Dornfinger in der Wohnung *aaaah*

K

kishori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2008
Beiträge
801
Hiho,

GsD bin ich zur Zeit eher nachtaktiv... im Schlafzimmer krabbelte nämlich eine dicke Spinne rum. Hab eigentlich nix gegen die Viecher, aber für gewöhnlich werden sie entweder an unsere Bartargame verfüttert oder die Katzen kriegen die.

Nur eben die Spinne sah irgendwie anders aus... Ich finde Krabbeltiere eh interessant, daher kenn ich mich ein bischen aus. Und, naja, diese Spinne hatte ich noch nie gesehen. Aber beim genaueren Betrachten kam mir ein Verdacht... und Bingo: es ist eine Dornfinger!

Mein Gott, bin ich froh, dass die Katzen sie net erwischt haben... Lt. Wiki soll der Biss mitunter ja ziemlich übel werden können (beim Menschen, was der beim Haustier anrichtet, mag ich gar net dran denken :oops:)

Bisher gab es diese Spinne bei uns überhaupt noch nicht, ich schieb hier gerade leicht Panik. Was soll ich denn machen, wenn wieder eine ins Haus krabbelt und ich die net zuerst finde?
Es gibt doch immer noch keine Angaben dazu, was einem Haustier passieren kann. Und bei dem Wetter kann ich net alles verrammeln. Wir haben schon überall Fliegengitter davor, ich weiss noch nicht mal, wo die reingekommen sein könnte.

*Urghs* Wer hat nen Tipp für mich??
 
A

Angel-Jacky

Gast
Tipps hab ich keine, vielleicht ausziehen? Brr....:confused:

Aber Du kannst mir sagen, in welcher Gegend Du wohnst, nicht, dass ich hier bei mir auch so ein Teil finde...iiiiiiiiiiiiiiiihhhhh
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Dummerweise hab ich erstmal nachgeguckt, wie eine Dornfinger aussieht :( und jetzt spür ichs überall krabbeln - igittttt :confused: :confused:.

Nein, nein, nein, hier gibts die Dinger bestimmt nicht :oops: :oops:.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich schau nicht!
aber sag mir bitte genau wo Du wohnst:eek::eek::eek::eek:
lg Heidi
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Ich hab was (für mich!!!) Beruhigendes gefunden ...
viiiiel zu weit weg, im Koblenzer Raum.

Aber bringst mich da auf eine Idee, ich lad einfach alle aussem Forum ein :-D
... und kann wieder barfuß durch die Wohnung laufen :D.
 
M

mousecat

Gast
Na, dann werd ich mir unsere Spinnen mal näher ansehen,
ich wußte garnicht, dass solche Giftspinnen bei uns beheimatet
sind, in Europa gibt es wohl auch schwarze Witwen, wußte ich
auch nicht, man lernt halt nie aus.

inatura : Fragen zur Dornfingerspinne
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Hallo Kishori,

oh, mein Mitgefühl. Ich hätte einen Herzinfarkt bekommen, ich hab eh so Angst vor Spinnen. Aber mein Mann noch mehr.

Dornfinger sind neu bei uns, glaub ich.

Vielleicht solltest du in einem Krabblerforum nachfragen.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Na, dann werd ich mir unsere Spinnen mal näher ansehen,
ich wußte garnicht, dass solche Giftspinnen bei uns beheimatet
sind,
in Europa gibt es wohl auch schwarze Witwen, wußte ich
auch nicht, man lernt halt nie aus.

inatura : Fragen zur Dornfingerspinne
ich denke mal , das hat mit den immer exotischer werdenden Haustieren und den - inzwischen zur NBormalität gewordenen- Fernreisen zu tun
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Hallo Kishori,

oh, mein Mitgefühl. Ich hätte einen Herzinfarkt bekommen, ich hab eh so Angst vor Spinnen.

Ich auch... aber Dank Birkenstock hätte ich das Teil wahrscheinlich nciht mehr identifizieren können...
 
M

mousecat

Gast
  • #10
Ich auch... aber Dank Birkenstock hätte ich das Teil wahrscheinlich nciht mehr identifizieren können...

Ich fange ja alles ein und bringe es vor die Tür, wenn die Kater
nicht schneller sind als ich, aber größere Spinnen lassen sie eh
in Ruhe, die bleiben mir.;)
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
  • #11
Zur Beruhigung für Petra: Es gibt eine "milde" Form des Dornfingers Cheiracanthium mildei, die beißt viel netter.;)

Ich hatte gestern ein seltsames Spinnentier im Garten auf der Hand, grünlich-gelb mit auffallend langen Vorderbeinen. Leider habe ich sehr schnell reagiert und die Spinne weggehauen, im selben Moment kam mir der Gedanke, daß das Viech wie ein Dornfinger aussah. Ich hätte sie gerne mal genauer studiert - natürlich nur unter Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen.

LG Tizia, die Spinnen nicht wirklich mag
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Wie gruselig :(:(:(! Die Tatsache, dass die Biester richtig giftig sind, trägt nicht gerade dazu bei, meine Panik vor Spinnen besser werden zu lassen... Hier krauchen sowieso schon so viele fette Viecher rum und nun vllt. auch noch so welche :eek::(?!

Der Bericht von der Frau aus Karlsruhe und dieser Giftspinne im Bett bringt mir hoffentlich keine schlaflosen Nächte... *verdräng*
 
M

mousecat

Gast
  • #13
Wie gruselig :(:(:(! Die Tatsache, dass die Biester richtig giftig sind, trägt nicht gerade dazu bei, meine Panik vor Spinnen besser werden zu lassen... Hier krauchen sowieso schon so viele fette Viecher rum und nun vllt. auch noch so welche :eek::(?!

Der Bericht von der Frau aus Karlsruhe und dieser Giftspinne im Bett bringt mir hoffentlich keine schlaflosen Nächte... *verdräng*

Ich sehe das eher gelassen, die Chance dass ich auf so ein
giftiges Exemplar treffe, sind doch eher gering. Und die Katzen
interessieren sich nicht für Spinnentiere, eher für harmlose
Grashüpfer und diese großen Schnaken, scheinen lecker zu sein.:eek::D
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #14
Ich sehe das eher gelassen, die Chance dass ich auf so ein
giftiges Exemplar treffe, sind doch eher gering. Und die Katzen
interessieren sich nicht für Spinnentiere, eher für harmlose
Grashüpfer und diese großen Schnaken, scheinen lecker zu sein.:eek::D

Nein, wenn sie schon weiter im Norden gesichtet wurden, dann sind sie hier ganz sicher schon angesiedelt. Außerdem leben sie in Wiesen und hier sind ringsum Wiesen. Ehrlich? Dann will ich lieber ständig Zecken haben, wenn ich die Wahl habe...

Insbesondere Maxi geht ja nicht an Spinnen. Vllt. hat das mit ihrer Herkunft zu tun? Sie waren ja lange genug bei ihrer Mama und die hat ihnen ganz viel beigebracht. Sie gehen auch niemals an Bienen oder Wespen. Vllt. wissen sie ja noch aus Portugal, dass es giftige Spinnen gibt? Irgendwie ist wenigstens der Gedanke beruhigend...
 
S

sabine_neu

Gast
  • #15
Brrrr - ist das ein grusliger Thread. Dabei habe ich ihn gar nicht ganz gelesen, weil ich Angst hatte, dass jemand ein Foto von diesen Biestern eingestellt hat... :oops::oops::oops:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben