Doppelte Narkose??

  • Themenstarter Chrianor
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Hallo zusammen!

Käfer (12 Jahre) war heute beim TA wegen massivem Zahnstein. Auf dem Weg dorthin kotete er sich vor Angst ein und kotzte auch (wie immer) :(

Käfer sollte nur eine leiche Narkose bekommen, auch wegen seines Alters. Allerdings schlief er davon nicht ein, der TA musste eine zweite Spritze verabreichen :eek:

Ich halte meinen TA für einen guten TA, ich glaube nicht, dass er sich sich bei der Narkosemenge verrechnet hat.

Davon abgesehen, hatte er eben leichte Untertemperatur (gefühlter Wert, ganz kalte Ohren), ich bin froh, dass er sich freiwillig auf mein Heizkissen gelegt hat. Bedüselt ist er natürlich auch noch.

Hat das schonmal jemand erlebt? Dass die erste Narkose nicht reicht?

LG Chrianor
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.393
Das habe ich auch schon gehabt.

Grade wenn sich ein Tier besoders aufregt kann es schon mal vorkommen das nachgespritzt werden muß.

Wie geht es Käfer den heute morgen?
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Besser :)

Gestern abend wollte er schon wieder futtern. Leider klappte die Koordination zwischen Pfote und Gehirn noch nicht so :rolleyes: er ist ja ein Angler. Er spießt das Futter mit ner Kralle auf und futtert es erst dann. Tja, und gestern fiel im das Futter immer von der Kralle auf den Boden. Der hat ne ganz schöne Sauerei veranstaltet :rolleyes: 2,5 Stunden hat er mit langsamen futtern verbracht, heute morgen war er schon wieder fast normal.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Also ich persönlich dosiere bei alten Tieren immer erst mal vorsichtig. Etwas nachspritzen kann man immernoch, was drin ist ist dagegen erst mal drin.
Ich finde das von deinem Tierarzt sogar sehr vernünftig. Es gibt einfach nicht DIE Dosierung, die für alle passt.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Der TA wird auch erst mal vorsichtig dosiert haben, noch was nach geben kann man immer.
Aber die Körpertemperatur kann man nur mit einem Fieberthermometer feststellen, alles andere ist nur wildes Vermuten ohne jede Grundlage. Also das Ohren anfassen hat nichts getaugt.
Wenn er noch so benebelt war hätte er noch kein Futter bekommen dürfen.

Klar war das mit der Temeratur nur "gefühlt", aber eben eisige Ohren, das empfand ich als zu kalt. Und er hat sich ja auch freiwillig aufs Heizkissen gelegt :oops: Von daher fand ichs OK.

Dass er noch kein Futter hätte bekommen dürfen, wusste ich auch. Aber er tat mir so leid :oops: da konnte ich dann nicht nein sagen :(
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Kirschblüte, wenn er ein Heizkissen hatte, war das schon ok so. Mit dem Fressen isses auch nicht so schlimm. Schlucken klappt in der Regel in dem Zustand. Am Schluckreflex erkennt man auch, wann ein Tier nach einer Narkose extubiert werden kann. Dieser Reflex kehrt in der Aufwachphase relativ früh zurück. Es passiert eher mal, daß erbrochen wird, wenn es zu früh Futter gibt. Das ist aber dann eher unangenehm als gefährlich.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Gehts nicht auch darum, dass sie sich die Zunge nicht abbeißen, weil da noch alles taub und unkoordiniert ist?:confused:
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Also wenn die Katze schon so wach ist, daß sie schwankt, dann spürt sie auch Schmerzen und wird sich nicht einfach so auf die Zunge beissen.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Du weißt aber schon, das Peikko Tierarzt ist? ;)
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #10
So dramatisch wie du das darstellst, ist es nicht. ein Grund, der TE Vorwürfe zu machen. Die Katze konnte schon koordiniert laufen, hatte nur den Schwanz etwas schief, wie du wohl gelesen hast. Das ist schon wach genug, um sich nicht gefährlich zu verschlucken.
Ausserdem: Wer sich verschluckt und einen Schluckreflex hat, wird in der Regel husten. Dabei zu ersticken ist eher unwahrscheinlich.
Mach einfach kein Drama, wo keins ist!

Edit: Das mit dem Schwanz hab ich jetzt glaub ich verwechselt. Trotzem gilt das oben gesagte. Ich hab auch noch von keiner Katze gehört, die Probleme bekommen hätte, weil sie zu früh gefressen hat. Den meisten Katzen ist erst mal eine Weile übel, die WOLLEN nicht gleich was.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #11
Die Ohren meiner Katzen fühlen sich auch öfters mal recht kühl an und dann wieder ziemlich warm hat nichts mit der Körpertemperatur zu tun, aber warum der TE deswegen Vorwürfe machen??? Eine Heizdecke auf niedriger Temperatur hat ihm mit Sicherheit nicht geschadet, in Tierkliniken kommen Tiere nach einer OP oft unters Rotlicht, damit sie nicht auskühlen. Normalerweise sagen einem die TÄ wielange man nach der Narkose noch mit dem Füttern noch warten muss.
 
Werbung:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #12
Huch! Bitte, ich wollte keinen Streit provozieren :oops::rolleyes:

Aaaalso, er war ja schon wach und lief durch die Wohnung, die Narkose war um 9 Uhr morgens, und gefuttert hat er so 18/19 Uhr, und das auch seeeeeehr langsam. Er machte halt noch einen sehr müden Eindruck (ist ja auch kein Wunder, wär ja beim Menschen auch so). Und er war noch ein ganz wenig wackelig auf den Hinterbeinen, wenn er schneller lief. Er schnurrte auch schon wieder. Soviel zum "Böse Chri hat narkotisierten Kater gefütter" ;) Ich bin trotzdem froh, dass er sich nicht übergeben musste, ist doch klar! Mir war auch bekannt, dass das schief gehen KANN. Ich bin das Risiko eingegegangen. Eine Narkose kann ja auch schiefgehen. Es kann so vieles schiefgehen...

Wegen der Temperatur nochmal: das mit dem Rotlicht in Kliniken kenne ich. Ebenso wird man vom TA ja nach einer Narkose darauf hingewiesen: warm halten!
Dazu möchte ich folgendes sagen: NEIN, ich habe nicht die Temperatur gemessen! (Wäre auch alleine nicht korrekt möglich gewesen, er wehrt sich dabei ziemlich stark, da braucht man mind. 4 Hände.) Eiskalte Ohren waren für mich an diesem warmen Tag ein Anzeichen, mehr nicht. Es lag kein Schnee, und wir hatten auch keine Temperaturen unter null, sondern 20°C. Da waren eiskalte Ohren ein Anzeichen für mich, dass ihm "kalt" sein könnte. Deswegen habe ich ihm ein Heizkissen bereitgelegt. Er liebt Wärme (Im Winter legt er sich auch immer auf Heizungen), und er hat sich freiwillig daraufgelegt. Also schloss ich daraus, dass ihm tatsächlich kalt war.

Ich möchte noch 2 Dinge hinzufügen:

1.) kurz bevor mein Nemo verstarb, kam er zu mir ins Bett und ich kuschelte ihn und dachte: Mensch, du fühlst dich aber irgendwie kälter an als sonst. Der TA bestätigte mir daraufhin Untertemperatur bei Nemo.
2.) als Sammy vor kurzem krank wurde, nahm ich ihn auf den Arm und dachte: Mensch, du fühlst dich aber warm an. Und der TA bestätigte Fieber.

Ich möchte ein ganz klein wenig behaupten, dass ich vielleicht ein "Gespür" (oder einfach Talent) dafür habe, so im Groben die Temperatur schon vorab einschätzen zu können (ich kann ja ansonsten nix :rolleyes: ) ;) natürlich mit anschliessendem, genauen messen, was mir gestern aber ein wenig übertrieben schien, denn ich wusste ja, wo es herkam. Jetzt darfste mich wieder zerreissen :p

Ich möchte gerne wissen, liebe Kirschblüte, wieso ich Käfer deiner Meinung nach nur nach genauem Temperaturmessen ein Heizkissen hätte hinlegen dürfen :confused: Wärme schadet doch generell nicht nach einer Narkose? Was hätte mir der genaue Temperaturwert gebracht?

Oder verstehe ich dich falsch?

Liebe Grüße

Chrianor
 

Ähnliche Themen

Black Peaches
Antworten
3
Aufrufe
351
Black Peaches
Black Peaches
J3nny84
Antworten
10
Aufrufe
880
ottilie
F
Antworten
8
Aufrufe
310
Vitellia
Vitellia
B
Antworten
1
Aufrufe
1K
BTT & DA
B
pünktchen
Antworten
49
Aufrufe
14K
pünktchen
pünktchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben