Diagnose Arthrose/ plötzlich Leukozytos

  • Themenstarter Strupi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    arthrose leukozytose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
Hallo ich bin neu hier, und ich könnte mal hilfe gebrauchen!

Also fangen wir mal an, alles fing im Juli 2013 an, meine Katze damals 11Jahre konnte plötzlich nicht mehr laufen und hat vor schmerzen nur noch geweint, wir sind dann mit ihr sofort zum Tierarzt, dort ging das Drama weiter, schmerzmittel (Novalgin) unzählige Untersuchung, Ultraschall Röntgen usw... Es wurde nichts gefunden, nach einer weiteren Schlaflosen Nacht, am nächsten Tag wieder hin, diesmal musste sie dort bleiben, wieder Narkose, Blutuntersuchung, dabei bekam sie einen Magensonde gelegt über die ich sie dann mit Medikamenten versorgt habe(Cortison) Ihr zustand wurde dann relativ schnell besser dennoch konnte auch anhand des Blutes nichts festgestellt werden was ihr fehlte. TA entschied sich dazu mit Dexamethason einen langzeittherapie zu machen. Von Tag zu Tag ging es ihr besser und sie war dann im November wieder komplett die Alte.

Jetzt der Schock, vor einer Woche fing es wieder an, sie lief ganz langsam, hatte wieder schmerzen, Fressen trinken sogar toilette alles normal, also habe ich mir gedacht gehen wir doch mal zu einem anderen TA, der machte auch wieder Blutentnahme und Röntgen aufnahmen, Anhand der Röntgen aufnahme dann die Diagnose Arthrose am re Hüftgelenk, ok dachte ich mir alles halb so wild, dann kamen die Blutwerte, plötzlich bekam ich heute die Diagnose das alles auf eine Leukozytose hindeutet. :confused:. Ich habe so viel ich nur konnte versucht rauszulesen was diese Krankheit angeht, symtome usw und nichts trifft bei meiner Maus zu.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter, TA gab ihr jetzt cortison und meinte das müsste ihr ein bisschen helfen. Noch mehr verwirrt...

Kennt sich hier jemand mit Blutbild aus, oder hat irgendwer einen Rat für mich...

Noch ganz vergessen, sie läuft sehr langsam und mit gesenktem Kopf!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Bist du dir sicher, dass Leukozytose gemeint ist und nicht Leukopenie oder Leukose?

Leukozytose ist keine Krankheit an sich, sondern immer nur ein Symptom, das heißt ja nur, dass mehr weiße Blutkörperchen als normal im Blutbild gefunden wurden. Kann z. B. von einer Entzündung oder einem Infekt kommen und heißt in dem Fall nur, dass das Immunsystem gegen irgendwas angeht.
 
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
Habe noch mal nach gefragt und TA meinte feline Leukämie, ist alles sehr komisch, ich bin sicher das sie das nicht hat
 
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
Niere:
Eaznatoff-N 19 ( 16 - 38 ) mg/dl
Kreatinin 1.4 ( < 1.9 ) mg/dl
Natrium 147 ( 147 - 159 ) ml/1
Kalium 4.7 ( 3.3 - 5.8 ) .ol/1
anorg.Phosphat 1.5 ( 0.8 - 2.2 ) mehl Leber.

Leber
Bil.irubin 0.2 ( < 0.4 ) mg/dl
ALT (GPT) 45 ( < 175 ) TJ/].
Alk. Phosphatase 28 ( <73 ) tu
y-GT 1 ( <5 )ti/1
AST (am) 29 ( <71 ) ti/l
GLDU 1 ( <11 )U/1
Gesamteiweiß 7.3 ( 5.9 - 8.7 ) g/di.
Albumin Im Serum 3.2 ( 2.7 - 4.4 ) 9/dl
Globulin . 4.2 ( 2.9 - 5.4 ) g/dl
Albumin-GlcbuLtn-Quotient 0.76 ( > 0.57 ) Pankr.aa
Pankreas
Glucose 261 + ( 63 - 140 ) mg/dl
Cholesterin 166 ( < 329 ) mg/dl Cholesterin (nüchterne normalgewichtige Katzen): <200 mg/dl
fruktosamin 228 ( 190 - 365 ) mehl )ak.1:
Muskel
cK 796+ ( <542 ) ti/l
LDH 76 ( <182 )U/l
Calcium 2.3 ( 2.2 - 2.9 ) mol/l
Magnesium 1.0 ( 0.6 - 1.1 ) mahl
Triglycerid. gesamt 30 ( 21 - 432 ) mg/dl Triglyz.ride (nüchtern. normalgewichtige Katzen): 21 - 100 ag/di. Elutbild
Leukozyten 3.3 - ( 6 - 11 ) 9/1
Bei erregten Katzen bis 18
Erythrozyten 8.0 ( 5 - 10 ) T/l
Himogichin 10.0 ( 9 - 15 ) g/dl
Hmatokrit 33 ( 28-45 )%
NM 41 ( 40-55 )fl

die in klammer sind die norm werte die andren die in schwarz die meiner maus
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Ok, das wäre dann was anderes.

Frag bitte noch mal genau nach, ob er FeLV meint, also das Feline Leukämievirus. Den kann man per Bluttest nachweisen.
Wurde der gemacht?

Laut Blutbild hat deine Katze eine Leukopenie, also zu wenig Leukozyten.
Wenn sie bis vor kurzem noch Dexamethason bekommen hat (wie lange hat sie das bekommen?), wäre das aber auch nicht ungewöhnlich.
Rein von dem Blutbild her kann man erst einmal nicht auf FeLV schließen.

Und warum der Tierarzt dann Cortison gibt, ist mir auch nicht klar.

Habt ihr denn eine gute Tierklinik in der Nähe? Eventuell wäre es sinnvoll, wenn du da mal hinfährst.
 
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
Den Felv test hat sie nicht gemacht. Werde sie heute nochmal anrufen, Dexamethason hat sie von Juli 2013 bis oktober 2013 bekommen, hat ihr super geholfen.
Jetzt das Prednisolon schlägt gar nicht an, hab sie jetzt mal von den anderen Katzen getrennt, denn wirklich gut geht es ihr nicht. Heute kommt noch hinzu das sie ihr fressen nicht mehr mag, und sehr planlos im kreis läuft.:(
Ich hoffe jetzt einfach mal das sie in der zeit wo ich auf arbeit bin nicht stirbt und das ich nochmal zum arzt komme mit ihr.
 
N

Nicht registriert

Gast
Wenn es ihr so schlecht geht, würde ich sie so schnell wie möglich in eine Tierklinik bringen, damit sie da erst einmal wieder hochgepäppelt wird.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
betreffs der arthrose gibt es im übrigen gute mittel, da kann man auch schwere fälle in den griff bekommen. spreche aus erfahrung...
 
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
Habe meiner Maus jetzt Kochsalzlösung gegeben, oral mit einer spritze seither geht es ihr wieder besser, sie frisst zwar noch nicht aber sie Schnurrt wieder gelegentlich(hat aber noch nie viel geschnurrt)..

Habe jetzt einen anderen TA konsoltiert, der versteht nicht wie der andere TA auf Leukozytose kommt oder sonst was.

Er denkt eher das sie ein Nervenproblem hat, vielleicht Katzenaids aber das kann man ganz gut in den griff bekommen.

Werden jetzt noch die Bluttest anfordern und dann mal sehen, das muss ich aber leider über alte TA machen da der andere 300kmH von mir entfert liegt!

Oder kennt ihr eine gute Tierklinik in der nähe von Mühldorf am Inn....???

Kann mich mit der erst Diagnose nicht abfinden und glaube es auch nicht...
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Du könntest hier im Forum mal fragen, ob jemand Empfehlungen hat (im Unterforum "Tierärzte").
 
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
  • #11
Habe jetzt die TÄ gebeten den FIV und FeLV test zu machen... Ergbinss bekomme ich dann morgen abend!!
 
Werbung:
S

Strupi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2014
Beiträge
9
  • #12
So habe die Werte von FiV und FelV da ist nix, beide Negativ, jetzt kam mir TA damit das es ja eine lymphatischen Leukose :confused::mad::reallysad: Was ist das denn nun?? Solangsam bin ich am verzweifeln, meinte dann ich solle mir doch mal überlegen meine Maus einzuschläfern denn ne chance hat sie eh nicht mehr, jetzt ist sie aber wieder top fit, trink frisst, und schmust und schnurrt wieder. das kann doch alles gar nicht sein gibt es denn echt keine fähigen TA mehr!!
 
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
  • #13
Liebe Strupi,
ich würde deine Katze nochmal einem anderen Tierarzt oder in einer Tierklinik
vorstellen und untersuchen lassen.
Anhand deines eingestellten Blutbildes lässt sich meiner Meinung nach nicht auf eine lymphatische Leukose/Leukämie schließen.
Wurde denn kein Differentialblutbild gemacht, also zb die Werte der Lymphozyten?
Die müssten dann nämlich auch entartet sein..bzw die Vorläuferzellen. Und daraus entsteht dann eigentlich eine Knochenmarksinsuffienz, d.h. dass auch die "roten Werte" erniedrigt sein müssten.
Ich glaube, die Diagnose kann man aber nur mittels Knochenmarkuntersuchung zu 100% stellen.
Ich würde deine Katze, da es ihr ja auch wieder besser geht, einem anderen Tierarzt vorstellen.
Alles Gute für euch!!!
 

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
30
Aufrufe
2K
FindusLuna
FindusLuna
Brabbelchen
Antworten
8
Aufrufe
492
Poldi
K
Antworten
4
Aufrufe
4K
katrin_bkh_Louis
K
B
Antworten
16
Aufrufe
851
tigerlili
tigerlili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben