Drei Kitten ziehen ein - oder...?

K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
178
Ort
Bergisches Land
Hallo Ihr Lieben,

ich war vor langer Zeit hier im Forum aktiv, mein Mann und ich hatten zwei wundervolle Katzen, Lina und Timmy, aus dem Tierschutz mit 14 Wochen bekommen. Die beiden haben bis vor einem Jahr mit uns gelebt, Timmy war herzkrank und musste die letzten Jahre täglich Tabletten bekommen, in seinem letzten Lebensjahr kam noch Diabetes dazu, was wir auch ganz gut hingekriegt haben. Leider musste er im September 2019 an einer Lungenembolie sterben :-(
Seine Schwester Lina starb zwei Monate später, für uns vollkommen unerwartet, sie hatte Wasser in der Lunge und im Thorax, wahrscheinlich hatte sie auch einen Herzfehler, der aber nicht rechtzeitig erkannt wurde. Wir vermuten, dass der Stress und Kummer durch Verlust ihres Bruders ihre Krankheit angefeuert haben. Beide sind 14 Jahre alt geworden.

Nach fast einem Jahr ohne Katzen ist es nun endlich soweit - wir waren im Tierheim und haben uns drei Kitten ausgesucht. Warum drei? Weil ein Kitten aus dem Vierer-Wurf bereits reserviert war, und wir nicht eines der Kleinen "übrig lassen" wollten. Soweit, so gut... Nur ist jetzt die Reservierung des ersten Kittens geplatzt, die Frau hat einen Rückzieher gemacht, und dieses Kitten bleibt jetzt eben doch übrig. Es sei denn, wir ändern unseren Plan, und diese Überlegungen beschäftigen mich seit Tagen. Wir könnten a) bei unserem Plan bleiben und hoffen, dass Kitten 1 auch ohne unser Eingreifen einen guten Platz mit anderen Kitten findet. Wir könnten b) todesmutig einfach alle vier Kitten nehmen (VIER Katzen?! Okay, wir haben Haus und Garten, die Katzis sollen später Freigang haben, aber trotzdem...) oder wir könnten c) ein Kitten wieder "entreservieren", damit dann zwei zusammen woanders hin vermittelt werden können.

Ich finde das so schwierig! Würde gern Eure Meinungen dazu hören.

Liebe Grüße,
Kate
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.771
Ort
Oberbayern
Hallo Kate!

Schön, dass ihr euch nach dem Verlust eurer Katzen entschieden habt den Platz wieder an Notfellchen aus dem Tierschutz zu vergeben :)

Welches Geschlecht haben die vier Zwerge denn? Und gibt es innerhalb der Gruppe irgendwelchen besonders engen Bände? Ich denke, ich würde meine Entscheidung tatsächlich hauptsächlich davon abhängig machen.

Natürlich neben Faktoren wie Kosten, Platz und Zeit. Aber darüber habt ihr euch sicherlich schon viele Gedanken gemacht.
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
178
Ort
Bergisches Land
Es sind drei Katzen und ein Kater, ursprünglich "reserviert" haben wir zwei Katzen und einen Kater, jetzt wäre noch ein Mädchen übrig. Wir waren jetzt dreimal dort zu Besuch, die vier haben alle schön miteinander gespielt. Sind jetzt 9 Wochen alt und noch bei der Mama, wir lassen sie erst mit 12 Wochen hier einziehen :)
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
178
Ort
Bergisches Land
Platz... das Haus hat ca. 120 qm, Garten ca. 600 qm. Die Nachbarn haben auch fast alle Freigänger-Katzen, allerdings pro Haus eher so zwei :sneaky:
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.771
Ort
Oberbayern
Was sagt denn dein Bauchgefühl zu vier Katzen?

Ich bin Anfang des Jahres mit damals noch drei Katzen zu meinem Freund gezogen. Inzwischen sind es fünf. Er meinte nur „Sobald es mehr als zwei sind macht es eigentlich keinen Unterschied mehr. Die Arbeit hat man sowieso.“ :D

Das sollte man jetzt natürlich nicht wortwörtlich nehmen. Mehr Katzen versuchen mehr Kosten und man muss auch jedem individuell gerecht werden können. Aber vom Aufwand her sehe ich zwischen drei und vier tatsächlich nicht viel Unterschied. Vor allem wenn es Geschwister sind, die in der Regel gut harmonieren und sich sehr viel miteinander beschäftigen. Und Platz genug habt ihr auch.
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
178
Ort
Bergisches Land
Mein Bauch sagt, wir schaffen das schon. Mein Kopf fängt dann immer an, Horror-Szenarien zu entwerfen, von wegen "Katzen-Messie-Haushalt", unvernünftig, usw... Mein Mann ist ganz cool, der hätte sofort die vierte mit dazu genommen, weil wir Platz und Geld genug (soweit man halt planen kann... Timmy mit seinen chronischen Erkrankungen war auch nicht gerade günstig, aber wir hätten alles für ihn gemacht!) für alle haben. Ich bin dann eher die verkopfte Zweiflerin. Aber die Vorstellung, jetzt eine wieder "abzugeben" ist richtig blöd, will ich nicht.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.771
Ort
Oberbayern
Ich denke, ich würde an eurer Stellenanzeigen alle vier nehmen. Oder zwei der Mädchen.
Was ich wahrscheinlich nicht könnte, wäre drei zu nehmen und das vierte Kitten „zurückzulassen“, weil ich mir dann auf ewig Gedanken machen würde was mit dem Zwerg passiert ist und wie es ihm geht getrennt von den Geschwistern.

Viele Leute, vor allem die ohne Haustiere, stellen sich wahrscheinlich tatsächlich im ersten Moment einen „Messie-Haushalt“ vor wenn man erzählt, dass man vier oder sogar mehr Katzen hat. Selbst mit drei wurde ich schon komisch angeschaut.

Aber ich laufe hier tatsächlich manchmal durch die Wohnung und wundere mich wo all die Katzen hin sind. Wir haben übrigens auch ca. 110qm auf zwei Stockwerken mit zusätzlicher Fläche durch Dachschrägen und eine Terrasse. Aber keinen Garten oder Freigang.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.713
Ort
Düsseldorf
Wenn Geld und Platz da ist, würde ich alle 4 nehmen :)

Ich hatte hier selber schon 6 Katzen auf guten 100 m2 und meine Mutter war dann am Telefon doch etwas entsetzt. Als sie aber länger zu Besuch hier war, war sie sehr überrascht, dass meine kleine Bande eigentlich gar nicht auffiel, manchmal sah man nicht mal eine. Und so geht es vielen, die mich hier besuchen und mit Tieren nichts am Hut haben - sie sind sehr erstaunt, wie unauffällig und unaufdringlich so viele Katzen sein können (wobei es inzwischen leider nur noch 5 sind) und dass ich immer noch eine super Wohnung und keinen Stall habe :D
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.980
Ort
München
Ich würde alle 4 nehmen. Es macht jetzt nicht sooo den Unterschied. Ich persönlich finde 3-5 gut zusammenpassende Katzen ideal.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.162
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Nimm alle 4. Das ist wirklich egal, ob 3 oder 4. kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
Ich finde das so toll von euch und das Thema hier ist echt mal eine Entspannung nach den ewigen Einzelkitten - Diskussionen.

Vereinbart mit dem Tierheim kastrationsgutscheine. Dann wäre das schon mal geklärt.
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.524
Ort
Unterfranken
  • #11
Hier noch eine Stimme für alle Vier 😁
Ich wollte damals auch nur zwei Kitten zu unseren zwei bereits vorhandenen Katzen. Der Wurf bestand ursprünglich aus 5 Kitten, drei Mädchen, zwei Jungs. Leider verstarben die zwei Jungs nach 3 Tagen, warum weiss keiner. Die Mädels entwickelten sich prächtig.
Mein Mann fragte was denn dann mit der dritten passiere. Ja, hm. Er war dann die treibende Kraft alle drei zu nehmen, also den ganzen Wurf. Somit hatten wir wieder 5 Katzen.

Drei oder vier ist wurscht. Wir hatten schon immer 4-6 Katzen und konnten keine großartigen Unterschiede feststellen. Im Gegenteil, als wir zwischenzeitlich für kurze Zeit nur zwei Katzen hatten war das irgendwie komisch. Alles so leer. Und wir haben nur eine grosse Wohnung, kein Haus. Sie verteilen sich überall hin.
Was wir aber damals total genossen, war die pure Lebensfreude die die kleinen Kobolde versprühten. Drei bzw.vier Kitten rocken die Bude, wir fanden das total toll. Sie haben aber nie genervt ( das tun uns Katzen eh nicht ) wir konnten nachts schlafen, tagsüber wurde getobt. Es ist so schön. Nehmt sie alle
 
Werbung:
bootsmann67

bootsmann67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2017
Beiträge
832
Ort
Oberhausen, NRW
  • #12
Guten Morgen!
Die Voraussetzungen scheint mir auch fuer 4 Katzen ideal zu sein. Dein Mann hat sich schon entschieden.... und du ja eigentlich auch :) Nur ist deine Entscheidung noch nicht so ganz vom Herzen im Kopf angekommen... :cool:

Auch da es ja Wurfgeschwister sind, wird es vermutlich nie "krasse" Disharmonie untereinander geben - auch wenn sie aelter werden.

Und ich moechte auch in den Raum werfen, das wir persoenlich "mehr als 2" optimaler finden:
So kann sich eine(r) immer zurueckziehen und relaxen, ohne von dem/der anderen bedraengt oder genervt zu werden.
Bei uns hat sich jedenfalls das Zusammenleben zwischen Chelsea und Paul, und auch die Wesen der Beiden, mit dem Einzug von Baloo positiv geaendert.

Deshalb auch mein "Herzgefuehl": nur 2 sind doof, und 3 geht nicht, weil dann einer traurig zurueckbleiben muss....

Olaf
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
178
Ort
Bergisches Land
  • #13
Ihr Lieben,

vielen Dank für die zahlreichen ermutigenden Antworten! Wir hatten heute die Vorkontrolle vom Tierheim und... ja! Wir nehmen alle 4 Kitten und lassen uns auf das Abenteuer ein :)

Am 3. Oktober ist Einzug, dann gibt es Fotos ;)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.771
Ort
Oberbayern
  • #14
Das sind tolle Neuigkeiten! :)
Ich hoffe, du hältst uns auf dem Laufenden und zeigst auch ein paar Fotos von der Bande sobald sie eingezogen sind. Haben die vier schon Namen?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.713
Ort
Düsseldorf
  • #15
Großartig! :pink-heart:

Ich freue mich sehr für euch alle - die Menschen und die Miezen - und wünsche euch eine lange glückliche gemeinsame Zeit!!! :)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.162
Ort
35305 Grünberg
  • #16
Großartig. Bitte Fotos und viel Info. Das sollte Pflichtlektüre für diese ewigen Einzelhaft- kitten Besitzer sein.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
  • #17
Da freu ich mich aber sehr für die vier!
Klingt nach einem tollen Start ins Katzenleben!
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
5.112
  • #18
Ich lese es erst jetzt und freue mich auch für die Vier. (y) :yeah:

Ich wollte ursprünglich auch mal nur zwei und ich liebe meine Bande.:grin:
 
Rajuka

Rajuka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
221
Ort
Frankfurt am Main
  • #19
Ich kann dir nur von unser berichten.
Wir hatten im Oktober letzen jahres 2 Mädels aufgenommen und stehen jetzt bei 4
Der Aufwand hat sich kaum geändert.
Klo und Futter muss man eh machen das bisschen mehr Aufwand fällt nicht auf
Jetzt zieht hier noch für 6 Monate ein Pflegi ein ich denke das ändert auch nichtmehr viel.

Der größte Faktor sind denke ich Kosten und Platz (der bei euch ja zu genüge da ist)
Ich glaube mein Herz hätte sich auch für alle 4 entscheiden.

Auf jeden Fall ist es sehr schön dass ihr euch für kleine Seelen aus dem Tierheim entscheidet.
 
Rajuka

Rajuka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
221
Ort
Frankfurt am Main
  • #20
Ich hatte hier selber schon 6 Katzen auf guten 100 m2 und meine Mutter war dann am Telefon doch etwas entsetzt. Als sie aber länger zu Besuch hier war, war sie sehr überrascht, dass meine kleine Bande eigentlich gar nicht auffiel, manchmal sah man nicht mal eine. Und so geht es vielen, die mich hier besuchen und mit Tieren nichts am Hut haben - sie sind sehr erstaunt, wie unauffällig und unaufdringlich so viele Katzen sein können (wobei es inzwischen leider nur noch 5 sind) und dass ich immer noch eine super Wohnung und keinen Stall habe :D


Das feier ich hier ja auch, wenn ich berichte wieviele Katzen ich habe sind alle panischst entsetzt.
Wenn sie sich dann doch mal durchringen mich zu besuchen sind sie ganz fasziniert.
Vorallem auch meine Eltern
Das ist immer wieder zu lustig
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
2K
krissi007
Antworten
14
Aufrufe
5K
Carla64
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben