Der neue riesige Naturkratzbaum

  • Themenstarter pizzicato
  • Beginndatum
  • Stichworte
    naturkratzbaum
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2012
Beiträge
1.090
Zu Weihnachten habe ich es gut mit meinen Katzen gemeint: Weg mit altem, wackeligen Handelskratzbäumen, ein echter Naturkratzbaum musste her. Nun habe ich ein Prachtstück - je nach Sichtweise Kratzmonstrum - gefunden und gekauft. Es ist ein ganzer Baum, deckenhoch (über 2 m), mit Sisal umwickelt, Kletterästen, Liegeflächen und alles drum und dran. Ich war begeistert. Meine Katzen weniger. Nun steht dieser große Naturbaum bei uns und ich kriege keine der drei Katzen daran gewöhnt. Sie sind kletterfaul geworden und brauchen wohl eher eine Lifta-Treppe :(

Braucht es bei Katzen länger, bis sie (neue Natur)kratzbäume annehmen? Wie könnte ich sie daran gewöhnen? Welche Tricks und Tipps habt Ihr?
Ich spiele am Kratzbaum mit ihnen, locke sie mit Leckerlies, habs auch mit Felliway versucht, aber noch ist der Erfolg mäßig.

Der Vorgänger meinte, dass sein (leider verstorbener) Bengale diesen Kratzbaum liebte, seine behäbigere BKH weniger Interesse zeigt.
Fände es sehr schade, den Baum wieder verkaufen zu müssen. Wobei ich fast denke, dass er wahrscheinlich in einem Bengalen-Gehege o.Ä. besser aufgehoben wäre :/
 
Werbung:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Das Zauberwort heisst Geduld.

Nu lass den Tieren doch erstmal Zeit.


Warum muss immer gleich alles mit einem riesen Freudengebrüll in Beschlag genommen werden und funzen ? Ich werde es nie verstehen *seufz*.
 
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
554
Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass Naturkratzbäume nicht so gut ankommen. Meine Katzen nutzen ihren Naturkratzbaum intensiv - zum Schlafen. :D
Zum Toben ist aber die deckenhohe Kratzsäule unschlagbar.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass Naturkratzbäume nicht so gut ankommen. Meine Katzen nutzen ihren Naturkratzbaum intensiv - zum Schlafen. :D
Zum Toben ist aber die deckenhohe Kratzsäule unschlagbar.

Ist ja auch klar. An den ( meist ) glatten Stämmen der Naturbäume, lässt es sich nicht so schön hoch und runter fetzen, wie an Plüsch oder reinem Sisal.
 
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2012
Beiträge
1.090
Der Baum ist mit Sisalseil bespannt und auch die Rinde ist zum Kratzen und Klettern geeignet. Gut, ich muss tatsächlich etwas geduldiger sein, zumal der Baum wahrscheinl. noch "fremd riecht".
Freudengebrüll habe ich nicht erwartet, aber doch etwas mehr Interesse ... Und da wollte ich wissen, wie Ihr vorgeht bzw. ob ein Kratzbaum, der von Anfang an ignoriert wird, überhaupt der richtige ist. Oder sich das mit der Zeit ändern kann.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Und da wollte ich wissen, wie Ihr vorgeht bzw. ob ein Kratzbaum, der von Anfang an ignoriert wird, überhaupt der richtige ist. Oder sich das mit der Zeit ändern kann.

Ich habe die Dinger immer nur aufgestellt und die Katzen machen lassen.
Da habe ich mich nie eingemischt.

Ein KB, der in der ersten Zeit nicht sonderlich beachtet wurde, ist jetzt inzwischen ein tolles Turngerät.


Wenn der Neugeruch verflogen ist, werden sie sich an das Ding schon gewöhnen.

Lass sie machen und übe dich in Geduld.
 
M

mimimama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
743
Lass deinen Katzen Zeit sich daran zu gewöhnen.du kannst auch etwas katzenminze nehmen und den stamm damit etwas abreiben.
 
mucki 1

mucki 1

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2012
Beiträge
21.168
Ort
NRW
Wir haben im Frühjahr einen neuen, echt hochwertigen Kratzbaum gekauft.
Es ist allerdings kein Naturkratzbaum.
Die zwei Kater haben ihn in der ersten Zeit ab und zu benutzt, unsere Gina gar nicht.
Seit ein paar Wochen ist Gina kaum noch von dem Kratzbaum herunter zu bekommen, testet alle Liegeplätze nacheinander aus.

Ich kann nur bestätigen: das Zauberwort heißt Geduld.
 
talanna

talanna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2013
Beiträge
137
Alter
31
Ort
Wuppertal
Steht er denn am gleichen Platz wie der alte Kratzbaum? Wurde der richtig benutzt?
Ansonsten kann ein besserer Standort (z.B. in einem häufiger genutzen Raum, wenn die Katzen in der Nähe der Menschen sein wollen, näher am Fenster wegen der Aussicht ... je nach Katzen) vielleicht auch helfen :)
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Ist der Baum gebraucht? Es liest sich in die Richtung.

In diesem Fall kann es ja sein, dass der Baum noch nach der alten Katze riecht und deine Fellingers deswegen nicht drauf gehen?

Ansonsten hilft - nach meiner Erfahrung, da zumindest unsere Miezen bestechlich sind :p:p - auch: Leckerli auf dem Baum verteilen und ihn damit attraktiver machen. Z. B. unsere Nine mordet für die Aldi-Katzensticks.

Und immer gut ist auch Catnip-Spray (oder falls deine Fellingers Angst vor dem fremden Katzengeruch haben sollten, Feliway-Spray).

LG
 
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16. März 2012
Beiträge
1.090
  • #11
Hallo,

ja, der Baum wurde vorher von einem Bengalen genutzt, ist wohl deshalb sehr hoch und für Kletterkünstler gedacht.
Felliway war keine gute Idee, danach sind sie erst recht nicht daran. Wenn sie auf der Plattform waren, haben sie sich angeekelt geschüttelt ;)
Inzwischen ist der Duft wohl etwas verflogen. Unsere kleine Wilde klettert zwar noch als einzige, aber dafür umso begeisterter auf dem Baum rum. Leckerlies und Federwedel helfen da besonders gut, ihr den Aufenthalt "schmackhaft" zu machen.
Nur schade, dass unser dicker Cato, der das "Training" besonders nötig hätte, so gar nicht auf den Baum will. Er hängt unserem alten Kratzbaum nach, legt sich auf den (inzwischen leeren) ehem. Platz und wirkt ziemlich traurig. Es ist ein wenig wie mit dem alten Teddy, den man einem Kind abnimmt ... Ersatz scheint da (noch) nicht zu helfen.
 
Werbung:
S

Schorch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2014
Beiträge
1
  • #12
Naturkratzbaum und unsere Lilli

Hallo zusammen,

ich/wir sind ganz neu in diesem Forum und jetzt wollte ich auch mal was schreiben.
Wir haben unserer Stubentigerin Lilli einen Naturkratzbaum bei Naturbaum.de gekauft.
In der ersten Woche war sie noch ziemlich verhalten, wir haben dann mit einer Katzenangel mit Ihr gespielt und Sie ist der Angel bis auf den Baum hinterhergerannt!
Als Sie verstanden hat das der Baum stabil ist hat Sie in angenommen.
Seit dem kommt Sie kaum mehr von Ihrem Baum runter.
Wir haben den Baum mit einem Schaffsfell gekauft, da unsere Lilli fast ausschlielich weißes Fell hat sieht man sie kaum, ich glaube das gefällt Ihr besonders!


Viele Grüße

Familie Schorch
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben