der kleine knopf kommt (hoffentlich ganz bald)

[wednesday]

[wednesday]

Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
87
Ort
06
Halli Hallo,
demnächst kommt ein kleines Kätzchen zu uns.
Demnächst bedeutet: hoffentlich so schnell wie möglich - ich freue mich schon so.

Wir waren letze Woche da, haben zwar noch nicht alle Kitten gesehn (viele haben geschlafen) aber der kleine der ans Gitter kam und den wir durchs gitter anfassen konnte, hat sich schon ein wenig in mein Herz gemauzt (waren gerade relativ frisch geimpft, deswegen konnten wir nicht rein).
Vorgestern war dann der TA da, eigentlich um sein ok zur Abgabe zu geben...aber leider haben jetzt alle eine Bindehautenzündung und dürfen (noch) nicht vermittelt werden. Der arme kleine Knopf:(:(:( ... erst Katzenschnupfen, Ohrmilden und jetzt auch noch eine Bindehautentzündung. Und dann auch noch keine Mutti mehr!
Uns wurde gesagt das die kleinen 8 Wochen sind, und ich sagte gleich das sie ja noch viel zu jung sind. Worauf man meinte, dass das in Ordnung geht und sie schon vermittelt werden können - da keine Mutti da ist und wohl auch nie war. Wahrscheinlich wurde die Kitten draußen irgendwo gefunden - ohne Mutti -.

Wie findet ihr es denn, ist es denn schlimm das die Kitten schon so viele Krankheiten hatten?

Heißt dass, das sie empflicher für Krankheiten sind?

Wenn die Krankheiten alle auskuriert sind (bzw. auch durch die Impfung) müssten sie ja eigentlich wieder gesund sein, und keine bleibenden Schäden haben, oder?

Auf was muss ich im TH noch achten, lohnt es sich zu fragen ob das Kitten auf FIV, Leukose u.ä. (kenn mich nich so gut aus) getestet wurde oder geht das in dem Alter noch gar nicht?
- Im TH sind die Katze ja näher beieinander, da kommen ja schneller diese ansteckenden Krankheiten auf.

Sollte ich direkt, wenn ich das Kitten geholt habe noch mal zu Arzt mit Ihm, aber wäre ja eigentlich zu viel Stress? (der TA ist von uns ca. 20min/16km entfernt).

Was kann ich sonst noch beachten um für den kleinen Knopf alles richtig zu machen?

Vielen dank.
wednesday
 
Werbung:
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Wie findet ihr es denn, ist es denn schlimm das die Kitten schon so viele Krankheiten hatten?

Gut ist es mit Sicherheit nicht, aber bei der Vorgeschichte der Kitten auch nicht ungewöhnlich.

Heißt dass, das sie empflicher für Krankheiten sind?

Nein. Bei jungen Kitten, die ohne Mutter sind und draußen ausgesetzt wurden, ist das nicht selten.

müssten sie ja eigentlich wieder gesund sein, und keine bleibenden Schäden haben, oder?

Eigentlich dürften keine Schäden zurückbleiben, aber auszuschließen ist das nie.

oder geht das in dem Alter noch gar nicht?

Das Problem ist, dass solche Tests vor der 12. Woche nicht immer aussagefähig sind. Getestet werden sollten die Kitten allerdings auf jeden Fall.

Sollte ich direkt, wenn ich das Kitten geholt habe noch mal zu Arzt mit Ihm, aber wäre ja eigentlich zu viel Stress?

Mit dem nächsten TA-Besuch würde ich warten, denn das löst in der Tat zu viel Stress aus.

Was kann ich sonst noch beachten um für den kleinen Knopf alles richtig zu machen?

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html

Das ist das allerwichtigste.
Falls also noch nicht vorhanden oder noch nicht eingeplant - bitte unbedingt einen gleichaltrigen Artgenossen dazu holen. Kitten sind sehr soziale Tiere und der Mensch allein kann ihre sozialen Bedürfnisse niemals decken.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
Die armen Kitten haben anscheinend schon einiges hintersich, wie weit die dann hinterher stabil gesund bleiben kann dir keiner im Vorfeld sagen, viele sind hinterher einfach unverwüstlich sobald sich ihr Immunsystem entsprechend entwickelt hat, richtige Kämpfernaturen und manche schwächeln leider ihr leben lang, dass kann dir vorher keiner sagen, wie dass sich entwickeln wird.

Aber du solltest auf keinen Fall nur ein Kitten nehmen, es müssen unbedingt zwei Kitten sein, die brauchen einander, den Spielgefährten, den Artgenossen, du hättest auch nicht ohne andere Kinder aufwachsen wollen oder ist im Haushalt noch eine andere jüngere Katze bei dir?
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
Hi!

Im TH werden die Tiere vor der Abgabe (meist) nochmal durchgecheckt. Zumindest war das bei uns immer so. Du könntest ja fragen, ob das in deinem Fall auch möglich wäre, falls es nicht ohnehin gemacht wird. Eventuell kann man auf deine Kosten dann auch noch einen FIV/Leukosetest machen.

Wenn das Tierchen gesund aussieht (Ohren wieder sauber, keine entzündeten Augen mehr, keine Schnoddernase etc...) würde ich nicht direkt zum TA gehen. Es kann aber gut sein, dass es durch den Umzugsstress dazu kommt, dass sich eine Bindehautentzündung entwickelt oder vielleicht Durchfall etc. Also gut beobachten.

Lass' dir den Impfpass zeigen und schau auch nach, ob die Entwurmungen (falls geschehen) eingetragen sind. Falls nicht entwurmt wurde, kannst du zu Hause über 3 Tage Kotproben sammeln und diese beim TA abgeben. Der schaut dann nach, ob Würmer zu finden sind.

Ganz wichtig: Holst du nur dieses eine Kitten oder hat es Gesellschaft?
Ich finde es gut, dass du dir Gedanken machst, was du für das Kleine alles tun kannst, damit es ihm/ihr gut geht. Das aller, aller wichtigste ist aber die Gesellschaft eines Artgenossen.
 
[wednesday]

[wednesday]

Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
87
Ort
06
danke, danke für die schnellen Antworten...ihr habt mir schon eine Sorgen nehmen könne, dafür nochmal DANKE!

zu allerst: das mit den 2 Kitten hab ich mir schon durchgelesen...das Problem ist allerdings das mein Partner nur eine will, da gibt es eigentlich nix dran zu rütteln...aber ich lasse ihn die Links nochmal durch lesen!

Wir hatte schon mal 1 Kitten aufgenommen, die hat sich bei uns wohl gefühlt, obwohl sie alleine war.
muss auch leider zugeben, dass er nicht so richtig für hochwertiges Futter zu begeistern ist - aber das ist mir egal, das setzte ich durch, notfalls bezahle ich das fressen selber alleine (verdiene kein Geld, fange erst im August eine kostenpflichtige schulische Ausbildung an)!!!

1 Entwurmung wurde schon durchgeführt, diese muss dann von uns noch mal wiederholt werden - so weit ich das richtig verstanden habe?!
So ja auch die Impfung (so Katzenschnupfen, Tollwut und so)

Wenn der Knopf Durchfall bekommt, dann renne ich sowieso sofort bzw. am 2.Tag durchfall los (bzw. ich renne zum Zug), oder ich rufe an!

Der FIV/Leukosetest, ist der miteinander kombiniert also wird auf beides gleichzeitig, also zum gleichen Preis getestet? Und wie viel kostet das denn?

Kennt sich einer mit Giardien aus?, Sollte ich das auch so schnell wie möglich testen lassen, ab wann kann man testen (damit das Ergebnis sicher ist). Unsere frühere Katze hatte Giardien...lange Geschichte - Nottierarzt und eine Rechnung von €100 - und ich fast vorm Nervenzusammenbruch. Der Notarzt hat das wohl alles sehr sehr dramatisch betrachtet und meine Panik geschürt.

Was meint ihr zur Haustier Krankenversicherung? Wie sind die Preis so, hatte mal was von €5/monat gelesen und letzen was von ca. €17/Monat aber auch mal was von €65/Jahr. Is ja schon ein großer Unterschied.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
danke, danke für die schnellen Antworten...ihr habt mir schon eine Sorgen nehmen könne, dafür nochmal DANKE!

zu allerst: das mit den 2 Kitten hab ich mir schon durchgelesen...das Problem ist allerdings das mein Partner nur eine will, da gibt es eigentlich nix dran zu rütteln...aber ich lasse ihn die Links nochmal durch lesen!

Wir hatte schon mal 1 Kitten aufgenommen, die hat sich bei uns wohl gefühlt, obwohl sie alleine war.
muss auch leider zugeben, dass er nicht so richtig für hochwertiges Futter zu begeistern ist - aber das ist mir egal, das setzte ich durch, notfalls bezahle ich das fressen selber alleine (verdiene kein Geld, fange erst im August eine kostenpflichtige schulische Ausbildung an)!!!

Dann sollte aber die Tierliebe über eurem Wunsche stehen ein Kitten aufzunehmen, denn dass wäre in diesem Fall reiner Egoismus. Stell dir vor du hättest nur mit zwei Katzen und ohne Mitmenschen aufwachsen müssen und keine Kinder zum spielen usw.

Wenn nur eine Katze in Frage kommt, dann wendet euch an das Tierheim oder eine Pflegestelle, da gibt es immer wieder Tiere in Einzelhaltung zu vermitteln, die aufgrund schlechter Sozialisierung, schlechter Erfahrungen usw. nicht mehr zu vergesellschaften sind und einzeln vermittelt werden müssen.

Ein Kitten ganz allein aufwachsen zu lassen hat nichts mit Katzenliebe zu tun, dass ist Egoismus pur und ihr werdet ja auch nicht immer zu hause sein und dann ..................... mit so einem Tier kann man es ja machen, weil es sich nicht wehren kann.

Bitte unbedingt entweder zwei Kitten oder eine Einzelkatze die schon etwas älter ist.

Dein Freund scheint ohnehin nicht begeistert von der Idee zu sein, aber dann müsst ihr euch aussprechen und entscheiden, aber zum Wohl des Tieres entscheiden und nicht nur, weil du unbedingt ein Kitten willst.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Hier Forum liest man leider oft von Fällen, in welchen der Partner einer zweiten Katze nicht zustimmt.
Bitte, bitte, es gibt genug Kitten, die in Einzelhaft aufwachsen mussten und psychische Auffälligkeiten davontragen gehaben. Aggressivität und Zerstörungswut sind dabei keine Seltenheit und ich denke nicht, dass dein Partner das in Kauf nehmen möchte. Ich habe den Einzelhaltungsfehler damals auch begangen und ich kann diese Art der Haltung bei Kitten unter keinen Umständen weiterempfehlen. :(
Wenn euch das Wohl des Kittens wirklich am Herzen liegt, dann nehmt eine zweite Katze oder ein älteres Einzeltier.

1 Entwurmung wurde schon durchgeführt, diese muss dann von uns noch mal wiederholt werden - so weit ich das richtig verstanden habe?!

Einige empfehlen das Entwurmen im 3-Monats-Rhythmus, andere empfehlen das Entwurmen nur bei einem konkret vorliegenden Befund. (D.h. es sollte nur entwurmt werden, wenn bei der Kotprobenuntersuchung auf Würmer festgestellt wurden.)

Der FIV/Leukosetest, ist der miteinander kombiniert also wird auf beides gleichzeitig, also zum gleichen Preis getestet? Und wie viel kostet das denn?

FIV und FeLV werden normalerweise immer kombiniert getestet. Die Kosten variieren je nach TA.
http://www.tierzentrum.de/Hunde/shop/Sites/gebuehrenordnung1999.htm

Kennt sich einer mit Giardien aus?

Mit Giardien kenne ich mich nicht aus, aber vielleicht hilft dir dieser Thread weiter.

Was meint ihr zur Haustier Krankenversicherung?

Eine Versicherung ist prinzipiell eine gute Sache.
Hier können einzelne Versicherungen miteinander verglichen werden.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
3.412
zu allerst: das mit den 2 Kitten hab ich mir schon durchgelesen...das Problem ist allerdings das mein Partner nur eine will, da gibt es eigentlich nix dran zu rütteln...aber ich lasse ihn die Links nochmal durch lesen!

Wir hatte schon mal 1 Kitten aufgenommen, die hat sich bei uns wohl gefühlt, obwohl sie alleine war.

in diesem fall rate ich dir DRINGEND (!!!!) von einem welpen ab
einer alleine geht gar nicht!

woher weisst du das?
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
in diesem fall rate ich dir DRINGEND (!!!!) von einem welpen ab
einer alleine geht gar nicht!

woher weisst du das?

Kann ich mir auch nicht vorstellen. Natürlich spielt auch ein einzelnes Kitten und es stirbt nicht an der Vereinsamung, aber es wird ihm soviel vorenthalten, es muss auf soviel verzichten, zu sagen, es hat sich trotzdem wohlgefühlt ist eine Frechheit, es hatte ja keine andere Wahl und die TE hat vermutlich den Unterschied nie kennengelernt, wie es ist wenn zwei Kitten miteinander aufwachsen, sonst würde sie erst gar nicht auf die Idee kommen, dass noch einmal einem Kitten anzutun, dass es allein aufwachsen muss. :sad::grummel::sad:
 
[wednesday]

[wednesday]

Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
87
Ort
06
  • #10
Sicher weiß ich das ob sie sich so wohl gefühlt hat. Das weiß man nie, weil man nich in seiner Tier hineingucken kann. Daher korriegier ich mich erstmal: ich denke/ich vermute/ich hoffe. Dazu noch ich war die ganze Zeit den ganzen Tag zu Hause. Ja okay, nicht 100% immer, aber nie länger als 4Stunden. Hab mir den Link warrum 2Kitten/Katzen wichtig sind durchgelesen. Die Katze hatte nie die beschribenen Anzeichen gezeigt, dass sie sich alleine fühlt.
Aber wie gesagt, man kann natürlich nicht in die Katzen hineinsehen!!!!!

Aber es gibt eben auch Ausnahmen, die z.B. von den 2 Katzen meiner Mutter bestätigt werden. Das sind allerdings Perser Katzen.
Bei denne ist es sicherlich anders.
Diese 2 Katzen schmusen nie zusammen, sie spielen nicht zusammen - sie unterhalten sie zwar. Aber miauen ist ja eigentlich nur komunikation zum Menschen.
Das TH meinte, das Kätzchen ist als einzel katze abzugeben.
Aber ich werde mir auf jeden Fall ansehen, wie das Kätzchen mit den anderen Katzen im TH umgeht, daran könnte ich doch einiges ablesen oder????

Aber in jeden Fall, wie gesagt überdenke ich alles nochmal bzw. weiterhin.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
3.412
  • #11
Sicher weiß ich das ob sie sich so wohl gefühlt hat. Das weiß man nie, weil man nich in seiner Tier hineingucken kann. Daher korriegier ich mich erstmal: ich denke/ich vermute/ich hoffe. Dazu noch ich war die ganze Zeit den ganzen Tag zu Hause. Ja okay, nicht 100% immer, aber nie länger als 4Stunden. Hab mir den Link warrum 2Kitten/Katzen wichtig sind durchgelesen. Die Katze hatte nie die beschribenen Anzeichen gezeigt, dass sie sich alleine fühlt.
Aber wie gesagt, man kann natürlich nicht in die Katzen hineinsehen!!!!!

ein mensch ist kein ersatz für einen kätzischen kumpel
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
  • #12
Es geht doch nicht darum ob es geht oder nicht, sondern was besser oder schöner wäre für das Kätzchen. Zum Glück geben viele Tierheime inzwischen keine Kitten mehr in Einzelhaltung ab. Zu den Perserkatzen von deiner Mutter kann ich nichts sagen, warum die sich so verhalten. Wie alt sind sie, schon immer zusammen gewesen, von klein auf also miteinander aufgewachsen, wann zusammengeführt, welches Geschlecht, beide kastriert? Vermutlich würden sie sich aber trotzdem vermissen und die andere Katze suchen, wenn sie auf einmal nicht mehr da wäre.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
  • #13
Das TH meinte, das Kätzchen ist als einzel katze abzugeben.

Wie erwähnt, Kitten sind nie und unter keinen Umständen Einzeltiere.
Diese Art der Haltung kann fatale Folgen haben und glücklicherweise gibt es sehr, sehr viele Tierheime und Organisationen, die Kitten nicht mehr in Einzelhaltung abgeben.
Und das tun sie sicherlich nicht grundlos.


Aber in jeden Fall, wie gesagt überdenke ich alles nochmal bzw. weiterhin.

Ja, bitte tue das zum Wohle deiner Katze.
Ich kann dir versprechen - es gibt nichts Schöneres als zu sehen, wie zwei Katzen miteinander schmusen, spielen und putzen.
Schau dich im Netz um und lies.
http://www.katzeninfo.com/KIN/catcare/Einzelhaltung/einzelhaltung.html
 
[wednesday]

[wednesday]

Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
87
Ort
06
  • #15
Ich denke ich habe das TH falsch verstanden, vlt meinte sie mit dem Spruch eher nochmal eine Ansage so zur Übersicht und nicht das das Tier so ist.
Versteht ihr wie ich das meine?
Das mit den 8 Wochen fand ich auch etwas komisch aber sollte das Kitten Montag wieder gesund sein (was ich nicht denke, hab gelesen bei Bindehautentzüng, wird 7 Tage AB gegeben!), wären es 10 Wochen. Somit 2 Wochen länger-was das einzig positive daran ist.

Sollten man den lieber eher 2 mit dem gelichen Geschlecht nehmen, unterschiedliches Geshlecht, vom gleichen Wurf...und und und. Was muss man beachten?
Was is wenn ich genau 2 aussuche, die sich nicht verstehen?
Kann ich das erkennen, dass sie sich verstehen? Eigentlich schon oder?
Was mache is wenn keine weiteren Kitten da sind?

Zu dem TH möchte ich lieber nichts sagen, aber um euch vielleicht etwas zu beruhigen, in meiner Stadt gibt es einige TH - und das TH was wir ausgesucht haben ist das beste!!!! Hab mir alle angesehen.

Zu den Persern (fals es jemanden interessiert):
Katzen-Dame (eigentlich meine Katze!) (10Jahre) - wurde vom eigentlichen Herrchen mit ein Terrier allein in der Wohnung gelassen
und Kater(Alter unbekannt, seit 2008 bei uns, war damals schon ausgewachsen also damals vlt. 2-3Jahre) - sollte auf im bitterkalten Winter auf die Straße gesetzt werden und wurde schon in der Wohnung vernachlässigt
(beide wirklich zucker zucker süße, und sehr sehr liebe und tolle Katzen Charakter!)

P.S. Bitte hackt nicht alzu dolle auf mir rum, ich habe diesen Post nicht umsonst im Anfänger-Bereich reingestellt!:(
 
S

schattenkatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2008
Beiträge
840
  • #16
Hallo wednesday,

bitte nimm die deutlichen Worte hier nicht zu sehr als persönlichen Angriff. Das Problem ist, dass das mit den Einzelkätzchen einfach ein sehr sehr empfindliches Thema ist und es sehr viele uneinsichtige Menschen gibt, die an die alten Märchen glauben. Deswegen werden einige User hier so deutlich dabei. Das ist nicht böse gemeint, sondern mehr die Angst davor, dass sie einfach nicht "durchkommen" und ein weiteres Kitten in "Einzelhaft" kommt.

Ich finde es schön, dass du noch einmal darüber nachdenkst und würde dir dazu raten 2 möglichst gleichaltrige Kitten (Geschwister sind definitiv eine gute Idee) von mindestens 12 Wochen zu holen, die vom Wesen her gut zusammen passen. Ein ruhiges Tier zu einem wilden Raufer zu setzen kann auf Dauer leider zu Problemen führen.

Und wenn dein Partner dennoch lieber nur eine einzige Katze haben möchte, würde ich wirklich mal darüber nachdenken eine ältere Einzelkatze zu nehmen. Kitten sind zwar süß, aber auch die großen können wunderbare Schmuser sein, die ihren Menschen über alles lieben. Und man hat weniger Stress mit kaputten Vorhängen und allgemeinem Chaos, wenn sie schon aus dem Flegelalter raus sind.


LG
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
  • #17
Sollten man den lieber eher 2 mit dem gelichen Geschlecht nehmen, unterschiedliches Geshlecht, vom gleichen Wurf...und und und. Was muss man beachten?

Ich würde auch zu einem gleichaltrigen und gleichgeschlechtlichen Partner raten. (Kater neigen zu Raufspielen, was vielen Katzendamen natürlich missfällt. Es gibt auch sehr sensible Kater und kampflustige Damen, weshalb bei der Auswahl der Kitten natürlich in erster Linie auf den Charakter geachtet werden sollte.)

Was is wenn ich genau 2 aussuche, die sich nicht verstehen?Kann ich das erkennen, dass sie sich verstehen? Eigentlich schon oder?

Zwei Katzen, die sich permanent anfauchen und sich bis aufs Blut verprügeln, sollte man z.B. nicht unbedingt zueinander setzen. (Achtung; Kitten raufen gern und dies wird von menschlicher Seite aus oft als "Streit" aufgefasst." Außerdem ist das TH eine Ausnahmesituation für viele Katzen, die dann verständlicherweise gestresst reagieren.)

Was mache is wenn keine weiteren Kitten da sind?

Anderes Tierheim oder andere Orga kontaktieren. Es gibt so viele Kitten in Deutschland, da findet sich garantiert etwas.

Katzen-Dame (eigentlich meine Katze!) (10Jahre) - wurde vom eigentlichen Herrchen mit ein Terrier allein in der Wohnung gelassen
und Kater(Alter unbekannt, seit 2008 bei uns, war damals schon ausgewachsen also damals vlt. 2-3Jahre) - sollte auf im bitterkalten Winter auf die Straße gesetzt werden und wurde schon in der Wohnung vernachlässigt
(beide wirklich zucker zucker süße, und sehr sehr liebe und tolle Katzen Charakter!)

Schön, dass die beiden ein Heim gefunden haben. Und schade, dass es immer wieder Menschen gibt, die Tiere so behandeln.

P.S. Bitte hackt nicht alzu dolle auf mir rum, ich habe diesen Post nicht umsonst im Anfänger-Bereich reingestellt!:(

Hier hackt niemand. :)
Man will nur verhindern, dass ein Kitten allein gehalten wird und da wird mitunter heftig argumentiert.
 
L

LuPoR

Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2010
Beiträge
39
Ort
Hessen
  • #18
Wir haben auch den Fall das sie nicht zusammen schmusen. Eventuell mal zusammen liegen. Wenn dann wird sich gekloppt oder so. Wir dachten auch erst es geht mit einem Kitten. (Hatte vorher eine Einzelkatze.Sie wurde aber von andren Katze so gemobbt,das sie einzeln gehalten werden musste.)Aber es wird auf Dauer nicht funktionieren. Es wird nur Blödsinn betreiben. Und hast du Lust nach einem harten Tag dich jeden Abend mit dem Kitten zu beschäftigen? Ich hatte nach den ersten Wochen so die Schn...voll vom dem Gemeckere,dem Blödsinn was sie alles gemacht hat(Kabel angefressen;meine Schuhe kaputt gekaut;mir ständig an Bein gesprungen;saß dann immer abends vorm TV sodass wir nichts sehen konnten;oder andren Blödsinn betrieben um Aufmerksamkeit zu bekommen), sodass wir uns schnell entschieden haben ein zweites zu holen. Und bereut habe ich es nicht. Sie spielen zusammen und man kann dann auch mal abends in Ruhe TV kucken. Meistens werden wir sogar ignoriert, wenn wir mal mit ihnen spielen wollen. Zeig deinem Freund die Seiten die hier vorgeschlagen werden. Oder nehmt euch eine ältere Katze die für Einzelhaltung geeignet ist. Das man euch nur ans Herz legen.
Ich hoffe du wirst mit deiner Überzeugnungskunst viel Erfolg haben.
 
[wednesday]

[wednesday]

Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
87
Ort
06
  • #19
also naja die, die in einen Raum sind müssten ja eigentlich noch da sein.
Ich muss zugeben, dass mir auch noch ein anderes sehr leid tat. Aber ich wollte lieber auf den Knopf warten.
Aber abends als ich noch mal nachdachte, tat mir das andere mädchen sehr leid. Deren schwester ist schon vermittelt worden. Und sie ist jetzt wohl alleine.

Könnte ich diese Sie den auch nehmen?

Dan wäre es aber männchen und weibchen? und dann auch noch nicht verwandt. Kastration ist mir klar, dann sollte wahrscheinlich eine Frühkastration gemacht werden.

Vielleicht kann ich mit dem TH sprechen, und das 2. etwas günstiger bekommen. Ich weiß das hört sich jetzt blöd an, aber ist nun mal so, man muss realistisch bleiben!

Aber ihr sagt ja am besten das gleiche Geschlecht...jetzt bin ich doch etwas verwirrt.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.117
  • #20
Ich denke ich habe das TH falsch verstanden, vlt meinte sie mit dem Spruch eher nochmal eine Ansage so zur Übersicht und nicht das das Tier so ist.
Versteht ihr wie ich das meine?
Das mit den 8 Wochen fand ich auch etwas komisch aber sollte das Kitten Montag wieder gesund sein (was ich nicht denke, hab gelesen bei Bindehautentzüng, wird 7 Tage AB gegeben!), wären es 10 Wochen. Somit 2 Wochen länger-was das einzig positive daran ist.

Sollten man den lieber eher 2 mit dem gelichen Geschlecht nehmen, unterschiedliches Geshlecht, vom gleichen Wurf...und und und. Was muss man beachten?
Was is wenn ich genau 2 aussuche, die sich nicht verstehen?
Kann ich das erkennen, dass sie sich verstehen? Eigentlich schon oder?
Was mache is wenn keine weiteren Kitten da sind?

Zu dem TH möchte ich lieber nichts sagen, aber um euch vielleicht etwas zu beruhigen, in meiner Stadt gibt es einige TH - und das TH was wir ausgesucht haben ist das beste!!!! Hab mir alle angesehen.

Zu den Persern (fals es jemanden interessiert):
Katzen-Dame (eigentlich meine Katze!) (10Jahre) - wurde vom eigentlichen Herrchen mit ein Terrier allein in der Wohnung gelassen
und Kater(Alter unbekannt, seit 2008 bei uns, war damals schon ausgewachsen also damals vlt. 2-3Jahre) - sollte auf im bitterkalten Winter auf die Straße gesetzt werden und wurde schon in der Wohnung vernachlässigt
(beide wirklich zucker zucker süße, und sehr sehr liebe und tolle Katzen Charakter!)

P.S. Bitte hackt nicht alzu dolle auf mir rum, ich habe diesen Post nicht umsonst im Anfänger-Bereich reingestellt!:(

Schön, dass du dich jetzt doch damit auseinandersetzt. Am besten nimmst du zwei gleichgeschlechtliche Kitten, wenn die miteinander aufwachsen ist es egal, ob es Geschwister sind oder nicht.

Bei den Perserkatzen liegt es vermutlich dann mangelnder Sozialisierung und schlechter Erfahrungen, wer weiß wielange die eine Katze bei dem Mann mit dem Hund allein ohne kätzische Gesellschaft gelebt hat, womöglich von klein auf und bei dem Kater ist weiß man auch nicht wie er aufgewachsen ist, aber sie sind trotzdem beide lieb und akzeptieren sich, wenn sie auch nicht kuscheln, aber dass ist vermutlich bei der Vergangenheit kein Wunder.

Du wirst sehen, wie schön und anders dass verläuft, wenn zwei Katzen miteinander aufwachsen und gut sozialisiert sind, danach wirst du uns sicher verstehen, wenn man dass mal gesehen hat, dann weiß man einfach dass es richtig ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
3K
Mopsi
Antworten
104
Aufrufe
11K
Brombeerlila
Brombeerlila
Antworten
3
Aufrufe
8K
Fellmonster
F
Antworten
40
Aufrufe
20K
tiedsche
tiedsche
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben