Der Erstkater ist tot und Nummer 2 wird seltsam...

G

Gentle Hool

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 April 2015
Beiträge
5
So, ich bin neu hier: Hallo Katzen-Forum!

Folgende Frage:

Da absehbar war, dass unser alter Kater Max sterben würde, haben wir uns letzten August einen "Zweitkater" aus dem Tierheim geholt. Ich würde den rückblickend auf damals acht bis zehn Monate schätzen.

Sammy ist enorm verschmust, unglaublich schnell und vielleicht ein bißchen doof;). Die beiden waren nicht die dicksten Freunde, aber sie haben durchaus auch aneinander gekuschelt auf dem Sofa gelegen.

Vor fünf Wochen war es dann soweit: Max hatte seinen letzten Termin beim Tierarzt...

Sammy hat noch die Gelegenheit bekommen, sich vom toten Max zu verabschieden ehe wir unseren alten Kater begraben haben.

Seitdem legt Sammy ein anderes Verhalten an den Tag: Vor Max' Tod war Sammy abends immer der Erste auf dem Sofa. Jetzt zieht er sich eher in seinen Korb zurück oder lümmerlt auf seinem Kratzbaum. Er wirkt generell etwas scheuer und unsicherer.

Eine sehr tierempathische Verwandte meinte, Sammy könnte ein "typischer Zweitkater" sein, der eine weitere Katze um sich braucht. Als Freigänger hat er natürlich Kontakt mit anderen Katzen. Mit der alten, zickigen Nachbarskatze kommt er zum Beispiel recht gut klar.

Also die Frage auf den Punkt: Gibt es "typische Zweitkater" und ist es sinnvoll Sammy einen weiteren Kater zur Seite zu stellen?

Vielen Dank vorab für eure Antworten.

Gentle Hool
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
So junge Tiere wollen eigentlich nie alleine sein, egal ob Freigang oder nicht. Sein Verhalten zeigt für mich deutlich, dass er die Gesellschaft vermisst. Ein Zweitkater in seinem Alter wäre sicherlich eine Bereicherung.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
So junge Tiere wollen eigentlich nie alleine sein, egal ob Freigang oder nicht. Sein Verhalten zeigt für mich deutlich, dass er die Gesellschaft vermisst. Ein Zweitkater in seinem Alter wäre sicherlich eine Bereicherung.

Das unterschreib ich so :)
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Japp! In 3 Sätzen alles auf den Punkt gebracht.
 
G

Gentle Hool

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 April 2015
Beiträge
5
Max hatte aber allem Anschein nach nie ein Problem damit, als Einzelkatze zu leben.

Gut, er kannte es auch anscheinend nicht anders. Wir haben den als seeehr junges zugelaufenes Kätzchen bekommen und er war hier in der Gegend auch der Alphakater, der auch schonmal Nachbars Jungkater unter seine Fittiche genommen.

Interessant, wie sehr sich die Viecher charakterlich unterscheiden können.

Gentle Hool
 
G

Gentle Hool

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 April 2015
Beiträge
5
Okay, wir waren gerade im Tierheim.

Es gibt einen Zweitkater zum "Zweitkater"...
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Klasse :)

Wie alt ist er denn?

Wann zieht er zu euch?
 
G

Gentle Hool

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 April 2015
Beiträge
5
G

Gentle Hool

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 April 2015
Beiträge
5
So,

Scotty [Skadieh] ist seit gestern da. Ein superscheuer, aber hübscher Rot-Weißer. Sammy hat mitbekommen, dass sich in seinem seinem ehemaligen Katzenzimmer irgendwas Neues eingenistet hat und will durch die Tür.

Nicht mit Gewalt, aber mal schauen, scharren, schnüffeln...

Die Katzeneltern haben für heute Nacht jeweils ein T-Shirt im Katzenzimmer hinterlassen.

Wann sollte man beiden zusammenbringen?

Bei Sammy und Max haben wir fast zwei Wochen verstreichen lassen. Aber Max war auch nicht ganz so interessiert am Geschehen im "Katzenzimmer", das eigentlich unser Gästezimmer ist. Und Sammy ist nach 8 Monaten bei uns natürlich noch nicht ganz so gesetzt wie es Max nach 14 Jahren "Alleinherrschaft" war.

GH
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.344
  • #10
schön :)
ich bin kein verfechter von langen Trennungen ;)
ich würd die beiden mal zum fressen zusammen lassen. wenn soweit alles paletti ist, gar nicht mehr trennen.
dass es am anfang kleine rangkämpfe geben wird, ist absolut normal. der grosse muss zeigen, wer der Boss ist und der kleine wird sich unterordnen ;)
als ich klein-Aragon (5 Monate alt) holte zu meinem Morpheus (8 jahre alt), hab ich gar nicht getrennt. Aragon wollte sofort zu Morpheus und nasenküsschen geben, Morpheus fiel fast von seinem stuhl :)
nach 3 tagen wurde schon geschmust.
gerade die rot-weissen sind bekannt für einen lieben und sozialen Charakter (Aragon ist der rot-weisse in meiner Signatur) :D
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #11
gerade die rot-weissen sind bekannt für einen lieben und sozialen Charakter (Aragon ist der rot-weisse in meiner Signatur) :D

:eek:

Da kennst du meine Fee aber nicht :oops:

*hüstel*

Sozial ja, lieb.... naja. Wohl eher zickig und frech :D

=======================================

Habt ihr eine Gittertür?
 
Werbung:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.344
  • #12
tja, katzen sind halt zicken :D
ich hab 2 katers :D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
dass es am anfang kleine rangkämpfe geben wird, ist absolut normal. der grosse muss zeigen, wer der Boss ist und der kleine wird sich unterordnen ;)

Wie kommst Du darauf, dass der/die ältere Katze automatisch "Boss" ist? :confused:
Und warum müssen sich jüngere Katzen unterordnen? :confused:
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.344
  • #14
das ist va. am anfang so ;)
der Neuzugang ist ja in einem fremden revier
jungkatzis ordnen sich normalerweise erst mal unter. das kann sich dann ändern in der Pubertät :D
natürlich gibt es ausnahmen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
832
C
Antworten
13
Aufrufe
581
Rebekka1590
Antworten
6
Aufrufe
857
JK600
Antworten
28
Aufrufe
2K
GiMaLu
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben