DIY katzenspielzeug

M

Millie+Minka

Benutzer
Mitglied seit
26 Januar 2014
Beiträge
55
Ort
München
jo,ich dachte mir das es mal toll wäre wenn jeder seine DIY katzenspielzeug geheimnisse preisgeben würde:D.Ich bin selber leider nicht sehr kreativ ,ich habe nur sowas gemacht wie "ein zeitungsbällchen an ne schnur hängen" ABER ich haber vor, einen kleinen kratzbaum selber zu bauen habe schon diverse pläne.Na ja bei katzen bin ich nicht soderlich kreativ aber mit meiner reitbeteiligung mache ich schon diverse sachen wie "join up" (moty roberts).Ich haber auf jeden fall vor mehr DIY sachen für meine schatzis zu machen.Freu mich schon auf eure ideen. :grin::grin::grin:



lg Millie+Minka
 
Werbung:
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2011
Beiträge
743
Was zum Teufel sind DIY Spielzeuge???:confused: Stehe ich auf dem Schlauch oder habe ich was verpasst???:confused:
 
Suse21

Suse21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 August 2010
Beiträge
780
DIY = Do it yourself

Ich habe Bällchen und Mäuschen aus rausgebürsteten Katzenhaaren gefilzt und
"Affenknoten" als Bällchen geknotet. Da meine Katzen so gar nicht spielen,
habe ich es dann gelassen.

Ach, für den Puzzle-Purzel habe ich als Liegekissen ein Luftpolster-Knister-Kissen gemacht,
das hat er ab und zu gerne mal verhauen.
Bilder habe ich keine.

LG Lisa mit Purzel
 
OskarDerGroße

OskarDerGroße

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
479
Alter
36
Ort
Berlin
Ich find die Idee gut hier eine Sammlung von Katzenspielzeug-Selbstmachideen aufzumachen :). Ich hab meinem Oskar schon ein Fummelbrett selbst gemacht. Wenn du das hier in der Suche eingibst kommst du schonmal auf ein paar Threads mit Ideen. Werd bei gelegenheit mal ein Bild machen.
 
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2011
Beiträge
743
Ach du meine Güte :oops: ich stand auf dem Schlauch :D

Ich habe hier schon jede Menge gebastelt, vom Spieltunnel bis zur Spielangel, Fummelbretter, gestrickte Mäuse, gefilzte Bällchen, und hast du nicht gesehen... habe auch zur Zeit keine Bilder zur Hand. Aber meine lieben im Sommer einfach Grasbüschel zusammengeknotet und an ne Angel gebunden oder frisch geschnittene Äste (Weiden- oder Hartriegelzweige) über den Boden ziehen, die sind dann noch elastisch und es kann prima drauf herum gekaut werden. Und Papierzettelchen an ne Angel binden, die flattern so schön - gehen aber auch sehr schnell Kaputt.

Snackballs aus Klorollen sind auch immer noch beliebt.
 
Suncat75

Suncat75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
198
Ort
Nordwestschweiz
Ich bastle auch gerne neue Sachen für meine Katzen. Wobei basteln manchmal übertrieben ist, man kann mit ganz einfachen Sachen den Miezen eine Freude machen. Aktuell haben wir grade eine grosse Kartonschachtel, da habe ich ein paar "Fenster" reingeschnitten, zerknülltes Zeitungspapier und Luftschlangen reingeschmissen, ein paar Fellmäuse aufgehängt (z.B. mittels einem kleinen Loch oberhalb eines Fensters). Penny liebt es, darin nach Leckerlies zu suchen!

Oder nimm eine Schachtel, schmeiss ein paar Walnüsse / Pingpong-Bälle und ein paar Dreamies rein... oder blas' ein paar Luftballons auf und "versperre" damit gewisse Durchgänge in der Wohnung... da müssen die Damen dann auch mal über einen Ballon hüpfen, um in's andere Zimmer zu kommen.

Hier gibt es übrigens einige tolle Videos mit Ideen zum basteln (ich werde unbedingt das Pullover-Bett noch nachmachen): https://www.youtube.com/playlist?list=PL9coehFmCIfIW5omsGeuxSjx_FPY0K3ZF
 
S

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
1.665
Ort
NRW
Ich gehöre auch zu den Bekloppten,die für ihre Katze(n) basteln,nähen,werkeln :D und da meine letzte Katze eine ausgesprochene Spielzeugdiva war, musste immer frischer Nachschub her.
Ihr absoluter Favorit war aber kein Katzenspielzeug.

Es war meine große Gymnastikmatte (auf der noch eine schwere Decke lag).
Darauf stürzte sie sich täglich mit Karacho,verbiss sich und nachdem sie die Beute mit dem Kopf entweder bewusstlos geschüttelt oder mit den Hinterpfoten K.o. getreten hatte, zerrte sie sie rückwärts gehend durch die Wohnung.:eek::D

Erst danach kam die Spielangel ,an die ich ständig etwas Neues hängen musste weio z.B. Knöpfe,Kabelbinder,draußen gefundene Vogelfedern,Geschenkbändchen,Blätter,Das Pappröllchen von Nähgarn ,einen Bindfaden usw. weils Mona sonst zu öde wurde.
 
T

tobs0383

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Mai 2015
Beiträge
4
habe einen Kratzbaum aus den Holz eines alten Ikea-Futons ( schreibt mann das so :yeah: ) gebaut, war einfach und stellte sich als der Renner heraus. Dazu habe ich zwei Wände im 90 grad winkel gebaut und über die Etagen verbunden ( wie eine art Vitrine ) der Klu war aber, das ich von den Etagen jeweils die innenliegende Ecke halbkreisförmig abgeschnitten hatte, die Mietz also wie durch einen Tunnel von Etage zu Etage huschen konnte. Das ganze dann noch dick gepolstert und bezogen, und meine Josy war kaum noch vom Baum zu bekommen - einmal wollte ich Fenster putzen und sie daher solange im Flur lassen - es endete damit das ich den Kratzbaum samt Katze rübertragen musste. Obs nun das Design war, der Bezugsstoff,oder ob die Mietz gespürt hat das der Baum mit Liebe gebaut wurde kann ich nicht sagen - hier mein Entwurf zum Nachbauen - http://picload.org/image/ialrlpp/kratz.jpg
 
OlivenEarl

OlivenEarl

Benutzer
Mitglied seit
11 April 2015
Beiträge
56
  • #10
Man. jetzt bin ich irgentwie beruhigt das ich nicht die einzig bekloppte hier bin:grin:
Wir habens sehr gut gemeint und haben ein eigenden Naturkratzbaum gewerkelt. Es fehlen zum glück nur noch ganz wenige Teile dann ist das Monster endlich besiegt :oops:
Spaß hat es gemacht. Aber dafür ist er auch schon sicher 8 Monate im bau :)
 
LaSignora

LaSignora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2014
Beiträge
326
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #11
Oh ... wir basteln auch immer einiges für die Fellies zusammen. Meistens aus irgendwelchen brauchbaren "Resten". Die letzten waren Fliesschnüre (aus den Knotenkissenresten) zum angeln, dran beißen, was dranhängen. Ansonsten hab ich kleine Knotenkissen, Pappbällchen (aus Toilettenrollen), ne neue Kruschtelangel (Streifen aus dem grünen Plastikband von Zooplus) aus einem zerrupften Federwedel gebastelt, ein eigenes Fummelbrett & kleine Fummelkistchen.

Bei Bedarf kann ich gern Bilder zeigen :) und ... das gebastelte kommt hier zum Teil besser an, als gekauftes.
 
Werbung:
D

Denna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2015
Beiträge
17
Ort
NRW
  • #12
habe einen Kratzbaum aus den Holz eines alten Ikea-Futons ( schreibt mann das so :yeah: ) gebaut, war einfach und stellte sich als der Renner heraus. Dazu habe ich zwei Wände im 90 grad winkel gebaut und über die Etagen verbunden ( wie eine art Vitrine ) der Klu war aber, das ich von den Etagen jeweils die innenliegende Ecke halbkreisförmig abgeschnitten hatte, die Mietz also wie durch einen Tunnel von Etage zu Etage huschen konnte. Das ganze dann noch dick gepolstert und bezogen, und meine Josy war kaum noch vom Baum zu bekommen - einmal wollte ich Fenster putzen und sie daher solange im Flur lassen - es endete damit das ich den Kratzbaum samt Katze rübertragen musste. Obs nun das Design war, der Bezugsstoff,oder ob die Mietz gespürt hat das der Baum mit Liebe gebaut wurde kann ich nicht sagen - hier mein Entwurf zum Nachbauen - http://picload.org/image/ialrlpp/kratz.jpg

Steht das Teil von sich aus, oder hast du das irgendwo befestigt? Klingt ja super. Wir wollen nämlich auch noch einen Kratzbaum selbst bauen.
 
T

tobs0383

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Mai 2015
Beiträge
4
  • #13
Der Baum Stand von sich aus, auch wenn meine Mietz mit Anlauf gleich in die zweite Etage oder an der Seite hoch ist. Allerdings ist sie auch recht klein/leicht. Falls er wackelt, kannst du den Kratzbaum auch per Gewindestange unter die Decke spannen - Das Spart Löcher in der Wand und der Baum lässt sich leichter abmontieren.
 
I

Itislike

Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
51
  • #14
Also per Zufall bin ich draufgekommen, dass ein neongelbes Haar Gummiringerl, welches mal durchgeschnitten wurde und dann wieder zugebunden wurde und etwas ausgefranst ist DER Renner bei meinem Kater ist der sich generell nur sehr schleppend für all das gekaufte Spielzeug begeistern konnte. Spielangeln, Mäuse, Bälle, Laserpointer, Fummelbrett, alles nichts im Vergleich zu nem simplen neongelben Gummiringerl. Das werf ich auf die Couch, auf den Catwalk und er fetzt hinterher so schnell so dass er nach 10 min nur mehr hechelt. Er versucht es mir auch immer aus der Hand zu pratzeln, deswegen ziehe ich Handschuhe an wenn wir spielen haha. Wichtig ist aber auch auf alle Fälle die Farbe des Gummiringerls, ich hab das auch mit nem schwarzen probiert und das begeistert ihn nicht so. Wichtig ist auch, es nicht herumliegen zu lassen, sondern ich verstecke es immer und hole es nur zum Spielen hervor.
 
S

Sternwandler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
1
  • #15
Katzenspielzeug leichtgemacht

Wenn Ihr einen Tipp für Katzenspielzeug braucht:

Hochseeangel (ca. 110cm, keine Steckrute!) im Angelgeschäft ca. 20,- Euro
Kleine Rolle ca. 10,- bis 15,- Euro incl. Schnur + Karabiner. Hält ewig!
Im guten Angelladen montieren sie es vor Ort und erklären wie´s funktioniert.
alles mögliche anhängen (ausprobieren)!
Und los gehts.......viel Spaß!
 
Pandorina

Pandorina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Mai 2015
Beiträge
14
  • #16
Ich hab für meine Miezen auch schon ein Fummelbrett aus Küchen/Klopapierrollen gebastelt. Einfach die Rollen hochkant oder quer auf ein stück Pappe kleben. Die Küchenrollen-Pyraminde finden meine Mäuse am besten. Das Brett gefällt ihnen sogar besser als das FunBoard. Und es hält ziemlich gut, dafür, dass es aus Pappe ist (natürlich gibts hier und da mal ne Nage- oder Kratzspur, aber es ist noch immer voll funktionsfähig) :)

Ansonsten bringt eine kleine Spielmaus an einer Schnur auch immer viel Spaß bei uns. (Ist natürlich streng genommen nicht komplett DIY, wenn man die Maus nicht selbst näht).
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben