Dreibeinigem Kater Zehe amputieren?

  • Themenstarter Dinchen0612
  • Beginndatum
D

Dinchen0612

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2021
Beiträge
8
Hallo liebe Community,

meinem 1,5 Jährigen Kater (Freigänger) wurde aufgrund eines schweren Unfalls vor 10 Tagen das komplette linke Hinterbein amputiert.

Leider stellte sich nun heraus, dass am rechten Hinterbein der Mittelzeh auch durch den Unfall bedingt gebrochen ist. (also vermutlich schon ca. 2 Wochen her) Um es kurz zu erklären: die Klinik hat es beim einliefern übersehen und es wurde erst gestern festgestellt. Fragt nicht, es war ein großes Drama in der Klinik, riesen Diskussion usw... Aber das ist das eine.

Jetzt haben wir ihn bis zu dem Zeitpunkt als das mit der gebrochenen Zehe aufkam immer gehen üben lassen. Er hat bis dato keine Faxen gemacht, da er den Zeh vermutlich durch das Schmerzmittel nicht gespürt hat und wir es somit nicht gemerkt haben. Vorgestern wurde das Schmerzmittel für die Amputation abgesetzt und zack, er hin rum, hatte Schmerzen... Jetzt müssen wir ihn wieder für 6 Wochen ruhig stellen.

Am Freitag haben wir bei einem separaten TA einen Beratungstermin, zu dem wir gerne die Röntgenbilder mitnehmen würden.

Meine Frage vorab an euch:
Hat jemand damit Erfahrungen, wie es ist wenn einer dreibeinigen Katze nochmals eventuell etwas (im schlimmsten Fall) amputiert wird?
Das Problem ist ja, dass das rechte Hinterbein jetzt doppelte Belastung durch das fehlende linke Bein hätte. Und genau dieses ist momentan verletzt 😞

Ich weiß garnicht was ich machen soll?!?! ...
Er tut Mir so leid, da er sich von der Amputation bereits sehr gut erholt hat und sich so gerne und gut bewegen würde, es aber jetzt weiterhin nicht darf... Und ich auch nicht weiß, wie seine Lauf- und Kletterqualität nach eventuellem schienen (wenn nicht schon zu spät) oder schlimmstenfalls einer Zehen- Zehenkrallen Amputation als Freigänger wäre.
Wir leben übrigens sehr abgelegen und ländlich.

Vielleicht habt ihr ja Tipps... 😞
 
  • Sad
Reaktionen: Pitufa
Werbung:
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.403
Ort
Quito, Ecuador
Das tut mir leid.
Leider habe ich dazu keine Erfahrung.

So ein Mist aber auch, dass das der TA übersehen hat.

Hier sind jedenfalls Däumchen und Pfötchen gedrückt 🍀
 
Lingor

Lingor

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2011
Beiträge
94
Ort
Norddeutschland
das tut mir sehr leid für deinen Kater, frißt er denn wenigstens und hat noch Lebensmut?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich
das tut mir leid mit deinem Kater
ist der Kater zurzeit im Käfig? (Zum abhalten von Zuviel Bewegung?)

Ich würde versuchen, die Zehe natürlich abheilen zu lassen
weiter Schmerzmittel geben wenn er rumlaufen darf
Onsior z.B. ist sehr gut verträglich
oder in einen großen Käfig zum Ruhigstellen

Auch wenn es hart für alle Beteiligten ist, das haben schon viele durchgestanden

Ganz grundsätzlich würde ich einen dreibeinigen Kater nicht in unbegrenzten Freigang lassen wollen
Hätte er denn einen Spielkumpel bei Wohnungshaltung?

Edit: saublöd reingefallen, der Beitrag ist vom August :sleep:
 

Ähnliche Themen

Louis-Monty
2
Antworten
33
Aufrufe
2K
Lehmann
Lehmann
D
Antworten
13
Aufrufe
656
Pitufa
S
Antworten
266
Aufrufe
9K
basco09

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben