Dringend: Was machen nach Narkose

  • Themenstarter Bibi72
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aufwachen narkose tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Bibi72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
3
Ich habe eine dringende Frage: Mein Mann ist gerade mit meinem Kater beim TA. Er hat gerade angerufen, dass der Kater eine leichte Narkose bekommt.

Meine Frage: Soll/Kann ich den Kater danach im Korb lassen?

Bei der letzten Narkose war der Kater total unruhig beim aufwachen und torkelte ununterbrochen durchs Zimmer. Eine Freundin meinte damals, es wäre besser für ihn einige Stunden noch im Transportkorb zu lassen. Ich denke aber, das arme Tier möchte sich verkriechen. Und so toll ist der Korb ja auch nicht.

Also: Wenn Ihr mir helfen könnt, wäre ich sehr dankbar. Ist leider dringend!
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Diese Unruhe in der Aufwachphase ist nicht unnormal. Hat mein Kater nach jeder Narkose.

Wenn deine Katze den Korb toleriert, kannst du sie noch eine Zeit drin lassen.
Ansonsten kannst du nur aufpassen das sie nicht versucht auf Möbel oder KB zu springen. Da ist die Gefahr eines Sturzes und einer Verletzung recht groß, so lange sie nicht wieder fest auf den Beinchen sind.

Und nach Möglichkeit schön warm halten. Nach einer Narkose kühlen die Süßen recht schnell aus.

PS. Meinen Kater hätte ich nicht in der Box lassen können. Er hat da drin randaliert. Also, war da aufpassen angesagt. Aber vielleicht ist deine Katze ja ruhig in der Box. Dann laß sie drin
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Ich würde ihn noch in der Box lassen, bis er halbwegs vernünftig laufen kann.
Ein Handtuch drüber, damit er etwas ruhiger ist.

Ansonsten lasse ich meine Katzen immer ganz gerne beim Tierarzt, bis sie wieder richtig da sind
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich habe in der Taumelphase nach der Narkose die Katze stets begleitet, vor allem dann, wenn die innere Unruhe sie zum Laufen getrieben hat. Meine Hände waren überm Leib gebreitet, um sie beim Umfallen etwas zu stützen.

Doch meistens habe ich diese Ausflüge verhindert, indem ich sie mit sehr sanftem Druck immer wieder im Bettchen gehalten habe, bis sie eingeschlafen war.

Die Taumelzeit hat nie viel länger als drei-vier Stunden angehalten, dann wurde der Schritt wieder sicherer.


Zugvogel
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Meine konnte ich auch nicht in der Box lassen, wenn er raus will,
begleite ihn und bleib bei ihm. Er wird sich sicherlich schnell erholen.
Du schaffst das schon. Was wird denn überhaupt bei ihm gemacht?
 

Ähnliche Themen

Fusselchen134
2
Antworten
36
Aufrufe
13K
tiha
R
Antworten
12
Aufrufe
15K
RomyTinkiBambi
R
S
Antworten
14
Aufrufe
13K
anjaII
anjaII
R
2 3 4
Antworten
64
Aufrufe
3K
Max Hase
M
S
Antworten
17
Aufrufe
18K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben