Die Maus und was sonst noch so kommt....

Hollie

Hollie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
357
Ort
Gaggenau
Hallo alle miteinander,
dank Eurer vielen guten Tipps haben sich schon einige meiner "Probleme" in Luft aufgelöst. :)
Aber wie das so ist.......
Meine Hollie ist eine sehr fleißige Jägerin und beschenkt mich reichlich mit Mäusen und dergleichen. (Die Katzenklappe ist aus gutem Grund nur in der Kellertür, so liegt das "Viechzeug" nur im Treppenhaus... :D).
Vor kurzen kam sie mit einer halbtoten Maus an (es war "meine" erste....) und ehrlich gesagt war ich etwas überfordert. Was mach ich mit ihr?? Ich will das Tier nicht leiden lassen, aber ich krieg es nicht fertig die Maus zu töten......
Zwei Tagen später brachte sie eine ganz kleine noch relativ lebendige kleine Maus mit. Ich hab versucht sie ihr wegzunehmen, schlußendlich hat sie sie am Schwanz gepackt und ist zum Nachbar damit marschiert. Ich hab sie gewähren lassen, Natur ist Natur......... und gestern kam sie mit einer toten Maus - das war noch die einfachste Herausforderung, die hab ich in der Biotonne beigesetzt.
Ich bin eigentlich nicht so zart beseitet, aber ein Tier töten, da hab ich ein echtes Problem, leiden lassen auch....... Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich mich hier zum Wohle aller am besten verhalte??? Würde die Mäuse etc.gerne von unnötiger Qual erlösen, aber wie??
Danke für eure Tipps.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2008
Beiträge
1.768
Hallo
ich hatte eigentlich das gleiche Problem. Meine Katze Tea (Kater hasst Mäuse, bäh) hatte sie mir auch als Geschenke mitgebracht. Tea legte sie mir in ihr Futter-Näpfchen, grins. Anfangs (Nr. 5 lebt) hab ich ihr die Mäuse weggenommen da ich diese Spielerei nicht anschauen konnte. Dann habe ich festgestellt, dass jede Maus die sie in den Fängen hatte sowieso gestorben ist. Und schliesslich habe ich mich belehren lassen, dass es sogar furchtbar gemein von Frauchen ist, ihr einfach die Beute wegzunehmen.
So mußte ich mich ans kätzische Beutemachen gewöhnen und lasse Tea mit ihrem Fang zufrieden bis sie das Mäuschen endlich tötet. Danach suche ich sowieso das Weite da die Geräusche des verspeisens.... IGITT.
Ich kann mich nie daran gewöhnen aber es ist ein natürliches Verhalten der Katzen. Was für Katzi´s gut ist ... muss Dosi akzeptieren...
 
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
tom bringt auch entweder ganz lebende mäuse nachhause oder halbtote.
die lebenden werden, wenn wir sie kriegen draussen laufen gelassen, allerdings die halbtoten, die leg ich unter die hecke, aber ganz totmachen kann ich die nicht:confused:
heute nacht hatte er wieder eine in den rückengebissen so das die maus hinten gelähmt war:(
eigentlich müßte man die ja erlösen, aber das kann ich nicht:(
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
GsD bringen meine Tiger momentan keine Mäuse mit auf die Terasse sondern jagen lieber unten im Garten auf der Wiese etc. Wenn sie doch eine anschleppen ist diese meist schon tot.
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben