Die kleine Kratzbürste Penny

CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Hallo zusammen,

ich wende mich heute wieder mit einem kleinen Problemchen an euch.

Meine verrückte, kleine Penny ist nun 5 Monate alt. Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf :omg:
Leider kratzt die kleine regelmäßig an den Wänden oder am Lederrand unseres Betts. Mir ist aufgefallen, dass sie das nur tut wenn sie Aufmerksamkeit möchte.
Wenn ich morgens aufstehe, sind die zwei bereits wach und drehen total am Rad. Wenn der erste Gang nicht zum Futternapf ist, fängt Penny eben an an den Wänden zu kratzen. Ich habe die Kratzmöglichkeiten schon ausgebaut und sie nimmt die Wellpappe auch super an. Aber es kommt mir wirklich so vor, dass sie das macht um meine Aufmerksamkeit zu bekommen.
Zazzy die Kanone macht natürlich alles nach was Penny macht :oops: Er versteht aber das Wort "Nein". Penny halt absolut garnicht. Ich setzte sie jedesmal auf den Kratzbaum wenn ich sie erwische, aber es bringt einfach: Nichts! :(

Ich hoffe nun auf einen Rat von euch, was ich tun könnte :confused:
 
Werbung:
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Sie bekommen morgens und abends ihre Portionen Nassfutter und es steht immer ein wenig TroFu für zwischendurch da.
Natürlich weiß sie wenn ich morgens aufstehe, dass es dann wieder essen gibt. Logisch.
Aber sie kratzt nicht nur morgens an der Tapete. Da ist es mir eben nur extrem aufgefallen, um das als Beispiel zu nennen.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Dafür kann es verschiedene Ursachen geben...Langweile, zu wenig oder unattraktive Kratzmöglichkeiten.

Kratzen kann aber auch eine Form des Markierens sein - ist sie schon kastriert?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Naja vielleicht hat sie generell Hunger?

Kleine Katzen dürfen so viel hochwertiges Nassfutter fressen wie sie möchten (da noch im Wachstum und sehr bewegungsfreudig). Das können schonmal 500-600g am Tag sein. Trockenfutter solltest du dagegen ganz weg lassen.

Wie groß ist denn eine Portion bei dir? Und was fütterst du?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Penny hat ihren Kastra-Termin am 8.11., Zazzy wurde am Samstag bereits kastriert.
Wie gesagt, die Kratzmöglichkeiten nimmt sie alle super an. Spielzeug gibt es auch mehr als genug in der ganzen Wohnung verteilt. Und ihr liebstes Spielzeug ist immer noch Zazzy. :p

Ich füttere Miamor Jelly. Das ist das einzige Futter welches Prinzessin Penny anstandslos frisst. Sie bekommen morgens jeweils eine Tüte und abends jeweils zwei Tüten (mit 100g Inhalt). Da bleibt aber morgens und abends immer noch etwas über. Die Portionen werden nie komplett aufgegessen.
Das TroFu ist in einem Catit Futter Labyrinth und wie gesagt auch nicht viel. Wenn die beiden etwas davon haben möchten, müssen sie schon etwas dafür tun. Zazzy liebt TroFu, dafür verzichtet er auch mal freiwillig auf Nassfutter.
 
Zuletzt bearbeitet:
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Mein TA möchte Penny erst mit 6 Monaten kastrieren lassen. Da sie doch noch recht klein und schmal ist für ihr "Alter".
Sollte sie zwischenzeitlich jedoch rollig werden, sollte ich mich direkt melden, dann wird die OP vorgezogen.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Mein TA möchte Penny erst mit 6 Monaten kastrieren lassen. Da sie doch noch recht klein und schmal ist für ihr "Alter".
Sollte sie zwischenzeitlich jedoch rollig werden, sollte ich mich direkt melden, dann wird die OP vorgezogen.

So ein Unsinn..
Man kann Katzen bereits mit 3 Monaten kastrieren. Sie kann auch rollig sein, ohne dass es dir auffällt. "Stilles Rollen" - davon hat dein TA wahrscheinlich auch noch nix gehört?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #10
Dazu enthalte ich mich jetzt mal. Ich hab vollstes Vertrauen in meinen Tierarzt und ich denke er hat schon seine Gründe warum er Penny noch nicht so früh kastrieren möchte.
Im ersten Gespräch sagte er auch bereits, dass Zazzy ohne Probleme vorgezogen werden kann (also vor 6 Monaten) aber bei Penny würde er das nicht tun.
Leider hat sich das alles dann nach hinten verschoben wegen den Giardien.
Jetzt bin ich in erster Linie froh, dass Zazzy kastriert ist und ich keinen Nachwuchs erwarten muss. Und meine Prinzessin hat ja auch schon bald ihren Termin.

Mir kommt es wie gesagt eben vor, als ob sie Aufmerksamkeit möchte, die sie aber immer bekommt wenn wir zuhause sind. Klar, wenn ich am PC sitze und arbeite kann ich nunmal nicht dauerhaft nach der Prinzessin schauen. Das gefällt ihr aber scheinbar auch nicht. Da tut sie das nämlich auch sehr gerne.
Ich weiß nicht ob dies eine Deutung für Markieren ist.
Sie beschäftigt sich auch wie gesagt immer mit Zazzy oder ihrem Spielzeug. Wenn ich mit ihr spielen will, findet sie das nur halb so cool :rolleyes:
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #11
Dazu enthalte ich mich jetzt mal. Ich hab vollstes Vertrauen in meinen Tierarzt und ich denke er hat schon seine Gründe warum er Penny noch nicht so früh kastrieren möchte.

Na dann. Sind deine Tapeten.
 
Werbung:
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #12
Das eine muss ja nicht zwingend etwas mit dem anderen zu tun haben...
Ich habe mir hier hilfreiche Tipps erhofft und keine Kritik an meinem TA.
Ich lasse sicher mein Baby nicht einen Monat früher kastrieren, weil sie an meiner Tapete kratzt. Dann soll sie lieber kratzen bevor nachher etwas schief geht.
 
D

Disaster

Gast
  • #13
Loona geht zwischendurch auch an die Tapeten. (Habe auch etliches an Spielzeug..)
Bin mal gespannt, ob die Kastra morgen dagegen "helfen" soll. ;)
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #14
Ich habe mir hier hilfreiche Tipps erhofft und keine Kritik an meinem TA.

Tut mir leid. Ich dachte wir wären unter Erwachsenen - mein Fehler.

Du fragst nach Tipps - und ich sage dir worum es sich meiner Meinung nach mit großer Wahrscheinlichkeit handelt und was helfen würde.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #15
Leider kratzt die kleine regelmäßig an den Wänden oder am Lederrand unseres Betts. Mir ist aufgefallen, dass sie das nur tut wenn sie Aufmerksamkeit möchte.

Vielleicht hat sie schon gelernt, dass genau dieses Verhalten bewirkt, dass Du ihr Aufmerksamkeit schenkst. Was genau machst Du, wenn Du das siehst?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #16
Natürlich. Aber das ändert leider nichts an der Tatsache, dass Penny eben noch nicht das Alter erreicht hat, in dem sie kastriert werden sollte.
Es ist ja nicht so als ob ich sie garnicht kastrieren lasse.
Ich finde es eben nicht passend einen TA zu kritisieren, weil er eine Katze nicht vor dem eigentlichen Alter kastriert, ohne das du Penny je gesehen hast.
Wie gesagt, sie ist eben noch etwas zierlich. Mir ist das Risiko von Komplikationen zu groß. Es wird wie gesagt seine schon seinen Grund haben, wieso der TA sich dafür entschieden hat, es erst in einem Monat zu machen.

Vielleicht hast du ja auch einen Tipp wie ich bis zur Kastra damit umgehen kann?!?
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #17
Vielleicht hast du ja auch einen Tipp wie ich bis zur Kastra damit umgehen kann?!?

Leider nein. Wenn es sich um Markierverhalten handelt, dann ist das einzige was hilft die Kastration.
Es besteht zudem die Gefahr, dass angewöhntes Verhalten beibehalten wird - auch wenn die Ursache behoben ist.
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #18
Vielleicht hat sie schon gelernt, dass genau dieses Verhalten bewirkt, dass Du ihr Aufmerksamkeit schenkst. Was genau machst Du, wenn Du das siehst?

Ich nehme wie von der Wand weg (sie schielt mich noch immer so gehässig dabei an :p ) und setzte sie auf ihren Kratzbaum oder ihr Kratzbrett.
Versuche am Kratzbaum dann immer möglichst ihre Tatzen gleich in das Seil "zu hängen" aber dann mag sie nicht mehr kratzen. Kurze Zeit später hängt sie wieder an der Tapete. Sie hüpft auch Ultra gerne auf mein Sideboard, wo ich meine Münzsammlung stehen habe. Die wird immer umgeschmissen :eek: das passiert dann alles so nacheinander. Natürlich schenke ich ihr dann die volle Aufmerksamkeit. Ich habe es auch schon mit ignorieren versucht. Aber die guckt mich dann so lange an, bis ich auch nach ihr schaue :D
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
Ich weiß nicht ob dies eine Deutung für Markieren ist.
Katzen markeiren mit Kratzspuren und Geruch, das gehört zu ihrem Wesen und legt sich auch mit Kastration nicht.
Die Frage ist nur, wie "extrem" bzw. wo sie es in Wohnungen machen.

Wenn du Tapeten hast, würde ich die runternehmen und einfach nur glatt streichen.

Sie beschäftigt sich auch wie gesagt immer mit Zazzy oder ihrem Spielzeug.
Wenn ich mit ihr spielen will, findet sie das nur halb so cool :rolleyes:
Vielleicht spielst du die für sie falschen Spiele?
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #20
Katzen markeiren mit Kratzspuren und Geruch, das gehört zu ihrem Wesen und legt sich auch mit Kastration nicht.

Ich hab schon ein paar Mal gehört, dass es bei Kitten nach der Kastration aufgehört hat :confused:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben