der kleine mann beißt bei jeder gelegenheit

  • Themenstarter Bea+spencer
  • Beginndatum
B

Bea+spencer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2009
Beiträge
1
hallo zusammen,
ich habe mich hier angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß. wir haben einen kater er ist so ca. wir wissen es nicht genau so ungefähr 3 oder 4 monate alt. wir haben den kleinen vor dem tod gerettet.
seid er bei uns ist läuft es im großen und ganzen gut mit ihm. er trinkt, frisst und hat es sehr schnell gelernt aufs katzenklo zu gehen. nun haben wir seid ein paar wochen das problem egal wer durch die wohnung geht er springt uns alle an schön in die waden. er beißt sich richtig fest. er kratzt und beißt und das tut langsam richtig weh. man kann sich nicht aufs sofa setzten ohne die beine schon automatisch hoch zu legen.
wir haben es mit der wasser pistole probiert aber der kleine mann steht voll auf wasser. wenn einer in der badewanne liegt ist er mit dabei und würde am liebsten mit rein springen.
wir haben wie jeder andere auch sehr viel spielzeug, einen kratzbaum den wir nun auch erweitert und höher gebaut haben.
er hat seine festen plätze die er sich selber gesucht hat zum ausruhen wo er auch in ruhe gelassen wird.
jetzt haben wir angefangen ihn vor die tür zu setzten wo er sich draußen in der freien welt so ganz wohl fühlt. aber er kratzt an der haustür wenn er nicht glaich so rein kann wie er will. die tür können wir bald abschleifen und neu streichen, wo unser vermieter nicht von begeistert ist.
ich brauchen wir einen guten rat oder ein paar gute tipps was wir machen können. wir schlagen ihn nicht. wenn wir ihn wegschupsen wenn er gebissen hat sieht er das als spielen. wir haben versuchen es mit einem lauten NEIN und setzen ihn danach für 2-3 min vor die tür.
aber das kann doch nicht die lösung sein. der tierarzt sagt er muß raus der hat zuviel power in sich.
aber es ist keine besserung in sicht.
wir spielen mit ihm, er läuft gern dem ball hinter her, oder am liebsten den punkt vom laserpointer. aber er beißt sobald er die möglichkeit hat ohne grund. warum macht er sowas?????
wir haben homeopatische kügelchen geholt die ihn ein wenig ruher erden lassen sollen aber auch da kaum erfolg. bitte könnt ihr uns sagen was er evtl hat oder wie wir damit weiter umgehen sollen, oder wir wir das aus ihm rausbekommen???
ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

lieben gruß bea
 
Werbung:
Jeans

Jeans

Forenprofi
Mitglied seit
26. April 2008
Beiträge
2.212
Ort
Bei Freiburg
Hallo Bea, willkommen im Forum. :)

Es wäre ratsam dem kleinen Racker einen etwa gleichaltrigen Katzen-Kumpel zu besorgen.
Dann rauft er mit dem und verschont euch. ;)

Außerdem solltet ihr ihn erst rauslassen, wenn er komplett durchgeimpft und kastriert ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es sieht ganz so aus, als wäre er zu früh von Mutter und Geschwister weggekommen und so fehlt ihm der Teil der Erziehung und Sozialisierung, die Katzenkinder nur dort lernen.

Jetzt seid ihr am Zug, ihm beizubringen, daß ein friedliches Zusammenleben möglich ist:

Wenn er Euch anspringt, dann versuch mit einem konsequenten 'Nein' ihn am Tun zu tadeln. Setz ihn weg und reagiere sonst nicht.
Wenn er Euch beißt, dann versuch, Deinen Finger ihm so zwischen die Zähnchen zu stecken, daß er die Zähne nicht mehr zusammenbeißen kann. Natürlich darfst Du ihm dabei nicht weh tun, nur eben so reagieren, daß es ihm fremd ist und vielleicht auch unangenehm.

Eigentlich hättet Ihr wesentlich früher mit dieser 'Erziehung' anfangen müssen, bevor sich Kampfgebaren von ihm richtig ausgeprägt wird.

Bestrafen nutzt wohl nix, und sollte deswegen nicht sein, denn nach kätzischem Verständnis tut er nix Unrechtes.

Vielleicht wäre es am besten, ihr würdet ihm einen Spielkumpel an die Seite holen, die bringen sich dann selber bei, wie weit man im Spiel gehen kann.

Zugvogel
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Ich wuerde mich dem Rat meiner Vorredner anschliessen:dein Kater braucht einen Kumpel, mit dem er spielen kann. Unsere Kater toben und raufen miteinander , zu uns kommen sie um mit der Angel zu spielen und zum Schmusen. Angegriffen werden wir so gut wie nie (nur, wenn wir im Weg rumstehen).
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Herzlich Willkommen :)

Ich denke auch das ihr nur mit Geduld und Konsequenz da etwas erreichen könnt. Immer wieder laut NEIN sagen, ihn nehmen und wegsetzten.

Mit dem Freigang wartet bitte, bis er komplett geimpft und kastriert ist.
Vorher ist das wirklich nicht gut.

Und ihr solltet einen Katzenkumpel in seinem Alter in Betracht ziehen.
Dann hat er jemanden, mit dem er toben und raufen kann. Er braucht dann eure Waden nicht mehr zu mißbrauchen.

Der Kleine ist sicherlich viel zu früh von seiner Mama getrennt worden und hat somit die Erziehungs- und Sozialisierungphase verpasst.

Und wegen eurer Tür. Habt ihr nicht die Möglichkeit, wenn er raus darf, eine Katzenklappe anzubringen? Dann hätte sich das Kratzen an der Tür auch erledigt
 
Sancho

Sancho

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2009
Beiträge
1.495
Alter
41
Ort
BaWü
Alles wichtige wurde schon gesagt, aber auch von mir noch ein herzliches Willkommen hier im Forum! :)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
1K
Saphira15
S
N
2 3
Antworten
50
Aufrufe
16K
CasaLea
H
Antworten
8
Aufrufe
1K
Bea
M
Antworten
23
Aufrufe
7K
katzentier06
katzentier06
L
Antworten
20
Aufrufe
4K
Frau_Scholle
Frau_Scholle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben