Dotti raubt mir den Schlaf

D

dotticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2017
Beiträge
2
Hallo. Mein Name is Chris, seit neuesten Katzenbesitzer. Habe meine Dotti von einem erfahrenen Züchter bekommen mit 3 Monaten. Stunerein. Sehr lebhaft. Genau das ist der Knackpunkt. Da ich eine kleine 1.5 Zimmerwohnung habe mit einem seperaten Bad ist es so das die kleine Dotti den gabzen Tah durch die Bude jagt. Wie von einer Spinne gebissen von A nach B rennt. Alles erkundet und sehr, SEHR lebhaft ist. Dies raubt mir aktuell den Schlaf. Die Katze ist für ca. die nächsten 2 Wochen im Haus zwecks Eingewöhnung. Ich kann aber seither nicht mehr schlafen da sie auf meinem Bett jagt, hüpft, sich des nachts mit meinen Zehen ein Spiel gönnt und mit allem durch die Wohnung jagt was es gibt. Es raubt mir den Schlaf und Energie. Ich bin am Punkt das liebe Tier zurück zum Züchter zu geben welcher dies anbot. Aktuell handhabe ich es so, was wieder etwas Luft und Motivation gibt, das ich dotti über die Nacht ins Bad tu und Türe schliesse. Dort habe ich dafür gesorgt das sie Spielsachen hat. Ausserdem ist dort ihr WC, Trinkbrunnen und die Futterstelle. Ich mache mir aber Gedanken ob da sso korrekt ist das sie so herzzereissend maunzt. Dies aber nicht für lange. Den gesamten Tag ist sie aber frei und macht keine Anzeichen das ihr das schadet. Kennt sich jemand mit dem tjema oder Dilemma aus ubd kann mir helfen? Bitte nur korrektenund fundierte Antworten. Euer Chris
 
Werbung:
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.683
Ort
Miezhaus
Ich hoffe, meine Antwort ist korrekt und fundiert genug.
Gefallen wird sie wohl nicht.

Die Katze ist ein Baby. Sie will spielen, toben, klettern und wenn sie damit fertig ist, fängt sie von vorn an. Ich lese aus dem Post, daß sie allein ist.
Dies ist keine artgerechte Haltung. Kleine Katzen sollten immer zu zweit gehalten werden, sonst wird das nichts mit dem glücklichen Katzenleben.

Sie sitzt den ganzen Tag allein in der Wohnung, endlich kommt ihr Mensch. Die Einsamkeit ist vorbei. Dann wird sie in einem kleinen Bad eingeschlossen.
Sie weint.

Die Idee, sie an den "Züchter" zurück zu geben, halte ich für gut.
Sie tut mir leid.
 
S

Sandm@n64

Gast
Tja was soll man dazu sagen, auf jeden Fal nix was dir gefallen wird.
Eine Katze allein zu halten und dann noch ein Kitten ist ein No Go.

Ich schließe mich da Kuba an und halte es für eine gute Idee/Lösung die Kleine dem Züchter zurück zugeben.

Zu dem einsperren im Bad sag ich mal lieber nix da mir da nichts höffliches zu einfällt.
 
Pezihex

Pezihex

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
1.336
was ich so herausgelesen habe, hole bitte eine 2. katzt(kater)hinzu dann gibt sich das wohl
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Es ist schon keine gute Idee, in einer 1,5 Zimmer Wohnung überhaupt Katzen zu halten.
Es ist aber eine extrem schlechte Idee, in dieser kleinen Wohnung auch noch Kitten zu halten.

Und genau wie Menschenkinder braucht ein Katzenkind mind. einen Spielkameraden. Und das ist nicht einfach eine Möglichkeit, sonder es gehört zum artgerechten Leben einer Katze einfach dazu.

Was ist nach 2 Wochen Eingewöhnung? Willst du sie dann in den Freigang lassen? Ein Katzenkind mit ca. 4 Monaten? Den ganzen Tag draußen, oder was?

Das wäre mit einer erwachsenen, ausgewiesenen Einzelkatze evtl. möglich. Aber doch nicht mit einem Baby.

Gib sie zurück. Auch wenn es keine guten Züchter (wenn überhaupt) sind, die hätten dir unter diesen Umständen gar keine Katze gegeben, und schon gar nicht ein Kitten alleine, aber wenigstens nehmen sie sie zurück.
Noch besser wäre allerdings, du suchst ihr selber einen Platz mit Freundin im gleichen Alter, damit sie nicht wieder in Einzelhaltung vermittelt wird.

Ich weiß ja nicht, wo du her bist. Aber hier Ich brauche einen Rat wird jetzt zu einem Einzelkitten eine Freundin dazu gesucht...
Und evtl. Mitfahrgelegenheiten haben sich über das Forum schon viele gefunden...
 
Agash

Agash

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2013
Beiträge
585
Ort
53347 Alfter
Bitte gib Dotti zurück zum Züchter.
Einsperren im Bad ?
Kitten alleine ?
Ich habe viel Verständnis für alles aber nicht dafür.
Wenn du Schlaf brauchst dann wieso ein Kitten ?
Meine zwei Pflegis damals 8 Monate alt tobten immer von 2 bis 5 Uhr durch die Bude und um 8 Uhr musste ich aufstehen.
Man gewöhnt sich daran oder darf sich keine jungen Katzen ins Haus holen.
Selbst meine beiden 15 Jahre alten Pflegis interessiert es nicht ob ich Wechselschicht habe und wecken mich auch nach nur 3 Std Schlaf da sie ja am verhungern sind.
Entweder man gewöhnt sich an so was oder darf keine Katzen halten.
Und ja ich verfluche die beiden auch ab und an innerlich das sie mich wecken aber das sind halt Tiere und ich habe sie zu mir geholt also muss ich auch damit klarkommen.
Ist jetzt nicht was du hören möchtest aber es ist leider so.
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Hallo. Mein Name is Chris, seit neuesten Katzenbesitzer. Habe meine Dotti von einem erfahrenen Züchter bekommen mit 3 Monaten. Stunerein. Sehr lebhaft. Genau das ist der Knackpunkt. Da ich eine kleine 1.5 Zimmerwohnung habe mit einem seperaten Bad ist es so das die kleine Dotti den gabzen Tah durch die Bude jagt.

Auch ich glaube, dass ein seriöser Züchter ein Kitten nicht in Einzelhaltung abgeben würde.

Es raubt mir den Schlaf und Energie. Ich bin am Punkt das liebe Tier zurück zum Züchter zu geben welcher dies anbot. Aktuell handhabe ich es so, was wieder etwas Luft und Motivation gibt, das ich dotti über die Nacht ins Bad tu und Türe schliesse. Dort habe ich dafür gesorgt das sie Spielsachen hat. Ausserdem ist dort ihr WC, Trinkbrunnen und die Futterstelle. Ich mache mir aber Gedanken ob da sso korrekt ist das sie so herzzereissend maunzt. Dies aber nicht für lange. Den gesamten Tag ist sie aber frei und macht keine Anzeichen das ihr das schadet. Kennt sich jemand mit dem tjema oder Dilemma aus ubd kann mir helfen? Bitte nur korrektenund fundierte Antworten. Euer Chris

Dass du unter der Situation leidest, ist das eine. Dotti leidet aber auch, weil sie einsam ist, die neue Welt allein entdecken muss, keinen Spiel-, Rauf und Kuschelpartner hat. :( Ein Kitten hat eine unglaubliche Energie, die nur ein altersgerechter Partner - ein anderes Kitten, idealerweise gleichgeschlechtlich wegen des unterschiedlichen Spielverhaltens von Katzen und Katern - auffangen kann. Einsperren ist keine Lösung; eine andere gibt es m.E. aber auch nicht.

Daher wäre es wahrscheinlich das beste, Dotti zurückzugeben (und zu hoffen, dass sie nicht wieder in Einzelhaft vermittelt wird...)

Bitte nur korrektenund fundierte Antworten.

:rolleyes:

Falls du irgendwo nachlesen willst, ob wir recht haben, kann ich diese gut recherchierte und mit Quellen versehene Website empfehlen: http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
Falls du irgendwo nachlesen willst, ob wir recht haben, kann ich diese gut recherchierte und mit Quellen versehene Website empfehlen

Und falls man dem Internet als Quelle nicht traut: Dass man Katzen - und gerade Kätzchen - nicht alleine hält, lässt sich in jedem halbwegs gescheiten Buch über Katzenhaltung nachlesen.

Ich würde ebenfalls empfehlen, die Kleine weiterzuvermitteln.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich kann mich den anderen nur anschließen. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
 
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
  • #10
Ich kann mich den anderen nur anschließen. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

denke ebenfalls: gib sie zurück

oder noch besser (da der Züchter ja offensichtlich in Einzelhaltung vermittelt) an liebevolle neue Besitzer zu einem gesunden, geimpften etc. Kitten dazu
 
Strichpunkt

Strichpunkt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
489
Ort
Rheinhessen
  • #11
Troll?

Wenn sich jemand für so eine Frage direkt in einem (unserem) Forum anmeldet, dann würde ich schon erwarten, dass man zunächst die Such-Funktion bedient hat.

Mal gespannt, ob sich der User noch einmal meldet?
 
Werbung:
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
8.250
Ort
Sesamstraße
  • #13
Also bei den vielen Posts wird es schwer.
 
Mietzies Tante

Mietzies Tante

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
6.079
Ort
Berlin, im Sommer Brandenburg
  • #14
Sollte es kein Troll sein, ist der Züchter aber sehr komisch.
 
D

dotticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2017
Beiträge
2
  • #15
Danke

Danke. Ihr habt recht
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Danke. Ihr habt recht

Und das bedeutet? Es kommt ein weiteres Kitten dazu? Du vermittelst das Kerlchen in ein Zuhause, wo es Katzengesellschaft hat und holst Dir später zwei (!), wenn sich Deine Lebensumstände für die Katzen verbessert haben?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben