Dreifach HILFE..... Verhalten meiner Katzen

G

Gilmore

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
5
Hallo Ihr Lieben,

kurz zur Situation: drei Wohnungskatzen, eine Siam (16 Monate) und zwei Perser/BKH-Mischlinge (9 Monate, Geschwister). Alles Weibchen, verstehen sich super. Die kleinen halten die Große für ihre Mama :verschmitzt: soweit so gut.

Eine der kleinen war von Anfang an total komisch. Ich glaub die wurde "überspielt" bevor wir sie bekommen haben. Sie lässt sich nicht streicheln (außer sie chillt gerade) und weicht immer zurück, wenn man auf sie zukommt. Sobald man irgendwohin geht, rennt sie aber hinterher und folgt einem überallhin.
Hab das Gefühl, dass sie total angespannt und nervös ist - die arme kleine.

Die kleine Schwester ist das totale Gegenteil was anfassen und Kuscheln angeht. Sie kann gar nicht genug geschmust werden... Manchmal etwas anstrengend, weil sie sich immer vordrängelt. Die große ist mittlerweile glaub ich echt eifersüchtig, weil die kleine immer auf mir drauf sitzt.

Also hier meine Probleme:

1. die Schmusemaus schreit nachts herzzerreißend über STUNDEN und ist nur ruhig, wenn man mit ihr kuschelt. Ist aber erst seit ein paar Tagen so... Ich brauche aber meinen Schlaf! Die Katzen dürfen ins Schlafzimmer - deshalb versteh ich nicht, dass sie beim Schreien immer im Flur sitzt. Wenn sie sich alleine fühlt, soll sie doch einfach ins bett kommen... hat sie doch sonst auch immer gemacht :confused:

2. Wie kann ich sie auf abstand halten, damit meine große auch mal wieder eine Chance hat???

3. Wie kann ich meiner nervösen kleinen Maus helfen?

Bin dankbar für alle Hinweise und Tipps.

Sorry für die uneinheitliche schreibweisen in groß und klein, aber die Schnurrmaus sitzt auf meinem Arm...

LG gilmore
 
Werbung:
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.136
Sind alle Katzen kastriert?
 
G

Gilmore

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
5
Nein, bislang noch nicht. Die kleinen waren auch bisher noch nicht rollig.
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
eine Katze muss nicht erst rollig gewesen sein, damit sie kastriert werden kann... mit 9 bzw 16 Monaten sind sie schon "überreif" zur Kastra und es muss keine "Rollig"keit sein, sondern eine "Brülligkeit" - nicht jede Katze rollt über den Fussboden, sondern schreit sich die Seele aus dem Hals, wenn sie rollig ist, lass sie also schnellstens kastrieren, das ist für Katz und Mensch der pure Stress.
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Da ist die Antwort ganz leicht, ich denke, sie sollten schnell kastriert werden.
 
I

isab

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2010
Beiträge
299
Ort
Radevormwald
Dein Schreihals könnte rollig werden. Außerdem muss sie lernen, daß die Große auch schmusen will. Das musst Du regeln, bei Kindern muss die Mutter auch für Gerechtigkeit sorgen. Was mit Deinem Scheuling los ist kann ich nicht sagen. Hat sie vielleicht irgendwann was Böses erlebt? Du kannst nur mit viel Liebe und Geduld versuchen ihr Vertrauen zu gewinnen. Vielleicht geht die Liebe auch durch den Magen? Warst Du beim TA, ist sie vielleicht krank?
Vor allen Dingen lass die Bande kastrieren!!!!!!!
lG Heidi
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.136
Also hier meine Probleme:

1. die Schmusemaus schreit nachts herzzerreißend über STUNDEN und ist nur ruhig, wenn man mit ihr kuschelt. Ist aber erst seit ein paar Tagen so... Ich brauche aber meinen Schlaf! Die Katzen dürfen ins Schlafzimmer - deshalb versteh ich nicht, dass sie beim Schreien immer im Flur sitzt. Wenn sie sich alleine fühlt, soll sie doch einfach ins bett kommen... hat sie doch sonst auch immer gemacht :confused:


Für mich hört sich das an, als wäre sie schon rollig. Sie schreit nach Katern.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
2
Aufrufe
923
M
A
Antworten
10
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
M
Antworten
1
Aufrufe
742
C
N
Antworten
24
Aufrufe
1K
GroCha
GroCha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben