Den Lebensabend verschönern...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Cebollita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2014
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben,
vorgestern wurde mein wunderbares Katerchen überfahren und der kalte Katzenentzug ist furchtbar. Ich arbeite in einem Tierheim und vor ein paar Wochen kam ein Fundkater zu uns den ich in Pflege nehmen möchte.
So wäre ich dankbar für euer geballtes Wissen, um dem armen Kerl eine schöne letzte Zeit zu bereiten.

Hier die Liste seiner Leiden:
-er ist alt
-hat kaum noch Zähne
-eine Wucherung auf der Zunge, die laut TA immer nachwachsen würde, also wird sie nicht entfernt
-eine große, oberflächliche Wunde am Hals, die keine Anstalten macht zu heilen
-irgendwas mit den Ohren (das muss ich noch genauer erfragen)
-Fiv
-Niereninsuffizienz

Er war so verfilzt, dass er von der Brust bis zum Schwanz komplett geschoren werden musste und ist in einem erbärmlichen Zustand.
Natürlich wird alles behandelt, er bekommt eine Menge Medikamente und Nierenfutter, aber eine wirkliche Verbesserung gab es bislang nicht.
Kastriert ist er nicht, falls das relevant sein sollte.

Er hat sein ganzes Leben draussen verbracht, hatte zwar eine Familie, aber die haben sich nicht um ihn gekümmert. Jetzt scheint er sehr zufrieden zu sein, geniesst sein warmes Körbchen, schläft viel und ist sehr verschmust.
Leider ist im Tierheim natürlich wenig Zeit für Zuwendung, so hoffe ich, dass er hier Zuhause noch ein bißchen fitter wird.

Gegen die meisten Probleme kann ich nicht viel tun, bleibt also die Frage:
Was füttere ich ihm???
Mit Nierenleiden habe ich gar keine Erfahrung, früher wäre ein so krankes Tier direkt euthanasiert worden. Aber wir haben jetzt eine tolle Heimleiterin, die alles durchprügelt und gesund pflegt :) .

Mäkelig ist er nicht, er frisst mit großer Begeisterung alles was man ihm vorsetzt.
2 mal täglich bekommt er Nassfutter, Trockenfutter zur freien Verfügung. Dies frisst er gern, aber ich halte es schon für gesunde Katzen für suboptimal und möchte ausschließlich Nassfutter geben.
Natürlich habe ich mich schon durchs Forum und das Internet gelesen, bin aber von der Masse der sich widersprechenden Informationen überfordert...

Ihr seht, das Katerchen ist eine riesige Baustelle und ich denke nicht, dass er noch lange leben wird. Habt ihr Rat für mich, was mit dem Kerlchen füttern sollte um seine Nieren zu entlasten und idealerweise den Körper zu unterstützen, so dass er sich ein bißchen berappeln kann?

Lieben Dank schon mal, auch für's lesen des langen Textes :)
Cebollita
 
Werbung:
Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
Ich kann Dir leider mit der Frage nach CNI nicht helfen. Aber ich wollte Dir kurz schreiben, dass ich das es super findest, dass Du den alten Herren bei Dir aufnimmst..... :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Cebollita,

erst einmal mein herzliches Beileid zum Tod Deines Katerchens.

Zu Deinem neuen Pflegling: was für Medikamente und Nierenfutter bekommt er denn?

Das Trockenfutter würde ich, wenn er Nassfutter gerne frisst, gleich streichen, weil das für die Nieren kontraproduktiv ist.

Und dann noch eine wichtige Frage: Ist die CNI denn wirklich gesichert? Welche Blutwerte waren denn erhöht? Kannst Du das Blutbild vielleicht mal hier einstellen?

Bei CNI-Verdacht ist eigentlich auch eine Urinuntersuchung sinnvoll, um zu sehen, wie weit die CNI bereits fortgeschritten ist und um die Diagnose abzusichern. Ein einmalig leicht erhöhter Nierenwert ist nämlich nicht zwangsläufig gleich eine CNI. Was als Futter sinnvoll wäre, hängt sehr davon ab, wie es um die Nieren tatsächlich aussieht und ohne Werte kann Dir hier keiner viel dazu sagen.

Wegen der Wunde: Wurde da mal eine Erregerbestimmung gemacht, um herauszufinden, warum die nicht heilt? Wie sieht die denn genau aus, ist da was entzündet? Mach Dich doch bitte mal über medizinschen Honig schlau, ob das bei Euch sinnvoll wäre.

Bezüglich der Wucherung auf der Zunge und dieser Wunde könntest Du mal nach eosinophilem Granulom googlen, ob so was bei Euch vorliegen könnte.

Zu FIV kann ich nicht viel sagen, aber da dürftest Du hier im Forum jede Menge Infos finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cebollita

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2014
Beiträge
2
Danke ihr beiden :)
Wir freuen uns schon sehr auf das Opachen und werden heute sein Zimmer herrichten. Da wir zwei Hunde haben (die er gestern beim kennenlernen sehr blöd fand...), bekommt er sein eigenes Reich und die Tür wird mit einem Babygitter versperrt. So können die Hunde nicht rein, der Kater aber raus.

Maiglöckchen, deine Fragen kann ich leider kaum beantworten. In seiner Karte stehen nur Diagnosen und Behandlungen, keine Werte. Er bekam Cortison gespritzt, die Ohren (die durch starken Milbenbefall verletzt waren) werden täglich mit Surolan behandelt und er bekommt SUC für die Nieren.
Letzte Woche wurde er wohl doch kastriert, obwohl er nicht so aussieht, vielleicht ist der dicke Beutel leer :p , und angeblich wurde eine Blutprobe genommen.
Der Tierarzt kommt morgen früh, dann werde ich ihn ausfragen und um die Werte bitten.

Die Granulom-Sache passt teilweise. Allerdings speichelt er nicht, frisst sehr gut (selbst Trockenfutter, obwohl er kaum Zähne hat) und hat nur diese eine Wunde am Hals, keine weitere. Aber auch das werde ich morgen fragen.

Sein Futter ist in einer Plastikdose und keiner weiß, um welches es sich handelt. Nierenfutter von Fressnapf, die spenden uns Futter.
Als Nassfutter bekam er bislang das ganz normale, meist Felix oder von Aldi. Da habe ich gestern die letzten Dosen Nierenfutter zusammengesucht und darum gebeten ihm das zu geben.
Danach war ich noch bei Fressnapf und habe deren drei Sorten gekauft. Davon soll er jetzt so viel bekommen, dass er möglichst kein TF mehr frisst.
Zuhause lasse ich das Trockene dann komplett weg. Allerdings ist das Nierenfutter erschreckend teuer! Er frisst bestimmt drei Schälchen am Tag, das sind fast 3 €.
Ich brauche also größere Dosen zum besseren Preis :cool:
 
Ciottolina

Ciottolina

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juni 2013
Beiträge
1.176
Ort
Köln
oh wie schön, dass du ihn bei dir aufnimmst*mitles*
:pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich freue mich auch, dass der alte Herr ein schönes Zuhause bekommt. Und vielleicht ist er auch noch gar nicht so alt, bei so abgeklapperten Streunerchen kann der erste Eindruck ja auch täuschen.

Ja, lass Dir unbedingt die Blutbilder oder das Blutbild geben, dann kann man, wie gesagt, auch mehr zum Futter sagen und ob Nierenfutter überhaupt nötig ist. Nierendiät ist leider sehr teuer, wenn er mag, gäbe es auch die Möglichkeit, Nierendiät selber zu machen, aber da bin ich nicht so fit, da wäre die Userin Kuro die richtige Ansprechpartnerin, die Dir sicher gerne weiterhilft, wenn Du ihr eine PN schickst. Oder man könnte auch normales Futter mit moderatem Phosphatgehalt mit Phosphatbinder verfüttern.

Selbst wenn es eine CNI ist - ist sie vielleicht noch nicht weit fortgeschritten, dafür spricht z.B. der gute Appetit vom Katerchen. Bei fortgeschrittener CNI fressen Katzen oft nicht mehr gut. Also stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass Ihr das Katerchen noch eine gute Weile bei Euch behalten könnt:)

Was das eG angeht, die Geschwüre im Mäulchen tun wohl nicht weh. Ich kenne eine Katze, die mehrere dieser eG-Geschwüre hat und sehr gut frisst, sogar Küken.

Aber eines nach dem anderen, erstmal muss Katerchen ja in seinem neuen Zuhause ankommen und Wurzeln schlagen...
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
28
Aufrufe
4K
Koboldkatze
Koboldkatze
Lenny Der Kater
Antworten
14
Aufrufe
652
Quilla
Quilla
M
2
Antworten
23
Aufrufe
787
Celistine
Celistine
L
Antworten
23
Aufrufe
951
Irmi_
fancypants
Antworten
7
Aufrufe
3K
fancypants
fancypants

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben