Die besten Katzen der Welt :)

Anninan

Anninan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
25
Nun bin ich seit zwei Monaten Katzenmama für die zwei tollsten, liebsten, coolsten und schönsten Katzenkinder auf der ganzen Welt :D (nein, ich bin nicht voreingenommen, kein Stück;))

Jasper (Kater) und Joey (Katze) sind nun knapp über 5 Monate alt und-ich kann es nicht anders sagen- mein ein und alles.

Ich muß dazu sagen, ich habe vorher noch nie Katzen gehabt. Ich hatte immer Hunde. (Die ich nach wie vor über alles liebe). Aber Katzen hatte ich nie. Ich (und mein Vater) hätte immer gerne welche gehabt. Leider mag meine Mutter Katzen nicht besonders (bis sie meine beiden getroffen hat ;)) deswegen hatten wir nie welche. Nun bin ich 27 und wohne natürlich schon eine Ewigkeit nicht mehr zu Hause. Durch meinen vorherigen Job war es mir aber auch weiterhin nie möglich Katzen (oder auch nur einen Goldfisch) zu halten.

Im November letzten Jahres habe ich dann einen neuen Job angenommen: Mit geregelten Arbeitszeiten, einer normalen 40 Stunden Woche. Und die Sehnsucht nach einer Katze wurde größer und größer. Im Dezember fasste ich dann den Entschluß, mir zwei Katzenkinder in mein Leben zu holen. Ich fand dieses Forum und verbrachte Stunden damit, zu stöbern und zu lesen.

Ich erzählte auf der Arbeit von meinem Wunsch, zwei Katzen aufzunehmen, und wie es der Zufall so wollte, hatte die Katze der Mutter einer Arbeitskollegin vor einigen Wochen Babies bekommen. Ich sage gleich, daß meine beiden Süßen (und Ihre Geschwister) ein Unfall waren. Aber einer, für den ich unendlich dankbar bin. Jasper und Joey sind ein British Kurzhaar/Norweger Mix.

Anfang Januar ging ich zum ersten mal meine beiden Kleinen (und Ihre Familie) besuchen- und verliebte mich Hals über Kopf in diese beiden bezaubernden Wesen. Joey, ganz die Dame, kroch in meine Handtasche (und in mein Herz) und war gleich so unglaublich zutraulich und herzlich (undzwar nur zu mir), dass ich meine Augen kaum von ihr lassen konnte.

Jasper war von Natur aus everybody's darling. Er hatte den Charme von George Clooney und das Aussehen von Brad Pitt. Und er liebte mit Herz, Körper und Seele. Er tat alles um alle Augen auf sich zu lenken. Und er war einfach das liebenswerteste Wesen, daß die Welt je gesehen hat. Und vor allem liebten sie einander. Wo einer der beiden war, war der andere auch.

Es war mir von Anfang an klar, daß dies meine beiden Katzen waren. Ich hatte viel darüber gelesen, daß man besser gleichgeschlechtliche Paare anschaffen sollte, aber ich wußte einfach, daß die beiden zu mir gehörten.

Anfang Februar war es dann so weit: Jasper und Joey zogen bei mir ein. Und eroberten die Herzen aller, die sie trafen, im Sturm. Mein Vater ist seitdem täglich bei mir zu Besuch. Und alle meine Freunde (auch die, die Kazen eigentlich uncool finden) sind total hin und weg von den beiden.

Ich muß noch dazu sagen: Die beiden sind die besten Anfängerkatzen, die man sich wünschen kann. Sie zogen bei mir ein- und waren angekommen. Kein Versteckspiel unterm Sofa, kein argwöhnisches beschnuppern. Wir waren eine Familie, und zwar ab der ersten Sekunde.

Und nach dieser unglaublich langen Einleitung habe ich noch einige Fragen:

Jasper ist seit zwei Wochen kastriert. Es lief alles super. Keine Anfeindungen, kein Fremdeln, kein Gefauche.

Ich fragte auch sofort nach einem Termin für Joey. Die Tierärztin sagte mir, daß sie bei der Kastration einer weiblichen Katze gerne dami warten, bis sie zum ersten mal rollig gewesen ist. Um ehrlich zu sein war ich zu aufgeregt, und habe nicht richtig zugehört, WARUM sie lieber mit der Kastration warten möchte. Denn nach allem, was ich hier gelesen habe ist jede Rolligkeit eine Qual für eine Katze. Und ich möchte natürlich nicht, daß meine kleine Maus sich quält. Also was meint ihr. Joey ist jetzt 5 Monate alt und noch nicht rollig gewesen. Sollte ich warten? Von ihrem Bruder geht ja erstmal keine Gefahr mehr aus. Aber wie gesagt, ich möchte einfach nicht, daß sie leiden muß.

Meine nächste Frage: Ich habe viele Bücher über Katzen gelesen, auch über die Art, wie sie mit uns kommunizieren. Aber Jasper und Joey sind da irgendwie anders. Oft maunzen sie nicht, sondern gurren, wie Tauben. Ich denke manchmal, das ist, wenn sie mit Ihrer Familie "sprechen" also mit mir oder der jeweils anderen Katze. Manchmal um meine Aufmerksamkeit zu erregen. Manchmal um mich zu erinnern, daß das Futter schon längst hätte serviert sein müssen, und manchmal, weil das beste Bällchen unter den Schrank geflutscht ist, und sie selbst nicht mehr dran kommen.

Aber was heißt dieses Gurren? Es klingt echt eher nach Taube als nach Katze.

Außerdem: Ich habe über das Treteln gelesen, daß das nur Auftritt, wenn Kitten zu früh von der Mutter genommen und schlecht sozialisiert sind. Ich glaube nicht, daß das hier der Fall ist. Aber Joey "liebkost" mich all zu gerne mit Ihren nadelscharfen Krallen, bis sie dann einschläft.

Mangelt es Ihr an irgendetwas? Ich nehme die Nadelstiche gerne in Kauf, wenn meine Kleine sich dann gut fühlt.

Aber ich sorge mich natürlich auch, daß es Ihr nicht gut geht.


Naja. Ich bin überglücklich mit meinen beiden Monstern und bin unendlich dankbar, sie zu haben.

Ich danke euch allen für Euren Rat und eure Hilfe.
 
Werbung:
Mira20.07

Mira20.07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
341
Joey ist jetzt 5 Monate alt und noch nicht rollig gewesen. Sollte ich warten?

Meiner Meinung nach dürfte sie auch jetzt schon kastriert werden. Bei unserer haben wir allerdings gewartet, bis sie das erste Mal rollig war.

Aber was heißt dieses Gurren? Es klingt echt eher nach Taube als nach Katze.
Meggie gurrt auch öfters, was es genau heißt weiß ich leider nicht. Aber ich habe das Gefühl, sie macht es immer wenn sie zufrieden ist und spielt.

Außerdem: Ich habe über das Treteln gelesen, daß das nur Auftritt, wenn Kitten zu früh von der Mutter genommen und schlecht sozialisiert sind
Bei allen Katzen die ich kenne und dieses Verhalten gezeigt haben, war dies tatsächlich der Fall. Also könnte das schon gut möglich sein, mit dem zu früh von der Mutter trennen.
 
M

Mitzemami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2008
Beiträge
766
Ort
Düsseldorf
Guten Morgen Anninan,

schön wie Du von deinen beiden schwärmst.:)

Was das gurren bedeutet kann ich Dir auch nicht sagen.. Meine benutzen das ständig .. Untereinnander , beim Kuscheln, beim Spielen ..

Aber da wirst Du hier bestimmt noch eine Antwort erhalten.

Außerdem: Ich habe über das Treteln gelesen, daß das nur Auftritt, wenn Kitten zu früh von der Mutter genommen und schlecht sozialisiert sind. Ich glaube nicht, daß das hier der Fall ist. Aber Joey "liebkost" mich all zu gerne mit Ihren nadelscharfen Krallen, bis sie dann einschläft.

Mangelt es Ihr an irgendetwas? Ich nehme die Nadelstiche gerne in Kauf, wenn meine Kleine sich dann gut fühlt.

Wie alt waren die beiden denn als du sie bekommen hast?

Mein Vater hat seine Kitten mit 16 Wochen bekommen ( also ganz sicher nicht zu früh:oops:) und die machen es auch.

Ich würde mir an deiner Stelle deswegen keine Sorgen machen.

Vielleicht magst du ja auch ein Foto von den Süßen zeigen:pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
Hallo Anninan,

mein Kater gurrt auch ständig und in allen Lebenslagen. Ich liiiiiiiebe diese ständige Ansprache.
Für mich ist das einfach seine Art zu kommunizieren, er tut das auch mit meiner Katze, das aber meist nur kurz zur Begrüßung, wenn sie sich irgendwo treffen. Bei und mit mir gurrt er ständig. Wenn er mich sieht, gurrt er zur Begrüßung, er kann erstaunt gurren, zufrieden, auffordernd, genervt, gut gelaunt, gelangweilt, einfach nur so zur Konversation, als Ankündigung, dass er grad um die Ecke kommt ...
Neulich war eine Freundin von mir hier, die sich schlappgelacht hat über unsere 'Unterhaltung'. Das geht wirklich ping-pong-artig: Er gurrt, ich sage was zu ihm, er gurrt zurück, ich sage wieder was, er gurrt wieder ... :D

Meine Katze gurrt übrigens nie. Und ich freue mich, dass ich wenigstens ein 'Täubchen' hier habe, ich finds hinreißend. :)

LG und weiterhin viel Freude mit den beiden

Christiane
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
Uns geht es übrigens auch wie dir, man weiß gar nicht mehr, wie man früher ohne Katzen sein konnte.:verschmitzt: Treteln bedeutet hier Wohlbehagen. Ich denke nicht, dass das was mit zu früh von der Mama weggekommen zu tun hat. Da würde ich eher an das Nuckeln denken, was manche Katzen auch machen. Nelly gurrt nur selten, sie ist aber auch eine sehr leise Pelznase. Wenn sie gurrt, dann ist das bei ihr eine Spielaufforderung für Phine. Phine gurrt ständig, sie gurrt, wenn sie raufen will, wenn sie mich sieht, wenn sie darußen was sieht. Aber sie kann auch mächtig rumschreien, wenn sie Hunger hat, wenn sie aufs Klo muss, wenn sie wo rein will oder wo eingesperrt ist. Man kann sie also nie überhören!:omg:
 
M

Mickb89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2012
Beiträge
12
Alter
32
Ort
Wien
Mit diesem "gurren" kann ich für vielleicht weiterhelfen...
Wenn es so ein kurzes "gurren" ist das
Nur Sekunden lang ist... Dann kommuniziert der Kater... Oder die Katze.. Ob er es jetzt beim
Menschen macht oder bei Katzen.... Meist hat es mein Kater gemacht wenn ich von der Arbeit heimgekommen bin oder ich ihn aufgeweckt hab.... Der Kater ist leider schon lange gestorben... Aber dabei ihn
Hat das gurren "hi, wie geht's" bedeutet!! XD
Lg
 
M

Mickb89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2012
Beiträge
12
Alter
32
Ort
Wien
Mit diesem "gurren" kann ich dir vielleicht weiterhelfen...
Wenn es so ein kurzes "gurren" ist das
Nur Sekunden lang ist... Dann kommuniziert der Kater... Oder die Katze.. Ob er es jetzt beim
Menschen macht oder bei Katzen.... Meist hat es mein Kater gemacht wenn ich von der Arbeit heimgekommen bin oder ich ihn aufgeweckt hab.... Der Kater ist leider schon lange gestorben... Aber bei ihn
Hat das gurren "hi, wie geht's" bedeutet!! XD
Lg
 
M

Mickb89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2012
Beiträge
12
Alter
32
Ort
Wien
xD haha na Liab ^^
 
nicci

nicci

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2011
Beiträge
155
Ort
Berlin
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum :)

Also, das Gurren machen unsere beiden auch ständig. Wobei es bei unserem Kater eher den Lauten eines Hundes ähnelt. Da würd ich mir auch keinen Kopf drüber machen. Ich denk, das ist einfach ihre Art zu kommunizieren - sei es nun untereinander oder eben mit dir. Unser Kater kommentiert auch alles, was er macht, mit einem Gurrlaut. Miaut wird eigentlich nur, wenn sich beschwert wird, z.b. dass man Hunger hat, oder dass Dosi sich nich so viel im Bett bewegen soll oder oder oder... :D

Das Treteln wurde hier früher auch noch sehr oft gemacht. Wir haben sie aber auch erst mit 15 Wochen bekommen, also auch keineswegs zu früh. Allerdings hat sich das bis jetzt gelegt und kommt nur noch äußerst selten vor (sind jetzt beide 8 Monate alt). Ich hatte mal gelesen, dass es auch ein Ausdruck von Unsicherheit sein kann?! Aber da bin ich mir nicht mehr recht sicher und ich hatte auch nie das Gefühl, dass sie beiden sich in solchen Momenten unsicher gefühlt haben. Das mit dem "Nuckeln" wäre für mich auch eher ein Anzeichen, dass sie zu früh getrennt wurden, als das Treteln. Schnurren denn deine beiden auch dabei? Denn dann würd ich sagen, dass sie sich einfach wohl fühlen in dem Moment :)

Zur Kastration... ich würd es an deiner Stelle vor der ersten Rolligkeit machen lassen. Wollten wir auch und nun haben wir den Salat, dass wir zu lang gewartet haben und die kleine nun rollig ist (allerdings haben wir direkt Tabletten gegen die Rolligkeit bekommen, dass sie schnellstmöglich kastriert werden kann). Und glaub mir, dass ist sowohl für die Katze als auch für den Menschen sehr anstrengend und alles andere als schön. Auch unser Kater weiß mit ihr in dem Moment eher wenig anzufangen und sitzt verdattert daneben, wenn sie sich auf dem Boden hin und her rollt.

Edit: nen Foto würd ich auch gern sehen wollen :D
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #10
Joey ist jetzt 5 Monate alt und noch nicht rollig gewesen. Sollte ich warten?
Nein, warum? So fix wie möglich und dann ist das Thema abgehakt ;)

Von ihrem Bruder geht ja erstmal keine Gefahr mehr aus. Aber wie gesagt, ich möchte einfach nicht, daß sie leiden muß.
Hmm, ich glaube bis zu zwei Wochen (korrigiert mich, wenn ichs falsch in Erinnerung hab) sind Kater auch nach der Kastration noch potent. Bis die Hormone abgebaut sind und keine Spermien mehr in der Samenleiter vorhanden sind.
Wenn du Pech gehabt hättest, hätte deine Joey (für dich) unerkannt, also still rollig werden können und ihr Bruder hätte sie noch decken können!

Von daher wird ja immer empfehlen gerade Geschwister möglichst früh und vor allem am selben Tag kastrieren zu lassen. Denn die Katze kann dann nicht mehr aufnehmen ;)

Gegurrt wird hier auch viel, irgendwann hat mans im Gefühl, was es heißt (oder heißen könnte) ;)

Und treteln dürfen auch erwachsene Katzen beim Wohlfühlen :) Wie schon geschrieben wurde: kritischer ist es beim Nuckeln, das machen Katzen, die zu früh von der Mutter getrennt wurden.

LG
 
nicci

nicci

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2011
Beiträge
155
Ort
Berlin
  • #11
Hmm, ich glaube bis zu zwei Wochen (korrigiert mich, wenn ichs falsch in Erinnerung hab) sind Kater auch nach der Kastration noch potent. Bis die Hormone abgebaut sind und keine Spermien mehr in der Samenleiter vorhanden sind.

Uns wurde gestern bei der TÄ gesagt, dass es sogar nur eine Woche sei, wegen der kurzen Samenleiter beim Kater.
 
Werbung:
Anninan

Anninan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
25
  • #12
Hallo ihr Lieben :)

vielen lieben dank fuer all eure Antworten:pink-heart:

Natuerlich gibt es tausend und ein Foto von meinen beiden Monstern!
Im Moment habe ich extreme Probleme mit meinem Internet und praktisch keinen Zugang. Ich habe gerade versucht, über phoobucket eon Bild hochzuladen. Koennt ihr das sehen? :oops:

Spatestens Samstag werdet Ihr Bilder zu sehen bekommen. Versprochen :)

Zum Gurren: ich findes es auch absolut hinreissend. Jasper macht es eindeutig häufiger als Joey. Für mich klingt es meist wirklich so als wollten sie nah mir (oder der jeweils anderen Katze) rufen und sagen "Hey, kommst Du nicht?!" oder "lass uns toben!" oder "hey, wie geht's? Schoen dass du wieder da bist!".

Meine beiden waren gerade über 12 Wochen alt, als sie zu mir kamen. Und ich habe wirklich nicht das Gefühl, daß sie in den Situationen, wo das Treteln auftritt, unsicher, oder verängstigt wären. Im Gegenteil.

Wir haben dieses Ritual, dass die beiden mich morgens audwecken ( zu sehr humanen Zeiten) und mir mit den Samtpfoetchen so lange an die stirn tippen, bis ich aufwache. Dann kuscheln sich beide an meinen Hals und schnurren so heftig, dass das ganze Bett vibriert. :pink-heart:

Ich muss es so sagen: ich bin einfach total verknallt in die beiden! Haha

Zu der Kastrarion: Ich denke, ich werde dann meiner Tierärztin sagen, dass ich nicht warten möchte, bis sie einmal rollig war!
Dass ein Kater auch nach der kastration potent ist, war mir so niht bewusst, auch wenn es natürlich Sinn macht. Also habe ich wohl Glück gehabt, dass nichts passiert ist.

Ich werde auf jeden Fall noch viel mehr hier posten. Und bald werdet ihr auch Fotos meiner beiden Charme-Bolzen sehen.

Vielen Dank euch allen, fuer den herzlichen Empfang!:verschmitzt:
 
Anninan

Anninan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
25
  • #13
Übrigens: Ich bin keineswegs analphabet! Es ist nur schwierig, auf dem Iphone zu tippen, also entschuldigt meine Tippfehler :oops:
 
M

Mickb89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2012
Beiträge
12
Alter
32
Ort
Wien
  • #14
Hahaha das kenn ich.. Bin auch ständig mim i phone on... Leider tippt es von selber
Meist Wörter ein die ich zu spät seh... :/
Aber mittlerweile ist es mit egal ^^
lg
 
Anninan

Anninan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
25
  • #15
Soooo jetzt habe ich auch kapiert, dass das Profilbild nicht = das Benutzerbild ist!

Also
<-------

Da ist schonmal das erste klitze kleine Bild meiner Monster :)

Ich versuche mal, noch ein paar andere Fotos zu verlinken.
Jasper sitz uebrigens grad an meinen Hals gekuschelt, und Joey auf meinem Schoss an die rueckseite meines Laptops angelehnt! Hach... ich liebe diese beiden Wesen so sehr! Und wie gut sie rieeeeechen :pink-heart:

Eine Mischung aus Babypuder und Vanille und... Lenor Aprilfrisch, weil ich grad ne Ladung Waesche gemacht habe :p

Was habe ich nur gemacht, bevor die beiden bei mir waren?
 
Anninan

Anninan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
25
  • #16
Joey
9a153b68.jpg


Jasper
e288e43a.jpg


Geimeinsame DVD Abend :pink-heart:

a69dc04b.jpg


:sad: ich hatte ein paar Bilder eingefügt, aber ich sehe sie nicht! Ich werde noch ein wenig rumprobieren, damit ihr sie auch sehen könnt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #17
Katzen haben vielfältige stimmliche Ausdrucksmöglichkeiten.

Hier wird es als Sprachersatz eingesetzt, die menschliche Sprache imitiert.
Katzen sind sehr anpassungsfähig und lernen schnell, insbesondere wenn sie einen Vorteil davon haben.

Unsere Katze gurrt.
Das bedeutet hier 'Hallo Liebes' und aus dem Verhalten wird ersichtlich, was sie konkret meint und möchte. 'Mensch, schmusen' oder 'Kater, putzen'.

Immer ist es sehr freundlich.

Unser Kater miaut hingegen gaaanz zart und langgedehnt anstatt des Gurrens.

Das Treteln ist noch nicht hinreichend erforscht.
Für mich schaut es wie ein Ausdruck des Wohlgefallens aus.
Katzen treteln sich auch ihr Schlafnest zurecht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Milchtritt

Kastration kann natürlich vor eintreten der Geschlechtsreife gemacht werden, Stichwort Frühkastration, dazu gibt es meines Wissens nach auch Studien.

In der Konstellation Katze-Kater-Paar muss klar sein, dass Kater auch nach der Kastration zunächst noch zeugungsfähig sind.

Quellen sprechen von bis zu 6 Wochen.

In seltenen Fällen passiert es, dass nur ein Hoden gefunden und herausgenommen wird.

Viel Spaß mit Deinen beiden Süßen! :pink-heart:
 
Emma10

Emma10

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
289
  • #18
Hey
mein kater trettelt auch sehr häufig, ich bin aber der meinung das er sich zu dem zeitpunkt sehr wohl fühlt. meine katze macht das abends im bett an meinem kopf/kopfkissen als einschlafritual:pink-heart:

Meine katze gurrt nicht aber hat viele verschiedene mauz-töne...der kater gurrt und miaut wobei das miauen meist gemecker ist und in einer lautstärke :wow: wenn er gurrt führen wir richtige unterhaltungen.
Mein kater ist ne plaudertasche:pink-heart:
 
Anninan

Anninan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
25
  • #19
Ja, wenn Jasper gurrt, dann ist es auch stets freundlicher Natur. Ich finde es einfach so drollig. Sie haben einen bestimmten Gurr-laut, den sie benutzen um den jeweils anderen zu sich zu rufen. Und-egal was der eine gerade macht- dann wird alles stehen und liegen gelassen und im Schweinsgalopp zum anderen gelaufen.:smile:

Überhaupt ist es so, daß die beiden den ganzen Tag rege Unterhaltungen pflegen. Mit mir, miteinander... mit der Wohnzimmerlampe :grin:

Joey ist (ganz die Dame) verliebt in meine Handtasche und liegt auf Ihr drauf und plappert auf sie ein. :oha: Ich weiß nicht was es ist...der Geruch von Leder? Die schöne weiche Textur? Oder vielleicht mag sie einfach Handtaschen :aetschbaetsch2:

Ganz schlecht ist es meistens, wenn ich gar nichts von den beiden höre, und sie heimlich, still und leise gemeinsam den Raum verlassen. Denn dann machen sie unter Garantie Unsinn.

So wie heute morgen als ich den Abwasch machte und es für 5 Minuten verdächtig ruhig wurde. Keine Joey, die mit der Tatze nach den Spülmittelblasen fischte. Kein Jasper, der sie von hinten versuchte, in das Waschbecken zu schubsen.

Als ich dann durch die Wohnung stöberte um meine beiden Monster zu finden sah ich auch warum: Da saßen sie im Badezimmer, in einer wunderschön Klopapier-fetzen verschneiten Winterlandschaft und beobachteten selig das Schneegestöber. Denn die zwei (!!) zerfetzten Klopapier rollen flitterten soooo schön durch die Luft, wenn sie danach schlugen. HERRRRRLICH :wow::omg:

Noch dazu hatten sie wohl eine runde Tampon-Ping-Pong gespielt. Wie sie die Metallbox aufbekommen haben, in denen ich den ganzen Kram aufbewahre,müßte man mir doch mal erklären. Das letzte mal, als sie mir durch das Gesicht tapsten, hatten sie jedenfalls noch keine Daumen :D

Naja, dann muß ich halt noch Toilettenpapier auf die Einkaufsliste setzen.

Ach wo ich gerade von Einkaufsliste spreche: Darf ich den beiden Räucherlachs geben? Meine Mutter hat mir welchen für die beiden mitgebracht (ich esse den selbst nicht). Fand ich auh total lieb, weil sie am Anfang echt nicht so ein Katzenliebhaber war (wie gesagt, bis sie die beiden traf), aber ich weiß eigentlich gar nicht, ob sie den essen dürfen.

Heute Nachmittag geht es übrigens in den Baumarkt. Ich möchte ein paar Katzenmöbel selber bauen. Ein paar "Hochsitze" und einen Cat-walk. Damit sie noch mehr Plätze haben, von denen sie mir spontan auf den Rücken springen können :pink-heart:
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #20
Ich find das klingt total super bei euch :) Bin mir ganz sicher, dass die beiden es total gut bei dir haben :pink-heart:


Ach wo ich gerade von Einkaufsliste spreche: Darf ich den beiden Räucherlachs geben? Meine Mutter hat mir welchen für die beiden mitgebracht (ich esse den selbst nicht). Fand ich auh total lieb, weil sie am Anfang echt nicht so ein Katzenliebhaber war (wie gesagt, bis sie die beiden traf), aber ich weiß eigentlich gar nicht, ob sie den essen dürfen.

Hmm, ich denke das ist jetzt nicht gerade das, was Katzen essen sollen (ich meine zu salzig, auch durchs Räuchern), aber so ganz wenig hin und wieder.... ;)
Die Menge macht das "Gift", ich denke sie werden schon nicht davon umkommen. Sieh nur zu, dass sie nicht zuviel auf einmal bekommen :)

LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Moopshi
Antworten
7
Aufrufe
692
Moopshi
Moopshi
L
Antworten
7
Aufrufe
812
L
B
Antworten
8
Aufrufe
1K
Minibocki
Minibocki
M
Antworten
18
Aufrufe
2K
marajade1986
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben