Der perfekte Futternapf

S

sajaneniko

Gast
Ich suche für meine Süßen den perfekten Futternapf.
Er sollte aus Keramik sein. Diese z.B. haben einen perfekten Durchmesser, gute Qualität und hübsch finde ich sie auch:

http://www.karlie.de/karlie/de/Webs...t/Katzen/prod/Keramiknaepfe_fuer_Katzen_1027/

Allerdings ist der Rand etwas zu niedrig, sodaß öfter mal Futter drübergeht. Ideal wäre ein Rand mit einer Höhe von 4 cm.

Es ist zum Verzweifeln, aber ich finde nichts passendes. Meistens sind sie zu klein, oft zu steil oder einfach nur häßlich. :oops:

Vielleicht hat hier jemand den Tip für mich. :confused:
 
Werbung:
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
855
Ort
Bayern
Ich hab so einen Karlie-Napf (den mit den 2 schwarzen Katzen, passenderweise ;-). Da geht kaum je mal was drüber, und wenn, ist es schnell weggewischt. Du könntest dir aber auch (da gibt es ganz hübsche) eine größere Plastikunterlage für den Napf kaufen...

Von der FORM her absolut perfekt ist ein gößerer Keramiknapf (ich hab einen von einem namenlosen Hersteller), der oval ist - so dass die Schnurrbarthaare nicht anstoßen - wenn Katze sich im richtigen Winkel davor hinstellt... :).

LG,
Marion.
 
S

sajaneniko

Gast
Eine Unterlage habe ich natürlich. Meine Kleine schafft es schon, immer was über den Napfrand zu schieben -
an sich nicht schlimm, aber dann ist mein Großer abgelenkt, muß das erstmal untersuchen, derweil geht sie an seinen Napf,... :rolleyes:
Können die nicht einfach einen Tick höher sein. :confused:
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Ich habe die Karlienäpfe auch, bei uns geht wenig über den Rand, ich lege meistens einfach ein Küchenpapier unter und schmeiße es weg, wenn der Napf gereinigt wird. Super an den Näpfen ist: Sie gehen im Gegensatz zu Näpfen mit hohem Rand problemlos in die Spülmaschine... ist bei uns mit sechs Katzen durchaus ein wichtiges Argument... und sie lassen sich sehr gut reinigen, auch wenn man von Hand spült.
 
S

sajaneniko

Gast

Danke für die Links. Die gefallen mir optisch außerordentlich, passen aber leider nicht -
zu klein oder zu groß und hauptsächlich ist der Rand bei den interessanten Modellen zu steil.
Oder bin ich zu schwierig... :oops:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Kauf dir einen Stapel Teller/Schüsseln wo immer es grad ein Angebot gibt.
Ikea und Co.

Klassische Näpfe gibt es hier nicht mehr, seit ein Geschirrspüler einzog.

Warum muß der Rand so hoch sein? Wenn es nur um die Menge geht, verteilt sich das auf einem größeren Teller oder einer Schüssel ohne überzuschwappen.
 
J

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2010
Beiträge
1.821
Ort
47906 Kempen
Danke für die Links. Die gefallen mir optisch außerordentlich, passen aber leider nicht -
zu klein oder zu groß und hauptsächlich ist der Rand bei den interessanten Modellen zu steil.
Oder bin ich zu schwierig... :oops:

Bei Keramik im Hof kannst du dir auch die Näpfe nach deinen Wünschen gestalten lassen.
Schreib sie doch einfach mal an.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Also ich schaue auch immer nach Sonderangeboten.. gerade die Keramiknäpfe fallen einem doch mal aus der Hand... und sie müssen einfach auch die Spülmaschine verkraften... Rand möchte ich aber auch ein bißchen haben, die guten Futtersorten bestehen ja doch aus ganz schön großen Klumpen... allerdings ist nicht nur der Rand das Problem, sondern die Verwandschaft mit den Wildkatzen... wenns geht, trägt Katze ihr Futter gerne weg.... meine Layla hat sogar Luchsverhalten und versucht, ihre Futterreste zu vergraben....was meint ihr, wie cool das bei echten europäischen Wildkatzen aussieht, wenn sie versuchen, Dosenfutter wegzutragen????
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #10
Findste? Also ich bin mit den oben genannten Näpfen zufrieden.
Hab mal 8 Stück geschenkt bekommen. Aber 6€ sind echt teuer...

Liebe Grüße
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
Werbung:
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
  • #12
Naja, bis ich das gemacht habe, sind die ersten schon weg... nee, ich finde, die Katzen dürfen ruhig ein bißchen arbeiten... und ganz mundgerecht kann man das Zeugs ja kaum zerlegen...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Welche ersten? Was ist weg?
Wieso kann man NaFu nicht zermatschen?
*bahnhof*
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #14
Welche ersten? Was ist weg?
Wieso kann man NaFu nicht zermatschen?
*bahnhof*

:D

Ich habe wunderschöne Näpfe von KiH, die ich allerdings seit Langem nur nocht als Wassergefäße benutze.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass meine beiden von so Billigtellern, von denen ich noch einen Stapel für Partyzwecke aufgehoben hatte, perfekt fressen können.

Die sind natürlich flach, der Rand geht ja nur so leicht schräg nach oben.
Aber groß genug für eine zermatschte (! so mach ich das!) Portion NaFu.

Auch groß genug für BaRF in Stücken, denn egal wie groß der Napf oder Teller ist muss das ja ohnehin daneben gegessen werden.

Übrigens auch neben der egal wie großen Unterlage. Katzengesetz.

Deshalb steht besagter Teller (einer für beide funktioniert prima) auf so einem 2,-€ Fickenteppich von Ik*a. Davon hab ich einen ganzen Stapel und die fliegen dann in die Wäsche.

Aus irgendwelchen Gründen (vielleicht weil sie noch größer als Unterlagen sind oder weil sie sich wie Teppich anfühlen) gelten sie als "Boden" auf dem Katz ihr Rohfleisch verzehrt.

Und ich brauche endlich nicht mehr nach jeder Mahlzeit Fliesen wischen. :D

Das NaFu wird zwar AUF dem Teller hin und her geschoben, aber er ist groß genug, dass alles drauf bleibt.
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
  • #16
Ich benutze als Futternapf Glaspuddingschälchen. Ich finde die perfekt. Kosten nicht viel und es tut auch nicht weh, wenn mal einer kaputt geht.
Der Durchmesser von Puddingtellern ist groß genug und der Rand ist leicht schräg und nicht zu hoch.
Ich habe noch so viele Futternäpfe hier rumstehen, die benutze ich aber alle gar nicht mehr.
 
G

glückskatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2010
Beiträge
713
  • #17
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #18
Unsere verwöhnten Kater fressen aus Salattellern von Villeroy & Boch, Design "Riviera". Die Teller sind von der Grösse her absolut ideal. Nachdem mir meine Schwiegertochter mitgeteilt hat, dass sie nicht unbedingt ein Service mit, unter Anderem, 48 Salattellern erben will, werden diese nicht mehr gehütet, sondern benützt.:)
 
K

katzen_lady

Gast
  • #19
früher haben wir auch flache Glas-Salat- bzw. -Dessertschüsselchen genommen.

Weil unser Bub (er hat grauenhafte Fressmanieren ;) ) ein größeres "Arbeitsfeld" beim Futtern braucht, sind wir auf flache Porzellanteller umgestiegen und nutzen die im Haus vorrätigen Einzelstücke. Ab und zu kaufe ich auf dem Flohmarkt was dazu. Neueste Errungenschaft: die beiden Hühnerhofteller (siehe Foto) - Stück 0,50 €
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #20
Ein Tipp für fast umsonst: Geht mal auf einen Flohmarkt, schaut altes Geschirr durch, da sind oft ganz brauchbare Schüsseln und Teller dabei. Als Unterlage habe ich eine alte Schreibtischunterlage genommen. Die stelle ich ab und an auch mal mit unter die Dusche!!

Am praktischsten finde ich einen Teller, der etwas rauh ist und nicht so glatt. Da schiebt sich das Futter nicht so leicht weg.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Gelfling
Antworten
5
Aufrufe
5K
Gelfling
Gelfling

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben