Deutschland Der kleine Notfall Cemi kann seine Blase nicht kontrollieren...gibt es eine Chance?

  • Themenstarter Mascha04
  • Beginndatum
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.535
Ort
O-E/NRW
Ich bin in einem anderen Forum auf einen Notfall gestossen, der mir nicht aus dem Kopf geht. Es ist der kleine Cemi vom Katzenschutzverein Samtpfote e.V. aus Rees.

14104620oa.jpg


Name: Cemi
Alter/Geb.-datum: ca 05/2012
Geschlecht: männlich
Kastriert:ja
Farbe: getigert ohne Abzeichen
Rasse: Europäische Hauskatze (EHK)

Impfungen: ja
Tätowiert: -
Gechipt: ja
Krankheiten: Cemi hat eine angeborene Überlaufblase, siehe Vorgeschichte
Haltung: Wohnungskatze/Balkon/Terrasse/eingenetzter Garten
Kinder gewöhnt? bisher nicht aber dürfte kein Problem sein
Hunde gewöhnt? ja
Katzen gewöhnt? ja, Abgabe nicht als Einzelkatze, braucht unbedingt einen Spielkumpel.

Wo befindet sich die Katze jetzt: Katzenschutzverein Samtpfote

Charakterbeschreibung: Lieb und verschmust.
Eigentlich sollte er der Kumpel für einen kleinen Kater in Recklinghausen werden aber dann hat sich heraus gestellt dass er wegen seiner Behinderung nicht in den unkontrollierten Freigang darf.

Der kleine Cemi hat in seinem jungen Leben ausser der Tierarztodyssee noch nicht viel erlebt, dabei ist er lieb, verschmust und spielt gerne. Ich würde ihm so gerne helfen, gibt es für ihn eine Chance auf ein normales Katzenleben? Gibt es jemand der sich mit seinem Problem auskennt oder mir Adressen von Leuten geben kann, die ihm evtl. helfen können? Von Einschläfern war auch schon die Rede aber für den kleinen Verein kommt das nicht in Frage

Ich stelle hier mal den Text des Vereins ein:

Ich versuche mal zusammenzufassen, was wir über Cemi wissen, damit Sie es etwas einfacher haben, dies in einem Forum zu veröffentlichen.
Cemi ist ein Frühjahrskätzchen aus dem Jahr 2012. Kurz nach seiner Vermittlung im Alter von 12 Wochen bemerkte Cemis Frauchen Probleme mit dem Urin- und Kotabsatz. Sie brachte Cemi zum TA. Es wurde eine Blasenentzündung festgestellt und behandelt. Die Probleme liessen nicht nach und nach ein paar Wochen wandte sich Cemis Frauchen hilfesuchend an uns.

Wir nahmen Cemi auf und der Ärztemarathon begann. Feststellen konnten wir inzwischen, dass Cemi eine Blasenhalsanomalie hat, Zysten an den Harnleitern, die auch nicht wie üblich liegen, jedoch den Urinabsatz problemlos zulassen. Das größte Dilemma ist die Blase selbst. Der Muskel funktioniert nicht, so dass Cemis Blase quasi volläuft und sich durch Überlaufen entleert. Cemi merkt, wenn es soweit ist und sucht dann auch noch das Katzenklo auf. Die Blase läuft dann ganz gut leer, wobei vermutlich jedoch immer Reste Urin in der Blase verbleiben. Dieser Sachverhalt wird gerade von unserem TA noch per Ultraschall genau untersucht.Die Blase zieht sich nach dem Entleeren nicht zusammen, sondern behält ihre volle Größe und erschlafft. Weiterhin hat die Urinuntersuchung ergeben, dass sich bereits Nierenepitelien im Urin befinden. Auf dem Ultraschall sehen die Nieren noch einwandfrei aus, die Epitelien im Urin zeigen jedoch, dass die Niere sich auflöst.

Wegen der beschriebenen Probleme ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Cemi immer mal wieder per Katheter Urin ablassen muss. Der Urinabsatz muss beobachtet werden, damit im Notfall eingegriffen werden kann. Ein weiteres Problem fürchten wir in der Möglichkeit, dass die Blase durch eine äussere Einwirkung (Unfall) platzen könnte. Dadurch scheidet ein Bauernhof oder Reitstall aus. Ein gesicherter Freigang wäre ein Traum.

Cemi ist eine der reizendsten Katzen, die wir je kennenlernen durften. Er lässt sich absolut alles gefallen, ist ein richtiger Sonnenschein. Leider war sein Leben bisher geprägt von TA-Besuchen. Wir hatten so sehr gehofft, ihn in diesem Sommer auf einen schönen Hof vermitteln zu können, so dass Cemi endlich mal LEBEN kann. Wenn sich niemand findet, darf Cemi selbstverständlich bei uns im Katzenhaus bleiben. Doch insbesondere für eine so junge und lebenslustige Katze ist das eigentlich keine sehr schöne Dauerlösung. Wie hoch Cemis Lebenserwartung ist, können wir nicht sagen, Aufgrund der gefundenen Epitelien und seiner Blasenproblematik glauben wir jedoch, dass diese Zeit nur sehr begrenzt sein wird.

Sollte sich jemand Cemis annehmen wollen, würden wir auf jeden Fall weiterhin Unterstützung anbieten und den Interessenten nicht mit Problemen alleine lassen.
Vielen Dank nochmals für ihr nettes Hilfsangebot, Cemi in weiteren Foren zu veröffentlichen. Vielleicht hat das kleine Kerlchen ja Glück.

Viele Grüße aus dem Katzenhaus
Stephanie Albrecht


-----------------------------
Katzenschutzverein Samtpfote e.V.
Emmericher Landstrasse 102
46459 Rees-Bienen
Tel: 02851 / 58 999 00
www.katzenschutzverein-samtpfote.de
katzenschutzverein-samtpfote@online.de

Cemi ist im Moment in der Tierarztpraxis des Vereins untergebracht und hat dort nach Praxisschluss Freilauf in allen Räumen, das hilft ihm sehr Muskulatur aufzubauen und damit letzendlich seinen Urinverlust besser kontrollieren zu können. Jetzt braucht er nur noch ein liebevolles Zuhause und Menschen die sich durch sein Handicap nicht abschrecken lassen. Er verliert Urin ja auch nur noch tröpfchenweise, hundeverträglich ist er wohl auch. Seine weitere Behandlung wird auch vom TSV unterstützt. Ich hoffe für Cemi finden sich die besonderen Menschen.
 
Werbung:
C

cleokingston

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
33
Ort
Ruhrpott
Och Gott!, ich wünsch dem Kleinen ganz viel Glück :pink-heart:
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.535
Ort
O-E/NRW
Es gibt ein Happy-End. Cemi hat ein Zuhause bei seiner Tierärztin gefunden, sie hat sich in ihn verliebt und ihn adoptiert. Er ist dort jetzt Praxiskatze und sie hat ihre Wohnung über der Praxis.
 
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
:pink-heart: Toll besser kann es doch gar nicht mehr gehen.
 

Ähnliche Themen

*Catwoman*
Antworten
1
Aufrufe
548
*Catwoman*
*Catwoman*

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben