Die richtige Futtermenge...

Litschi

Litschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2010
Beiträge
11
Ort
bei Erfurt
Hallo ihr Lieben,

tolles Forum! Ich freue mich, hier gelandet zu sein. :)
[Jetzt bin ich nicht nur DogForum-süchtig, sondern werde auch noch dem Katzenforum verfallen. :D]

Zu meinen Fragen:

Seit letzten Mittwoch wohnt Lina bei uns. Wir haben sie aus dem Tierheim, sie ist kastriert, 3 Jahre jung, wiegt 3,2kg und ist eine reine Wohnungskatze.

Mein Ziel ist es, sie früher oder später auf Frischfutter umzustellen (mein Hund wird auch gebarft). Momentan gebe ich ihr noch Fertigfutter, bin aber überhaupt nicht sicher, ob ich zu viel/zu wenig füttere. Bitte helft mir!

Ich möchte überwiegend Feuchtfutter geben. Sie hat schon Dose und Beutel von Select Gold, Dose und Schale von Real Nature und Beutel von Almo Nature (Jelly) bekommen und auch alles ohne zu mäkeln gefressen.

Ich habe aus dem Fressnapf einen 400g Beute SG Trockenfutter mitgenommen, habe aber gestern Trofu von Orijen und Acana bestellt, weil die Zusammensetzung einfach besser ist.

Ich weiß, dass Trockenfutter für Katzen weniger empfehlenswert ist, möchte aber wenigstens ein paar Gramm über den tag bereit stellen bzw. als Beschäftigungsleckerchen verwenden.

Um auf den Punkt zu kommen:

Ich gebe ihr momentan 15g Trofu und ca. 150g Feuchtfutter über den Tag verteilt. Ist die Menge ok oder doch zu viel?

Freue mich über Antworten.

Liebe Grüße,
Luisa
 
Werbung:
R

Röxi

Gast
!50 Gramm Nassfutter find ich n bisschen wenig.. Bella bekommt 200 Gramm auf zwei Mahlzeiten verteilt und morgens einen Esslöffel Trockenfutter. Zwar ist sie Freogänger und bewegt sich so viel, aber die Menge ist denke ich passend, wenn nicht sogar noch zu wenig. Als ich sie aus dem Tierheim geholt habe, war sie richtig klapprig. jetzt sieht sie dicker aus, aber ich vermute ja, dass es an dem Fell liegt. Dick ist sie auf keinen Fall, nur plüschig- aber wer jede nacht draußen ist, braucht ja auch was warmes.
Um auf Lina zurückzukommen.. Ich würd 200 Gramm Nafssfutter draus machen, dann kannst du super die 400 Gramm-Dosen kaufen und für zwei Tage aufmachen. Dann noch ein paar Bröckchen trockenfutter dazu und fertig. Wenn du sie zu dünn findest, ab und zu mal ein leckerlie. Ansonsten, wen sie stark zunimmt, kannst dus ja wieder reduzieren. Kommt immer auf die Katze an
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Ich würde es mal eine weile probieren, sie so viel fressen zu lassen, wie sie möchte. Viele Katzen wissen selbst wann es genug ist. Wenn sie wahnsinnig viel frisst oder (zuviel) zunimmt, kannst du immer noch reduzieren.
 
Litschi

Litschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2010
Beiträge
11
Ort
bei Erfurt
Danke für eure Antworten.

Nun, ich finde, sie hat eine prima Figur - sollte weder zu- noch abnehmen. Ich finde es furchtbar, wenn Tiere vom Besitzer fett gefüttert werden und achte auch bei meinem Hund sehr darauf, dass er seine sportliche Figur behält.

Juik, wenn Lina so is(s)t wie die Katze meiner Schwester, dann hab ich bestimmt bald eine moppelige Fellnase, denn das Gretchen weiß nicht, wann sie satt ist und futtert und futtert und futtert... ;)

Röxi, wie du schon geschrieben hast, deine Katze ist ein Freigänger. Verbraucht sie da nicht mehr Energie als ein reiner Stubentiger?

Oh man, dass ist gar nicht so einfach...

Aber vielleicht erhöhe ich das Nassfutter wirklich mal um 50g und gucke, was passiert...
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Natürlich gibt es Katzen, die sich fett fressen. Aber viele wissen auch wann es genug ist.
Aber es stimmt schon, dass Wohnungskatzen weniger Energie verbrauchen, als Freigänger.
 
R

Röxi

Gast
Ich denke, mit mehr nassfutter und weniger trockenfutter macht man nie was verkehrt.. Ohne freigang würde ich das troFu auch noch streichen. Aber ich find bella immer noch zu dünn, sie sieht halt nur so plüschig aus..
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Auf den Dosen steht immer eine Fütterungsempfehlung. Diese beinhaltet doch, wieviel die Katze fressen sollte, damit sie alle Nährstoffe in ausreichender Menge enthält. Oder sehe ich das falsch?
 

Ähnliche Themen

Delia
Antworten
16
Aufrufe
2K
Delia
A
Antworten
8
Aufrufe
1K
shantira
shantira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben