Die Kleine macht dicke Arme

catt

catt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2008
Beiträge
248
Hallo zusammen!

Ich habe einen Kater, ein Fundtier aus dem Heim, daher weiß ich sein genaues Alter nicht - der TA schätzt ihn auf 7-8 Jahre. Am SA haben wir ein Kitten dazubekommen, sie ist 8 Wochen alt (ich weiß, das ist zu früh, aber die Mutter hat sich nicht um ihre Welpen gekümmert und die Kleine wäre sonst im Heim gelandet). Der Kater ist eh sehr ruhig und zieht sich oft zurück. Er meidet die Kleine und zieht sich jetzt fast nur noch zurück auf seinen Schlafplatz im Schlafzimmer. Er faucht sie an, wenn sie ihm zu nahe kommt, hat bisher aber nur mit der Pfote gedroht und nur einmal leicht zugehauen, als sie heute Morgen an sein Futter wollte. Ich lasse ihn auch fauchen etc, es ist ja sein Revier. Aber sie rennt immer zu ihm und buckelt und faucht, darf ich das unterbinden? Hab ich bisher gemacht, denn ergeht meistens sogar, wenn sie ihn anmotzt und ich will nicht, dass sie ihn unterbuttert...
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

also das Verhalten deiner zwei Katzen ist völlig normal und ich würde das auch nicht unterbinden....Und seit Samstag ist das ja auch noch keine Zeit.. Zeig deinem Kater, das du ihn immer noch lieb hast, bevorzuge ihn....
Allerdings ist es etwas "unglücklich" gewählt, zu so einem ruhigen und älteren Kater ein Kitten dazuzunehmen das total quirlig und verspielt ist... Er ist genervt von dem Wirbelwind und das Kleine will toben.... An deiner STelle würd ich noch ein zweites Kitten holen... Dann können die Kleinen toben, nerven den großen nicht und der Große kann mitmachen wenn er möchte...

vg
 
Zuletzt bearbeitet:
catt

catt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2008
Beiträge
248
Die Kleine ist gar nicht so wild, wir haben etxtra das ruhigste Kitten ausgesucht - sie hat schon bei der vorbesitzerin meist dagesessen und ihren Geschwistern beim Spielen zugekuckt. Sie versucht auch nicht, mit ihm zu spielen, sondern beschäftigt sich mit ihren Spielsachen oder mein Ferund und ich spielen eben mit ihr. Auf den Kater geht sie immer nur mit Buckel und Drohgebärden zu :(
Den Kater bevorzgen wir auch ganz klar, nur ist er eben nicht so der Spieler, also bekommt er eben öfter mal ein Leckerli. Zum Schmusen kommt er leider nicht, normal saß er immer bei einem von uns auf dem Schoß, wenn wir abends fernshehen....
 
Zuletzt bearbeitet:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Dennoch ist es ein Kitten....
Sie ist unsicher und kennt deinen Kater ja auch noch nicht wirklich, deshalb geht sie auch mit nem Buckel auf ihn los.... Das ist bei vielen kleinen Katzen ganz normal nach einem Umzug in ein neues Zuhause und zu ner fremden Katze
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo!Und wie Anja schon schreibt - ein Kitten sollte nie ohne ein anderes Kitten aufwachsen...könntest Du nicht wenigstens eins zur Pflege nehmen wenn Du nicht zwei Kitten behalten kannst?????
Sozialkrüppel sind leider keine Seltenheit bei solchen Aktionen....wenn der Altersunterschied soooo dermaßen groß ist
Sie ist viel viel zu jung um allein aufwachsen zu müssen......also allein in ihrem Alter und das mit der Mamakatze ist auch so eine Sache - aber wohl nicht mehr zu ändern...was heißt sie kümmert sich nicht????

Gruß
Heidi
 
catt

catt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2008
Beiträge
248
Die Mutter hat die Kitten nicht gesäugt und sie generell ignoriert, hat meistens sogar den Raum verlassen, wenn sie zu ihr wollten. Die Besitzerin hat sie dann mit der Flasche aufgezogen. Meine Wohnung ist relativ klein, da kann ich keine 3 Katzen halten. Aber der Bruder meines Freundes hat den Bruder unseres Kitten aufgenommen und wir haben schon überlegt, unsere Kleine noch eine Weile dort hinzubringen, damit beide besser sozialisiert werden.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Aber der Bruder meines Freundes hat den Bruder unseres Kitten aufgenommen und wir haben schon überlegt, unsere Kleine noch eine Weile dort hinzubringen, damit beide besser sozialisiert werden.
Das könnte eine tolle Idee sein.....lg Heidi
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
3
Aufrufe
642
Hexi
Maiko08
Antworten
13
Aufrufe
4K
Maiko08
A
2
Antworten
20
Aufrufe
5K
Grizabella
Grizabella
D
Antworten
1
Aufrufe
984
Melcorrado
Melcorrado

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben