Der Balkon und das Katzennetz

Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Wir ziehen demnächst um und die Erlaubnis zur Vernetzung des Balkons steht noch aus.
Der Vermieter konnte sich anhand der Erklärung der Maklerin nichts drunter vorstellen und will nun nächste Woche noch mal mit uns drüber reden.


Ich muss ihn also überzeugen und brauch dafür mal Hilfe. ^^

Wir hocken hier grad und streiten uns :)D), wie man diesen Balkon am besten vernetzen könnte (leider hab ich bisher nur das eine Bild):


18310175nk.jpg

Wie man sieht, geht das Dach leider nicht komplett über den Balkon.
Noch dazu ist nicht sicher, ob wir bohren dürfen. Wäre mir schon lieber, weil wir dann komplett abdichten könnten. Aber bevor wir gar kein Netz anbringen dürfen, dann lieber eine Variante ohne bohren.


So ... worum wir uns jetzt streiten:

Wir dachten uns, wir nehmen Teleskopstangen mit abgeknickten Enden nach innen und fahren die auch so weit hoch, dass die abgeknickten Enden ans Dach andötzen. Dann ist es wenigstens auch oben pseudozu. ^^
An den Seiten dann Spannstangen von Decke bis zum Boden,so dass auch die Seiten zu sind.

So richtig haben wir das Prinzip der Klemmstangen aber wohl nicht begriffen. Die Klemmen werden am Geländer befestigt und die Teleskopstangen dann da rein geschoben. Mein Mann meint jetzt, das geht nicht, die hängen ja unten dann quasi in der Luft und das wäre nicht sicher, wenn sich unser Klammeraffe da dran hängt. (Mein Mann denkt, die Stange klappt dann unten nach innen und oben nach außen.)
Ich meine, da dürfte nix wackeln, weil die Stangen zu fest in der Klemme dann feststeckt.

Meinem Mann wäre aber eine Fixierung unten lieber. Wenn kein Bohren möglich ist, wird das nichts mit der Bodenhalterung nur wie dann dort fixieren?


Sollten wir oben Bohren dürfen, würde ich das Netz oben auf 'nen Holzlattenteil auffedeln und die Holzlatte an die Decke bohren. Müsste doch halten, oder?




So und was, wenn der Vermieter partout dauerhaft kein Netz will? Seht ihr da 'ne Möglichkeit für 'ne mobile Version?

Und hat vielleicht jemand Fotos, wo man das Netz von außen sieht (bzw. eben kaum sieht), dass ich mir mopsen könnte um den Vermieter zu zeigen? Die Google-Bildersuche mag mich grad irgendwie nicht. -.-"
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Fennja

Fennja

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juni 2012
Beiträge
3.022
Zuletzt bearbeitet:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Wenn du magst, kannst ja morgen mal bei besserem Licht ein Bild machen. Würde mir bei der Vorstellung helfen. :)
Mir stellt sich da grad die Frage, inwiefern das oben dann zu ist. Eine einfach nur ein paar Meter nach oben gehende Netzwand wird hier nicht reichen, da ich 'nen Kletteraffen habe. Irgendwie muss oben also auch was sein.

Hat hier keiner die Teleskopstangenlösung und kann mir unsere Frage beantworten, ob die Konstruktion wirklich stabil ist, wenn die Teleskopstangen wirklich NUR von den Geländerklemmen gehalten werden und nicht anderweitig noch fixiert werden können?
 
Zuletzt bearbeitet:
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Unser kleiner Balkon ist mit diesen Teleskopstangen und Klammern gesichert:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/katzennetz/3579
Wir mußten aber auch nur 4 Meter überbrücken :oops:
Die Stangen halten bei meinen manierlichen Mädels bombenfest, bei kletternden Katzen wäre ich mir nicht so sicher....
Ich suche gleich mal Fotos raus.

Für den oberen Abschluß haben wir dünne Alurundprofile durch das Netz gefädelt, um einen geraden Abschluß hinzubekommen
18327585ih.jpg


Hier ist die Klemme, in der die Stange steckt:
18327586jq.jpg


Morgen kann ich gern nochmal Detailaufnahmen von der Halterung machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich weiß letztendlich natürlich nicht, inwiefern hier jemand wirklich Ausbrecherkönig oder Kletteraffe ist. Wir hatten ja bisher keinen Balkon
Aber Filou hat sich schon als Kitten das Fenstergitter hochgekraxelt um auf das offene Fenster zu kommen. Das macht er heute nicht mehr, aber wohl auch nur, weil er inzwischen einfach auf's offene Fenster hoch springt. Ansonsten muss ständig auf die Türen gesprungen und geklettert werden, egal wie eng oder schwer das ganze unterfangen ist. -.-

Daher vermute ich einfach, dass er klettern wird. Hmpf.

Und mit einer Konstruktion, die keinen Schönheitswettberwerb gewinnt, brauch ich unserem Vermieter wahrscheinlich nicht kommen. Er ist zwar nicht gleich partout dagegen, aber aus der Tatsache heraus, dass er uns quasi nur deshalb um ein persönliches Gespräch bittet, nehme ich schon an, dass ihm die Optik nicht ganz egal ist. ^^

Aber egal wie deine Konstruktion ist ... die Fellnase nehme ich sofort. :pink-heart:
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Oh jetzt seh ich die Fotos erst, Catlady. Ist das oben schräg nach innen? Der Teil sieht aber kurz aus. :eek:

Ich hatte mir die Stangen von Kramers angeschaut, da sah das viel weiter nach innen gehend aus und hatte mich etwas mehr beruhigt. :oops: Zumal es da nicht nur schräg ist, sondern der Teil eher 90° abgewinkelt schien. Aber vielleicht ist das auch einfach der Unterschied zwischen ZP und Kramers.

Aber die Teleskopstangen an sich sind nur durch die Klemmen fixiert. Weiter unten hängen sie dann auch einfach nur nach unten ohne weitere Fixierung?
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Ja, wir haben nur 1,60 m in die Höhe gebaut. Unsere drei Mädels sitzen entspannt am Netz, pföteln nicht und machen auch sonst keinerlei Mätzchen.

Der Überhang nach innen ist wirklich extrem kurz, aber das war mir nicht wichtig, s.o.
Die Stangen sind ungefähr 10 bis 15 cm vom unteren Ende in den Halterungen fixiert und sind somit quasi freischwebend, liegen nicht mal auf der Balkonbrütung auf und sind doch erstaunlich stabil.
Aber wie gesagt, bei kletternden Katern würde ich dafür nicht meine Hand ins Feuer legen :cool:
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich fürchte, wir müssen es rausfinden. :oops:
Es scheint mir die einzige Möglichkeit ohne bohren.

Wir werden sie ja eh anfangs im Auge behalten. Zur Not muss ich ihn jedesmal runterpflücken und hoffe dann, er begreift es.

Mir wurde die Tage gesagt, wenn es hoch genug ist und damit die Freiheit nicht ganz so greifbar, wäre das Klettern weniger das Problem. Darauf hoffe ich mal. ^^
Bei zig anderen klappt es ja auch mit der Konstruktionsart. Filou kann sich auch gefälligst mal zusammenreißen. Pff!

Danke auf jedenfall für die Fotos. :)
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #10
Genau :)
Viel Glück, daß Euer Vermieter einer Vernetzung überhaupt zustimmt !
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Hallo,

schau dir mal das Zubehör bei Boy-Katzennetzen an:

http://www.boy-katzennetze.de/montageartikel.html

Wenn du die Teleskopstangen nur am Geländer fixierst können die schon verrutschen; da währen die Dreieckbodenhalterungen zusätzlich nicht schlecht.

Ich würde ausrechen wie hoch die Teleskopstangen mit Winkel sein müssen, damit du das Netz dann hoch zum Dachüberstand ziehen kannst.

Oben an den Dachbalken könnte man dann ( je nach Länge des Balkon) Gewindeösen einschrauben und das Netz auf Stange gefädelt einhängen.

An der Seite dann Teleskopstangen ohne Winkel.
 
Werbung:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #12
Für die Dreieckbodenhalterung müssen wir bohren dürfen. In dem Falle wäre die ganze Sicherung kein Thema. Ich bin aber ja leider nicht sehr optimistisch, dass wir das dürfen. :oops:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Für die Dreieckbodenhalterung müssen wir bohren dürfen. In dem Falle wäre die ganze Sicherung kein Thema. Ich bin aber ja leider nicht sehr optimistisch, dass wir das dürfen. :oops:

Da steht zwar was von bohren, würde ich aber ohne bohren zusätzlich verwenden - einfach um am Boden eine Abstützung zu haben. Und die hast du, wenn die Stangen am Geländer fest fixiert sind.;)

Und die Ösen in den Dachbalken: dazu brauchst du keine sehr großen Ösen und entstehende Löcher ( die auch nicht bei jedem Dachbalken sein müssen) kann man mit Holzkit ohne Problem wieder verschließen.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #14
Nein, unten ist leider gar nichts. Wir müssten auch sowieso noch mal genau schauen, wie breit unten der Spalt ist. Wenn da 'nen Katzenkopf durch passt, müssen wir uns dafür ja auch noch was einfallen lassen.

Ich wart jetzt Dienstag mal ab und hoffe, wir dürfen bohren. Dann ist das eh alles hinfällig. Dann tackern wir die Stangen nämlich per Bodenhaltung fest. ^^
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #15
So, wir dürfen. :)

Die Aussage war: macht mal.
Ich hab bohren nicht erwähnt, er auch nicht.

Wir halten uns dennoch das bohren offen.

Wir versuchen es erst mal mit den Teleskopstangen mit abgewinkelten Aufsatz und den Spannstangen an den Seiten. Unten packen wir Füße an die Stangen und schauen, wie wir das fest auf den Boden kriegen. (So wirklich in den Boden reinbohren wagen wir uns irgendwie nicht, weil wir nicht wüssten, wie die Löcher später wieder dicht machen - mit gipsen und weiß streichen ist bei dem Boden ja nicht.)
Und dann beobachten wir die Jungs. Mal schauen, ob Filou wirklich klettert.

Wenn doch, können wir uns immer noch einfallen lassen, wir wir ins Dach oder die Decke rein bohren.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #16
Das klingt toll, Glückwunsch zum vernetzten Balkon !
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Glückwunsch für die Zustimmung.:)

In den Boden würde ich auch nicht bohren. Du bekommst später die Löcher in den Fliesen nicht sauber kaschiert und zu tief darfst du wegen der Abdichtung auch nicht bohren.

Oben in den Holzbalken wäre das eine oder andere Loch nicht tragisch; mit dem passenden Holzkitt sieht man dann nichts mehr.

An der Seite Rankgitter wie fritzi vorgeschlagen hat finde ich auch ganz gut - dann kannst du gleich seitlich ein wenig begrünen.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #18
Ich muss mich mal informieren, wie so ein Rankgitter angebracht wird. Ich kann mir gar nichts dazu vorstellen.
Wenn das nämlich günstiger als die Spannstangen plus die Teleskopstangen auf der Ecke sind, wäre das gut. Ich bin grad hinten über gefallen, als ich mal pro forma (genaue Maße vom Balkon hab ich ja noch nicht) was bei Kramers in den Warenkorb gepackt hab.
Das waren schon ohne Netz über 160€. *umfall*
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
Ich hab gerade schnell mal zwei Fotos gemacht.

Beim Balkon habe ich auch rechts und links Rankgitter. Die hab ich mit Kabelbindern befestigt:

18348363ui.jpg


Da ich nicht so einen großen Dachüberstand habe wie du, hab ich das Netz direkt an der Hauswand mit Schraubösen und Pflanzstangen befestigt:

18348364ya.jpg


Bei Holz, wie z.B. die Dachbalken, bräuchtest du nur etwas vorbohren - die Löcher von diesen Schraubösen sind nicht groß.;)
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #20
Der Vorteil bei deinem Geländer ist natürlich, dass du das Rankgitter an mehreren Stellen fixieren kannst. Bei unserem gibt's ja nur am Handlauf die Möglichkeit. Da ist ja nichtmal unten was. So ein Mist. ^^
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
5K
Risen Raven
Risen Raven
Antworten
7
Aufrufe
10K
Luna71
Luna71
Antworten
15
Aufrufe
49K
doppelpack
doppelpack
Antworten
16
Aufrufe
75K
bigdaniel
B
Antworten
7
Aufrufe
2K
tapsangel
T
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben