Dosi hat Angst vor TA-Besuch

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
67
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo, Ihr lieben Foren-Mitglieder,

ich bin mittlerweile eine leidgeprüfte Katzen-Dosi. Seit Okt. 10 habe ich hier eine Katastrohe nach der anderen.:eek::eek:

Einige aus dem Forum haben meine Katastrophen ja verfolgt.

Nun muss ich mit zweien meiner Fellchen zur Kontolluntersuchung. Wir haben sie bis nach meinem Geburtstag herausgeschoben und werden die nächste Woche hingehen.:eek::eek:

Mein Problem ist folgendes:

Nachdem am 14.6.11 meine kleine Klebekatze mit nur 7 Jahren urplötzlich - ohen Vorwarnung - total fit, nur zum TA mitgenommen, da wir wegen einem anderen Fellchen einen Termin hatten und sie etwas komisch kaute, dachte Zahnfleischentzündung, war ja im Febr. 11 w/Kiefervereiterung zweimal operiert worden, eingeschläfert wurde, habe ich eine tierische Angst vor dem Termin. Eigentlich geht es den Fellchen gut, aber, seit dem 14.6.11 kann ich dem Anschein ja nicht mehr trauen.

Mein A. geht auf Grundeis und ich weiß, ich muss da durch!!!!:reallysad::reallysad::reallysad::reallysad:

Es ist nicht so, dass ich noch nie ein Fellchen verloren habe....nein, ich habe nun schon 10 Sternchen, aber ich habe in den 30 Jahren in denen ich Katzen habe, noch nie so eine Anhäufung von Krankheiten bei allen Katzen erlebt.

Ich bin am Ende! 4 Katzen und alle nacheinander krank! Immer höchste Alarmstufe! Welche Nerven sollen das aushalten, wenn man seine Fellis über alles liebt!

Gruss Ulli
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Welche Nerven sollen das aushalten, wenn man seine Fellis über alles liebt!
Keine.
Es gibt Zeiten, da ist man einfach am Ende.

Aber du kannst hier drüber schreiben.
Hier versteht man die Sorgen.

Wenn es jemand im real life gibt, der es auch versteht, dann red auch mit dem.

Und mehr als zu hoffen, daß es auch mal wieder gut wird und werden muß, kannst du grad nicht machen.

Vielleicht ist der nächste TA Besuch ja genau die Wendung zum Guten, auf die du wartest.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Liebe Ulli,

ich musste da mit Leonard nun auch durch und du schaffst das auch!!! :smile:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ach Ulli,

wie Gwion schon schreibt, die Nerven hätte keiner.Und du darst deine auch ruhig mal verlieren.
Die letzte Zeit war für dich wohl ein Horrortrip par excellence... aber es wird ein Ende haben, da bin ich mir sicher. Alles wird gut sein beim TA!:)
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Ich kann Dich so gut verstehen,weil ich auch seit Oktober drei Kater verloren habe, es ist einfach nur grauenhaft, immer diese Angst.
Fiene treibt sich herum, eigentlich kenne ich das. Aber wenn ich sie ein paar Stunden nicht gesehen habe, werde ich äußerst unruhig. Früher war es normal, daß sie auch mal über Nacht weg blieb, ich habe trotzdem wunderbar geschlafen. Jetzt stehe ich dauernd auf und schaue nach, ob sie vor der Tür steht.
Bei dem kleinen Felix schaue ich ständig nach, ob er atmet. Dabei ist es völlig normal. daß Kitten auch mal so liegen, daß es für uns unbequem aussieht. Und wenn ich ihn mal nicht finde, weil er unter dem Sofa liegt, steigt gleich Panik auf. Morgens renne ich als erstes nach unten und schaue nach ihm, aber heute darf er zum ersten Mal bei mir schlafen, ich hoffe, er schafft das mit dem KaKlo.
Es ist wirklich nicht schön, wenn man immer diese Panik hat, und ich hoffe sehr, daß es bald besser wird, zumindest bei Dir.
Bei mir wird es bestimmt noch richtig schlimm werden, wenn Felix nach draußen darf, mein lieber Hannes wurde doch vor drei Wochen überfahren. Aber ihm deshalb den Freigang zu verwehren, wäre egoistisch.
Ich drücke Dir für den TA-Besuch ganz fest die Daumen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Liebe Ulli,
ich kann das so gut nachvollziehen. Wenn einem etwas schlimmes passiert ist, ist man irgendwann so dünnhäutig, dass so manches was eigentlich zur "täglichen Routine" gehört einfach so schwer wird. Ich kann Dir leider nur sagen, dass da die Zeit gefragt ist, die die Wunden heilt. Und irgendwann ist man dann wieder bereit dafür, nicht bei jeder Kleinigkeit das schlimmste zu befürchten. Darüber reden hilft und jeder Schritt nach vorne!
Wünsche Dir alles Liebe und Mut für jeden dieser kleinen Schritte!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Darf ich fragen, um welche Untersuchungen und Tests es jetzt geht, was wird nachgeguckt?


Zugvogel
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
67
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

Zugvogel:

bei Sunny ist der Check w/HCM und Nieren dran, ist ja schon 15 Jahre alt, aber fühlt sich , wie schon gesagt-daran kann ich ja grad nicht mehr glauben, eigentlich recht wohl, obwohl er seine Freundin Sheela noch immer vermisst und ständig nach ihr ruft und bei Alisha ist ein Check w/ den Krankheiten die sie hatte dran. Wir sollten nach den Tablettengaben ja 3 Wochen warten und dann wollte er sich das alles wieder ansehen. Es sind nun, aufgrund der Umstände, 5 Wochen geworden. Sie hat nicht mehr gehustet und ist auch sonst normal.

Gruss Ulli
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Ist schön ein blöder Zustand:sad:. Ich versuche alles zu verdrängen und mich abzulenken, wenn die Panik hoch kommt. Manchmal klappt es auch.........
Vielleicht fährst Du einfach morgen schon zum TA, dann hast Du es hinter DIr, bevor Du noch tagelang Panik hast. Ich weiß, es fällt schwer, ich neige auch zur "Aufschieberitis", besonders bei Dingen, vor denen ich Angst habe, aber es ist nicht klug. Und wenn dann hinterher alles gut gegangen ist, dann ärgere ich mich über mich selber, weil ich es mir mal wieder unnötig schwer gemacht habe.
Viel Glück
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
  • #10
Ach ich kann dich auch verstehen. Als es unserem sternchen mit krebs schlechter ging und ein TA Besuch anstand, hatte ich vor der praxis einen Nervenzusammenbruch und Heulkraempfe. Ich musste selbst behandelt werden :( Seither habe ich auch panische Angst vor TA besuchen und bei jedem Erbrechen oder sonstigem unserer Neuzugaenge. Ich nehme vor einem TA besuch dr. bach rescue tropfen und es hilft mir :)
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #11
Nimm am besten jemanden zum Händchenhalten und seelischer Unterstützung mit. Hört sich blöd an - hilft aber.:oops:

Däumchen sind natürlich gedrückt, dass sich jetzt die Lage wieder beruhigt
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #12
Ach liebe Ulli,

hier kann dich sicher jeder verstehen. Du hast ja auch sehr viel durchgemacht mit deinen Fellchen und mit ihren Krankheiten. Dann der herbe, plötzliche Verlust.
Ist doch ganz klar das die Nerven da nicht immer mitspielen wollen.

Man hat einfach Angst und Panik, es könnte wieder etwas gefunden werden, was einen völlig aus der Bahn wirft.

Nimm wirklich jemanden mit der dir beistehen kann. Jemand, der dich und deine Sorgen gut verstehen kann.

Ich drück dich mal ganz, ganz lieb
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #13
Liebe Ulli, bei dem Termin wird bestimmt alles gut gehen. Die
Sorge kann dir natürlich keiner nehmen, bei dem, was ihr alles
durchmachen musstet und dass da die Nerven wirklich blank liegen
ist auch kein Wunder. Ich denke dolle an euch und wir drücken
auch alle Daumen und Pfötchen. Dich drücke ich auch mal ganz feste.
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #14
Wir drücken Euch ganz feste die Däumchen, liebe Ulli!

Auch ich kann Deine Ängste sehr gut nachvollziehen. In den letzten 2,5 Jahren mußten wir 5 Katzen gehen lassen. Ein Näschen davon war erst 9 Monate alt. Im Juli 2009 sind zwei meiner Schätze innerhalb von zwei Tagen über die Regenbogenbrücke gegangen und nun wird mein Katzenmädchen bald über die Regenbogenbrücke gehen - es gibt keine Heilung.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass die Nachuntersuchungen gut laufen!:pink-heart:
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.087
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #15
Hallo,

Zugvogel:

bei Sunny ist der Check w/HCM und Nieren dran, ist ja schon 15 Jahre alt, aber fühlt sich , wie schon gesagt-daran kann ich ja grad nicht mehr glauben, eigentlich recht wohl, obwohl er seine Freundin Sheela noch immer vermisst und ständig nach ihr ruft und bei Alisha ist ein Check w/ den Krankheiten die sie hatte dran. Wir sollten nach den Tablettengaben ja 3 Wochen warten und dann wollte er sich das alles wieder ansehen. Es sind nun, aufgrund der Umstände, 5 Wochen geworden. Sie hat nicht mehr gehustet und ist auch sonst normal.

Gruss Ulli

und nun kommste mal her
knuddel.gif

das bekommt ihr sicher hin, wird nicht soo schlimm.

LG, Kordula
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Hallo,

Zugvogel:

bei Sunny ist der Check w/HCM und Nieren dran, ist ja schon 15 Jahre alt, aber fühlt sich , wie schon gesagt-daran kann ich ja grad nicht mehr glauben, eigentlich recht wohl, obwohl er seine Freundin Sheela noch immer vermisst und ständig nach ihr ruft und bei Alisha ist ein Check w/ den Krankheiten die sie hatte dran. Wir sollten nach den Tablettengaben ja 3 Wochen warten und dann wollte er sich das alles wieder ansehen. Es sind nun, aufgrund der Umstände, 5 Wochen geworden. Sie hat nicht mehr gehustet und ist auch sonst normal.

Gruss Ulli

Bei Beiden scheint sich einiges zum Guten zu wenden, willst Du das nicht wissen? ;)

Gegen die Trauer von Sunny könnte man homöopathisch was machen, meinst Du das sei angebracht?


Zugvogel *umärmel*
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
67
Ort
Birkenau (Odw)
  • #17
Hallo,

waren beim TA, mußten aber wieder unverrichteter Dinge gehen, da ein Notfall (Pferd) dazwischengekommen ist und man nicht wußte, wann der Ta zurückkommt.

Neuer Termin:

Donnerstag: 10,30 Uhr


Bitte weiterdrücken

Danke Ulli
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
  • #18

lg uschi, wird schon alles klappen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Wie hat Dein Herz heute bei der unverhofften Generalprobe gepocht?

Wenns ganz doll war, dann wird die 'Aufführung' gut werden, das weiß man ja ;)


Zugvogel
 
Lilith

Lilith

Forenprofi
Mitglied seit
4 Januar 2007
Beiträge
1.178
Ort
daheim
  • #20
Hallo,

waren beim TA, mußten aber wieder unverrichteter Dinge gehen, da ein Notfall (Pferd) dazwischengekommen ist und man nicht wußte, wann der Ta zurückkommt.

Neuer Termin:

Donnerstag: 10,30 Uhr


Bitte weiterdrücken

Danke Ulli

Däumchen werden gedrückt!

Schade, dass der Termin zeitlich für mich so blöd liegt - sonst wär ich zur Unterstützung mitgekommen ;)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben