Dicker Bauch und viel Trnken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #21
ach scheiße...
und ja, lass dich nicht kirre machen... Nur die Coronaviren sind ansteckend. Die anderen Katzen hatten sehr wahrscheinlich eh schon Kontakt mit ihm.

Bei mir ist auch schon eine Katze wegen FIP gestorben - den anderen gehts prima...
 
Werbung:
J

Jenni87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
297
  • #22
Das tut mir leid :(
Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit!

Wie gesagt, versuch dich nicht verrückt zu machen, FIP ansich ist nicht ansteckend.
FIP entsteht durch mutierte Coronaviren, die mutierte Form ist nicht ansteckend.
Und Kontakt mit Coronaviren hatten deine anderen mit Sicherheit, aber damit können deine Katzen trotzdem steinalt werden!
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #23
Hallo,
es tut mir so sehr leid.
Das habe ich schon fast befürchtet, aber, mach dich jetzt bitte nicht verrückt, meine Vorschreiber haben dir schon gute Tipps gegeben.

Deiner Katze wünsche ich eine gute Reise über den Regenbogen.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #24
Es tut mir sehr, sehr leid!! :(
 
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
  • #26
:( Das tut mir schrecklich Leid

Deine kleine wird sicher gut über die Regenbogenbrücke kommen

Dir wünsche ich viel Kraft
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #27
Ganz ehrlich hatte ich das auch befürchtet, aber ich wollte das nicht schreiben. Das tut mir sehr leid. :sad: Ich hatte an Molly gedacht heute und gehofft, dass sie keine so schlimme Diagnose erhält.

Komm gut an, Molly und dir wünsche ich ganz viel Kraft!!

Was für ein Schock.
 
C

Cat on the moon

Gast
  • #28
Das tut mir sehr sehr leid :( FIP ist leider eine ganz furchtbare, gnadenlose Krankheit, die einem einfach keine Chance lässt. Wir haben unser Engelchen Nele nach nur 4 Wochen dadurch verloren.

Lauf, kleine Molly, lauf schnell über die Regenbogenbrücke, so viele Sternchen warten dort auf dich und wollen mit dir spielen...
 
S

Sabine1989

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2012
Beiträge
11
Ort
Fürth
  • #29
ja es ist ein verdammt großer schock gewesen es tut so unendlich weh :((( aber für sie ist es besser sie soll nicht leiden!! und heut früh hat sich gelitten und hat vor schmerzen gemaunzt aber sie hat sich von mir noch verabschiedet als sie die spritze bekam :((( sie wusste glaub ich das man ihr helfen will da sie soo verschmusst war wie noch nie meine arme kleine maus -.-
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #30
Das tut mir sehr leid!

Hm, ich schreibe weiter:

FIP kann nur am toten Tier festgestellt werden.
Du kannst also eine Obduktion veranlassen, wenn Du sicher gehen möchtest.

Wenn ich es richtig verstehe, dann wirde eine Rivalta-Probe gemacht.
Wenn die positiv ausfällt, bitte immer auf einen PCR-Test bestehen.

Es tut mir sehr sehr leid, dass Du von den anderen Tierärzten nicht ernstgenommen wurdest.

Deine Katze war schwerkrank, woran immer sie nun litt.

Und nein, FIP ist nicht ansteckend.
FIP wird ausgelöst durch im Tier mutierte Corona-Viren.
Diese mutierten Viren werden aber nach dem heutigen Stand der Wissenschaft nicht ausgeschieden.

Es ist aber möglich, dass es besonders aggressive Virenstämme gibt, die eher zu Mutationen neigen.

Auch eine genetische Disposition ist in der Diskussion.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabine1989

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2012
Beiträge
11
Ort
Fürth
  • #31
Das tut mir sehr leid!

Hm, ich schreibe weiter:

FIP kann nur am toten Tier festgestellt werden.
Du kannst also eine Obduktion veranlassen, wenn Du sicher gehen möchtest.

Wenn ich es richtig verstehe, dann wirde eine Rivalta-Probe gemacht.
Wenn die positiv ausfällt, bitte immer auf einen PCR-Test bestehen.

Es tut mir sehr sehr leid, dass Du von den anderen Tierärzten nicht ernstgenommen wurdest.

Deine Katze war schwerkrank, woran immer sie nun litt.

Und nein, FIP ist nicht ansteckend.
FIP wird ausgelöst durch im Tier mutierte Corona-Viren.
Diese mutierten Viren werden aber nach dem heutigen Stand der Wissenschaft nicht ausgeschieden.

Es ist aber möglich, dass es besonders aggressive Virenstämme gibt, die eher zu Mutationen neigen.

Auch eine genetische Disposition ist in der Diskussion.


Die TÄ heute hat mir die flüssigkeit gezeigt was in ihrem bauch war und die Blutwerte auch womit ich mich überhaupt nicht auskenne ich hab nur Bahnhof verstanden und richtig erklären wollte sie mir es auch nicht bzw nur mit fachbegriffen die ich nicht kenne sie meinte nur das sie wahnsinnige schmerzen hat und schon nicht mehr ganz da is nach dem zweiten krampf anfall und darauf hin hab ich beschlossen das sie nicht leiden soll sie hatte 14 wundervolle jahre bei uns...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
6
Aufrufe
8K
Birgit69
B
Chris 1312
Antworten
30
Aufrufe
2K
Chris 1312
Chris 1312
Mary 86
Antworten
11
Aufrufe
7K
K
C
Antworten
17
Aufrufe
4K
tiha
A
  • Angsthase
  • FIP
Antworten
8
Aufrufe
20K
Angsthase
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben