Die Wichtigkeit von Rauchmeldern

Galoppi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
114
Meine sind recht empfindlich .
Aber die dürfen auch nicht zu empfindlich sein.
Der Feuermelder sollte sich nicht auslösen können,wenn mal ein Staubpartikel dran kommt.

Wir haben auch in jedem Raum (ausser Bad und Küche)
einen Rauchmelder.
Das ist einfach wichtig .
Ich frage deshalb so kariert, weil wir ein Raucherhaushalt sind. Zwar wird im Stockwerk, wo die Schlafzimmer sind, nicht geraucht, von daher wäre hier eine Instalation absolut unproblematisch. Aber wenn im Stockwerk darunter ein Feuer ausbricht, dann bringen Rauchmelder in der Schlafetage wohl wenig :confused:
Und wenn ich im Winter an die langen Spieleabende denke....*amkopfkratz*...da kann man die Luft im Esszimmer schon mal schneiden...
Andererseits wäre es grad bei uns sinnvoll, das Haus zu "vermienen" (400 Jahre, Fachwerk, Hohlbalkendecke,...)
Bin etwas unschlüssig... kennt sich hier zufällig jemand mit der Kombi Feuermelder+Zigarettenrauch aus???

LG
Galoppi
 

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
gerade in schlafräumen und in treppenräumen/fluren sollte man die rauchmelder installieren.
durch dichten zigarettenrauch bzw kochdämpfe können sie fehlausgelöst werden. von daher würde ich zb in dem raum, wo viel geraucht wird keinen rauchmelder aufhängen.

ganz wichtig wären auch keller und speicher , falls vorhanden. denn gerade hier bekommt man nicht mit wenn etwas zu rauchen anfängt.

wer in einen haus mit seperaten treppenhaus wohnt, sollte darauf achten das die türen zum treppenhaus nicht mit türkeilen aufgehalten werden. denn der treppenraum ist euer flucht und rettungsweg, und eine offengehaltene tür kann dazu führen, dass er verraucht. desweiteren hat NICHTS brennbares etwas im treppenraum verloren. also keine blumen in plastiktöpfen oder holzfiguren oder ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:

Galoppi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
114
desweiteren hat NICHTS brennbares etwas im treppenraum verloren. also keine blumen in plastiktöpfen oder holzfiguren oder ähnliches.
DAS wiederum wird bei uns etwas schwer - der ganze Treppenaufgang inklusive der Stufen besteht aus Holz :D

Aber im ernst: Das heißt, nur, weil ich mit einer Zigarette in der Hand durchlaufe (zB. durch den Flur), dürfte da nicht gleich der Rauchmelder angehen. Also wären bei mir "nur" die ständigen Aufeinthaltsorte ausgeschlossen (Esszimmer, Küche, Wohnzimmer, Arbeitszimmer).

Gibt es auch "steuerbare" Varianten? Also, daß man die quasi "scharf" machen könnte, wie bei einer Alarmanlage (denn jedesmal Baterien raus und wieder rein, ist wohl auch ein wenig umständlich...). Für Raucher wäre das nämlich DIE Option schlechthin...*grübel*...

LG
Galoppi
 

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
holztreppen ansich sind auch nicht das "problem". geht auch weniger um treppen in der wohnung oder 1-2 familien haus, sondern alles was mehr als 2 etagen hat und man nicht mal eben noch aus dem fenster springen oder gerettet werden kann.

man sollte sich deshalb auch im haus anschauen aus welchen fenster man am ehesten von der feuerwehr rausgeholt werden kann, und sich nicht gerade in das zimmer retten wo ein dicker baum im weg steht oder ähnliches
 

Pulpe

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.350
Ort
Saarland
Wir haben Rauchmelder und zusätzlich in jeder Etage ein Feuerlöscher. Das hatten wir in unserer Mietwohnung, und jetzt im eigenen Haus natürlich auch.

Wir brennen mit Holz und haben viele elektrische Geräte, da ist Vorsicht geboten.
 

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
Wir haben Rauchmelder und zusätzlich in jeder Etage ein Feuerlöscher. Das hatten wir in unserer Mietwohnung, und jetzt im eigenen Haus natürlich auch.

Wir brennen mit Holz und haben viele elektrische Geräte, da ist Vorsicht geboten.
habt ihr euch auch in die feuerlöscher einweisen lassen?
damit man überhaupt mal ein gefühl für die teile bekommt.

bzw damit man weiß was man damit zb nicht löschen sollte je nachdem was es für einer ist.

zb ist in der küche vorsicht geboten mit einem normalen wasserlöscher ( fettbrand)
 

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Wer ganz sicher gehen will, besorgt sich einen Satz funkvernetzter Rauchmelder. Wenn einer losgeht, jaulen die anderen mit. Das weckt Tote auf!
Weiterhin einen Wasserlöscher für die "üblichen" Brände und für die Küche eine Löschdecke. Denn: Fettbrände NIEMALS (!!!) mit Wasser löschen!
Und den Türaufkleber finde ich auch recht gut.
Ach ja, in der Küche habe ich natürlich keinen Rauchmelder an der Decke. Macht man nicht, weil die beim scharfen anbraten gerne losgehen. Deshalb hab ich einen aufs Küchenregal gelegt. Da kann ich schnell mal die Batterie rausnehmen, wenn er unbeabsichtigt losjault... :aetschbaetsch2:
 

Charlie.Brown

Forenprofi
Mitglied seit
9 September 2011
Beiträge
1.244
Ort
Nürnberg
Hallo
ich habe gelesen das man die nicht direkt in die Küche Tuhen soll und ih habe eine Wohnung man kommt rein kleiner Platz und dann läuft man rechts in die Küche und Linke ins Wohnzimmer und von dort ins Schlafzimmer wo also am besten einen aufhängen :s weil ich immer durchs Wohnzimmer usw muss habe also keinen Gang...
 

Charlie.Brown

Forenprofi
Mitglied seit
9 September 2011
Beiträge
1.244
Ort
Nürnberg
Hallo
ich habe gelesen das man die nicht direkt in die Küche Tuhen soll und ih habe eine Wohnung man kommt rein kleiner Platz und dann läuft man rechts in die Küche und Linke ins Wohnzimmer und von dort ins Schlafzimmer wo also am besten einen aufhängen :s weil ich immer durchs Wohnzimmer usw muss habe also keinen Gang...
 

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Rauchmelder in der Küche, womöglich sogar noch direkt überm Kochherd, wird oft aktiviert, wenns in der Pfanne mal mehr raucht, beim Anbraten, wenn Pfannekuchen zubereitet werden usw.
Darum sagt man, man solle Rauchmelder nicht direkt in der Küche installieren. Aber es spricht überhaupt nichts dagegegen, direkt über die Küchentür im Flur einen solchen Warner anzubringen.

Vorschrift scheint es zu werden, in jedem Zimmer einen Rauchmelder zu installieren. Auch wenn zuweilen sehr schriller, aber blinder Alarm ausgelöst wird, ist das noch unbeschreiblich weniger Belästigung als wenn sich ein Schwelbrand oder Feuer ausbreitet.

Ich habe eine ausgebrannte Wohnung renoviert, ich weiß wovon ich spreche. :massaker:



Zugvogel
 

halloich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2012
Beiträge
2
@Galoppi

Auch wenns schon etwas her ist: Sowas nennt sich auch Brandmeldeanlage, die gibts bei Günstig bei eBay oder auch teuer neu zu kaufen. Hersteller sind zum Beispiel Esser und Siemens und Abus
 

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2008
Beiträge
4.944
Ort
such mich :)
Auch wenn zuweilen sehr schriller, aber blinder Alarm ausgelöst wird
Das hatten wir letzte Nacht und es war fürchterlich...:wow:. Ich kann mir echt nicht erklären was den Rauchmelder auslöste:confused:. Die Batterien sind okay und in der vorherigen Wohnung hatten wir mit dem Rauchmelder nie Probleme:confused::confused:.
 

kroellebora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 August 2009
Beiträge
378
Ort
Glöwen
In Brandenburg ist die Ausstattung mit Rauchmeldern zum Glück Pflicht und wird vom Vermieter übernommen. Auch die jährliche Überprüfung mit Wechsel der Batterien wird vom Vermieter organisiert, wenn auch über die Miete bezahlt.

Aber das mit den Schildern ist ne gute Idee, das werd ich gleich morgen angehen.
 

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
ich habe mir jetzt auch rauchmelder bestellt. mit einer batterie, die 10 jahre hält. nächste woche müssten sie ankommen.

wenn ich von fehlalarmen höre oder lese, dann mache ich mir schon sorgen, dass das ding mal einen fehlalarm hat, ich nicht zuhause bin, die nachbarn die feuerwehr anrufen und die dann meine tür einschlagen, um den vermeintlichen brand zu löschen.

und was ist dann mit meinen katzen? :eek:

die nachbarin mit dem wohnungsschlüssel ist ja auch nicht immer zuhause ....

habe mir schon extra den testsieger von stiftung warentest bestellt, damit nicht irgend so ein billigteil ständig anfängt zu fiepen. aber eine unsicherheit bleibt doch ...
 

Pustebluemchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2014
Beiträge
20
Ort
NRW
Ich habe auch in jedem Raum Rauchmelder.Sowie in der Küche eine Löschdecke und nen kleinen Feuerlöscher.
Außerdem, und das wollte ich eigentlich hier loswerden: Es gibt speziell für die Küche HITZEmelder. Die schlagen nicht sofort Alarm wenn man grad was anbrät oder die Nudeln aufm Herd hat und es ein bisschen dampft. Zu heißes Fett zB erzeugt ja viel höhere Temperaturen, darauf reagiert er dann.

Ist ne gute Sache! etwas teurer als herkömmliche Rauchmelder, aber ich denke das ist eine gute Investition.
 

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
ich habe mir jetzt auch rauchmelder bestellt. mit einer batterie, die 10 jahre hält. nächste woche müssten sie ankommen.

wenn ich von fehlalarmen höre oder lese, dann mache ich mir schon sorgen, dass das ding mal einen fehlalarm hat, ich nicht zuhause bin, die nachbarn die feuerwehr anrufen und die dann meine tür einschlagen, um den vermeintlichen brand zu löschen.

und was ist dann mit meinen katzen? :eek:

die nachbarin mit dem wohnungsschlüssel ist ja auch nicht immer zuhause ....

habe mir schon extra den testsieger von stiftung warentest bestellt, damit nicht irgend so ein billigteil ständig anfängt zu fiepen. aber eine unsicherheit bleibt doch ...
Ich habe seit Jahren Rauchmelder in meiner Mansarde und hatte noch nie einen Fehlalarm. Nur als die Batterie leer wurde, piepte er immer wieder und natürlich nachts um 2:00 Uhr. Da rief ich dann doch bei der Feuerwehr an und fragte, was das sein kann, denn ich traute mich nicht mehr ins Bett. Seither weiß ich, dass dies der Warnton ist, dass die Batterie leer wird.

Und wenn ich was am Herd in der Pfanne brate, was etwas qualmt, da geht er dann manchmal los.
 

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
ich hab überall Rauchmelder montiert, seit ich mal die Küche abfackeln wollte :oops: Ich hab einen Topf mit Spaghettisauce komplett vergessen und bin seelenruhig eine Etage höher beim PC gesessen (wahrscheinlich hier drin, weiß ich aber nicht mehr *g*) - es war Sommer und alles offen. Auf einmal hab ich Paco unten husten gehört, einmal, zweimal, und dann ist es mir doch komisch vorgekommen und ich bin runter gegangen: alles voll dickem schwarzen Rauch :eek::eek::eek:
Beide Kater sind im Wohnzimmer gesessen, und haben keine Anstalten zu flüchten gemacht :eek: Ich hab sie beide geschnappt (das lassen sie normal nicht zu) und hab sie auf die Terrasse geworfen, dann bin ich erst in die Küche gelaufen und hab den Topf vom Herd bugisiert. Es war ein Massaker :eek:
 

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
ich hab überall Rauchmelder montiert, seit ich mal die Küche abfackeln wollte :oops: Ich hab einen Topf mit Spaghettisauce komplett vergessen und bin seelenruhig eine Etage höher beim PC gesessen (wahrscheinlich hier drin, weiß ich aber nicht mehr *g*) - es war Sommer und alles offen. Auf einmal hab ich Paco unten husten gehört, einmal, zweimal, und dann ist es mir doch komisch vorgekommen und ich bin runter gegangen: alles voll dickem schwarzen Rauch :eek::eek::eek:
Beide Kater sind im Wohnzimmer gesessen, und haben keine Anstalten zu flüchten gemacht :eek: Ich hab sie beide geschnappt (das lassen sie normal nicht zu) und hab sie auf die Terrasse geworfen, dann bin ich erst in die Küche gelaufen und hab den Topf vom Herd bugisiert. Es war ein Massaker :eek:
...puh, da hast aber Glück gehabt :aetschbaetsch1:. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum sich nicht jeder einen Rauchmelder installiert, unabhängig von Vorschriften oder Vermieter. Es ist doch das eigene Leben, das man retten kann. Und so ein Argument, wie "ich wohne im EG und habe zig Ausgänge", da krieg ich die Krise. Jeder müsste doch wissen, dass schon 3 Atemzüge der giftigen Gase ausreichen und man ist ohnmächtig :eek:. Da müssen noch gar keine Flammen lodern.
 

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
...puh, da hast aber Glück gehabt :aetschbaetsch1:. Ich kann wirklich nicht verstehen, warum sich nicht jeder einen Rauchmelder installiert,
weil man einfach gar nicht dran denkt, dass was passieren kann. Oder glaubt: "Mir passiert sowas nicht"
 

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
weil man einfach gar nicht dran denkt, dass was passieren kann. Oder glaubt: "Mir passiert sowas nicht"
...schon klar, aber wenn man Nachrichten guckt und mit bekommt, wie oft es Hausbrände gibt, dann...... :eek:.

Mir ist auch vor vielen Jahren mal passiert, dass ich ein Pfännle am Herd hatte und nur kurz der Nachbarin "Grüß Gott" sagen wollte. Iwann stieg mir dann Brandlgeruch in die Nase, frage nicht, wie schnell ich den Garten durchquert habe :omg:. Und das im Ferienhaus einer Freundin, das wäre peinlich geworden :eek:. Hat auch lange gedauert, bis ich die Pfanne wieder sauber hatte :rolleyes:.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben