DIY Kratzbaum in "Baum"-Optik

  • Themenstarter Daerrck
  • Beginndatum
D

Daerrck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
5
Hallo zusammen,

eine entfernte Bekannte von mir hat einen ganz tollen Kratzbaum selber gebaut und dazu auch eine Anleitung auf ihrer Website veröffentlicht:

http://www.shabby-it-yourself.de/kratzbaum-xxl/

Ich würde gerne auch so einen haben und bin jetzt am überlegen so was auch mal in Angriff zu nehmen, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob das mit meinen zwei linken Händen klappt... Zumal das auch sehr viel Zeit kostet. :(

Kennt jemand vielleicht eine Bezugsquelle für ähnliche Kratzbäume, falls das mit dem Eigenbau nichts wird? Was haltet ihr generell von so einem Kratzbaum? Also zumindest die Haltbarkeit sollte doch weit über der eines 08/15-Standard-Kratzbaums liegen, oder?

Viele Grüße
Daerrck
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Mir gefällt der Baum nicht.
Was aber vor allem fehlt : Liegeplätze. Also Plattformen würde ich schon montieren.
Sowas kann man auch kaufen, ja. Nennt sich Naturkratzbaum. Ein Hersteller wäre zB Ruben. Wobei ich mal gehört habe, dass es die nichtmehr gibt, einfach mal recherchieren. Es gibt da echt viele Anbieter.

Für 200€ und mehr kriegt man aber auch von Petfun, Wagner etc hochwertige Bäume. Diese finde ich persönlich besser. Zum einen optisch, aber auch von der Langlebigkeit. Dadurch, dass die einzelnen Elemente ausgetauscht werden könnten, gehen sie quasi nie kaputt.
 
D

Daerrck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
5
Ja, das mit den fehlenden Liegeplätzen stimmt schon...

Allerdings könnte man da ja auch anderweitig Abhilfe schaffen. Finde es halt generell schön, dass der Kratzbaum dadurch wie ein echter Baum wirkt.

Dachte evtl. an ein paar Wandregale direkt hinter dem Baum oder so... Hab jetzt aktuell bei mir auch schon ein paar IKEA-Regalhalter (SOLCHE ungefähr - aber eben nur die Halter ohne Regal) mit einem Sisal-umwickelten Regalbrett dazwischen an der Wand.

Generell würde ich den Kratzbaum auch nicht als einziges All-in-One Katzenmöbel sehen. Ne Kratztonne mit Höhlen steht bei uns schon im Schlafzimmer. Allerdings wird die zum Schlafen kaum genutzt... Die beiden liegen irgendwie lieber direkt auf unserem Bett - egal ob alleine oder mit uns zusammen. :)
 
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2011
Beiträge
743
Hallo Daerrck,

ich finde das nicht so schlimm, das der Kratzbaum keine Liegeflächen hat. Heißt ja auch Kratzbaum und nicht Liegebaum.:D

Ich habe hier keinen einzigen Kratzbaum mit Liegeflächen, aber dafür drei Säulen. Die nehmen unglaublich wenig Platz weg und meine Miezen jagen und rennen täglich daran hoch und runter. Allerdings führen alle Säulen auf einen Schrank oder Regal und da ist dann auch ein Plätzchen zum pennen hergerichtet.

Höhlen werden bei mir auch nicht benutzt und meine liegen meistens auf den Fensterbankliegen. Also, wenn dir der Baum gefällt, und er nur als Aufstieg und zum kratzen herhalten soll, dann leg los.:D Kommt immer auf die Miezen an, ob denen das gefällt, aber was zum hochklettern wird meist gerne genutzt.

Bei mir sieht das so aus (als evtl Anregung):
21079526uw.jpg
 
D

Daerrck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
5
Hi Clematis,

ja also ich hatte den Baum dann tatsächlich hauptsächlich zum Kratzen eingeplant. Schlaf- und Versteckmöglichkeiten gibt es auch so genug. :)

Generell finde ich selbst gebaute Kratzbäume irgendwie origineller und wenig störend in den eignen vier Wänden. Sieht man ja auch schön auf deinem Foto, wie viel besser es aussehen kann. Danke! :)

...wenn ich nur an diese Standard-Dinger aus dem Fressnapf oder von zooplus denke, dann schüttelt es mich schon bei dem Gedanken daran, dass sowas mein Wohnzimmer verschandelt. :eek:

Viele Grüße
Daerrck
 
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2011
Beiträge
743
Na dann nix wie ran an die Bastelei! :p Wenn man mal dran ist, macht es unglaublich viel Spaß, und wenn das selbstgebaute Exemplar auch Anklang findet dann noch mehr. :D

Ich habe meine Plattformen sogar teilweise im Flur zu gesägt...:oops: - draußen war es mir zu kalt. Ich finde sooo schwierig sieht der gar nicht aus zum nachbauen. Das schlimmste war für mich eher die Wicklung mit dem Sisal, das braucht halt viel Zeit. ;) und ist bei so verzweigten Bäumen denk' ich mal noch fummeliger...

Ich habe einfach so drauf losgelegt, und diesen Winter wieder ein wenig verbessert (zwei Säulen neu bezogen, das eine war eine Teppichsäule, Sisal hält einfach mehr aus, der Teppich war unglaublich schnell zerfleddert).
Vielleicht packt ja Jemand mit an, der ein wenig Geschick hat.:)

Das einzige was ich hier an Werkzeug hatte war eine Bohrmaschiene mit verschiedenen Bohrern, ne Stichsäge, Schleifpapier, Nägel, Schrauben und doppelseitiges Klebeband. Mehr wirst du da für deinen Baum auch nicht wirklich brauchen - denk' ich mal.:)
 
kitkatkassel

kitkatkassel

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
54
Ort
Kassel
Oh, Clematis.
Sag mir bitte, was das für eine geile Türhängematte ist :pink-heart:
Wo gibt's denn sowas?
 
kitkatkassel

kitkatkassel

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
54
Ort
Kassel
Ich finde den Baum übrigens schick.
Rechts und links noch Bretter an die Wand.
 
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2011
Beiträge
743
Hallo kitkatkassel,

bei mir ist alles Marke Eigenbau :) hatte da vorher mal eine billige Heizungsliege hingehängt, die wackelte wie Sau. :mad: Da ausgerechnet mein Dicker die Türhängematte liebt und ich angst hatte dass das Teil mal nen Abgang macht, habe ich selber was gebastelt.

Habe Holzwinkel aus dem Baumarkt so aneinander geschraubt (verkürzt bzw abgesägt), das sie perfekt an der Tür anliegen und mit nem Ramen verbunden. Bezug ist aus Reststoff genäht und natürlich auch noch mit Schaumstoff gepolstert. :D Alles für die Katz! :D

Wenn du die nachbauen magst, kann ich dir gerne noch ein paar detailliertere Bilder machen.:)
 
Tintenfisch

Tintenfisch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
389
Ort
Elmshorn
  • #10
Ich finde den Baum auch nicht wirklich schön, auch wenn ich ebenfalls finde, dass Liegeflächen AM Baum nicht müssen, kann ja auch der Schrank sein, Hauptsache liegen :D

Ehrlich gesagt stutze ich auch, dass das Ding so teuer ist. Liegt wohl am Sisal? Es sieht wirklich nicht nach 150€ aus :/

Ich finde Bäume aus Stammstücken oder Kronenteilen sehr schön, solange sie nicht mit Sisal verschandelt werden. Wenn du die Rinde dran lässt, können die Katzingers auch gut Halt finden.

Gibts irgendwelche GaLa-Bau Firmen bei dir in der Nähe, oder einen Bauernhof oder einen Wald, wo ein herrenloser Stamm rumliegt?

Kaufen würde ich persönlich keinen "Baum"-Baum :) die verwurschtelten Äste, die wir so cool finden, sind wirtschaftlich nicht nutzbar und enden im Buschhacker, das rechtfertigt m.M.n. keinen Preis von 600€ bei ca. 1,5m Höhe, auch nicht mit Trocknungsverfahren und Echtholz-Liegeflächen. Bin zwar kein Tischler, habe meinen Sägeschein aber im Lehrbetrieb für Forstwirtschaft gemacht.
Wenn also ein "Baum"-Baum, würde ich selbst bauen
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben