. Ehe rnoch einen guten Schluck Wasser unters Nafu, dann trocknet es auch nicht ein. ;)
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Wie viel Futter bekommen sie denn?

Erstmal gilt: Beide dürfen so viel vernünftiges Nassfutter fressen, wie sie wollen. Also mach die Näpfe voll, voller, am vollsten.
Dann reichen zwei Mahlzeiten am tag auf keinen Fall aus! Es sollten eigentlich mindestens 5 sein, gerade für Lilly. Trockenfutter ist keine Lösung. Ein Futterautomat könnte eine Lösung sein. Eine andere Möglichkeit wäre, sie gleich nach dem Aufstehen ordentlich zu füttern, die Näpfe ordentlich zu füllen, bevor du das Haus verlässt, direkt wenn du nach Hause kommst nochmal und vor dem Schlafen gehen auch nochmal ordentlich füllen. Wenn sie zwischendurch Hunger haben, gib ihnen mehr. Dick werden sie von dem aufgezählten Futter nicht.

Ja, die Futtersorten haben einen unterschiedlichen Sättigungsgrad. Lux und Bozita sättigen bei weitem nicht so gut wie Macs z.B.
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Hallo Jessue,

vielen Dank schon einmal für deine Ratschläge! :)
Also 800gr sind es zum Glück nicht, aber in so einen Napf passen eigentlich schon an die 300gr rein, was bisher ja auch immer gereicht hat. :stumm:

Also würdest du aber eine Krankheit ausschließen? Ich beobachte meine Beiden ja mit Argusaugen, we wohl so jede verantwortungsbewusste Katzenhalterin, sodass mir Verhaltensänderungen wirklich schnell auffallen.

@Poinson_Ivy:Auch vielen Dank für deine Antwort. Also ich füttere immer morgens natürlich, bevor ich das Haus verlasse und zwar so, wie du es empfiehlst. Wenn ich nach Hause komme wieder und abends vorm Schlafengehen auch immer. Zur Mittagspause schaffe ich s leider nicht nach Hause. Ich würde schätzen, dass sie beide pro Mahlzeit 300gr bekommen, wenn denn Merle Lily nicht alles wegfuttert, aber alles schafft sie auch nicht. Lily isst eher Mäusehappen, nur Merle hat sich in den letzten Tagen wie beschrieben zur Fressmaschine entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Ahja ganz vergessen.. natürlich macht das neue, spannende Leben auch mehr Hunger.

Wenn sie ansonsten total wie immer nur fitter und spaßiger durch den Neuzugang ist, dann würd ich nicht auf Krankheiten tippen. Sicherheitshalber kann man ja mal Kotproben wegbringen um Parasiten auszuschließen, aber ich denk das ist das normale Wachstumsschlingen.

Einfach nachfüllen nachfüllen nachfüllen. Wenn immer genug zur Verfügung ist kann die Kleine sih ja ihre Häppchen immerwieder holen.

Ich glaub es war auc nicht gemeint, dass du unbedingt zwischendurch heim kommen sollst. Einfach nur noch einen Napf befüllen und noch einen und.. bis halt abends noch ein fitzelchen übrig ist, wenn du heim kommst. Dann wars auf jeden Fall genug.
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Also ich habe sogar noch 800gr - Dosen Macs hier, die ich dann die nächsten 10 Tage bevorzugt füttern werde. Wie sieht es eigentlich mit Ropocat aus?Das habe ich nämlich auch gerade noch entdeckt.
Ich werde morgen die Näpfe wirklich vollknallen und je nachdem, ob ein Rest übrig bleibt oder nicht mehr Näpfe aufstellen. Sättigt Trockenfleisch eigentlich auch gut? Das hätte ich auch noch in petto.
Nichtsdestotrotz werde ich mich im Forum zusätzlich auch noch nach Futterautomat-Empfehlungen umschauen. Schaden kann es ja nicht und dann bin ich wohl noch beruhigter.
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Also ich erschrecke mich bei Merle wirklich jedes Mal aufs Neue...ich habe einmal ein Bild von oben von ihr gemacht.
Das ist bei Kitten also wirklich normal ja?
 

Anhänge

  • DSC_1872.jpg
    DSC_1872.jpg
    95,7 KB · Aufrufe: 73
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Wieso erschrecken? Bitte keine falschen Maßstäbe anlegen. Das ist sogar eine schlanke "Kittenfigur". Anscheinend hast du noch keine Kitten gesehen, die zeitweise kleinen Rollmöpsen ähneln, auch das wäre normal. Komm bitte nicht auf die Idee, das Futter zu rationieren.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Auch wenn sie ausgewachsen sind, nicht mit dem Rationieren anfangen. Wenn sie jetzt immer so viel bekommen, dass sie richtig satt sind, werden sie sich später selber runteregulieren.

Rationiert man im Kittenalter, zieht man sich kleine Gierknubbel heran, die futterneidisch sind, immer Hunger schieben und vielleicht auch das Schlingen anfangen usw. ....JETZT legst du den Grundstein, dass dies eben nicht passiert.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #10
Die Katze auf dem Foto ist nicht mal ansatzweise dick!
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Die Katze auf dem Foto ist nicht mal ansatzweise dick!

Die Ansicht, dass dieses Kitten dick sein soll, zeugt, wie so häufig, von falschen Idealvorstellungen. Hoffentlich legt die TE nicht auch an ihrem Körper diese Maßstäbe an...
 
Werbung:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #12
Vor allem das sind Briten! Die sind knuffig, das kommt erst noch.
Gebt den Katzen futti Leute :)
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
  • #13
Die Ansicht, dass dieses Kitten dick sein soll, zeugt, wie so häufig, von falschen Idealvorstellungen. Hoffentlich legt die TE nicht auch an ihrem Körper diese Maßstäbe an...

Also ich wiege bei 1,71m zwar nur 50kg, aber fresse wie ein Scheunendrescher - Daher bitte keine Anmaßungen dieser Form an dieser Stelle. :p

Ich habe auch nirgends geschrieben, dass ich das Futter rationieren möchte oder Merle auf Diät setzen werde. :eek: Ich hatte eben nur die Befürchtung, dass sie vielleicht doch krankheitsbedingt solch einen Schub bekommen hat. Wie gesagt, der plötzliche Unterschied, was Breite umd Größe angeht ist enorm zu ihrer Statur vor einer guten Woche. Und ich wollte mich mit diesem Bild nur vergewissern und bin froh, dass alles mehr alsnur im grünen Bereich ist. ;)
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #14
Also ich wiege bei 1,71m zwar nur 50kg, aber fresse wie ein Scheunendrescher - Daher bitte keine Anmaßungen dieser Form an dieser Stelle. :p
Das geht in Richtung Untergewicht. Dann iss mal ordentlich weiter, damit es nicht noch weniger wird.

Ich habe auch nirgends geschrieben, dass ich das Futter rationieren möchte oder Merle auf Diät setzen werde. :eek: ;)

Es hätte aber sein können, dass du auf die Idee kommst, da du dich ja so fürchterlich erschrocken hast.....

Wie gesagt, der plötzliche Unterschied, was Breite umd Größe angeht ist enorm zu ihrer Statur vor einer guten Woche. Und ich wollte mich mit diesem Bild nur vergewissern und bin froh, dass alles mehr alsnur im grünen Bereich ist. ;)

Das kann auch mal rubbeldiekatz gehen, kein Sorge....
 
F

Fieps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
325
  • #15
Also ich verstehe die aussage nicht, man dürfe Katzen das Futter nicht rationieren. Von wegen das würde sich von selbst einpendeln. Das wird ganz schön Typ abhängig sein. Ist beim Menschen auch sehr selten, das man denen hinstellen kann soviel Sue essen und sie werden nicht fett. Oder bei Hunden. Bei Pferden. Mäusen. Hmpf. Warum soll das bei Katzen denn anders sein?
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #16
Mäuse zB können das ganz hervorragend. Und die meisten vernünftig gehaltenen Tiere auch (siehe Pferd auf der genügend großen Wiese.. was fett macht ist die ganze Heu, Hafer, Zuckerchen Geschichte nd die elende Stallhaltung....). Hunde haben wiederum von Natur aus eine andere Polung. Als Rudeljäger holt man sich großes Wild und frisst dann so viel wie eben geht, es kann ja die nächsten Tage das letzte sein, was es gibt.

Katzen, wenn sie nicht vom Menschen völlig versaut werden, können das aber nunmal ziemlich gut, es gibt SEHR wenig Exemplare, bei denen der Mesch nicht alles kaput gemacht hat werden fett bei vernünftiger ad libido Fütterung.

Aber ich vermute du willst wie an jeder Stelle nur mal wieder aufmischen, von daher.. was soll das eigentlich.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #17
Also ich verstehe die aussage nicht, man dürfe Katzen das Futter nicht rationieren.

Heißt das, du könntest dir vorstellen, Kitten das Futter zu rationieren?

Also ich verstehe die aussage nicht, man dürfe Katzen das Futter nicht rationieren. Von wegen das würde sich von selbst einpendeln.

Das ist in der Regel aber nun mal so!!! Sehr viele Foris handhaben das genau so und ihre Katzen sind nicht dick. Voraussetzung ist natürlich, dass das Futter gut ist, die Katzen gesund sind und Bewegung haben.
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
  • #18
Das geht in Richtung Untergewicht. Dann iss mal ordentlich weiter, damit es nicht noch weniger wird

DAS ist Untergewicht, aber solange ich nicht aussehe wie eine Hungernde ist alles gut. Mit Sport bekommt man eine Menge hin, auch Gewichtszunahme durch Muskelaufbau. :rolleyes:
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #19
DAS ist Untergewicht, aber solange ich nicht aussehe wie eine Hungernde ist alles gut. Mit Sport bekommt man eine Menge hin, auch Gewichtszunahme durch Muskelaufbau. :rolleyes:
Ja, genau, ich wollte es gerade korrigieren. Ich denke aber schon, dass du recht mager aussiehst, bei diesem Gewicht kann es kaum anders sein. Wie schon erwähnt, sieh zu, dass du weiterhin ordentlich isst....
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
  • #20
Ja, genau, ich wollte es gerade korrigieren. Ich denke aber schon, dass du recht mager aussiehst, bei diesem Gewicht kann es kaum anders sein. Wie schon erwähnt, sieh zu, dass du weiterhin ordentlich isst....

Entschuldige bitte, aber ich finde deine Bemerkungen nun schon ein wenig dreist! Ich habe eine tolle Figur und wurde bisher noch nie als mager oder dürr angesehen (außer von übergewichtigen Damen und Herren). Möchtest du ein Foto haben? :rolleyes:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
26
Aufrufe
3K
Balouli
S
Antworten
15
Aufrufe
2K
supercricket
S
jaykay22
Antworten
10
Aufrufe
1K
Katzenmama2021
K
Z
Antworten
0
Aufrufe
19K
Z
F
Antworten
17
Aufrufe
10K
Eifelkater
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben