Den ganzen Tag am Betteln, das ist doch nicht normal

  • Themenstarter Blackfire
  • Beginndatum
  • Stichworte
    betteln futter
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Hallo,

hat jemand von Euch auch eine völlig verfressene Katze? Seit einiger Zeit kostet Kieran mich den letzten Nerv.

Früher hat er von seinem Nassfutter immer etwas übrig gelassen und später aufgefressen. Seit Miros Einzug geht das nicht mehr, da Miro konsequent alles Futter frißt, was er findet. Also habe ich übrig gelassenes Futter hochgestellt und Kieran später wieder hingestellt, wenn er sich bemerkbar gemacht hat.

Seit ca. November oder Dezember ist er nun völlig krass. Erst mal wird das Futter inhaliert, als würde es danach wochenlang nichts mehr geben. Dann wird versucht, an Miros Futter zu kommen, der wesentlich langsamer frißt. Shari füttere ich schon immer getrennt im Wohnzimmer, weil sie noch langsamer frißt. So hat sie ihre Ruhe. Sie ist momentan die Einzige, die Futter übrig läßt. Selbst wenn Kieran gerade gefressen hat, braucht er bloss den Futternapf zu sehen, wenn ich in die Küche komme um ihn wegzustellen, und schon geht das Geschrei wieder los. Der arme Kater ist ja so hungrig, obwohl er gerade erst sein Frühstück verputzt hat. :rolleyes:

Nach dem Frühstück wird erst mal gespielt und dann geschlafen. Kaum ist er wach, geht das Betteln wieder los. Teilweise stundenlang, weil die Fütterungszeit einfach noch nicht da ist. Er ist da absolut ausdauernd. Ich übrigens auch, ich gebe ihm dann nichts, sonst würde er inzwischen durch die Gegend rollen.

Kieran hatte Mitte Oktober ein Vestibular Syndrom, von dem er sich inzwischen fast völlig erholt hat. Körperlich ist soweit alles in Ordnung. Er wiegt 5 KG, das Blutbild hat nur geringe Abweichungen bei 3 Werten ergeben (Neutrophile etwas zu niedrig, Lymphozyten leicht erhöht, Basophile zu hoch), die Schilddrüse, auf die ich getippt hatte, ist in Ordnung.

An Futter gibt es bei uns Porta 21, LUX, Bozita, Animonda Carny, Grau und mehrmals die Woche Rohfleisch.

So ein ausdauerndes Betteln kannte ich bisher von keiner meiner Katzen. Hat jemand eine Idee, woran das noch liegen könnte oder ist er einfach verfressen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.250
Peggy zeigte nach der Kastration so ein extremes Bettelverhalten. Immer wenn irgendjemand aufstand, stand auch sie auf und maunzte. Das hat einige Monate gedauert, war etwas nervig, hat sich dann aber gelegt.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Er war schon kastriert, als ich ihn bekommen habe. Das war im Januar 2007.
 
R

Rotkäppchen

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
66
Ort
Duisburg
Bei Mogli ist das auch so schlimm - der kann wirklich stundenlang jammern, obwohl er mehr als genug gefressen hat. Ich denke, du weisst ja, wie das ist, wenn man völlig entnervt in der Ecke sitzt, und Herr Kater dabei singt. ;)

Wir haben mittlerweile festgestellt, dass es bei ihm akute Langeweile ist - wenn wir ihn auf den Balkon lassen, oder mit ihm spielen, hat er seinen angeblichen Hunger sofort vergessen. Vielleicht probierst du mal, was passiert, wenn du mit Kieran spielst, statt ihn zu füttern?
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Habe ich schon versucht. Manchmal rauft er aus Frust mit Miro. Wenn ich ihm einen Ball werfe oder mit der Spielangel komme, reagiert er nicht wirklich drauf. Langeweile schließe ich eigentlich aus. Ich werde uns auf jeden Fall mal den Da Bird besorgen, vielleicht kommt der ja besser an.
 
R

Rotkäppchen

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
66
Ort
Duisburg
Bestimmt, bei uns ist immer die Hölle los, wenn das Vögelchen rausgeholt wird. :D

Als Alternative ist der Laserpointer meistens auch ganz beliebt, und da sieht das Spielen auch deutlich friedlicher aus. ;)
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Kann es auch einfach nur Futterneid sein? Vielleicht hat er Angst, dass Miro ihm alles wegfrisst und will deshalb lieber noch etwas vorsorgen? Denn das Problem besteht ja erst seit Miros Einzug, wenn ich das richtig verstanden habe, oder? Ich denke, dass es da einen Zusammenhang gibt.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Hat er zu- oder abgenommen? Mehr Bewegung, weniger .. sonst eine Veränderung? Kot/Urin normal? Keine Würmer? Umstellung im Tagesablauf/Zeit?

Kann sein, daß er dadurch die Aufmerksamkeit sucht bzw. ihm langweilig ist, aber organische Ursachen würde ich nicht außer acht lassen.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Hat er zu- oder abgenommen? Mehr Bewegung, weniger .. sonst eine Veränderung? Kot/Urin normal? Keine Würmer? Umstellung im Tagesablauf/Zeit?

Kann sein, daß er dadurch die Aufmerksamkeit sucht bzw. ihm langweilig ist, aber organische Ursachen würde ich nicht außer acht lassen.

Er hat im Januar 2007 3,9 KG gewogen. Mit der gleichen Futtermenge, die er jetzt bekommt, hat er auf ca. 5 KG zugenommen. Seitdem hält er sein Gewicht. Bewegung bekommt er genau soviel wie sonst auch. Er ist da eher bequem. Kot ist seit seinem Einzug breiig, damals war es ganz schlimm, da hatte er allerdings Giardien. Deswegen ist er in der Tierklinik schon mal auf den Kopf gestellt worden, war nichts zu finden. Das Schilddrüsenprofil ist ganz frisch und zeigt keine Auffälligkeiten. Wir behandeln jetzt homöopathisch, da eine körperliche Ursache für den Stuhlgang nicht gefunden wurde. Kotproben wurden zweimal genommen und waren negativ.

Umstellung im Tagesablauf gab es nicht, allerdings arbeite ich im Schichtdienst. Mal komme ich abends nach Hause, dann gibt es gleich was zu Futtern, manchmal komme ich nachmittags nach Hause, dann müssen sie bis 18:00 oder 19:00 Uhr warten, damit sie ungefähr zur gleichen Tageszeit gefüttert werden. Kann sein, dass sich das Verhalten schleichend nach Miros Einzug eingestellt hat, der wohnt ja seit 15.08.2007 hier. Ungefähr seit November oder Dezember ist es so schlimm. Vielleicht hat das Vestibular Syndrom mehr angerichtet, als vermutet. Seitdem ist er schwerhörig und hat eine leichte Kopfschiefhaltung. So hysterisch wie jetzt war er früher jedenfalls nicht. Er müßte doch wissen, dass er hier immer satt wird.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Und wie sieht dieses Betteln aus?
Wie reagierst Du üblicherweise?

Der Kot ist auch jetzt noch breiig? Ich kenn mich mit Giardien nicht aus, aber ich würde da uach mal drauf gucken .. wenn nicht Giardien scheint doch etwas mit der Verdauung nicht zu passen. Vielleicht müßte man eine Darmsanierung überlegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #11
Er rennt in die Küche, sobald ich in Richtung Tür gehe und fängt an zu maunzen. Wenn ich auf der Couch sitze, springt er auch gerne auf den Schreibtisch und fängt an, Sachen runterzuwerfen. Heute kam ich recht spät nach Hause, habe die Katzen gleich gefüttert und mir dann was zu Essen gemacht. Die ganze Zeit saß er daneben und hat mich beobachtet.

Ich gebe ihm grundsätzlich nichts, wenn er bettelt. Erst zu den normalen Fütterungszeiten. Sonst merkt er, dass er damit Erfolg hat.

Die Giardien hatte er im Januar 2007 mitgebracht. Nach einigen Wochen Behandlung waren zwei Tests hintereinander negativ. Weil es danach nicht besser wurde waren wir ja in der Tierklinik. Blutwerte, etc. waren damals völlig OK. Wegen der Darmgeschichte ist er jetzt in homöopathischer Behandlung, da die Tierärzte uns nicht wirklich weiterhelfen konnten. Die Schilddrüse ist wie gesagt in Ordnung. Eine ganze Weile habe ich ihm Moorliquid ins Futter gemischt, mit mäßigem Erfolg. Die THP meinte, ich solle das erst mal weglassen, damit wir sehen, wie die Mittel wirken.

Wenn er mager wäre, würde ich das ja verstehen aber er ist wirklich nicht dünn. Die Futterverwertung ist also anscheinend in Ordnung.

Vielleicht hat er sich einfach vorgenommen, mich zum Wahnsinn zu treiben. :rolleyes:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
22
Aufrufe
605
Vyshr
U
Antworten
9
Aufrufe
2K
Rabo
M
Antworten
29
Aufrufe
3K
andacover
andacover

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben