dringend hilfe benötigt mit rat und tat!

M

MoniMonay

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
1
Hallo leute.
Ich hab da nen dezent großes Problem.
Ich passe derzeit auf Tiger auf.
tiger is die katze meiner mutter und meines bruders aus Thüringen, er ist bei mir in sachsen seit anfang dezember.
Meine mutter und bruder sind bis april zur kur.
Mein problem is jetzt das ich in drei wochen für 5 wochen auch zu mer kur muss.
Eigentlich sollte in der zeit ne Freundin bei mir in die Wohnung einziehen um sich um tiger zu kümmern.
Die hat aber derzeit ziemlich viel um de ohren das sie abgesagt hat.
Ja so, nun steh ich da. Was nun mit tiger?
Ich hab noch einige freunde die sich um ihn kümmern würden aber selber alle katzen besitzen.
Jetzt ist die frage ob ich den kleinen matzt in meiner Wohnung lasse und täglich jemand zum füttern kommt oder ob er zu freunden geht die sich gnädigerweise damit einverstanden haben ihn zu nehmen. Aber die haben selber zwei katzen!
Ich weis einfach nicht was das beste für den kleinen zwerg ist!!!
5 wochen allein in einer Wohnung lassen oder 5 wochen zu freunden mit zwei anderen katzen!!!!
Könnt ihr mir bitte nen rat geben?
Die Situation ist echt unschön und der zwerg tut mir echt leid.
Ich bin mit dieser Situation auch dezent überfordert!!!
 
Werbung:
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Na da hast du ja ein großes Problem. Wie alt ist denn Tiger? Lebt er bei Deiner Mutter in reiner Wohnungshaltung oder hat er dort auch Freigang? Wie lange habt Ihr ihn schon? Falls er als einziger Kater bei Deiner Mutter in reiner Wohnungshaltung lebt, ist er das Zusammenleben mit anderen Katzen ja nicht gewohnt. Deshalb frage ich wegen der Variante, ihn dorthin zu geben, wo es schon zwei Katzen gibt. Man kann ja nicht wissen, ob das so klappt. Es kommt auch auf den Charakter der beiden anderen Katzen an und wie vehement sie dann ihr Revier verteidigen ihm gegenüber. Vielleicht geht es gut, vielleicht wird aber auch gemobbt.

Fünf Wochen sind ja eine lange Zeit. Selbst wenn es gut ginge mit dem Dreier-Gespann, dann tut er mir schon wieder leid, wenn er dann zurück kommt und wieder alleine ist. Das fände ich auch schlimm. Kater alleine in reiner Wohnungshaltung ist ohnehin nicht so dolle, das sollte man nicht machen. Aber das ist ja nicht hier das Thema.
Die Variante, ihn bei Dir zuhause versorgen zu lassen von jemandem der täglich vorbei kommt halte ich für einen so langen Zeitraum ganz schlecht. Wenn jemand da wohnt ist das etwas anderes. Aber du musst bedenken, der arme Kerl ist die ganze Zeit alleine. Das kann man mal eine Woche machen oder auch zwei, wenn es sein muss.

Ich würde versuchen eine dritte Lösung zu finden. Wo ich wohne hatte ich mal vorsichtshalber – man weiß ja nicht, ob man es denn braucht – mir Möglichkeiten herausgepickt, die ich im Notfall nutzen könnte. Hab ich aber glücklicherweise nie brauchen müssen. Ich hatte von meinem Tierarzt zwei Adressen von Frauen, die bereit waren Urlaubskatzen zu nehmen, da ihre Tiere verstorben waren und sie somit anderen helfen konnten. Ich habe die beiden Damen auch mal aufgesucht, da sie bei mir in der Nähe wohnten. Vielleicht könntest Du auch mal bei den Tierärzten in Deiner Nähe nachfragen, ob sie auch solche Adressen hätten, wo Du mal nachfragen könntest. Oder du inserierst mal in Eurer Lokalzeitung. Ist natürlich ein Bisschen auf den letzten Drücker.

Und letztlich gibt es ja noch Pensionen, aber das dürfte nicht ganz billig sein. Und da muss man schon genau hinschauen und gut aussuchen.

Sonst fällt mir zu Deinem Problem nichts weiter Hilfreiches ein. Ich hoffe, Du findest die für Dich geeignetste Lösung.

Oder gibt es sonst niemanden, der vorübergehend bei Dir einziehen könnte. Das wäre natürlich das Beste.
 
C

Catma

Gast
Rosenblüte hat es schon auf den Punkt gebracht, ich meine auch, das Beste wäre, wenn jemand in der Zeit bei dir einziehen könnte.

Frag auch mal beim örtlichen Tierschutz nach, TH, Tierorgas etc vielleicht wissen sie jemanden, der bei dir einziehen könnte.

Eine andere Idee wäre, falls es möglich ist, jemanden aus der Nachbarschaft oder noch besser direkt aus dem Haus zu fragen, der mehrmals (!) täglich nach der Katze schaut und sich auch für längere Zeit (!) in der Wohnung aufhält, damit die Katze nicht vereinsamt.
Wenn du nicht fragen magst, dann wäre evtl Zettel aufhängen eine Option.

Als ich mal überraschend ins KH musste, habe ich so kurzfristig keinen Catsitter gefunden und habe Zettel im Haus und den Nachbarhäusern angepinnt. Man weiß, es melden sich dann auch Leute, die es gern tun.
Zufälligerweise meldete sich dann eine junge Frau direkt aus meinem Haus, das war dann natürlich superpraktisch.
Vielleicht wäre ähnliches bei dir ja auch machbar?

Ansonsten Zettel in der Gegend aufhängen, bei TÄ, Futterhäusern, Supermärkten - bei der Gemeinde anrufen (ehrenamtliche Helfer) wäre auch noch eine Idee...

Vielleicht findet sich ja auch jemand aus dem Forum - schau mal hier klickmich gibt es auch einen Catsitterbereich incl Catsitterliste. Du könntest dort direkt ein Gesuch erstellen.

Du musst aber bedenken, dass es dann ja über mehrere Wochen wäre, da wäre "normales" Catsitting, also 1 bis 2x täglich nach dem Kater schauen viel zu wenig, zumal er ja ansonsten ganz allein in der Wohnung ist. Also schau am besten, dass du jemanden aus der Nähe findest, der viel öfter kommen und länger bleiben kann, zB direkte Nachbarn, oder am besten jemand, der in der Zeit bei dir wohnt.

EDIT - Kuraufenthalt verschieben wäre gar keine Option?
Habe noch nie eine Kur gemacht, aber wenn sie 1x bewilligt ist, ist es doch egal, ob du sie nun 5 Wochen früher oder später antrittst - oder nicht? Also evtl würde ich mal nachfragen, ob es möglich ist den Aufenthalt um ca 5 Wochen nach hinten zu verlegen. Dann hättest du 1 Problem weniger und der Kater auch.
Kann natürlich sein, dass das jetzt zu kurzfristig ist, aber eben nachfragen würde ich zumindest mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
10
Aufrufe
795
Königscobra
Königscobra
M
Antworten
13
Aufrufe
3K
mimi_herdentier
M
O
Antworten
23
Aufrufe
2K
Opticat
O
L
Antworten
28
Aufrufe
3K
Omelly

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben