Die beiden verkriechen sich nur

  • Themenstarter BKH91
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst einzug kitten neuzugang scheu
B

BKH91

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2015
Beiträge
45
Hallo ihr Lieben,

gestern war es endlich soweit: Wir durften unsere beiden Mäuse abholen. Sie sind jetzt fast 13 Wochen alt und Britisch-Kurzhaar-Schwestern.
Bis zum gestrigen Tag waren wir alle zwei Wochen bei den Züchtern zu Besuch und haben mit den beiden gespielt und gekuschelt. Sie waren total zutraulich und verschmust und sind immer nach kurzer Zeit auf meinem Schoß eingeschlafen.

Die 45-minütige Autofahrt haben die beiden super gemeistert. Kein Mietzen und kein Mautzen. Ich habe sie auch während der Autofahrt gestreichelt, sie haben geschnurrt, Maja hat sich sogar so niedlich gestreckt (Vorderpfötchen nach vorn und Po in die Luft). Total niedlich.

Aber als wir Zuhause waren ging es ganz arg bergab. Ich öffnete die Transportbox und beide schnupperten umher. Dann nahm ich sie raus und setzte sie ins Katzenklo. DER ERSTE SCHOCK! Sie verkrochen sich in die hinterste Ecke und waren total verängstigt. Ich sprach ihnen gut zu, doch an der Situation änderte sich nichts. Dann nahm ich Luna heraus um sie zu beruhigen (Ich weiß, das hätte ich nicht tun sollen. Hab ich eben gerade gelesen :sad: ). In diesem Moment schoss Maja aus der Toilette heraus und versteckte sich unter der Couch. Ich ließ Luna runter, damit sie zu ihrer Schwester konnte. Und ab da an verkrochen sie sich unter der Couch. Wir gingen in die Küche, um ihnen ein bisschen Zeit zu geben umherzuschnuppern. Das taten sie auch. Ich habe öfters mal um die Ecke geguckt. Um sie anzulocken gab ich das Futter, das sie von "Zuhause" kennen, in den Napf und platzierte ihn unmittelbar neben der Couch. Sie trauten sich auch heran, nachdem ich den Raum verließ, aber verkrochen sich dann bald wieder unter der Couch.

Nach 3 Stunden entschlossen wir uns dazu die beiden hervorzuholen und zu beruhigen. Ich weiß, auch das hätten wir nicht tun sollen.
Wir kuschelten mit ihnen und ihr Herzschlag verlangsamte sich. Sie blieben auch ganz still liegen. Mein Mann setzte Maja dann in die Höhle des Katzenbaums. Damit sie nicht so allein ist, setzte ich Luna dazu. Da sie noch nichts gegessen hatten, stellte ich den Futternapf mit in die Höhle. Maja fing auch gleich an zu fressen.

Damit sie das Wohnzimmer in Ruhe erkunden konnten, ließen wir sie über Nacht allein. Als ich dann eben aufgestanden bin und in die Stube sah, saßen sie immer noch in der Höhle des Kratzbaums. Der Fressnapf, den ich über Nacht aus der Höhle nahm und neben den Kratzbaum stellte, war leer. Die Leckerlies waren auch weg und ins Katzenklo hatte wohl auch jemand gepullert :grin:

Doch sie sind immer noch so verängstigt. Das macht mich richtig traurig :sad: Was soll ich denn tun? Habt ihr vielleichts Tipps? Ich möchte nicht, dass sie Angst haben und ich dachte, sie würden sich gegenseitig ermutigen. Darf ich sie wirklich nicht streicheln? Soll ich versuchen, sie mit kleinen Spielen und Leckerchen aus der Höhle zu locken oder einfach komplett in Ruhe lassen?

Danke im Voraus für eure Hilfe!
 
Werbung:
B

BKH91

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2015
Beiträge
45
Und noch etwas...

Ist es okay, wenn ich mich auch im Wohnzimmer aufhalte? Ich denke mal, dass sie sich nicht trauen werden zur Toilette zu gehen, solange ich hier bin :sad:
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum kätzischen Nachwuchs.

Sie sind aus ihrer gewohnten Umgebung raus und alles ist fremd und neu, da müssen sie sich erst dran gewöhnen.

Und ja, so blöd wie sich das anhört, lasst die komplett in Ruhe, ignoriert sie und führt euren ganz normalen Alltag weiter.

Zum Vertrauen aufbauen und aneinander gewöhnen könnt ihr ihnen einfach was vorlesen oder ruhig mit ihnen reden. Sie werden von selbst, wenn es soweit ist, auf euch zukommen.

Auf jeden Fall wünsche ich euch ganz viel Spaß mit den beiden.
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Du erwartest zu schnell zu viel. Bis gestern war ihre kleine Welt in Ordnung und jetzt benötigen sie einfach Zeit, um zu erkennen, dass die neue kleine Welt auch schön ist.
Lass sie in Ruhe, bekuschel sie nicht, Fressen und Klo ist doch schon super für den Anfang.
Setz dich in eine Ecke des Raumes und lies mit ruhiger Stimme was vor. Kleine Katzenkinder sind neugierig, das wird nicht lange dauern, bis sie auftauen.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Herzlichen Glückwunsch!

Wie schön, daß sie zu zweit sind (man mag doch gar nicht dran denken, wie verängstigt ein einzelnes Kätzchen erst wäre...). Die beiden werden sich dann shcon noch gegenseitig Mut machen!
Ich kann meinen Vorschreiberinnen nur zustimmen, hab Geduld! Wenn du ihnen was vorliest, kannst du auch ein bißchen mit einer Federangel wedeln. Nicht so wild, nur ein bißchen. Das wird sie schon neugiereig machen!

Viel Spaß mit den Zwergen!

LG
 
B

BKH91

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2015
Beiträge
45
Es wird langsam :)

zu allem übel wurden sie von euch auch noch aus ihren Verstecken raus gezerrt.

:eek: Sorry, aber das hört sich ganz schön brutal an. Gezerrt haben wir ganz sicher nicht und ich bezweifel auch, dass das bei den beiden so ankam. Wir haben sie ganz ruhig und vorsichtig unter der Couch hervorgeholt. Sie haben sich ja nicht einmal gewehrt oder gefaucht oder irgendwas. Wenn sie sich total in die Ecke gedrängelt hätten, hätten wir sie ganz sicher nicht "herausgezerrt". :verstummt:

Da das geklärt wäre: Vielen Dank für die Tipps. Habe mich schon mehrmals auf die Couch gesetzt und ihnen etwas vorgelesen. Sie sind schon aus ihrer Höhle hervorgekommen, haben etwas gegessen und liegen jetzt auf der obersten Etage des Kratzbaums und schnubbeln :pink-heart:

Ich konnte nicht widerstehen und habe mich ihnen langsam angenähert. Konnte beide streicheln. Luna hat sich auf den Rücken gedreht, sodass ich sogar ihren Bauch kraueln konnte. Als ich Maja am Hinterkopf gekrauelt habe. hat sie sogar richtig laut geschnurrt. Ich glaube, sie tauen langsam auf.

Vielleicht verlassen sie den Kratzbaum ja heute sogar nochmal. Abwarten. Ich übe mich in Geduld. :verschmitzt:
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
Genau, übe dich in Geduld und arbeite an deiner Nervenstruktur :D. Mit Rassekatzen kenn ich mich nicht mit allen aus, aber die BKH's sind für mich dickköpfige, eigenwillie, extrem einfordernde und wenn sie was nicht sofort bekommen, penetrantesten Katzen die ich kenne :).

Lass ihnen Zeit. Neue Gerüche, neue Umgebung, neue Menschen würden auch dich verunsichern, weil du nicht wüsstest was auf dich zu kommt. So geht es deinen beiden gerade, die aber durch ihr junges Alter schnell auftauen sollten, wenn sie auch BKH's sind. Pflück sie nicht aus ihren Sicherheitsecken (und ich weiß wie schwer das fällt).

Vorgelesen habe ich meinen Katzen nie. Ich wüsste auch nicht was das bringen sollte, außer dem Effekt, das man sie zu quatscht und sie gar nicht wissen, was man von ihnen will.

Wenn sie rauskommen und Augenkontakt aufnehmen, rede ich in leise und mit kurzen Sätzen oder Worten wie "fein" - "siehst du, alles ist gut" usw. Dabei schaue ich sie nur mit blinzelnden Augen direkt an. Direktes anschauen ohne die Augen zu verengen wirkt für eine Katze bedrohlich.

Wenn mein BKH-Dickkopf mal wieder mitten in der Nacht meint in ein Zimmer rein zu wollen, und kratzt gegen die Tür und schreit lauthals in seinem tiefen Ton, dann rufe ich auch laut "Bobby" ---> gut, das ganze bis zu drei- bis fünfmal, bevor ich mich schlaftrunken aus dem Bett erhebe. Ich habe die Beine gerade über der Bettkante steht Bobby im Zimmer, als wenn er nie was gewollt hätte :omg:.

Viel Spaß mit den beiden Rackern. Ich liebe meinen Bobby mit allem so wie er ist!
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
..., die Geräusche sind auch anders. Mama, Geschwister und Tanten sind auch weg das ist Beängstigend...


Nicht böse sein, aber ich lache wirklich von Herzen. Bei meinen Katzen fehlte meist der Onkel oder der Schwager :grin::grin:

You made my day! LG Simone
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
Das ist mein grenzenlos liebenswürdiger und tapferer Bobby (und glaube nicht, dass er saugen noch trainieren will :D). Monsieur hat schließlich X-Beine, einen Hängebauch und ist geschätzte 15,5 Jahre (was ich mittlerweile nicht mehr glauben mag). Und schließlich braucht er das alles nicht für seine Schönheit:
 

Anhänge

  • P1010074.jpg
    P1010074.jpg
    62,8 KB · Aufrufe: 65
  • P1010075.jpg
    P1010075.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 54
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.908
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Du musst eins lernen: die Katzen geben das Tempo an, nicht der Mensch.
Manche Katzen sitzen wochenlang unter dem Sofa. Das wird bei den kitten nicht passieren, aber Vertrauen baust du ausschließlich über ignorieren auf.
Du machst am besten nichts, geh deinem normalen Alltag nach.
 
B

BKH91

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2015
Beiträge
45
  • #11
Alles gar nicht so einfach...

Danke für eure Tipps. :)

Es fällt mir wirklich schwer die beiden süßen Mäuse zu "ignorieren". Wir spielen mehrmals täglich mit den beiden und dem Federpuschel. Wenn wir Leckerlies haben kommen sie auch zu uns. Anbei mal ein paar Impressionen. :pink-heart: Ich hoffe, das klappt so mit den Bildern. :D

Allerdings sind sie, was den Alltag angeht, noch sehr scheu. Sie halten sich größtenteils im Wohnzimmer auf und wenn jemand in den Raum kommt (und Maja und Luna nicht gerade ganz tief im Land der Träume sind), dann verstecken sie sich gleich und kommen erst nach einer ganzen Weile raus. Ich habe aber festgestellt, dass sie die Wohnung aktiver erforschen, sobald Musik läuft.

Heut Morgen habe ich in der ganzen Wohnung Leckerlies verteilt, um zu sehen welche Stationen sie bei ihrer Erforschungstour durchlaufen haben. :D Hat super geklappt! Sie waren fast überall. :D

Ich hoffe, dass sie sich schon einigermaßen wohl hier fühlen. :pink-heart:

23msr5.jpg
2cze3l.jpg
k2ygdz.jpg
2r5tfgn.jpg
 
Werbung:
B

BKH91

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2015
Beiträge
45
  • #12
Ups

Die Bilder sind ja ganz schön groß geraten :omg:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
Wie kannst Du die Zwillinge denn auseinanderhalten :confused: :D

Ja, gib ihnen Zeit. Es wird nicht lange dauern und sie kommen von selbst auf Euch zu. Ich wette, in spätestens einer Woche kuscheln sie bei Euch auf dem Schoß ;)
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #14
:oha: meine Miezen .....

Bleib geduldig! Das geht gaaaanz schnell!
 
B

BKH91

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2015
Beiträge
45
  • #15
Zwillinge auseinanderhalten :D

Wie kannst Du die Zwillinge denn auseinanderhalten :confused: :D


Ach, das geht ganz gut. :pink-heart:

Maja (rechts im Bild) hat einen breiteren Kopf, dunklere und rundere Augen und ist im Gesicht dunkler als Luna. :aetschbaetsch1:

23tlb83.jpg
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Ah ja, nun sieht man den gravierenden Unterschied aber total ;) :D

Ich würde sie wohl beide nur Mäuschen nennen. Einer wird dann schon kommen. :D
 
C

catwell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
845
  • #18
Also jetzt mal ehrlich, die sehen total so aus als wenn sie arg leiden! Ich sehe das so, dass ich sie SOFORT notfallmäßig aufnehmen muss :eek: :D.

Ganz Zucker die beiden! Wie schauts denn jetzt so?
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
  • #19
Hach...so klein war meine Merle auch mal...und so neugierig und hilflos. :pink-heart: Jetzt ist sie groß, wunderschön und weiß genau, wie ihre Magd (also meine Wenigkeit! :D) spurt. ;)

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit den beiden Schnuppels...und ich kann nur sagen, dass BKH eine bezaubernde Rasse ist. :p
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
7
Aufrufe
522
Neol
Sansibar
Antworten
18
Aufrufe
2K
Sansibar
Sansibar
H
Antworten
117
Aufrufe
11K
Tanja88
F
Antworten
21
Aufrufe
2K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben