Die erste Woche ist um.

M

Muselchen

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2011
Beiträge
62
Das war die erste Woche mit unserem neuen Stubentieger.
Lange haben wir uns darauf vorbereitet und doch ging plötzlich alles so schnell. Der Kratzbaum war da mehr nicht.
Mittag Anzeige gesehen angerufen und späten Nachmittag losgefahren Katze „kaufen“. Auf dem Rückweg nahm das Chaos seinen Lauf. Angehalten am Zooladen, ich rein wollte Katzenfutter, Katzenklo, Streu , Schippe, Näpfchen, Spielzeug was man eben alles so braucht. Raus bin ich mit Futter, Klo und Streu. Hälfte, nee sogar mehr als die Hälfte vergessen. Also meine Frau noch mal rein, einer musste ja bei der Katze bleiben die mein Frauchen inzwischen aus der Box gelassen hat aber nicht mehr rein wollte.
Zu Hause angekommen hab ich der Katze das Klo gezeigt und mit ihren Pfoten drin gescharrt, scheint sie ja rückblickend auch begriffen zu haben. Diesen Trick hab ich irgendwo gelesen, ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Nun hat sie die Umgebung erkundet, und wenn sie ihren Namen hören wollte braucht sie einfach nur an uns vorbei zu laufen.

Die erste Nacht war die Hölle, an Schlaf nicht zu denken. Es raschelt hier, es klappert da ständig rennt man hinterher und schaut wo sie ist und was sie tut. Steckt sie in Schwierigkeiten oder macht sie Unsinn, pinkelt sie in die Ecken oder killt sie die Meerschweinchen? Alles unbegründet sie hat einfach nur ihr neues Revier erforscht wozu sie am Tag nur wenig Zeit hatte, da wir sie erst am späten Nachmittag geholt haben. Irgendwann müssen wir jedenfalls doch eingeschlafen sein denn um punkt 4 Uhr hat sie unsere Füße drangsaliert, unter die Decke gekrochen geknabbert und gekratzt bis einer von uns Futter gegeben hat. (abgesehen davon, sie hatte genügend Trockenfutter)
Nun nach einer Woche ist alles besser. Sie kommt nachts in unser Bett legt sich entweder zwischen uns oder ans Fußende und Schläft. Sie ist absolut stubenrein und verscharrt ihre Hinterlassenschaft sehr sorgfältig. Heut hat sie Mist gebaut, in der Badewanne steht eine Plastikschale mit 2 Ü-eier die im Wasser schwimmen. Damit hat sie gespielt, ist ja auch dafür gedacht, danach ist sie so nass wie sie war ins Katzenklo, naja und nachdem sie sich geschüttelt hat war das ganz Bad mit Katzenstreu beschmaddert.
Ganz selten fängt sie an unseren Teppich zu kratzen, das tut ihm nix aber dafür soll ja der Kratzbaum herhalten. Auch kaputtgemacht hat sie noch nichts.
Unterm Strich läuft alles ganz gut bis auf so Kleinigkeiten, das sie einmal ihren Kot an den Haaren hängen hatte, die haben wir nun wie empfohlen geschnitten und bleiben da auch dran. Und das um 4 Uhr die Nacht vorbei ist, ich will mal sagen, sie ist ein Jahr alt also scheint es an der Erziehung des Vorbesitzers zu liegen evtl. mussten die ja so zeitig aus dem Haus und es war einfach so die normale Zeit für frisches Futter. Kann man ja niemandem einen Vorwurf machen. Der Wassernapf wird in der Küche rumgeschupst bis nix mehr drin ist. Und was mir noch einfällt, sie hat Angst, wenn ich mir meine Schuhe anziehe flüchtet sie. Denke das wird sich geben, wer weiß was mal vorgefallen ist.
Also eben nur Kleinigkeiten.
Für die, die es gelesen haben gibt es zur Entschädigung noch Bilder.
LG Muselchen.
 

Anhänge

  • IMGA0032.jpg
    IMGA0032.jpg
    89,6 KB · Aufrufe: 21
  • IMGA0025.jpg
    IMGA0025.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 20
Werbung:
Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
Das freut mich für euch das sie sich gut eingelebt hat. Ihr werdet noch viel Spaß mit ihr haben.
 

Ähnliche Themen

Eisbärchen
Antworten
4
Aufrufe
904
Eisbärchen
Eisbärchen
N
Antworten
19
Aufrufe
2K
nadia
Tisi2
Antworten
34
Aufrufe
6K
colonia55
colonia55
CatAngel
Antworten
4
Aufrufe
740
Blume Anna
Blume Anna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben