Dringende Fragen zu Impfungen

S

Sonnenscheinmalzwei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
26
Seit vorgestern habe ich zwei Kätzchen, beide 8 Monate alt, seit 3 Wochen kastriert.

Sie sind Freigänger und ich habe die beiden von einer Zeitungsannonce. Die Dame der sie gehört haben hat geschrieben in der Zeitung dass beide geimpft sind gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut.

Nun wollte ich den vorhandenen Impfpass abholen, aber sie hatte ihn wohl verlegt. Gut nach hin und her kam heraus dass die Katzen in Tschechien (wir wohnen hier 35km von Tschechien entfernt) geimpft wurden, aber kein Impfass vorhanden ist. Die impfung erfolgte am 8.10. wo die Katzen geimpft wurden in Tschechien wollte mir die Besitzerin nicht sagen, ich bekomme auf Emails keine Antwort mehr. Die Dame sagt die Impfun nach 4 Wochen (so wie es mir bekannt ist Grundimmunisierung) sei nicht nötig, sowas gibt es nicht und sie ist beim Tierschutzverein sagt sie...hm..

Nun habe ich heute einen Besuch beim Tierarzt gemacht und die beiden (2Kater) durchchecken zu lassen, sie sind gesund *Freu....

Die Tierärztin allerdings sagt, wenn die Dame die Impfung nach 4 Woczhen nicht wiederholt hat, sollte man auf jeden Fall komplett neu grundimmunisieren lassen, ich habe noch bei einem anderen Tierarzt angerufen der sagt das gleiche.

Die Tierärztin sagte dass die Impfung gegen Seuche/Schnupfen jährlich immer wiederholt werden muss und die Impfung gegen Tollwut dann 3-4 Jahre hält, da es hier einen neuen Impfstoff gibt.
Zusätzlich möchte ich gerne gegen Leukose (das finde ich das wichtigste) impfen lassen.

weiss jemand wie oft hier ide impfung aufgefrischt werden muss? ich hatte dies vergessen zu fragen und weiss jemand die kosten für leukoseimpfung in etwa`

ist es korrekt nochmal grundimmunisieren zu lassen, es kann ja nicht schaden ... bevor gar kein impfschutz da ist, die Katzen werden in 3 wochen Freigägner wieder wie sie es gewohnt waren.
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo, um ganz sicher zu gehen;
alles auf Anfang!!;)

Ob nun geimpft wurde oder nicht, Du weißt es nicht mit Sicherheit. Daher, einfach ganz von vorne anfangen und hoffen, daß die Beiden sich noch nichts eingefangen haben.

Alles Gute

LG
 
S

Sonnenscheinmalzwei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
26
alles klar. ja leider weiss ich ja nicht so genau ob geimpft wurde, ich glaube es ihr schon, aber wennd ie immunisierung nach 4 Wochen nicht gemacht wurde ist es ja sowieso hinfällig...
ich lasse nochmal komplett neu impfen , vielen dank für den Ratschlag.

Stimmt das dass Tollwut nur alle 3-4 Jahre nachgeimpft werden muss?
Seuche und Schnupfen ja jedes Jahr, aber tollwut in solchen grossen Abständen?

nee eingefangen haben die sich nichts, die sind ja gesund hat die Tierärztin auch gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Ja, stimmt. Auch Schnupfen und Seuche können später in größeren Abständen geimpft werden, da Impfstoffe mehrere Jahre halten können.
Wenn du Leukose impfen lassen willst, bitte vorher testen lassen!
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2008
Beiträge
3.287
Bei der Grundimmunisierung werden Seuche/Schnupfen und Leukose zweimal geimpft im Abstand von 3-4 Wochen, ein Jahr später werden die Seuche/Schnupfen Impfung und die Leukoseimpfung einmal wiederholt.

Damit ist die Grundimmunisierung abgeschlossen, zu den Abständen der Wiederholungsimpfungen gibt es sehr verschiedene Aussagen.
Da mußt du dich einlesen und selbst entscheiden, entsprechend Infektionsdruck und Fluktuation.

Tollwut wird jetzt einmal geimpft, ein Jahr später wiederholt und dann im Abstand von 3-4 Jahren, je nachdem welchen Impfstoff du hast. So handhabt mein Ta das und ich sehe das genauso.

Wichtig ist, dass du vor der Leukoseimpfung einen Test machen läßt, am besten auf FIV und Leukose. Das ist ein Schnelltest, der in der Praxis gemacht werden kann, dauert nur ein paar Minuten.

Die (einzelne) Leukoseimpfung kostet hier 40 Euro, in Kombination mit anderen Impfungen (Seuche/Schnupfen) gut 50 Euro.
Der Test kostet um die 30 Euro.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde noch einmal impfen, dann in einem Jahr noch mal, dann alle drei Jahre (oder je nachdem). Doppelt zu impfen halte ich für unnötig, weil sie schon deutlich älter als 12 Wochen sind.

Für FeLV gilt nach wie vor die Empfehlung, jährlich zu impfen. Auch hier würde ich aber auf den Infektionsdruck achten. Unter Umständen musst du das gar nicht impfen.

Bei Tollwut besteht die Grundimmunisierung nur aus einer Impfung, das heißt, du lässt einmal impfen und dann in drei oder vier Jahren wieder, je nachdem was in der Packungsbeilage steht. Ich würde einen Vierjahresimpfstoff nehmen.
 
S

Sonnenscheinmalzwei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
26
ok dann werde ich sie jetzt nochmal in 14 Tagen komplett impfen lassen.

Leukose Test wurde mitgemacht als sie kastriert wurden vor 3 Wochen , die sind gesund keine Leukose.

tollwut hat die Ärztin gesagt einmal impfen, dann in einem Jahr wieder und dann alle 3-4 Jahre...

Leukose ist die wichtigste impfung da meine Katze (mimi die ich vorher hatte) an leukose gestorben ist und das nur weil ich sie nicht impfen lassen habe.. jeder sollte leukose impfen lassen.. meine Katze könnte noch leben sie war mein Ein und Alles :-((( ich mache mir vorwürfe
 
Chrissi23388

Chrissi23388

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
122
Wie oft und in welchem Abstand geimpft werden muss, kann ich dir leider nicht sagen, da ich selber vor dem Problem stehe.

Aber die Kosten sind MEGA UNTERSCHIEDLICH.

Die eine TÄ will für 1 x Leukose 22 €
In Kombi mit Tollwut ca. 40 €.

Die andere TÄ will allein für 1 x Leukose schon 42,72 € und 1x Tollwut 38,08 €.....

Wenn das kein Unterschied ist.

Zum Glück hab ich von der "günstigeren" TÄ bis jetzt auch nur Gutes gehört und werde da mein Glück versuchen.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #10
Ich würde noch einmal impfen, dann in einem Jahr noch mal, dann alle drei Jahre (oder je nachdem). Doppelt zu impfen halte ich für unnötig, weil sie schon deutlich älter als 12 Wochen sind.

Die Katzen sind nicht grundimmunisiert. Eine Impfung reicht nicht.

Und: Die Katzen sind acht Monate alt und sollen im Oktober geimpft worden sein? Das kann unmöglich stimmen. Entweder das Alter der Katzen stimmt nicht oder der Impfzeitpunkt stimmt nicht.
Und so, wie die Vorbesitzerin sich verhält, würde ich davon ausgehen, dass sie wegen der Impfung geschwindelt hat.
So oder so, die Katzen müssen grundimmunisiert werden.
 
S

Sonnenscheinmalzwei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
26
  • #11
ich denke dass irgendwas nicht sitmmt, sie sollten im Alter von 3 Monaten geimpft worden sein , einmal das reicht aus sagt die Vorbesitzerin....

also muss jetzt nochmal komplett grundimmunisiert werdne sag tdie tierärztin , das gleiche gilt auch für Katzenbesitzer die die 4 wochen auffrischung nach der ersten Impfung vergessen...
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Nein, ob das nun vier Wochen sind oder mehr ist völlig egal. Jede Impfung zählt.

Die Katzen sind nicht grundimmunisiert. Eine Impfung reicht nicht.
Bei Katzen über 12 Wochen reicht nach US-Impfschema eine Impfung.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #13
Hab ich grad nachgelesen, das US-Impfschema war mir bisher nicht bekannt. Daher sag ich dazu lieber nichts, kenne mich mit den Forschungsstandards da nicht aus.
Aber irgendwas stimmt bei dem Alter der Katzen trotzdem nicht :D Oder der Impfung..
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Die sind im Allgemeinen einfach etwas weiter als die Tierärzte hier :D

Ich denke aber auch, dass die Katzen noch nie geimpft wurden, sonst hätte die Vorbesitzerin nicht so herumgedruckst.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #15
Bei Katzen über 12 Wochen reicht nach US-Impfschema eine Impfung.

Als ich damals mit Mephisto zum Impfen war, der mir ja erst in recht hohem Alter zugelaufen ist, sagte mir die TA auch, dass eine Impfung reicht. Das scheint also auch schon bei dem einen oder anderen Tierarzt hier angekommen zu sein.

LG Silvia
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Bei einer meiner Katzen wurde das vom Tierheimtierarzt auch schon so gemacht.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
  • #17
Eine 'Grundimmunsiierung' mit Wiederholung nach 4 Wochen ist in diesem Alter nicht notwendig. Diese doppelte Impfung wird bei Kitten nur gemacht, da diese bis zu einem gewissen Zeitpunkt noch maternale Antikörper haben (Antikörper von der Mutter aus der Muttermilch). Diese können sich bereits mit 8 Wochen oder aber auch erst mit 16 Wochen abgebaut haben. Und so lange Kitten diese maternalen AK´s haben, wirkt die Impfung nicht und da man eben nicht genau sagen kann, wann diese mütterlichen AK´s abgebaut sind, impft man 2-fach bzw. nach aktueller (unsinniger) Empfehlung sogar 3-fach.

Die Tollwut muß auch nicht nach einem Jahr nochmal aufgefrischt werden. Sie wirkt 3 Jahre. Genauso wirkt Katzenseuche laut Hersteller 2 Jahre. Studien haben nachgewiesen, daß eine Schnupfen+Seucheimpfung mindestens 3 Jahre lang vollen Schutz bietet.

Ich würde die Katzen also jetzt einmalig impfen lassen, wenn sie Freigänger sein sollen, vielleicht nach einem Jahr nochmal und dann alle 3 Jahre.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Die Tollwut muß auch nicht nach einem Jahr nochmal aufgefrischt werden. Sie wirkt 3 Jahre. Genauso wirkt Katzenseuche laut Hersteller 2 Jahre. Studien haben nachgewiesen, daß eine Schnupfen+Seucheimpfung mindestens 3 Jahre lang vollen Schutz bietet.
Die Wirkdauer von Impfungen steht nirgendwo, sondern nur die Mindestwirkdauer.
Es gibt Tierärzte, die sagen, daß eine einzige TW-Impfung ein Leben lang hält, bei den andren Impfungen (Schnupfen und Seuche) kommt es auf die jeweile Art des Serums an, ob der Schutz wirklich lange oder weniger lang anhalten soll.

Warum immer die Mindestzeit der Immunisierung als echte Wirkzeit bezeichnet wird, kann ich nicht sagen :confused:


Zugvogel
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
  • #19
Die Wirkdauer von Impfungen steht nirgendwo, sondern nur die Mindestwirkdauer.
Es gibt Tierärzte, die sagen, daß eine einzige TW-Impfung ein Leben lang hält, bei den andren Impfungen (Schnupfen und Seuche) kommt es auf die jeweile Art des Serums an, ob der Schutz wirklich lange oder weniger lang anhalten soll.

Warum immer die Mindestzeit der Immunisierung als echte Wirkzeit bezeichnet wird, kann ich nicht sagen :confused:


Zugvogel

Ich meine die Wirkdauer laut Hersteller bzw. Empfehlung zur Auffrischung. Die liegt bei Tollwut bei 3 Jahren, bei Katzenseuche bei 2 Jahren und bei Schnupfen bei 1 Jahr. Demnach ist es schonmal Schwachsinn die Tollwut nach einem Jahr aufzufrischen.

Meine Impfempfehlung an die TE war das Maximum. Ich würde (Kastraten) deutlich weniger impfen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Ich halte auch die neuen Impfintervall-Empfehlungen für etwas suspekt, weil nach der Verlängerung von einem auf durchschnittlich drei Jahre des Impfabstandes so gut wie kein Impfserum neu oder auch nur verändert war.

Es gibt keinen Nachweis dafür, ob eine Impfung weniger oder länger als drei Jahre anhält. Soweit mir bekannt ist, muß lediglich bei TW der Nachweis geführt werden, daß die Schutzwirkung mindestens 1 Jahr anhält - mehr nicht.

Ich ziehe nur ungern einen Vergleich aus der Humanmedizin, aber in diesem Fall stellt sich Frage, warum Menschen irgendwann in jungen Jahren mit dem Impfen 'durch sind', keine weiteren Auffrischungen mehr empfohlen werden. :confused:
Was ist sooo anders zwischen den Organismen von Menschen und Katzen? :confused:


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
1K
nikita
Antworten
15
Aufrufe
25K
Antworten
8
Aufrufe
1K
tscheild
Antworten
18
Aufrufe
7K
Tinti
Antworten
85
Aufrufe
16K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben