der weiberhaushalt ist komplett

Niky

Niky

Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
58
gestern ist asci eingezogen.. ihr tierheim name war star aber irgendwie find ich den nicht soooo katzen passend

Asci kam schon als Kitten ins Tierheim, sie war aufgeschlossen anderen katzen gegenüber hat sich sogar mit den Giesgramen verstanden, aber Menschen gegenüber war sie etwas skeptisch. Laut Mitarbeiter, hat sich das aber in den letzten Wochen sehr verbessert. Sie wurde im Juli 2012 geboren und ist daher bissel über ein Jahr jünger als Niky und eine ganz zierliche.

Angekommen im neuem Heim, wurde die Box erstmal im Raum gestellt. Niky kam gleich an und musste gucken. Ziemlich neugierig aber auch ganz schön zurückhaltend wurde gemustert, was denn da drin ist.

Also ab in die Küche, Gitttertür zu, Asci raus, versucht ins Klo zu setzen, aber sie hat sich gleich befreit und ist zur Tür, wo Niky vor saß. Beide schauten sich interessiert an. Kein Klobürstenschwanz, ein kurzes Fauchen, aber sonst nix. Also Tür auf um mal zu beobachten. Asci hat sich ziemlich schnell unters Sofa verzogen. Niky kam schmusen und ist dann auf ihren Baum zum Vögel gucken.

Da wir nochmal los mussten, haben wir Asci mit etwas nachdruck unterm Sofa vorgeholt und wieder hinter die Gittertür in die Küche verbannt.

Nach 2 Stunden zurück in der Wohnung, Asci lag in ihrer Plüschhöhle versteckt. Niky chillte wieder irgendwo. Auch wenn sie etwas mautze ließ sie sich streicheln, schnurrte sogar etwas. Essen kam jedoch noch nicht in Frage.

Den Rest des Abends ließen wir sie alleine, die Tür blieb offen, Niky kam ab und an vorbei, einer von beiden hat auch mal gefaucht. Je später der abend, je neugieriger der Neuzugang. Also tippelte irgendwann ein kleines Fellmonster durch die Bude. Niky mit abstand hinter her.

Übernacht ging es dann wieder hinter die Tür.

Heute morgen genauso. Tür auf, Katze nicht zu sehen. Irgendwas kam sie getippelt - sieht ganz witzig aus der etwas geduckte Gang - Niky hinterher.

Dreht sie sich um, springt Niky erstmal weg. Legt sie sich irgendwo hin, legt Niky sich mit gebührend Abstand in die nähe. Traue jemanden nur, soweit wie du ihn sehen kannst, ist das aktuelle Motto.

Sollte Niky doch irgendwo anders in der Wohnung sein, wird sofort aufgehorcht und losgelaufen, wenn Asci mautzt und geguckt, was los ist. Aber null Aggressionen.

Asci war sogar auf Nikys Klo, unter Nikys Beobachtung, (sie hat sich auf den Rand gestützt und zugeschaut was da vor sich geht) :D :D :D

Es ist die ganze Zeit ein Wechsel zwischen, erkunden und irgendwo verziehen um in ruhe gelassen zu werden. Eben waren sie auch mal - ohne getrennt zu sein - 2 h allein, nix war, die kleine liegt hinterm Schrank, Niky kam wie immer zur Tür als ich aufschloss. Legte sich danach aber wieder auf Ihren Kratzbaum. Asci blieb hinterm Schrank, kam kurz gucken und war aber gleich wieder weg.

Nun noch eins- zwei Fragen;

Sollte ich Sie die Nacht trotzdem trennen?
Und was ist mit morgen, wo ich zur Arbeit muss?

Sollte ich achten, dass beide einen eigenen Futterplatz haben? Asci hab ich heute das Futter vor ihr Versteck gestellt, damit sie mal was isst - hat sie dann auch.

Morgen geht es zum Tierarzt - Abgangsuntersuchung - ich bin eigentlich nicht begeistert, die kleine Maus hier wieder rauszuholen. Aber was sein muss, muss bekanntlich sein :(

Anbei ein Foto, wo Asci ca 30 Minuten in der Wohnung war. Kurz bevor die Tür aufging :)


Hat sonst jemand noch irgendwelche Tipps und Trick!??!?

sonnige Grüße aus MV
 

Anhänge

  • IMG-20130615-WA0000.jpg
    IMG-20130615-WA0000.jpg
    87,5 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
782
KiaraMN
KiaraMN
Antworten
7
Aufrufe
599
Loana
Antworten
18
Aufrufe
3K
Lola&Leo
Lola&Leo
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben