Demo in München gegen den Katzenhasser...

  • Themenstarter Pino
  • Beginndatum
P

Pino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2007
Beiträge
594
...der am hl. Abend den 3-jährigen Familienkater Rocco bestialisch mit Pfefferspray und Wasserschlauch zu Tode gequält hat!(Die Medien haben groß darüber berichtet)
Am Samstag, 8.1. findet eine Demo gegen diesen Menschen statt, sie ist initiiert vom Tierschutzverein München und vom KVR und Ordnungsamt genehmigt.
Treffpunkt ist ab 13.30 Uhr in München-Moosach und zwar
Ecke Haylerstraße/Magdalena-Bräu Weg. Um 14.00 Uhr beginnt die Demo.
Bitte an alle Münchner: verteilt diese Info großzügig und versucht, daran teilzunehmen, es ist so wichtig, ein Zeichen zu setzen und das geht nur, wenn viele mitmachen. Nur so kann verhindert werden, daß dieser Typ weitermacht - wie er es schon angekündigt hat:mad:
 
Werbung:
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
60
Ort
Augsburg
Tolle Aktion,
wäre gern dabei aber leider muss ich bis 14.Uhr arbeiten:mad:
hoffentlich machen viele mit!
Lg
Helga
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Der Mann hat angekündigt, dass er weiter Tiere quälen will? :eek:

(Ist er dann nicht ein Fall für die Polizei...?) :oops:
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Wohl eher ein Fall für die Psychiatrie oder Geron... wie auch immer das für ältere Herrschaften heißt.
Wenn er in seinem Leben noch nie auffällig war, ist das doch ein Zeichen dafür, dass da irgendetwas im Kopf kaputtgegangen ist.

Nein, das soll keine Entschuldigung für ihn sein sondern die Frage nach den Ursachen. Wie kann ein Mensch auf einmal so etwas machen? - Eine Möglichkeit ist z. B. extreme Persönlichkeitsveränderung durch Demenz oder Schlaganfall oder Hirntumor.

Schlecht ist mir auf jeden Fall immer noch. Die arme Kleine.
 
P

Pino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2007
Beiträge
594
Der Mann hat angekündigt, dass er weiter Tiere quälen will? :eek:

(Ist er dann nicht ein Fall für die Polizei...?) :oops:

Bei der Polizei ist er inzwischen erkennungsdienstlich behandelt und die Besitzer von Rocco haben bereits Anzeige gegen ihn erstattet, ebenso eine Tierschutzorgansation.
Gestern war wieder ein großer Bericht in den Zeitungen, es besteht inzwischen der Verdacht, daß Rocco wohl nicht das einzige Tier war, das er auf dem Gewissen hat, sondern daß er bereits seit einigen Jahren sein Unwesen treibt:(
Er hat den Besitzern des armen Katers hämisch ins Gesicht gelacht und gegenüber der Polizei gesagt, daß er "das wieder machen würde", da er ein Vogelfreund ist...
 
Doodele

Doodele

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2009
Beiträge
1.313
Einen passenden Vogel hätt ich da schon für solch einen "Freund"....

Hat der ein Glück dass ich in NRW wohne....
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Tierquälerei ist ein Straftatbestand und kann mit einer Freiheitsstrafe geahndet werden.
 
kblix

kblix

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2009
Beiträge
4.852
Ort
bei Hannover
würde ich da wohnen, würde ich auch mit auf die Straße gehen !


Wir haben letztens in den ganzen Medien die Berichte über die Frau in England sogar im Fernsehen gesehen, die einen Hund in eine Mülltonne stopfte - die breite Masse war aufgelöst, die Frau wurde geächtet und verlor sogar ihren Job...

wer kann ...bitte seid dabei - Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Ich bin leider auch viel zu weit weg :(
 
T

Tatzenliebhaberin

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
1.795
  • #10
Hallo,
ich habe viele Jahre mit zum Teil demenziell veränderten und hirnorganisch erkrankten alten Menschen gearbeitet.
Dabei kommt es durchaus vor, dass ehemals vermeintlich nette Menschen zu sozialen Monstern mutieren.
Bei wenigen psychiatrischen Krankheitsbildern kann es zu Symptomen kommen, die das Handeln dieses bösartigen alten Mannes also solches gelten lassen KÖNNTE! In Einzelfällen. Dann wäre der böse alte Mann aber schon vorher massiv aufgefallen.
Viel öfter habe ich erlebt, dass durch langsame und kontinuierliche Herabsetzung des eigenen Kontrollsystems (Verstand) alte Menschen nur einfach bösartig werden, weil sie immer bösartig waren.
Nach fast 30 Jahren in der Pflege bin ich der festen Meinung, dass es von Grund auf böse Menschen gibt.
Die Bösartigkeit richtet sich gegen Mitmenschen und in Roccos bedauernswertem Fall, gegen Tiere.
Kennzeichnend ist die Wehrlosigkeit des Opfers und der Machtgewinn des Täters.
Solche Menschen brauchen keinen Grund, diese bösen Dinge zu tun.
Man braucht für diesen werten Herrn :grummel: keine Entschuldigung zu finden. Das ist kein harmloser alter Opa der nicht wusste was er tat.
Unser Bedauern sollte den nicht bekannten Opfern und dem armen Rocco und seiner Familie gelten.
Ich achte und respektiere alte Menschen in vollem Umfang, manche habe ich richtig lieb gewonnen.
Aber dieses abartige Aas sollte der Gerechtigkeit zugeführt werden.
Leider wohne ich in Frankfurt und kann nicht dabei sein.
Gibt es nicht eine Petition, eine Unterschriftenliste oder kann ich nicht sogar als Privatperson in Kenntnis dieser Untat von mir aus eine Anzeige gegen dieses Miststück in Menschengestalt schalten?
Ich werde in jedem Fall in Gedanken dabei sein.
Aber im Ernst, weiss jemand wie es sich mit einer privaten Anzeige verhält?
Gruss
Renate
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #11
@Tatzenliebhaberin: Wenn er - wie hier geschrieben - vielleicht doch schon mal aufgefallen ist - wie sieht es denn dann mit unserer Gerechtigkeit aus? Wahrscheinlich hat er über eine Strafe aus unserem Rechtssystem nur gelacht. Und was ist an der Stelle überhaupt Gerechtigkeit?

Keiner konnte dem kleinen Kerl helfen, er hat Todesängste ausgestanden. Ein anderes Wesen, ein Zweibeiner, ein "Mensch" hat ihm das angetan. Dabei hatte er bisher wahrscheinlich gute Erfahrungen mit seinen Menschen gemacht.

Dafür gibt es hier auf Erden keine Gerechtigkeit, keine Wiedergutmachung, keine Strafe, die man gegen sein Tun und Handeln rechnen könnte.

Für mich ist das der blanke Horror: Ein Wesen - ob Tier oder Mensch - das von einem "Menschen" gequält wird, Todesängste aussteht.
 
Werbung:
kblix

kblix

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2009
Beiträge
4.852
Ort
bei Hannover
  • #12
Meiki deinen Worten mag ich mich anschliessen.


da soll heute auf rtl ein Bericht gewesen sein ? hat den jemand gesehen ?
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
  • #13
Ja, den habe ich gesehen. Da haben sie sich über die Katzenliebhaber lustig gemacht.

Der Kanon war, dass sich die Nachbarn sich das nur ausgedacht hätten und es quasi eine Art Hexenjagd gegen den gar nicht so alten Mann sei.
 
P

Pino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2007
Beiträge
594
  • #14
Also wir sind am Samstag auf jeden Fall mit dabei und ich hoffe, auch noch viele andere. Zum Schutz des Tierquälers darf die Demo nicht in seiner Straße stattfinden, sondern ist durch das Ordnungsamt auf Nebenstraßen beschränkt worden, aber ich bin sicher, daß er es mitkriegen wird!
Ob es bei ihm etwas bewirkt? Keine Ahnung, jemand der mit solch perverser Freude am Quälen ein unschldiges Tier tötet wird sich von solchen Aktionen vielleicht nicht beeindrucken lassen, aber zumindest soll er spüren, daß man ihn im Auge hat und er und sein Tun ganz genau beobachtet wird!
Ich werde berichten, wie es am Samstag gelaufen ist!
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #15
Ich bin aus München und ich bin dabei!
Wohne fast in Moosach. Habe mir eh schon gedacht...der Typ darf froh sein dass ich nicht weiss wo der wohnt!
 
D

Danny67

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2009
Beiträge
1.180
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü.
  • #16
.... was für ein kranker Freak ....

Entsetzte Grüsse, D.
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #18
Bin dabei, aber alleine. Will sich wer mit mehr treffen?:oops:

Wird die Familie von Rocco auch da sein?
 
P

Pino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2007
Beiträge
594
  • #19
Bin dabei, aber alleine. Will sich wer mit mehr treffen?:oops:

Wird die Familie von Rocco auch da sein?

Der Familie von Rocco geht es psychisch extrem schlecht, sie hatten gesagt, daß sie sich ein paar Tage zurückziehen wollen, wir wissen derzeit nicht, ob sie die Kraft haben, an der Demo teilzunehmen!
Wer noch weitere Details zu diesem "Menschen" haben möchte, in der Abendzeitung standen ebenfalls diverse Berichte!
Vielen Dank von hier an alle, die morgen an der Demo teilnehmen, nur so können wir gegen solche Abscheulichkeiten ankämpfen!
Ach ja, es wäre schön, wenn Ihr zur Demo eine Grabkerze mitbringen könntet!
 
Kirlee

Kirlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
955
Ort
Köln
  • #20
Ja, den habe ich gesehen. Da haben sie sich über die Katzenliebhaber lustig gemacht.

Der Kanon war, dass sich die Nachbarn sich das nur ausgedacht hätten und es quasi eine Art Hexenjagd gegen den gar nicht so alten Mann sei.

Das darf doch nicht wahr sein!!Ich habe den Bericht nicht gesehen-wo lief er?
Also in welcher Sendung? RTL werde ich schreiben- sich über Tierquälerei auch noch lustig machen, ist ja wohl das Letzte.
Leider wohne ich in Köln-sonst wäre ich bei der Demo dabei.Hoffentlich kommen viele Menschen!
Ich denke an den armen Kater.
:( Kirlee
 
Werbung:

Ähnliche Themen

~Lana~
Antworten
24
Aufrufe
4K
Karin123
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben