Drei Wochen alte Kitten

ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht so recht, wie ich anfangen soll, deshalb erzähle ich einfach mal ein bisschen drauf los.
Vor einer Woche habe ich vom örtlichen Tierschutz zwei mittlerweile etwa drei Wochen alte Waisenkinder zum Aufpäppeln bekommen. Weil sie noch so klein und daher ein 24-Stunden-Job sind und ich die nötige Zeit dafür habe, sind die Süßen nun also bei mir, da es andernfalls sehr schlecht um sie gestanden hätte.
Vom Tierarzt wurden sie durchgecheckt, sieht soweit nicht schlecht aus. Sie machen auch einen fitten Eindruck, sind agil und raufen schon miteinander, wenn sie nicht gerade schlafen, futtern brav ihre Aufzuchtsmilch und die Verdauung funktioniert mittlerweile auch.
Ich selbst mache das zum ersten Mal. Wir hatten früher zuhause zwar auch Katzen, aber je mehr ich über richtige Katzenhaltung lese und lerne, desto mehr wird mir klar, wieviel "wir", also in dem Fall hauptsächlich meine Eltern, damals eigentlich falsch gemacht haben.
Da ich es nun eben richtig machen will, bin ich hier und hoffe, ihr erfahrenen Dosenöffner möchtet mich und die Fellnasen Nero & Ludwig vielleicht ein Weilchen begleiten und mir beratend zur Seite stehen. Ich hoffe nämlich darauf, dass sich der Weg der Schnuffis und mir nicht mehr so bald trennen
wird und ich sie behalten bzw. dann eben bald auch offiziell *meine* nennen darf :)
Worum ich mir ein wenig Sorgen mache (es ist sowieso Wahnsinn, um wieviel man sich plötzlich Sorgen macht mit so kleinen Scheißerchen! :pink-heart:), ist die soziale Erziehung der beiden Kleinen. Klar kann ich ihnen sicher beibringen, die Katzentoilette zu benutzen, aber ich bin ja irgendwie kein adäquater Katzenmamaersatz, von dem sie Katzenkommunikation lernen können. Werden die Zwerge dann mal Probleme bekommen, oder lernen sie voneinander auch (ausreichend)? Was kann ich tun, um ihnen den zweiten Start ins Leben möglichst angenehm zu gestalten, wenn schon der erste fast schiefgegangen wäre?

(Falls mein Plan so aufgeht, wie ich mir das wünsche, werden die beiden mal Freigänger in eher ländlicher Region, falls das eine Rolle spielt. Ach und, auch wenn es jetzt noch zu früh ist: ich habe mich neulich beim Umsehen und allgemeinen Informieren gefragt, ab welchem Alter man mit Clickertraining anfangen kann. Hier arbeiten doch sicher einige mit Clicker, oder? Wäre an einem Austausch sehr interessiert :))

So, ich glaube, das war's erst mal. Danke schon mal fürs Lesen, ich freue mich auf eure Rückmeldung!
 
Werbung:
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Hallo und herzlich willkommen!

Schön, dass du die beiden Kleinen aufgenommen hast und ihnen ein liebevolles Zuhause gibst. Was das Erlernen der Katzenkommunikation betrifft, brauchst du dir, nach meiner Erfahrung, keine Sorgen zu machen.

Vor zwei Jahren habe ich ebenfalls 3 kleine Kitten im Alter von etwa 3 Wochen mit der Flasche großgezogen. Auch sie hatten keine Mama.
Katzenklo benutzen haben alle einwandfrei gelernt, ich habe im Alter von etwa 4 Wochen zwei kleine Babyklos ins Zimmer gestellt und immer mal mit den Fingern im Streu gebuddelt, um ihnen zu zeigen, was man damit machen kann.
Sie haben es alle recht schnell gelernt.
Wichtig ist, dass du in den ersten Wochen kein Klumpstreu benutzt, die Kleinen fressen das Streu noch und es könnte im Magen verklumpen.

Als sie etwa 5 Wochen alt waren, habe ich ihnen einen Babykratzbaum ins Zimmer gestellt und recht bald wußten alle drei, wie man klettert und Krallen wetzt.
Durch das Miteinander raufen haben sie sich gegenseitig gezeigt, wo die Grenzen sind.
Ich hatte damals schon meinen Ivan, er war 2 Monate älter als die Rasselbande und selbst bereits mit 5 Wochen von Mama und Geschwistern getrennt worden. Trotzdem hat er den Kleinen nach dem Klogang den Po abgeleckt und ihnen gezeigt, wie man sich putzt. Er hat sich das ganz allein beigebracht, denn wie gesagt, mütterliche Erziehung gab es auch bei ihm nicht.

Von den 3 Kleinen habe ich Paula behalten, sie ist mittlerweile 2 Jahre alt und zusammen mit Ivan ein eingespieltes Team. Sie jagt Mäuse und Vögel, klettert auf Bäume und ist eine ganz normale Katze, man merkt nicht, dass sie keine Mama hatte.

Auch ihre beiden Geschwister, die ich zusammen vermittelt habe, haben sich super gemacht, auch hier keine Defizite.

Du siehst, du brauchst dir keine Sorgen zu machen, es ist zwar ein bißchen anstrengender, die Kleinen in so jungem Alter groß zu bekommen, aber bei liebevoller Fürsorge holen sie schnell auf und lernen von selbst alles, was sie brauchen.
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Oh, das ist schön zu hören, vielen Dank dir! :)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.898
Ort
Mittelfranken
Von mir auch ein herzliches Willkommen hier im Forum!
Schön, dass du die Minis aufGenommen hast und dich so liebevoll kümmerst:)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Schön, dass die beiden kleinem bei die aufwachsen können :)

Weniger schön, dass wir noch keine Fotos zu sehen bekommen haben :aetschbaetsch1:

Die Zwerge werden sich gegenseitig sehr viel beibringen und sich zu einem großen Teil selbst sozialisieren.
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Oh, oke, dann hier meine geballte Katzenbabyliebe :D :pink-heart:
Der kleine Nero und der dicke Ludwig :D
Kaum zu glauben, dass sie es auf dem letzten Foto echt geschafft haben, gleich groß auszusehen. Ich schwöre, ich hab sie so nicht hingelegt! *heiliges Ehrenwort* :D
 

Anhänge

  • IMG_7167.jpg
    IMG_7167.jpg
    94,8 KB · Aufrufe: 402
  • Nero & Ludwig2.jpg
    Nero & Ludwig2.jpg
    8,9 KB · Aufrufe: 405
  • Nero & Ludwig3.jpg
    Nero & Ludwig3.jpg
    11 KB · Aufrufe: 390
  • Foto(15).jpg
    Foto(15).jpg
    31,6 KB · Aufrufe: 425
  • Foto(14).JPG
    Foto(14).JPG
    68,3 KB · Aufrufe: 416
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Das war Nero an dem Tag, als er gefunden wurde. Ganz schmutzig (ich war ganz verwirrt, weil er so schwarze Krallen hatte; wusste nicht, dass das nur Dreck ist :stumm:) und stinkbärig und dünn, die Augen standen total hervor :sad:
 

Anhänge

  • Foto 1.jpg
    Foto 1.jpg
    45,5 KB · Aufrufe: 429
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
*kreiiiisch*

Zuckeralarm hoch 10!!

Da wird man ja krank von :pink-heart::pink-heart:

Aber auf dem dritten Bild wirken die echt total unterschiedlich???

Ich hab ja selber ne schwarz-weiß Schwäche :D

zum Thema selber kann ich gar nix sagen - ich musste das hier einfach nur mal abonnieren :D

Ach halt doch - ein Tip!! Wenn Du die Kurze bespaßen willst - niemals bitte mit den Händen raufen - sonst wirst Du nimmer glücklich und die beiden sind dann auf Hände fixiert - das kann durchaus mal schlecht sein wenn man mal zum TA muss oder man an den beiden herumbürsten usw muss.

Ansonsten wünsch ich den beiden ein langes glückliches Leben bei Dir! Klasse das du ja gesagt hast und dich das traust!!
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Sind die süß :pink-heart:
Der kleine Nero ist ja wirklich winzig! Und sie sind echt gleichalt?
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
  • #10
Danke dir! :)
Ja, das mit den Händen hat der Tierarzt auch gesagt. Sie fangen auch schon an mit Reinbeißen^^ Ich hab als Spielzeug jetzt erst mal Bällchen jeglicher Art geholt. Mir wurde gesagt, ich soll erst mal nix mit Schnüren nehmen, bis sie größer sind, weil sie sonst später alles Schnurige anknabbern, also Schnürsenkel & Co. Aber noch begeistern sie sich nur für sich selbst, nicht für die Bälle.

Die sind eigentlich auch total unterschiedlich groß, ich find's immer wieder faszinierend^^

Wenn ich das so sagen darf, waren mir schwarz-weiße Katzen, jetzt mal so rein optisch betrachtet, immer die am wenigsten liebsten. Der Satz ist schiefgelaufen, aber ihr versteht schon, was ich sagen will :D
Aber das ist wohl wie mit dem normalen Verlieben auch, wenn der Charakter stimmt, ist die Optik nebensächlich. Ich hab mich Hals über Kopf sooo in die Scheißerchen verliebt, das hätt ich ja nich für möglich gehalten.

[Edit.] Und Havanna: Ich hab keine Ahnung, ob die gleich alt sind. Mir wurde gesagt, es seien Geschwister. Der TA hat jedenfalls auch nichts anderes gesagt, also dass das nicht sein könnte oder so. Wir werden's wohl nie erfahren^^

Aktuellstes Bild von Nero (und dann hör ich auch wirklich auf^^), ignoriert Wampen & Hautbild sowie diverse Milchkleckereien auf meiner Katze, er ist ein kleiner Drängler und sabbert sich beim Trinken oft voll. Kann ihn abwischen, so viel ich will, so richtig wollen die Schmutzflecken nicht aus dem Fell.
 

Anhänge

  • Foto(16).JPG
    Foto(16).JPG
    77,5 KB · Aufrufe: 370
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #11
Oooooh er sieht aus wie meine Havanna als kleines Kitten :pink-heart:
schwarz-weiße sind doch die süßesten!
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #12
*gaaaaaaahgs*quietsch*

Also bei solchen Bildern ist aufhören eigentlich verboten :D

Im Prinzip sind Kitten ja wie Kinder - da muss man auch div. Sachen beachten und alles sicher machen - aber bei deiner Empathie (die ich zumindest bisher rauslesen konnte) - sollte das kein Problem sein - du machst das schon!

Bitte auch an so sachen wie Zimmerpflanzen denken - da wird schnell auch mal geknabbert - und viele sind ja giftig. Und desweiteren evtl auch mal auf Kabel achten wegen Knabbergefahr!!

Ansonsten fällt mir nich wirklich ein....

Halt, doch: Bitte in der ganzen Wohnung Klos verteilen mit niedrigen Einstieg - sobald Kitten aufs Klo gehen kann auch mal daneben gehen unter der Euphorie des raufens und spielens ...da ist der Weg manchmal zu weit und die kleine Blase zu voll :D
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
  • #13
Hm, was kann ich denn mit Kabeln machen, die nicht weg können? Ach und muss/kann ich Steckdosen sichern? Mit so normalen Kindersicherungen oder so?

Meine Freundin war heute Nachmittag zu Besuch und hat beim Spielen ein wunderschönes Foto von Nero gemacht :pink-heart:
 

Anhänge

  • Nero.jpg
    Nero.jpg
    14,9 KB · Aufrufe: 310
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
267
  • #14
*kraiiisch* gottchen, ich bin entzückt =)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #15
Hm, was kann ich denn mit Kabeln machen, die nicht weg können? Ach und muss/kann ich Steckdosen sichern? Mit so normalen Kindersicherungen oder so?

Meine Freundin war heute Nachmittag zu Besuch und hat beim Spielen ein wunderschönes Foto von Nero gemacht :pink-heart:

Kindersicherungen sollten reichen - hab selber keine Erfahrung damit - meine sind entweder schon größer gewesen oder gar nicht ran.

Aber kleiner Tip: Steckdosenleisten verstecken - habs schon erlebt das man da rein pieseln kann und schwups ist die Sicherung raus :D

Kabel kann man entweder einfach mit Klebeband festpappen oder im Elektromarkt so Kabelkanäle kaufen zum durchführen...
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #16
Bzgl. der Kabelsicherung kann ich das hier wärmstens empfehlen: https://www.amazon.de/dp/B002YGS7L2/ref=cm_sw_r_awd_IwNGvbBWH8DYH
Schützt die Kabel und bringt auch noch Ordnung rein ;)
Steckerleisten würde ich auch sicherheitshalber so verlagern, dass nicht reingepullert werden kann ;)

Sonst zur Sozialisierung, mein Klaas ist auch eine Handaufzucht, er ist wie jede andere Katze. Außer dass er nicht gelernt hat wovor er Angst hat und wie er diese verarbeitet, da sie dies ja von der Mutter lernen. Aber sowas ist kein Problem, man muss nur ein bisschen mit der Mietz arbeiten. :)

Ich wünsche dir mit den Mutzels gaaanz viel Freude und dass sie sich toll entwickeln :pink-heart:
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
  • #17
Lieben Dank euch! :)
Seit gestern pieseln die beiden schon alleine ins KaKlo! *stolze Mama bin* :D
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
  • #18
Ich hab mal noch ne Frage zum Futter. Die beiden Scheißerchen fangen jetzt an, festes Futter zu fressen, also hab ich mal so'n Probepaket bestellt mit verschiedenen Sorten von verschiedenen Herstellern. Das sollte laut Beschreibung komplett getreidefrei sein. Nun hab ich zwei Sorten drin, die Reis enthalten. Bin jetzt verwirrt. Reis ist doch Getreide, oder nicht? Und warum ist das in eigentlich hochwertigen (hab ich zumindest so gelesen) Marken wie Catz Finefood & Almo Nature überhaupt drin? :hmm:
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #19
Weil es einfach gut billiger Füllstoff ist....genauso wie Nudeln oder anderer Kram... magst du evtl mal über Rohfütterung nachdenken? Ist immer noch das beste. Macht schneller satt mit weniger und ist dadurch im Endeffekt günstiger.... und man weiss Vorfällen was bzw das kein Mist, drin steckt....
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #20
Almo ist kein Alleinfuttermittel, da fehlts an Tautin und co., bitte damit aufpassen!
herzallerliebst, die kleinen Miezen :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
2 3
Antworten
51
Aufrufe
8K
J
G
Antworten
26
Aufrufe
5K
minna e
minna e
V
5 6 7
Antworten
126
Aufrufe
19K
Irm
S
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
16K
Melli
LillyXavi
Antworten
19
Aufrufe
26K
LillyXavi
LillyXavi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben