DRINGEND HILFE GESUCHT!! Komische kleine Tierchen...

  • Themenstarter Fr3ya88
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater katze milben milbenbefall parasiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Fr3ya88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2015
Beiträge
5
Hallo zusammen! Ich habe gestern bei meinem Kater komische schwarze "Krümel" im Fell entdeckt.. Er kratzt sich schon seit ca 1 Woche, wo ich mir erstmal nichts dabei dachte, weil es nicht so schlimm aussah, eher noch im fast normalen Bereich... Aber gestern dachte ich mir, dass ich vielleicht mal nachschauen sollte, ob es denn doch nicht an etwas anderem liegen könnte... Dann sah ich kleine schwarze gebogene und gekringelte "Krümel", die sich kein bisschen bewegen. Ich habe diese gestern morgen, nachdem ich meinen Kater mit seiner bürste gekämmt hatte, auf ein weißes feuchtes Tuch geklopft und nach kurzer Zeit, lösten sich diese Krümel auf und wurden Rost bzw rot farbig und verliefen..

Gegen Mittag dann, habe ich dann die Zeit bis mein Kater wieder schlief abgewartet, um dann mal im Fell nachzusehen.. Auf dem Rücken ist nicht viel dieser "Krümel" zu finden.. Jedoch an Nacken und Kopf (wobei die Ohren gar nicht betroffen sind..) treten diese vermehrt auf... Und als mein Kater dann langsam wach wurde, weil ich versuchte an seinem Kopf vielleicht irgendetwas zu sehen, ob sich etwas bewegt, huschte auf einmal etwas schwarzes, vielleicht auch dunkelbraun, durch das Fell und die schnelligkeit , konnte ich nur etwas dunkles und ca 6-10mm langes, glattes Tier, das aussah, als wenn es durch das Fell fliegen bzw gleiten würde... Ich versuchte es zu packen, aber es klammerte sich im Fell fest und mein Kater hatte auch keine Geduld mehr und bewegte sich gerade in dem Moment, als ich es gepackt hatte und schon huschte das Vieh in Richtung Auge und verschwand in den kurzen dichten Haar zwischen Auge und Nase meines Katers..

Ich frage mich, was es gewesen sein könnte.. Ich habe leider nichts im Internet gefunden.. :/ und es befinden sich ja auch überwiegend auf dem Kater wie in der ganzen Wohnung nur diese schwarzen "Krümel".. Von diesem komischen Tierchen, was ich fast gehabt hätte, sah ich noch kein weiteres, weder in der Wohnung, noch auf meinem Kater...

Dann sah ich noch an meiner Tapete, immer in den Ecken und an den Tapeten neben den Tür leisten, kleine weiße, gelbliche und dunklere Tierchen, die so aussehen, wie Läuse... Kaum betritt man den Raum, schon huschen sie in ritzen und Ecken, wo sie sich verstecken und nicht gesehen werden können.. Diese sind auch erst gestern Nachmittag von mir entdeckt worden..


Mein Kater ist ein reiner Stubentiger und kein freigänger..

Vor ca 2-3 Monaten hat sich meine Nachbarin eine Katze angeschafft und ca einen Monat darauf dann einen Kater.. Die beiden Katzen der Nachbarin waren da denk ich mal ca 16-20 Wochen alt.. Da iich aber mit ihr nichts zu tun habe und ihre Katzen auch nur durch die Terrassen Tür sehe, wenn sie davor stehen, weiß ich nicht, ob dies sich kratzen..

Ich hoffe jemand hier kann mir helfen...

Ich werde am Montag auch noch einen Tierarzt zur Hilfe holen.. Leider ist dieser bis dorthin im Urlaub.. Vielleicht könnte ich aber über das Wochenende, den juckreiz und wenigstens schon einmal ein paar Viecher aus der Bude bekommen.. :(((

Ich habe auch noch zwei Bilder angehängt, die ich gestern gemacht hatte.. Die "Krümel" auf dem Orangen Hintergrun, ssind die, die man überwiegend auf dem Kater und in der Wohnung findet.. Und die krabbel Käfer auf den Tapeten..
 

Anhänge

  • 20150219_220539~01-picsay.jpg
    20150219_220539~01-picsay.jpg
    70,8 KB · Aufrufe: 110
  • 20150219_221545~01-picsay.jpg
    20150219_221545~01-picsay.jpg
    15,6 KB · Aufrufe: 126
Werbung:
S

Sera_alicia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
136
Feuchte mal ein Stück Zewa oder Klopapier an und leg die Krümmel da drauf - lösen sie sich leicht auf und verfärbt sich das Papier rot, dann ist es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Flohkot. Einen Floh direkt zu Gesicht bekommen wirst du kaum, denn die sind echt fix. Als wir Flöhe hatten hab ich EINEN gesehen/gefangen (er viel aufs Laken beim Auskämmen).

Stehen auf dem Fensterbrett vielleicht Pflanzen?
Denn die Tierchen auf den anderem Bild sehen nicht wie Flöhe. Eher wie Blattläuse oder so.

Besser wäre es, du kämmst deinen Kater morgen vormittag mal auf einem Hellen Laken aus, mit Glück erwischst du auch eines seiner Fellbewohner oder eines fällt aufs laken, pack die Krümmel und (wenn erwischt) das Tierchen ein (tütchen, Marmeladenglas, irgend sowas) und geh zum nächstbesten TA, damit du zum einen Etwas für deinen Kater bekommst und zum anderen etwas für die Umgebung wo er liegt...Flöhe können schnell bekämpft sein, aber bei so manchen dauerte es auch Monate bis sie weg waren. Du wirst das WE sicherlich zum entflohen von Kater und Wohnung gebrauchen können, deswegen morgen zu irgendeinem TA gehen für eine Erstbehandlung.

(Mit Fellparasitenbefall sollte eigentlich jeder TA klarkommen)
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fr3ya88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2015
Beiträge
5
Feuchte mal ein Stück Zewa oder Klopapier an und leg die Krümmel da drauf - lösen sie sich leicht auf und verfärbt sich das Papier rot, dann ist es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Flohkot. Einen Floh direkt zu Gesicht bekommen wirst du kaum, denn die sind echt fix. Als wir Flöhe hatten hab ich EINEN gesehen/gefangen (er viel aufs Laken beim Auskämmen).


Das habe ich auch schon getan.. Aber es viel kein floh auf das Laken bzw feuchte Tuch.. Es waren lediglich, wie auf dem Bild mit dem Orangen Hintergrund zu sehen ist, diese komischen gekringelten schwarzen Krümel, die sich rot färbten.. Und in dem Fell sind auch nur diese zu sehen und halt meine Entdeckung gestern mittag, mit dem schnell weghuschenden oder sagen wir kriechenden Tausendfüßler oder auch zu vergleichen mit einem silberfisch.. Das Tier was ich in dem Fell gesehen hatte, war riesig 6 bis 10mm lang und glatt und schwarz.. Es hüpft auch nichts im Fell oder sonst wo.. :/ mein Lebensgefährter hatte auch schon damals bei seinen Katzen flöhe gehabt und meinte, das es keine sein könnten, da ich ja auch etwas anderes gesehen hatte.. Das Tier hat sich dann ganz platt gemacht und ist dann in Richtung Auge /Nase und war verschwunden... :(


Stehen auf dem Fensterbrett vielleicht Pflanzen?
Denn die Tierchen auf den anderem Bild sehen nicht wie Flöhe. Eher wie Blattläuse oder so.

Nein keine Pflanzen auf dem Fensterbrett.. Nur eine oben auf unserer Vitrine.. Und da guckt gleich mein Lebensgefährter mal rein... Wenn ich dort was krabbeln sehe, flieg ich ansonsten noch rückwärts von der Leiter :wow:
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
auf ein weißes feuchtes Tuch geklopft und nach kurzer Zeit, lösten sich diese Krümel auf und wurden Rost bzw rot farbig und verliefen..
..... das ist Flohkot. Ergo Deine Katze hat Flöhe. Zu behandeln mit Capstar&Program Kombi und einer längerfristigen Putzorgie.

Die Viecher an der Wand auf dem 2. Bild sind sogenannte Staubläuse (Psocoptera) und ein sehr starker Indiz auf durch Bauschäden verursachte zu hohe Feuchtigkeit in den Räumen und daher Gefahr der Schimmelbildung.
 
F

Fr3ya88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2015
Beiträge
5
..... das ist Flohkot. Ergo Deine Katze hat Flöhe. Zu behandeln mit Capstar&Program Kombi und einer längerfristigen Putzorgie.

Und was könnte das lange Tier gewesen sein, dass aussah wie sagen wir ein silberfisch von der Bewegung her und sich dann, als ich es zu packen bekam im Fell fest knallte..Als es mir dann, Dank des zappelns meines Katers entwischte, machte es sich platt wie eine Flunder und verschwand zwischen Augen und Nasen Gegend meines Katers. Es sprang kein bisschen und war ca 6-10mm lang und schwarz. Es bewegte sich wie ein aal.. Richtig gruselig :eek:

Die Viecher an der Wand auf dem 2. Bild sind sogenannte Staubläuse (Psocoptera) und ein sehr starker Indiz auf durch Bauschäden verursachte zu hohe Feuchtigkeit in den Räumen und daher Gefahr der Schimmelbildung.

Schinmelbefall haben wir leider auch schon in der Wohnung.. Egal wie man lüftet oder heizt, es ist immer zu kalt und zu feucht in der Wohnung.. Und unsere Hausverwaltung macht keine Anstalten, irgendwas gegen die undichten Fenster etc zu machen.. Und diese staubläuse, falls es wirklich welche sein sollten, sind in den Ecken zu finden, wo es Schimmel gab, aber von uns schon großflächig entfernt wurde mit Tapete.. In den Ecken, wo es noch keinen gab, sind sie zwar auch unterwegs, aber nur vereinzelt..
 
F

Fr3ya88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2015
Beiträge
5
Was ich noch vergessen hatte...

Gestern mittag, beim begutachten des Fells, fiel ein ei bzw kokon herunter.. sah aus wie eine kleine Made..) , das auch so groß wie der Kopf einer Stecknadel war.... Ich hatte es in die Hand genommen und versucht es zu zerdrücken.. Aber es ließ sich nicht zerdrücken, beim zusammen reiben der Finger, um es zu zerquetschen, rollte es sich eher mit und hatte dann eine längliche Form und es fühlte sich wie ein, tut mir leid für die Beschreibung.., popel an..
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Nochmal, Deine Katze hat eindeutig FLÖHE.
auf der Katze hüpfen die ned, sondern bewegen sich wie Fische durchs Fell.

Was Eure Bude angeht --> Anwalt und Miete mindern - je nach Schwere der Sachlage kann das bis auf 0 gehen! Sowas geht gar nicht was Euer Vermieter da treibt.
 
F

Fr3ya88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2015
Beiträge
5
Nochmal, Deine Katze hat eindeutig FLÖHE.
auf der Katze hüpfen die ned, sondern bewegen sich wie Fische durchs Fell.

Ok alles klar... ^^ aber auf den Menschen gehen Flöhe nicht, oder? Zumindest nur vorübergehend, bis ein anderer Wirt vorbeikommt... Oder?

Was Eure Bude angeht --> Anwalt und Miete mindern - je nach Schwere der Sachlage kann das bis auf 0 gehen! Sowas geht gar nicht was Euer Vermieter da treibt.

Was die Wohnung angeht, mein Lebensgefährter und ich wollen sowieso in nächster Zeit eine neue Wohnung suchen und dann sind wir hier weg.. Bevor wir aber hier ausziehen, werden wir einen Gutachter dazu holen und mal sehen, was der dann dazu sagt.. Anders wird es leider nicht gehen..
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
Was die Wohnung angeht, mein Lebensgefährter und ich wollen sowieso in nächster Zeit eine neue Wohnung suchen und dann sind wir hier weg.. Bevor wir aber hier ausziehen, werden wir einen Gutachter dazu holen und mal sehen, was der dann dazu sagt.. Anders wird es leider nicht gehen..

Solange würde ich aber nicht warten.
Flöhe vermehren sich rasant und benützen auch dich als "Futterstelle". Recht angenehm sind sie im Bett:eek:
Ein Spray, z.B. von Virbac der Indorex, kostet um die 20,-- Euro, ein Gutachter das zigfache und der wird auch nicht entflohen.

Katze entflohen und danach entwurmen
alles Waschbare waschen
Staubsauger anwerfen und die Wohnung bzw.Böden und Spalten mit Indorex sprühen.
 

Ähnliche Themen

nami
Antworten
28
Aufrufe
17K
Inai
Dinobärin
Antworten
6
Aufrufe
2K
Sovelina
S
L
2
Antworten
26
Aufrufe
989
Agila
S
Antworten
3
Aufrufe
2K
SILKCHEN
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben