Dauerhunger

Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallihallo,

ich weiß nicht mehr wie ich mit Hettis Dauerhunger umgehen soll..
Sie ist dünn und könnte den ganzen Tag mampfen.. Es scheint als würde das Essen gar nicht ansetzen. Auch das viele Maunzen circa alle zwei Stunden am Futternapf macht mich ratlos.. Zur Zeit bekommt sie Naumburg Pferd pur, ja eigentlich für Hunde im Rahmen einer Ausschlussdiät. Das Pferd hat schon super geholfen, Fell ist innerhalb von 3 Wochen fast komplett nach gewachsen. Als Supplement bekommt sie im Moment nur das Nötigste.. Die Paste heißt "Dr. Clauders BARF - Katzenliebe" und wird gut vertragen wobei ich die Ladung auch auf einmal statt drei Mal am Tag gekürzt habe..
Der Dauerhunger ist aber nicht auf das Futter beschränkt, beim Futter zuvor (MAC's Mono Sensitiv - Lamm) hat sie auch 200gr alleine am Tag bekommen.. Vom Pferd auch 200gr. Ihr Gewicht beträgt genau 3,5kg..

Soll ich ihr dann einfach mehr geben??
Supplements müssen ja eigentlich gar nicht rein, weil Sie ja ein Depot aufgebaut hat..? Dachte nur erst würde vielleicht an Nährstoffmangel liegen..

LG,
Deanna94

EDIT : Sie ist 6 Jahre alt, also kein Kitten mehr hat aber zuvor ihr ganzes Leben lang "Schrottfutter" bekommen.. Im Tierheim war es Felix..
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Laureen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
166
Ort
NRW
Wurde mal das Blut oder der Kot untersucht ?
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Huhu Deanna,

Mach ihr den Napf einfach richtig voll, so dass immer eine kleine Menge im Napf bleibt... zur Not auch wieder den Napf auffüllen.

Vielleicht muss sie sich einfach erst daran gewöhnen, dass sie jetzt immer regelmäßig Futter bekommt in ausreichenden Mengen und es pendelt sich irgendwann ein?

Macht sie das denn von Anfang an bei euch so? Sonst vlt. Entwurmen?
 
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
Wo soll sie denn ein Gramm Fett ansetzen, wenn sie nur 200g pro Tag bekommt? Oder hab ich das falsch verstanden?
 
I

Itislike

Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2014
Beiträge
51
200g am Tag:confused:
Da ist ja nix, klar das sie Hunger hat.
Meine 2 fressen zusammen ca. 800-900 g NF am Tag, gut die Beiden sind auch noch im Wachstum (6M u 8M alt), aber 200 g für eine erwachsene Katze find ich auch irgendwie sehr wenig.
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallo,

dann mache ich den Napf mal richtig voll..
Auf dem MAC's stand drauf, dass bei 3-5kg circa 150-200gr gegeben werden soll.. Da sie ja 3,5kg wiegt, dachte ich 200gr wäre schon viel :confused:
Ich glaube sie ist gerade in einem Stadium wo sie noch dünn ist, aber schon "gut im Futter"... Also fast Normalgewichtig.. Nur sie hat halt immer diese Hungerattacken..
Wie viel Futter sollte sie denn am Tag bekommen??
Bilder von der Katze sind in ihrem Thread (unten im Link)

Blut und Kot wurde noch nicht untersucht..
Entwurmt ist sie, geimpft auch..

Bei Huhn hat sie immer nur ein viertel von der Portion gegessen und ist dann gegangen. Beim Lamm hat sie genau wie beim Pferd alles in sich hineingeschlungen und ist nie satt.. Aber gegen beides ist sie wohl allergisch..

Liebe Grüße,
Deanna94
 
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
Gib ihr erst einmal so viel wie sie möchte, auch wenn sie kein Kitten mehr ist. Lieber ein paar Gramm mehr auf den Rippen als dauerhaft hungrig. Mit der Zeit sollte sie (sofern sie nicht krank ist) selbst einschätzen können, wie viel sie braucht. Dass sie vom Huhn weniger gegessen hat, kann einfach daran liegen, dass es ihr nicht schmeckt und sie nur so viel wie unbedingt notwendig davon fressen wollte.

Außerdem ist es nicht gut, wenn sie nur einmal am Tag zu fressen bekommt. Das kann schnell auf die Organe gehen. Hunde stecken längere Zeit ohne Fressen gut weg, Katzen eher weniger.
 
C

Christina Obersdorfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2015
Beiträge
5
Hallo,

schau bitte unbedingt zum Arzt mit deiner Katze.
Blut oder Kot Abnahme wird es zeigen, was deiner Katze fehlt oder vielleicht fehlt ihr ja auch nichts.

Viel Glück

Gruß Christina
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Außerdem ist es nicht gut, wenn sie nur einmal am Tag zu fressen bekommt. Das kann schnell auf die Organe gehen. Hunde stecken längere Zeit ohne Fressen gut weg, Katzen eher weniger.

Nein nein, keine Angst! Wir füttern die 200gr in vier bis fünf Portionen meistens:
1. Bevor wir zu Uni gehen (6:30 Uhr bis 10 Uhr)
2. Wenn wir wieder kommen (11:30 Uhr bis 15:30 Uhr)
3. Wenn es dunkel wird (18-20 Uhr)
4. Vor dem Schlafen gehen (22-24 Uhr)

Dann werde ich ihr so viel geben wie sie möchte..
Hab nur immer ein wenig Angst, weil mein Sternchen dick und rund war (hat wohl von Nachbarn immer eine doppelte Portion drauf bekommen..) und sie war halt auch immer hungrig.. Auch wenn sie bei kleinstem Körperbau um die 7, 5kg wog:dead:
Hier möchte ich nichts "falsch" machen.. Zufüttern von Nachbarn geht ja bei ihr als Hauskatze nicht..

Das mit dem Blut hatte ich eh vor.. Die TÄ wollte sie nur nicht sofort bei ihrem ersten Besuch total verstören.. Ich denke ich werde in 3 Wochen mit ihr hin.. Dann bekommt sie das Pferd 6 Wochen lang und dann kann ich das gleich verbinden..

LG,
Deanna94
 
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
  • #10
Ach herrje, sorry...da hab ich falsch gelesen. *schämen geh*

Wenn mein Tom rohes Fleisch bekommt, frisst er auch richtig viel, obwohl er davon theoretisch weniger bräuchte als vom Nassfutter. Es schmeckt halt und er kann natürlich nicht wissen, dass es besser sättigt, als das Nassfutter. Das würde er erst mit der Zeit lernen, wenn ich ihn vollbarfen würde (wofür ich keine Platzkapazitäten haben). Dazu müsste er aber auch immer satt sein, sonst kann er das Gefühl ja gar nicht entwickeln. Bei deiner Katze ist es ähnlich. Sie hat bisher immer Futter bekommen, von dem sie viel zum Sattwerden brauchte. Die Menge bekommt sie jetzt nicht mehr, hat aber gleichzeitig auch nicht die Möglichkeit herauszufinden, wie viel sie eigentlich braucht, weil sie nicht satt wird. Es kann durchaus sein, dass ihr 210g reichen würden, sobald sich alles eingependelt hat. Aber das dauert einige Zeit und es ist wahrscheinlich, dass sie erstmal zunimmt.
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
  • #11
Vielen Dank für die Antwort :)

Dann bekomme ich halt erstmal eine Kugelkatze :D
Das bricht mir ja auch das Herz, wenn sie immer wieder vorm Futternapf steht und jault als hätte sie eine Woche nichts mehr zu essen bekommen...
Gut, dass bekommt sie erstmal ab heute eine 400gr Dose am Tag :oops: das wird ja wohl (hoffentlich) reichen..
Obwohl seit dem ich mehr esse, habe ich auch massiv abgenommen:confused::p vielleicht geht es ja der Katze genauso :D

Liebe Grüße,
Deanna94
 
Werbung:
Zaphir

Zaphir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2015
Beiträge
782
Ort
Berlin
  • #12
Obwohl seit dem ich mehr esse, habe ich auch massiv abgenommen:confused::p vielleicht geht es ja der Katze genauso :D

Das kann durchaus passieren. Wenn man dauerhaft zu wenig zu sich nimmt, legt der Körper alles an, was er kriegen kann, sobald man einmal ein bisschen mehr isst. Isst man dann dauerhaft mehr, realisiert der Körper, dass er keine Reserven braucht, weil regelmäßig etwas nachkommt, und man nimmt wieder ab. Ob dieser Mechanismus auch bei Katzen funktioniert, weiß ich allerdings nicht.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #13
Bekommt sie das Pferd als Ausschlußdiät? Und du hast einen Barfzusatz, den du eigentlich 3 x geben solltest, aber nur 1 x gibst? Warum?
Was und womit soll sie ein Depot angelegt haben? Irgendwie verstehe ich deine Gedankengänge da nicht ganz.

Guck auch mal auf den Fettgehalt von deinem Futter. Gerade bei Pferd kann es sehr leicht sein, das es sehr wenig Fett enthält. Dann macht das Futter nicht satt.
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
  • #14
Was hat sie denn, dass sie Pferd bekommen muss?

Macs Lamm Mono was du vorher hattest, wäre besser.
Geht das nicht mehr?

Also eins kann ich dir versichern, mit 200g Nafu am Tag kriegst du in 20 Jahren noch keine Kugelkatze. Das braucht schon mehr davon.:p

Gib ihr einfach bis sie satt ist.:)
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #15
... Supplements müssen ja eigentlich gar nicht rein, weil Sie ja ein Depot aufgebaut hat..? ...

Was für ein Depot meinst du? Wenn das Futter ohne zugesetzte Nährstoffe ist, dann musst du natürlich supplementieren.

... Dann bekomme ich halt erstmal eine Kugelkatze :D ...

Da verstehe ich deine Sorge nicht. Deine Katze wiegt 3,5 Kilo und ist damit, wenn sie ausgewachsen ist, ein Leichtgewicht. Im 1. Post schreibst du selber, sie ist dünn. Wie kommst du jetzt auf `Kugelkatze`?
Ich verstehe nicht, warum du einer dünnen Katze, die ständig Hunger hat, nur 200 Gramm Futter gibst. Dazu noch wenig bis gar nicht supplementiert, wenn ich das richtig verstanden habe?
200 Gramm und dann noch auf 5 Portionen aufgeteilt, das heißt, deine Katze kann sich niemals satt essen, das sind ja 5 Miniportiönchen.
Kein Wunder, dass sie Dauerhunger hat, die Arme.
 
Zuletzt bearbeitet:
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #16
Bekommt sie das Pferd als Ausschlußdiät? Und du hast einen Barfzusatz, den du eigentlich 3 x geben solltest, aber nur 1 x gibst? Warum?
Was und womit soll sie ein Depot angelegt haben? Irgendwie verstehe ich deine Gedankengänge da nicht ganz.

Guck auch mal auf den Fettgehalt von deinem Futter. Gerade bei Pferd kann es sehr leicht sein, das es sehr wenig Fett enthält. Dann macht das Futter nicht satt.

Ich denke Barfzusatz gibt es weil sie Hundefutter gibt... Und ja, Pferd als Ausschlussdiät, steht doch so im 1.Beitrag der TE.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #17
200 Gramm und dann noch auf 5 Portionen aufgeteilt, das heißt, deine Katze kann sich niemals satt essen, das sind ja 5 Miniportiönchen.
Kein Wunder, dass sie Dauerhunger hat, die Arme.

Also ich habe 3 Katzen (3,0kg, 4,4kg und 4,2kg) und füttere täglich so um die 400g NF, je nach Sorte, aufgeteilt auf 3 Portionen (2 sind Häppchenfresser, da muss ich nicht öfter den Napf füllen). Und ja, es bleibt immer was im Napf über sogar bei den Lieblingssorten...
Rechne selbst... 400g auf 3 Katzen und keine davon wird nicht satt...

Trotzden rate auch ich der TE vorerst einfach mal so viel zu füttern wie die Katze fressen möchte... Die Katze wird dann hoffentlich ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln und die Futtermenge wird sich einpendeln. Und danach kannst du schauen, wie sich ihr Gewicht entwickelt.

Und viel Glück bei der Ausschlussdiät!
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #18
... Rechne selbst... 400g auf 3 Katzen und keine davon wird nicht satt...

Da brauche ich nicht rechnen, das ist sehr wenig Futter und kaum eine Katze wäre bei dieser Minimenge nicht ständig hungrig.
Damit fressen deine Katzen scheinbar deutlich weniger als der Duchschnitt und ich würde mich bzw. den TA schon fragen, woran das liegt.

Selbst meine beiden 13-jährigen Seniorinnen fressen mehr. Und sie sind beide schlank.

Das hat aber so gut wie gar nichts mit der Katze der TE zu tun. Sie scheint dünn zu sein und hat Dauerhunger. Da hilft es wenig bis gar nicht, wenn du davon berichtest, dass deine Katzen scheinbar mit extrem wenig Futter zufrieden sind.
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
  • #19
@PanjaKoshka

Ehrlich, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass 3 Katzen mit 400g Nafu satt werden.

Steht vielleicht noch Trofu bei dir rum?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
Also ich habe 3 Katzen (3,0kg, 4,4kg und 4,2kg) und füttere täglich so um die 400g NF, je nach Sorte, aufgeteilt auf 3 Portionen (2 sind Häppchenfresser, da muss ich nicht öfter den Napf füllen). Und ja, es bleibt immer was im Napf über sogar bei den Lieblingssorten...
Rechne selbst... 400g auf 3 Katzen und keine davon wird nicht satt...

Dann bewegen sich Deine Katzen entweder so gut wie gar nicht, sind alt und krank oder es stimmt sonst etwas nicht mit ihnen. Das sind ja gerade mal 133 Gramm Futter pro Katze und Tag...

Mit solchen Mengen funktioniert das eigentlich nur bei Vollbarf mit ordentlichem Fettgehalt, dass der Bedarf gedeckt wird.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben