Die letzten Rätsel der Mäkelkatzen

E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Achtung, viele seltsame Fragen. ;)

Mäkelige Katzen kommen mir mitunter vor wie Lebewesen von einem anderen Stern. Viele ihrer Verhaltensweisen sind stellenweise sehr kurios und für mich nicht nachzuvollziehen.
Meine eigene mäkelige Dame frisst beispielsweise verschmähtes Futter nicht bzw. sehr selten, wenn es sich im Napf befindet, sondern nur, wenn sie es aus meiner Hand fressen darf. (Was auf Dauer natürlich kein Zustand ist…)

Weshalb wird das Futter nur (bzw. zu einem Großteil) angenommen, wenn aus der Hand gegeben wird? Positiver Effekt durch die erhöhte Zuwendung? Abneigung gegen den Napf? (Flacher Keramiknapf, der regelmäßig gereinigt wird.)

Interessant wirkt sich aber auch ein genereller Ortswechsel des Napfes aus. Wenn sogar geliebtes Futter (gelegentlich) nicht gefressen wird, hilft es, den Napf nur um wenige Zentimeter an eine andere Stelle zu setzen. Der Futterplatz wird ebenfalls regelmäßig gesäubert (keine scharfen Reinigungsmittel) und auch hier stehe ich vor einem Rätsel.
"Riecht" der angestammte Platz trotz Reinigung nach irgendetwas Abstoßendem?

Weiterhin frisst sie mitunter (nicht immer) sowohl geliebtes als auch verschmähtes Futter nicht, sobald es sich in der Mitte des Napfes befindet.
Wird das Futter aber an eine äußere Stelle des Napfes gerückt, wird es eigenartiger Weise gefressen. (?)
Was möchte sie damit ausdrücken? Nimmt sie das Futter nicht wahr, wenn es gehäuft in der Mitte liegt, sondern erst, wenn es verstreut im äußeren Bereich liegt?

Es wäre nett, wenn jemand Theorien zu dem Verhalten meiner Katze äußern könnte.
Ich kann es nicht wirklich entschlüsseln.
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Also meine Theorie wär, dass sie aus Langeweile mäkelt ;)
Sobald irgendwas an der Futtersituation "interessant" ist - Hand statt Napf, Napf ist woanders, oder man muss das Futter erst vom Napfrand einsammeln - frisst sie besser.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780

Neben anderen Eigenschaften kann man die Katze anhand ihrer Essgewohnheiten kategorisieren.
Am auffallendsten ist zu,zu unserer Betrübnis,der Heikle Esser.
Eric Gurney
Ich finde das beschreibt es sehr treffend:)Irdendwie kämpfen wir alle mit diesem Phänomen
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Meine eigene mäkelige Dame frisst beispielsweise verschmähtes Futter nicht bzw. sehr selten, wenn es sich im Napf befindet, sondern nur, wenn sie es aus meiner Hand fressen darf. (Was auf Dauer natürlich kein Zustand ist…)

Weshalb wird das Futter nur (bzw. zu einem Großteil) angenommen, wenn aus der Hand gegeben wird?
Positiver Effekt durch die erhöhte Zuwendung?
Abneigung gegen den Napf? (Flacher Keramiknapf, der regelmäßig gereinigt wird.)
Ja.
Ja.
Und das besondere Aroma der Hand. ;)

Außerdem hat sie das "Handbuch für Menschenhalter, Ausgabe für Katzen" gelesen und da steht im Kapitel 2, Erziehung des Menschen, ganz klar: "wenn du ihn einmal unter deiner Kontrolle hast, bleib konsequent und gib nicht nach".

Interessant wirkt sich aber auch ein genereller Ortswechsel des Napfes aus. Wenn sogar geliebtes Futter (gelegentlich) nicht gefressen wird, hilft es, den Napf nur um wenige Zentimeter an eine andere Stelle zu setzen. Der Futterplatz wird ebenfalls regelmäßig gesäubert (keine scharfen Reinigungsmittel) und auch hier stehe ich vor einem Rätsel.
"Riecht" der angestammte Platz trotz Reinigung nach irgendetwas Abstoßendem?
Theorie: sie ist extrem neophob?

Weiterhin frisst sie mitunter (nicht immer) sowohl geliebtes als auch verschmähtes Futter nicht, sobald es sich in der Mitte des Napfes befindet.
Wird das Futter aber an eine äußere Stelle des Napfes gerückt, wird es eigenartiger Weise gefressen. (?)
Was möchte sie damit ausdrücken? Nimmt sie das Futter nicht wahr, wenn es gehäuft in der Mitte liegt, sondern erst, wenn es verstreut im äußeren Bereich liegt?
Vielleicht liegt es am Napf, der die Schnurrhaare beengt?

Es wäre nett, wenn jemand Theorien zu dem Verhalten meiner Katze äußern könnte.
Theorie 1: s. oben
Theorie 2: sie will dich in den Wahnsinn treiben
Theorie 3: sie ist wahrscheinlich eine Katze

:D
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
* schmunzel, schmunzel*
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Hm, ich glaub ich bin ne superböse Dosi.

Ich habe meine Katzen noch NIE aus der Hand gefüttert.
Ich verschiebe keine Futternäpfe.
Was nicht gefressen wird, bleibt stehen bis zur nächsten Fütterung.

Achso: meine mäkeln übrigens nicht mehr :D
 
chaosmamaa

chaosmamaa

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2010
Beiträge
1.497
evtl mag sie es einfach nicht, sich zum Futter zu bücken?
Wenn du es in der Hand hast, steht es ja höher...
versuch doch mal, den Napf gegen einen Teller auszutauschen, und den auf etwas erhöhtes ( den leeren Napf? ) zu stellen...
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
ganz ehrlich, mir wär das zu blöd.

ich hab lernen müssen: je mehr ich nachgebe, desto weniger wird im endeffekt gefressen.

deswegen: futter hin, wer nicht will, der hatte.
seitdem frisst man mehr oder weniger und steht gut im futter.

bei aller liebe. das ist ein tier und das kann fressen. neophobiker, schnurrhaare, näpfe, usw... sorry. draussen gibts nur mäuse, vögel usw. ;)
be cool. :cool:
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.590
Hm, ich glaub ich bin ne superböse Dosi.

Ich habe meine Katzen noch NIE aus der Hand gefüttert.
Ich verschiebe keine Futternäpfe.
Was nicht gefressen wird, bleibt stehen bis zur nächsten Fütterung.

Achso: meine mäkeln übrigens nicht mehr :D

So ist es mittlerweile auch hier!!
Aus der Hand gibts höchsten mal was zum Naschen (beim Fleisch schneiden)
Die Mäkelei ging mir hier so was von auf den Zeiger......früh werden nun noch 3 Näpfe gefüllt.(OK...einziger Kompromiss....2 versch. Sorten:oops:) und Abends wird nochmal gefüttert! Manchmal stelle ich Abends umgerührt nochmal das am Tage verschmähte Futter hin! Alle drei sind mehr oder weniger wohl genährt!;)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #10
Meine eigene mäkelige Dame frisst beispielsweise verschmähtes Futter nicht bzw. sehr selten, wenn es sich im Napf befindet, sondern nur, wenn sie es aus meiner Hand fressen darf. (Was auf Dauer natürlich kein Zustand ist…)

Weshalb wird das Futter nur (bzw. zu einem Großteil) angenommen, wenn aus der Hand gegeben wird? Positiver Effekt durch die erhöhte Zuwendung? Abneigung gegen den Napf? (Flacher Keramiknapf, der regelmäßig gereinigt wird.)

Schön zu lesen, dass Du diesen Wahnsinn auch mitmachst, ich dachte schon, bin alleine verrückt :grin:

Meine Elli ist zwar keine Mäkelkatze, sie futtert schon alles aber ganz besonders gerne aus der Hand und sie treibt es auch noch auf die Spitze, denn sie ruft mich auch noch dazu "Maiuuuuuuuuuu.....Muttiiiiiiii.....hab Hunger, komm" ;)

Wenn es sich zeitlich einrichten lässt, dann ich komme auch, mache es gerne, macht mir nichts aus, wenn Mädl so glücklicher ist. Und sie ist es auch, denn sie schmatzt dann so ganz besonders genüsslich dazu :smile:
 
C

Catma

Gast
  • #11
Muss gerade schmunzeln, deswegen meine Antwort bitte nicht so ernst nehmen ;)
nur ein bisschen :D

Wie hier auf amüsante Weise veranschaulicht wird, gehören zu einer mäkelnden Katze immer 2. 1stens die Katze und 2tens...

Meine eigene mäkelige Dame frisst beispielsweise verschmähtes Futter nicht bzw. sehr selten, wenn es sich im Napf befindet, sondern nur, wenn sie es aus meiner Hand fressen darf. (Was auf Dauer natürlich kein Zustand ist…)
...einer, der aus der Hand füttert...

Weshalb wird das Futter nur (bzw. zu einem Großteil) angenommen, wenn aus der Hand gegeben wird? Positiver Effekt durch die erhöhte Zuwendung? Abneigung gegen den Napf? (Flacher Keramiknapf, der regelmäßig gereinigt wird.)
...die Näpfe wienert...

Interessant wirkt sich aber auch ein genereller Ortswechsel des Napfes aus. Wenn sogar geliebtes Futter (gelegentlich) nicht gefressen wird, hilft es, den Napf nur um wenige Zentimeter an eine andere Stelle zu setzen.
...den Napf zentimeterweise verschiebt...

Der Futterplatz wird ebenfalls regelmäßig gesäubert (keine scharfen Reinigungsmittel) und auch hier stehe ich vor einem Rätsel.
"Riecht" der angestammte Platz trotz Reinigung nach irgendetwas Abstoßendem?
...den Futterplatz beschnuppert :D ;) ...

Weiterhin frisst sie mitunter (nicht immer) sowohl geliebtes als auch verschmähtes Futter nicht, sobald es sich in der Mitte des Napfes befindet.
Wird das Futter aber an eine äußere Stelle des Napfes gerückt, wird es eigenartiger Weise gefressen. (?)
...das Futter an den Rand schiebt...:cool: ;) ...

Es wäre nett, wenn jemand Theorien zu dem Verhalten meiner Katze äußern könnte.
Ich kann es nicht wirklich entschlüsseln.
Bei euch wäre ich gern Mäkelkatze :) Das Fressanimationsprogramm ist abwechslungsreich und spannend :D
 
Werbung:
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
1.602
Alter
34
Ort
in der Einöde
  • #12
soweit müsst es hier noch kommen.... der napf steht ohnehin jeden tag wo anders (mir ist das zu doof, jedesmal nen eiertanz hinzulegen, weil die damen um mich rum hüpfen und zwischen de füße wuseln, wenns an "DIE FUTTERSTELLE" geht). und wer nicht fressen will: na, den zwing ich doch nicht.

bei ner kranken katze: ok, da ist es zeitweise ne ausnahme. aber bei nem gesunden tier? nönö, da muss den fellhintern schon was besseres einfallen
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #13
Bohhhhhhhhhhh, es muss doch auch was für die Seele geben ;) :grin:
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #14
*hüstel* Update.
Ich habe versucht konsequent zu sein; keine Extravaganzen, keine übertrieben zukommende Aufmerksamkeit beim Füttern, kein Unterhaltungsprogramm.
Ich habe die "Friss das selber, Mensch!"-Blicke tapfer ignoriert und siehe da - mittlerweile stehen zwei leere Patédosen auf der Erfolgsbilanz.
Es läuft schleppend, aber es läuft. ;)
Vermutlich war ich als Halter rätselhaft, nicht die Katze.

Nur eine mysteriöse Frage bleibt: Warum in Gottes Namen wird die erste Portion einer neuen Futtersorte mit Begeisterung gefressen und die 2. Portion mit dem Hinterteil nicht mehr angeschaut? Ein neuer Manipulationsversuch?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
23
Aufrufe
1K
dieMiffy
dieMiffy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben