Defekt in der Augenhornhaut

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MMchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
10
Ich hoffe, hier Hilfe oder Rat für meinen Kater MMchen zu finden:

MMchen ist ein 14 Jahre alter Aidskater. Anfang März entdeckte ich bei ihm einen gut sichtbaren Schmiss in der rechten Augenhornhaut. Obwohl wir noch weitere Katzen haben, scheidet eine Verletzung durch Balgerei absolut sicher aus. MMchen hat nie Streit mit den anderen Katzen, ja, wird von allen beschmust und geliebt. Es sah anfangs für meinen Mann und mich so aus, als hätte er sich mit einer Kralle beim Putzen selbst verletzt. Das Auge entzündete sich stark, wir gingen mit ihm zu unserer langjährig bekannten Tierärztin in ihre Tierklinik.

MMchen bekam eine künstl. Linse eingesetzt, um eine Reibung des Lides zu unterbinden und zusätzlich einen Kragen um, damit er nicht kratzen kann. Die Linse hatte er am 3. Tag verloren, eine 2. wurde eingesetzt, hielt aber auch nicht lange. Dann wurde die Nickhaus zugenäht. Auch diese Naht löste sich und wurde noch einmal neu vernäht. An Medikamenten bekam er Atropin-Tropfen und Gentamicin-Salbe. Auch die 2. Nickhautnaht ging wieder auf, jetzt wurden die Augenlider zugenäht.

Ein paar Tage später hatte plötzlich das 2. Auge die gleichen Symptome und bekam ebenfalls eine Nickhautnaht. Es war wieder so ein merkwürdiges Loch auf der Pupille. Nun war auch unsere Tierärztin ratlos. Sie vermutet Keime, die aufgrund seiner Immunschwäche nicht abgebaut werden können, wie bei gesunden Katzen. Ein Abstrich wurde gemacht und ans Labor eingeschickt. Ein mögliches Ergebnis dürfte bis Mitte der kommenden Woche vorliegen.

Die Augen werden jetzt weiter mit Atropin und zusätzlich mit Axtihaemyl-Gel behandelt, das seit ein paar Tagen. Eine Besserung ist noch nicht in Sicht.

Wir sind sehr besorgt um unser Katerchen. Er tut uns wahnsinnig leid, scheint auch Schmerzen oder Juckreiz zu haben. Zusätzlich tappert jetzt durch die verschlossenen Augen und den zusätzlichen Kragen ziemlich hilflos und orientierungslos herum, wenn wir ihn nicht gerade mal wieder auf dem Arm herumtragen.
Unsere Tierärztin schließt aufgrund Blutanalyse FIP, Toxoplasmose oder gar einen Tumor aus.

Hatte hier jemand einen ähnliche gelagerten Fall? Was kann ich tun? Ich bin dankbar für jeden Rat.

LG, Detta
 
Werbung:
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
Hallo Detta,

das tut mir leid für deinen Katermann... :(

Ich kann dir auch nicht weiterhelfen, weil ich mit diesen Erkrankungen überhaupt keine Erfahrung habe.

Vielleicht bekommst du morgen mehr Auskunft und Tips, weil dieses Wochenende Fori-Treffen war und viele eventuell noch garnicht zuhause sind.

Oder auch noch nicht in der Lage, sich an den PC zu setzen :rolleyes: :D...

Mir bleibt daher nur, deinen Beitrag wieder ein wenig nach oben zu schubsen...
 
M

MMchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
10
Vorab schon mal vielen Dank, dass du mir geantwortet hast.

LG, Detta
 
S

susemieke

Gast
Och der arme Kerl .... Das tut mir leid:oops:

Leider kann ich da auch nich helfen aber ich kann ja auf jeden Fall die Daumen drücken, dass es sich bessert:oops:

LG Kathi
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.237
Hallo Detta,
Dein Katerchen hat ja wirklich einiges mitgemacht :( .
Seid Ihr denn bei einem Augenspezialisten mit ihm in Behandlung?
Ich drücke die Daumen, dass es ihm bald besser geht.
 
C

Cooniecat

Gast
Hallo Detta,
das ist wirklich schlimm,was Du und Dein Katerchen da durchmachen müßt.

Die schlechte Wundheilung hängt sicher mit dem FIV zusammen.
Was vielleicht noch in Frage käme,wäre eine evtl. Vireninfektion,die Du per Abstrich prüfen lassen könntest(PCR-Mehrfachtest)
Da wird auf Herpes,Chlamydien,Calici und Mykoplasmen getestet.
Ich komme darauf,weil einige Symptome auch daraufhindeuten könnten.
Hier mal ein Interessanter Link zu Augenkrankheiten

Ansonsten bleibt eigentlich nur der Rat,noch einen Augenspezialisten aufzusuchen und eine zweite Meinung einzuholen.
In der Regel sind behandelnde TÄ auch damit einverstanden,da es zeigt,wie viel einem an seinem Tier gelegen ist.
In München hab ich eine Adresse einer Augentierklinik zur Hand(aus der Liste für Augen-TÄ):

Dr. Jens Fritsche Tierärztliche Praxis für Augenheilkunde Kreuzhofstr. 10 81476 München Bayern 089-74576750 089-74576751 Info@Tieraugenheilkunde.de

Vielleicht hilft Dir das ja was;),
alles Gute für das Katerchen
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

au weia, Deinen Kater hat es ja wirklich ganz schön erwischt.
Leider habe ich mit so einem Fall überahupt keine Erfahrungen.
Es hört sich auf jeden Fall so an, als ob ihr schon einiges probiert habt.
Mir würde auch nur der Hinweis auf einen Augenspezialisten einfallen.
Woher kommst Du denn (nur so ungefähr)? Vielleicht hat ja jemand einen Tipp. Mir würden im Rhein-Main-Gebiet auf jeden Fall zwei einfallen.

Gute Besserung an den Patienten!
Liebe Grüße,
Tina
 
C

Cooniecat

Gast
Ups,ich war in der Annahme,etwas von München gelesen zuhaben:oops:.
Hier nochmal die komplette Liste für Tieraugenärzte,
wobei Du ja eigentlich in guten Händen zu sein scheinst;)

Edit:
was mich wundert,ist,daß er nichts gegen die Abstoßung bekommen hat(was nach Transplantationen üblich ist) und Atropin ist laut Google eigentlich ein Mittel zur Pupillenerweiterung
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Isis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
170
Ich schubse noch einmal, vielleicht gibt es ja noch jemanden, der weiterhelfen kann?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Hallo Detta,

ich habe lediglich eine Liste spezialisierter Augentierärzte zur Hand. Einfach auf Untersucher klicken.

DOK:Main

Ich wünsche deinem Mmchen gute Besserung!
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #11
ist deine ärztin eine auf augen spezialisierte ärztin? wenn nein würde ich auf jeden fall einen augenspezialisten konsultieren
 
Werbung:
C

Cooniecat

Gast
  • #12
ist deine ärztin eine auf augen spezialisierte ärztin? wenn nein würde ich auf jeden fall einen augenspezialisten konsultieren

Das wechseln einer Linse im Auge kann m.Mg. nach nur ein Augentierarzt vornehmen,also ich denke schon,daß die behandelnde TÄ spezialisiert ist.

Ich finde es nur sehr schade,daß die Threaderstellerin nicht mehr antwortet,obwohl sie heute mittag on war.
 
M

MMchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
10
  • #13
Doch-doch, ich antworte. Erst einmal: Wir wohnen nahe Bremen.

Wir waren heute nochmal in der Tierklinik, aber es ist noch kein Ergebnis da. Frau Dr. Hoffmann tut sich schwer, Vermutungen zu äußern (was ich auch richtig finde), aber als unsere Frage nach Herpes auftauchte, meinte sie, dass das möglicherweise in Betracht kommt.

Auf Herpes sprachen wir sie an, weil ich ihr in dem Link von dir, Bine, die entsprechende Seite ausgedruckt hatte, weil die beschriebenen Symptome denen von Momo ziemlich nahe kommen. Sie fand übrigens toll, dass es so engagierte und hilfreiche Forenmitglieder gibt (ich auch!)

Und ja, Cooniecat, unsere Tierärztin (Kleintierklinik Dr.med.vet. A. Hoffmann, 28755 Delmenhorst) ist auch ausgebildet in Augenheilkunde (macht auch Augen-OPs, sogar an Vögeln:)).

Ich versuche mal, ein Foto von MMchens Auge hochzuladen. Hoffentlich klappt es. Auf dem Bild ist es die ovale Einbuchtung unterhalb des oberen Augenlides (nicht die kleine Blase rechts im Augenwinkel, das ist Gel).

Ich melde mich wieder und schaue auch weiterhin hier rein (sorry, wenn ich nicht immer gleich antworten kann, aber ich habe noch meine demente Mutter zu versorgen, da kann ich manchmal nur kurze Hauruck-Besuche machen).

Liebe Grüße und Dank,
Detta
 

Anhänge

  • ZWEITES AUGE.JPG
    ZWEITES AUGE.JPG
    41,5 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
M

Minouche

Gast
  • #14
Hallo,ich habe einen FIV Kater mit ner Herpes Infektion ,er hat dadurch auch ein Auge verloren.
Ihm wude damals auch ein Bindehautflap gelegt und das Lid zugenäht,ohne Erfolg.
Bei einer erneuten Infektion des 2.Auges wurde eine Therapie mit Zylexis und AB gemacht.
Von einer anderen Betroffenen habe ich folgende Salben genannt bekommen.
Antiviral Zoliparin
Antibiotisch Floxal
Homöopathisch Euphrasia comp.

Futterzusatz L-lysin

Bloss KEINE Cortisonhaltige Augensalbe.

Alles gilt jetzt nur für Herpes und ich bin natürlich auch kein TA ,sondern sind Erfahrungswerte.

Aber du kannst den Doc ja mal drauf ansprechen,mache ich auch immer
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cooniecat

Gast
  • #15
Auf Herpes sprachen wir sie an, weil ich ihr in dem Link von dir, Bine, die entsprechende Seite ausgedruckt hatte, weil die beschriebenen Symptome denen von Momo ziemlich nahe kommen. Sie fand übrigens toll, dass es so engagierte und hilfreiche Forenmitglieder gibt (ich auch!)

welchen Link von Bine meintest Du?

Futterzusatz L-lysin

L-Lysin kann unterstützend gegeben werden,es soll erneute Schübe verhindern.
Ich weiß,Du hast es gut gemeint,aber
die Medikation wird entsprechend den Ergebnissen des PCR-Testes entschieden.Bei Augenkrankheiten müssen die Medis explizit auf das Krankheitsbild der Katze zugeschnitten sein.

Im Augenkrankheitenlink wenn Du mal ganz runter scrollst stehen die jeweiligen Medikamenten-Empfehlungen zu den verschiedenen Krankheiten ;)


Bloss KEINE Cortisonhaltige Augensalbe.

Generell stimme ich Dir da zu,es gibt aber auch Ausnahmen,z.Bsp. bei der eosinophilen Keratitis,da kommt man um cortisonhaltige Salben nicht herum(manchmal sogar lebenslange Gaben erforderlich)
 
M

MMchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
10
  • #16
welchen Link von Bine meintest Du?

Im Augenkrankheitenlink wenn Du mal ganz runter scrollst stehen die jeweiligen Medikamenten-Empfehlungen zu den verschiedenen Krankheiten ;)

Generell stimme ich Dir da zu,es gibt aber auch Ausnahmen,z.Bsp. bei der eosinophilen Keratitis,da kommt man um cortisonhaltige Salben nicht herum(manchmal sogar lebenslange Gaben erforderlich)

Es ist der von Bine zuerst genannte Link über Augenkrankheiten.

Lieben Dank, Cooniecat für deine weiteren Hinweise. Habe mir jetzt auch deine Antwort und die von Minouche ausgedruckt für unsere TÄ.

Nun warte ich stündlich auf eine Testergebnis des Labors. Es sollte bis spätestens morgen vorliegen. Sobald ich einen Bescheid habe, melde ich mich wieder bei euch und berichte.

Mit Dank und
LG, Detta
 
M

MMchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
10
  • #18
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #19
Sollte ja auch kein Vorwurf sein........:)



Ich weiss doch, was Du im Moment um die Ohren hast.:(
 
M

MMchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
10
  • #20
Wir haben MMchen heute über den Regenbogen geschickt.
Sein Zustand hatte sich über Nacht rapide verschlechtert. Nachdem Frau Dr. Hoffmann heute feststellte, dass das rechte Auge granuliert und herausgenommen werden muss, hat sie auch die Nickhaut des anderen Auges geöffnet. Auch dort war ein Fortschreiten der Granulation zu sehen. Beide Augen waren in eine unwiderbringliche Zerstörungsphase eingetreten. Auch das linke Auge hätte spätestens in 2 - 3 Wochen entfernt werden müssen. Würde er reden können, hätte uns MMchen in dieser Zeit über weitere endlose Schmerzen berichten können.

MMchen hatte Keratitis in der Art des felinen Herpesvirus 1, die sich zerstörerisch ausgebreitet hat. Da eine Übertragung durch eine andere Katze so gut wie sicher auszuschließen ist, wurde das in ihm schlummernde Virus lt. unserer TÄ durch ein Kortison-Depot reanimiert, das er vor gut 6 Wochen erhalten hat, weil bei MMchen eine seit Jahren bestehende chronische Bronchitis vorlag. Das Kortison hatte die Bronchitis zum Stillstand gebracht, das Herpesvirus dagegen aktiviert. MMchens HIV begünstigte den Verlauf.
Es war keine Hoffnung mehr.

Lieben Dank an euch, die Hilfe und Hoffnung gegeben haben.

Traurige Grüße,
Detta
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
4K
Minki2004
Antworten
5
Aufrufe
2K
carloS
Antworten
59
Aufrufe
20K
Antworten
16
Aufrufe
5K
Lehmann
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben