Die Pferde an den Pyramiden

  • Themenstarter Sveni
  • Beginndatum
S

Sveni

Gast
Hallo ihr,

mein Papa hat mich, nachdem er gestern die Bilder gesehen hat und mehr als geschockt war, auf die Idee gebracht, die Bilder und die Geschichte der Pferde an verschiedenen Stellen zu veröffentlichen, um auf sie aufmerksam zu machen und aufzuklären.

Ich würde einfach wie hier ein bisschen was schreiben, die Bilder und Videos posten und über das Engagement von ESMA und dem wöchentlichen Horsefeed berichten.

Mir fallen auf Anhieb "Tiere suchen ein Zuhause", "Hundkatzemaus" und die Zeitschrift "Tierfreund" ein.
An die Reiseveranstalter zu berichten ist sicherlich auch nicht verkehrt...
Es gibt doch aber spezielle Tierschutzzeitungen, die Deutschlandweit zu bekommen sind, oder? Und Pferdezeitungen?

Habt ihr noch Ideen?

Ich möchte auf das Leid der Tiere aufmerksam machen, vielleicht durch die Aufmerksamkeit Spenden zusammen bekommen, die Touristen und vor allem die Pferdebesitzer aufklären und sensibilisieren!

Wenn ihr Ideen habt, würde ich mich sehr freuen, wenn wir hier Mailadressen sammeln können.
Ich würde dann eine Mail fertig machen und an die alle verschicken.

Danke und LG

6751126zgb.jpg

6751130xyn.jpg

6751085zxd.jpg

6750992tia.jpg


Der Rest ist im "Kairo-Der Reisebericht"-Thread
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2009
Beiträge
13.415
Alter
49
Ort
im schönsten Stadtteil Berlins :-)
Süße, finde ich toll, dass du das machen willst.

Peta und alle großen Tageszeitungen würd ich auch anschreiben.
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
bei den bildern kullern mir die tränen nur so unkontrolliert über die wangen:sad:
ich finde dein engagement auch super!
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
oh gott die armen tiere wie furchtbar, finde ich toll deine aktion.
 
iwb

iwb

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
1.176
Ort
NRW
Deine Bilder erinnern mich an meinen Ägypten-Urlaub vor 3 Jahren.

Beim Anblick dieser armen Kreaturen war mein Urlaubsgefühl futsch und ich hätte am liebsten jeden Touri aus den Kutschen und auch von den Pferden gezogen.

Jetzt heule ich wieder:sad:.

Danke für dein Engagement.
 
shao

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
7.540
Alter
39
Hier gibts verschiedene Pferdezeitschriften als Übersicht:
http://www.horse2buy.de/pferdezeitschriften.html

Vielleicht einen kleinen Artikel zusammenschreiben, mit zwei oder drei Fotos und an die Verlage schicken mit Bitte um Veröffentlichung?
Speziell "Pegasus" behauptet von sich, kritisch zu sein, vielleicht wäre das ein Ansatz.

Ansonsten vielleicht Flyer drucken und vor Pferdegroßveranstaltungen verteilen.

Lg
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Claudias Idee mit den Pferdezeitschriften kann ich nur unterstützen.
Das ist eine gute Idee.

Vielleicht solche Sendungen wie Stern TV oder Spiegel TV darauf ansetzen?
 
meikefit

meikefit

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
96
Ort
Köln
Ich habe auch schon mal etwas über eine Art "Tieräzte ohne Grenzen" gelesen. Die kümmern sich genau um diese Fälle. Klären die Besitzer auf und versorgen die Tiere an bestimmten Tagen auf dem Markt oder so kostenlos. Ich kann mich nur nicht mehr erinnern wo ich das gelesen habe...
 
S

Sveni

Gast
  • #10
Danke für den Link der Pferdezeitschriften! An sowas hatte ich gedacht!
Nur ist meine letzte Pferdezeitschrift, die ich gelesen habe, die Wendy!;)
Da ist es wohl kaum richtig aufgehoben...
Stern TV und Spiegel TV sind sicherlich auch keine schlechte Idee...
Dann weiß ich ja, was ich morgen zu tun habe...
 
dagmar.b

dagmar.b

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
4.132
Ort
Kerpen
  • #11
Oh mein Gott, manchmal kann man nur weinen...
Was tun wir Menschen nur....
 
Werbung:
K

Katzenkeks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
449
  • #12
Beim Anblick dieser armen Kreaturen war mein Urlaubsgefühl futsch und ich hätte am liebsten jeden Touri aus den Kutschen und auch von den Pferden gezogen.

Die Touristen lassen sich von solchen Pferden noch durch die Gegend ziehen? :mad:

Dann sind das auch Tierquäler. Den Pferden hätte ich höchstens Futter gekauft. Die armen Dinger... :(

Auch, wenn es jetzt nichts bringt, aber ich finde es furchtbar, was alles auf der Erdkugel passiert. Irgendwie ein grausamer Platz, teilweise.
Wenn ich mal mehr Möglichkeiten habe, möchte ich mich auch mehr für Tierschutz einsetzen. :(
Wie viele Millionäre gibt es, die nur an sich und verprassen denken, anstatt mal etwas zu bewegen. Natürlich gibt es da auch Ausnahmen.
 
Rookie

Rookie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.884
  • #13
Mausemiez

Mausemiez

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2006
Beiträge
2.684
Ort
Hall i.T.
  • #14
Ich finde dein Engagement toll Sveni. Bei den Bildern kommen mir die Tränen. Die armen Pferde. Ich kann nicht verstehen, das die Touris sich da noch herumkutschieren lassen. Die haben wohl kein Herz.
Was mir noch einfällt ist Süddeutsche Zeitung auf VOX, die bringen auch oft Reportagen und eventuell auch Hund, Katze, Maus.
liebe Grüße
 
S

schattenkatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
840
  • #15
Schön, dass ihr euch so einsetzt und ich hoffe, es wird viel für diese armen Tiere getan werden, die da leiden.

Aber für alle, die jetzt groß auf diese einheimischen Tierquäler schimpfen:
Ja, es sind Tierquäler, das lässt sich nicht beschönigen. Nur die Einheimischen sind Tierquäler, weil sie durch diese Touren gerade mal genug Geld zusammen bekommen, um VIELLEICHT ihre Familie damit halbwegs versorgen zu können. Ägypten ist keine Wohlstandsgesellschaft. Dort sind gerade erst 30 Jahre Diktatorenherrschaft zuende gegangen, unter der Menschen wahllos zu Befragungen verhaftet wurden, weil sie in der Öffentlichkeit eine falsche Meinung oder die falschen Bekannten hatten.
Es gibt da unten kein soziales Netz. Wenn du nicht irgendwie Geld verdienst, dann verhungerst du und die Steuerabgaben waren so hoch, dass du von deinem Geld teilweise nicht mal genug zum Leben über behalten hast. Auch jetzt noch sind die Zustände erschreckend!

Von daher würde ich mich eher über die feinen Touristen aufregen, die sich ernsthaft noch auf diese Pferde setzen und alles so "günstig" wie möglich wollen. Denn wenn die "Geiz ist geil!"-Gesellschaft bereit wäre angemessene Preise zu zahlen, dann wären die Besitzer der Pferde vielleicht auch in der Lage, diese ordentlich zu füttern... Aber so ist es ein Kampf gegen die Windmühlen, weil es den Anbietern zuerst einmal darum geht, selbst nicht zu hungern, bevor sie einen Gedanken an die Tiere "verschwenden".
Aufklärung und angemessene Versorgung sind hier wichtig. Und letztere sowohl für die armen, misshandelten Tiere, als auch die Besitzer, die sich mit Sicherheit nicht auf ihrem Wohlstand ausruhen.
 
K

Katzenkeks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
449
  • #16
Aber für alle, die jetzt groß auf diese einheimischen Tierquäler schimpfen:

Lustig, jetzt habe ich extra nochmal alle Beiträge hier durchgelesen und das Wort "Einheimischer" wird noch nicht mal von irgendjemandem erwähnt, sondern vor allem die Touristen. Aber die können prinzipiell ja auch nichts für die Zustände da.

Aber abgesehen davon ist es Tierquälerei, abgesehen von Umständen etc. Ich hätte direkt Futter gekauft, damit das auch ankommt, wahrscheinlich. Wenn man meint, dass es den Einheimischen so schlecht geht, kann man denen auch etwas Geld geben. Aber sich noch von den Pferden herum tragen lassen... nein. :eek:
 
C

Corry

Gast
  • #17
Werde es groß auf meine Bookingseite setzen, auch wenn es nichts mit Musik zu tun hat, aber da erreiche ich Menschen.
Vielleicht kann ich somit auch einen kleinen Beitrag leisten..
Sveni - Du machst das echt super! Klasse Dein Einsatz!
 
K

Katzenkeks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
449
  • #18
Ich finde es toll, dass es hier viele Leute gibt, die sich einsetzen. Auch auf einige Katzenthreads bezogen. :)
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #19
evtl. www.tasso.net

registriert nicht nur heimtiere, sondern setzt sich teilweise auch mit anderen tierschutzthemen auseinander und verschickt newsletter/flyer.

ich denke, es ist wichtig, vor allem die pferdeunkundigen unter den reitenden/fahrenden touristen zu sensibilisieren - obwohl es selbst für die offensichtlich sein sollte.......

viel erfolg !

lg
marion
 
C

Corry

Gast
  • #20
So.. Alles oben inkl. Info..
Wer auch bei Facebook ist: Man findet mich da als "Bandmuddiie Josi"
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben