Die Probleme einer "Vermehrerkatze"

Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallo ihr,

ich könnte echt platzen vor Wut.
Heute Nacht hatte meine Hetti wieder einen Albtraum.
Sie hat geschrien und ich bin natürlich sofort aus dem Bett um zu gucken was die Arme hat. (3:48 Uhr :dead:)
Danach musste ich mich zu ihr legen, sie hat richtig gewimmert :(
Ich finde das so schlimm. Sie ist jetzt seit drei Monaten bei mir und blüht auf. Sie spielt wie ein Kitten und freut sich mittlerweile über alles und jeden.
Und wo kommt die Kleine her? Sie war Katze eines Vermehrers.. Als ich sie bekommen habe (aus dem Tierheim), hatte sie Angst vor allem und jedem (außer mir und meinem Freund :)). Hände waren die große Gefahr, Albträume hatte Sie fast täglich. Mit 6 Jahren (!) ist sie jetzt endlich bei ihrer Familie angekommen.. Dazwischen liegen Leid und bestimmt keine Liebe :mad:

Jetzt mal ehrlich.. Wieso tut jemand einem Geschöpflein sowas an? Dauernd Kitten zur Welt bringen unter den schlimmsten Bedingungen.. Hauen, wenn etwas nicht passt. Ich verstehe diese Herzlosigkeit einfach nicht! Das sind doch Geschöpfe wie du und ich.. :mad:

Ich hab einmal in ihrer Gegenwart "ausversehen" ein Katzenvideo geguckt in dem Kitten nach ihrer Mutter gerufen haben. Die Katze ist sofort angerannt gekommen und hat den ganzen Abend nach den Kitten gesucht und gerufen :massaker:

So... Nach dieser längeren Nacht musste ich das mal von der Seele haben.. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür...

Müde Grüße,
Deanna94
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Das klingt wirklich furchtbar schlimm :( die arme Maus... schön, dass sie jetzt endlich ihr Zuhause gefunden hat!

Hast du es mal mit Bachblüten oder Homoöpathie versucht um ihr das Verarbeiten zu erleichtern?

Ich verstehe solche Menschen auch nicht, wie man irgendeinem Tier soetwas antun kann...
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ich habe Domi aus einer Massenzuchtauflösung übers Tierheim bekommen. Er war zwar erst 2,5 Jahre aber hatte auch lange Albträume.
Er hatte Angst vor Spielzeug, konnte den Kratzbaum nicht hochklettern und kam nicht mal mit einem Sprung aufs Sofa. Er mußte sich hoch ziehen.
Bei geschlossenen Türen bekam er Panikanfälle, er hat ständig nach mir gerufen. Wenn ich einkaufen gegangen bin saß er hinter der Haustür und hat sich die Seele aus dem Hals geweint bis ich wieder daheim war.

Er saß nur am Fenster (schon im Tierheim) und hat raus geschaut und war völlig überfordert. Er hat 2 Jahre in einem dunklen Keller mit zig anderen unkastrierten Katern gelebt.

Bei der Zuchtauflösung waren 87 Tiere in dem Haus.

Jetzt ist er 2 Jahre und 3 Monate bei uns und verhält sich jetzt wie ein völlig normaler Kater der tobt, spielt, kuschelt usw.

Es ist schön dass ihr so einer Katze ein Zuhause gegeben habt, sie wird es euch danken. Es ist schön dass sie jetzt endlich auch eine unbeschwerte Katze sein darf. Es wird besser werden mit den Träumen, sie wird kuschliger und verspielter.
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Danke für eure Worte..
Als ich Hetti im Tierheim besucht habe, hat sie immer irgendwo in einer Ecke gekauert mit großen Augen.. Als sie mich dann gesehen hat, ist sie richtig aufgeblüht.. Ein Grund wieso klar war, dass die Kleine mit zu uns muss :zufrieden:

@Selina90 Mit Bachblüten habe ich es noch nicht versucht.. Sie ist auch ziemlich hyperaktiv, denke mal dass sie gerade alles nachholt was sie nie konnte.. Aber eine gute Idee! Da werde ich mich mal schlau machen!

@Paty Ach nein.. Mit Hetti wurden wohl auch mehrere Katzen befreit.. Ich meine da viel mal "um die 20 Katzen" während des Gesprächs.. Mir selber ist das Herz zerrissen, während man mir das alles erzählt hat.. Deswegen hab ich auch nicht so aufmerksam zugehört sonst hätte ich noch direkt auf der Stelle weinen müssen.. :massaker:
Schön dass es Domi nun gut geht :pink-heart:
Hetti ist schon jetzt sehr verkuschelt.. Sie sucht immer aktiv Nähe.. Während ich das hier schreibe schläft sie auf meinem Schoß :zufrieden: Das hat sich alles ziemlich schnell gegeben.. Nur diese Panikanfälle die sie nach dem Schlafen hat, also bei Albträumen.. Das tut mir so weh und das teilweise wörtlich.. Sie springt auch manchmal auf, während sie auf meinen Beinen liegt und kratzt meine Beine auf :eek: bis sie dann bemerkt, dass ich das bin :dead:

Liebe Grüße,
Deanna94
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben