Dauercamping: geht das mit Katzen?

  • Themenstarter Sissel81
  • Beginndatum
S

Sissel81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2021
Beiträge
3
Hallo zusammen,

wir hätten eigentlich gerne eine (oder zwei;)) Katzen aber wir sind Dauercamper (sind also in der Saison hin und wieder am Wochenende dort und in den Ferien auch mal länger)
Wir fragen uns nun, ob wir uns unter diesen Umständen überhaupt darauf einlassen sollen.
Hat hier vielleicht jemand einen Rat für uns?

Ein paar Eckdaten:
Wir sind 2 Erwachsene, ein 10 jähriges Kind.
Die Katze hätte bei uns im gesicherten Garten (Zuhause) Freigang.
Der Campingplatz ist ca. 30 Minuten von uns entfernt.

Kann man die Katze mit auf den Campingplatz nehmen, und wenn ja, wie könnte das aussehen (erlaubt wäre es)?

Vielen Dank vorab für die Ratschläge:)
Jessica
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.851
Wenn Katzen erlaubt sind, habt ihr schon mal Kontakt zu Campern mit Katzen aufgenommen? Die könnten euch doch sagen, wie sie es gemacht haben.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.646
Ort
Tharandter Wald
Auf unserem Dauercampingplatz ist ein Paar mit Kater. Der Kater ist ihnen vor einigen Jahren auf dem Campingplatz zugelaufen.
Sie leben im Sommer praktisch durchgehend dort, April- Oktober, und im Winter in der Stadt, da hat er dann auch keinen Freigang. Es scheint zu klappen. Das einzige Problem was ich bei eurer Konstellation sehe - wie gewöhnt man eine Katze an das neue Revier Campingplatz ? Man kann sie ja schlecht 3 Wochen in den Trailer sperren. Andererseits wohnt ihr nur 30 min weg. Wenn ihr halt wieder heim wollt und die Katzen sind nicht da könnt ihr relativ problemlos pendeln.

Wir haben auch 2 Katzen und sind Dauercamper. Zu Hause haben wir eine Katzenklappe. Sind wir am WE nur so 30 h weg mach ich die Näpfe voll und gut ist, die kommen problemlos klar.
Ist es länger schaut eine Freundin früh und abends mal vorbei. Seit wir die Katzen haben zieht es mich aber spätestens nach 3 oder 4 Tagen wieder heim, weil sie mir einfach fehlen.

Es funktioniert also grundsätzlich beides, beim mitnehmen kommt aber evtl anfangs ein bisschen Mühe auf euch zu. Es wäre sicherlich hilfreich die Katzen von Anfang an auf ein gut hörbares Signal ( Glocke) o.ä. zu trainieren.
Und es sollten grundsätzlich menschenaffine Tiere sein. Die werden sich dann zwar überall Leckerli und Streicheleinheiten holen, ggf müsst ihr eure Campingfreunde da ein bisschen einbremsen, aber eher scheuen Tieren sind soviele Menschen auf recht engem Raum und unübersichtlichem Gelände evtl zuviel.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.473
Ort
Vorarlberg
Ich weiß nicht... es gibt Katzen, die würden sowas sicher mitmachen. Aber das ist individuell sehr verschieden und in der Hinsicht müsstet ihr dann zufälligerweise die passenden Tiere erwischen. :unsure:

Und was mich davon abhält die Idee grundsätzlich gut zu finden sind die Berichte der Userin Mascha hier im Forum von zurückgelassen und verwilderten Katzenkolonien auf Campingplätzen. Ich würde nicht wollen, dass mir meine Tier auf einem Platz kurz vor meiner Abreise abhanden kommen und sie dann da ein elendes und unerwünschtes Dasen fristen müssen.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
S

Sissel81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2021
Beiträge
3
Vielen Dank für die Antworen bisher. Wir wollen das wirklich gut überdenken.
Wir tendieren dazu, die Katzen Zuhause zu lassen, aber....wir wohnen in einer Mietwohnung, da wird es mit der Katzenklappe eher schwierig.
In dem Garten gibt es kleine Holzhütte. Könnte man die Katzen evtl.für 1-2 Tage komplett im Garten lassen?
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.646
Ort
Tharandter Wald
Ich weiß nicht... es gibt Katzen, die würden sowas sicher mitmachen. Aber das ist individuell sehr verschieden und in der Hinsicht müsstet ihr dann zufälligerweise die passenden Tiere erwischen. :unsure:

Und was mich davon abhält die Idee grundsätzlich gut zu finden sind die Berichte der Userin Mascha hier im Forum von zurückgelassen und verwilderten Katzenkolonien auf Campingplätzen. Ich würde nicht wollen, dass mir meine Tier auf einem Platz kurz vor meiner Abreise abhanden kommen und sie dann da ein elendes und unerwünschtes Dasen fristen müssen.
Ja, da hab ich auch dran gedacht. Aber 30 min Fahrt ist praktisch um die Ecke. Da kann man praktisch täglich hin bis man sie hat. Zum „echten“ Campen würd ich das nicht raten. Aber Dauercamping ist wie Kleingarten, nur dass die Hütten meist Räder haben.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.646
Ort
Tharandter Wald
Vielen Dank für die Antworen bisher. Wir wollen das wirklich gut überdenken.
Wir tendieren dazu, die Katzen Zuhause zu lassen, aber....wir wohnen in einer Mietwohnung, da wird es mit der Katzenklappe eher schwierig.
In dem Garten gibt es kleine Holzhütte. Könnte man die Katzen evtl.für 1-2 Tage komplett im Garten lassen?
Ich persönlich finde das suboptimal, weil die Erfahrung 2 Tage am Stück draußen sein zu MÜSSEN ohne sich in die Sicherheit und den Komfort der Wohnung zurückziehen zu können für manche Katzen zumindest unangenehm sein kann. Und es müsste trotzdem jemand sitten kommen, für Futter und Wasser. Mir wär das jedenfalls nix. Im echten Freigang könnten sie sich was suchen oder fangen, aber wenn sie im Freigehege bei 35 Grad den Wassernapf umschmeißen wars das. Ist jetzt aber nur meine persönliche Meinung.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_ und Poldi
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.503
Ort
Unterfranken
Wir im Tierheim bekamen letztens erst einen Anruf, dass ein Kater vermisst wird, der mit auf dem Campingplatz war.
"Hat er noch nie gemacht", dass er abgehauen ist...bisher fehlt jede Spur.
Würde mir das echt gut überlegen...
 
  • Crying
Reaktionen: Poldi
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.795
bisher fehlt jede Spur
Aber das passiert ja leider auch vielen Freigängern. :-(

Unsern Familienkater Kalle, den wir damals hatten, haben wir mitgenommen zum Campen und das hat super funktioniert. :)
Sogar zum Wintercampen hatten wir ihn dabei.
Einmal war er am Abreistag nicht da und mein Vater musste ohne unseren Kalle nach Hause fahren. Natürlich war das Geheule meiner Geschwister und mir riesengroß.
Jedenfalls hat er damals ein Halsband getragen mit einer Plombe, darin unsere Adresse. (Sowas macht man heutzutage natürlich nicht mehr.)
Ca 3 Monate später haben wir einen Anruf aus Olpe bekommen, dass Kalle dort gefunden wurde und nun auf uns wartet. :love:
Gecampt hatten wir am Hennesee.

Es kann also gut gehen. :)
Allerdings glaube ich auch, dass ihr dazu die passende Katze benötigt.

Liebe Grüße
Melanie
 
  • Like
Reaktionen: Luca & Luna
Loewis

Loewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
954
  • #10
Auf unserem Dauercampingplatz ist ein Paar mit Kater. Der Kater ist ihnen vor einigen Jahren auf dem Campingplatz zugelaufen.
Sie leben im Sommer praktisch durchgehend dort, April- Oktober, und im Winter in der Stadt, da hat er dann auch keinen Freigang. Es scheint zu klappen. Das einzige Problem was ich bei eurer Konstellation sehe - wie gewöhnt man eine Katze an das neue Revier Campingplatz ? Man kann sie ja schlecht 3 Wochen in den Trailer sperren. Andererseits wohnt ihr nur 30 min weg. Wenn ihr halt wieder heim wollt und die Katzen sind nicht da könnt ihr relativ problemlos pendeln.

Wir haben auch 2 Katzen und sind Dauercamper. Zu Hause haben wir eine Katzenklappe. Sind wir am WE nur so 30 h weg mach ich die Näpfe voll und gut ist, die kommen problemlos klar.
Ist es länger schaut eine Freundin früh und abends mal vorbei. Seit wir die Katzen haben zieht es mich aber spätestens nach 3 oder 4 Tagen wieder heim, weil sie mir einfach fehlen.

Es funktioniert also grundsätzlich beides, beim mitnehmen kommt aber evtl anfangs ein bisschen Mühe auf euch zu. Es wäre sicherlich hilfreich die Katzen von Anfang an auf ein gut hörbares Signal ( Glocke) o.ä. zu trainieren.
Und es sollten grundsätzlich menschenaffine Tiere sein. Die werden sich dann zwar überall Leckerli und Streicheleinheiten holen, ggf müsst ihr eure Campingfreunde da ein bisschen einbremsen, aber eher scheuen Tieren sind soviele Menschen auf recht engem Raum und unübersichtlichem Gelände evtl zuviel.
Auch ich hatte vor vielen Jahren einen Kater, den konnte ich mit Camper überall mitnehmen (Schlosspark Babelsberg, Ostsee …). Sobald er merkte, dass wir einpacken, blieb er beim Fahrzeug. Ich habe ihn damals ausgewachsen und kastriert bekommen und er hatte das schon „in sich“. Hatte ich also nicht antrainiert, nur irgendwann mit Erstaunen festgestellt. Nun habe ich seit Juni 2021 ein Brüderpärchen (inzwischen 7,5 Monate). Mit ihnen clickere ich. Mein Ziel ist u.a. sie mit einem bestimmten Glöckchen rückrufbar zu mache, um sie auch wieder mitnehmen zu können (ich wandere auch gerne über längere Strecken). Ich habe u.a. viel darüber gelesen und bin inzwischen guten Mutes, dass es klappen könnte. Und den zwei Fellnasen macht das Clickern mächtig Spaß. Manchmal versuchen sie die Schublade, in dem nur der Clicker liegt, zu öffnen und schauen mich ganz erwartungsvoll an, ob ich nicht ne Runde mit ihnen Clickern mag 😻
 
  • Like
Reaktionen: 2Katzis
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.503
Ort
Unterfranken
  • #11
Aber das passiert ja leider auch vielen Freigängern. :-(
Das Problem ist halt, dass die von viel weiter her waren🤷‍♀️
Sprich: Kater kennt sich null aus, Wohnort gute 3 1/2 Stunden Autofahrt entfernt.
 
Werbung:
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.795
  • #12
Das Problem ist halt, dass die von viel weiter her waren🤷‍♀️
Sprich: Kater kennt sich null aus, Wohnort gute 3 1/2 Stunden Autofahrt entfernt.
Ja, ich meinte das auch eher ganz generell.
Katzen im Freigang werden überfahren, vergiftet, erschlagen, sie verschwinden spurlos u.v.m :-(

Wenn man die passende Katze zum Campen findet, dann ist sie keinem höheren Risiko ausgesetzt, glaube ich. :)
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.838
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #13
Vielen Dank für die Antworen bisher. Wir wollen das wirklich gut überdenken.
Wir tendieren dazu, die Katzen Zuhause zu lassen, aber....wir wohnen in einer Mietwohnung, da wird es mit der Katzenklappe eher schwierig.
In dem Garten gibt es kleine Holzhütte. Könnte man die Katzen evtl.für 1-2 Tage komplett im Garten lassen?
Das würde ich auf keinen Fall machen.
Ist das ein Mehrfamilienhaus? Haben noch andere Parteien Zugang zum Garten? Wie sieht denn die Sicherung vom gesicherten Garten aus?
Zaunhöhe 2m, mit Überkletterschutz? Keine Bäume, Sträucher, Gebäude in Nähe des Zauns? Alle Schlupflöcher gesichert? Zaun im Bodenbereich mit Gitter gesichert?
 
T

TheodoraAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
679
  • #14
Unsere Nachbarn hatten lange eine "Hardcore"-Freigängerin. Irgendwann haben sie sich ein Wohnmobil angeschafft und die Katze sollte nicht alleine zu Hause bleiben. Also haben sie sie mitgenommen, vorgeplant oder geübt war da nichts. Eine Leine haben sie sich angeschafft, für Stopps auf Raststätten. Die Katze fand es toll. Stand das Wohnmobil auf der Straße war sie drin.... Die Besitzer haben erzählt, dass sie auf den Campingplätzen mit ihr draußen auf Liegestühlen unter freiem Himmel schliefen und sie dann immer bei einem auf dem Bauch lag. Wer hätte das gedacht......sicher nicht der Normalfall aber offensichtlich mit der richtigen Katze, kein Problem. Gestorben ist sie leider vor 3 Jahren an Krebs.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.851
  • #15
Ich habe mir mal so überlegt, ob das mit unseren Katzen ginge und denke, mit dem Kater könnte man das auch machen, mit dem gehen wir auch ohne Leine auf dem Fußweg und er ist recht gut abrufbar, die Kätzin hingegen würde schnell auf und davon sein.
Es kommt eben wirklich auf die Katze drauf an. Und wenn man sich Katzen holt, weiß man ja noch gar nicht "was man kriegt".
Ganz junge Katzen würde ich nicht nehmen, die sind einfach zu "wuhlig", da müßte man ständig aufpassen und hinterher sein, aber vielleicht würde es mit jungen Katzen um 1 Jahr herum gehen. Die sind ein wenig ruhiger, haben aber noch nicht so viel erlebt das sie gefestigt sind und könnten sich darum an diese Situation, mal hier, mal da zu wohnen, besser gewöhnen.
 
S

Sissel81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2021
Beiträge
3
  • #16
Vielen Dank für euren Input.
Kann man Katzen, die an Freigang gewöhnt sind, 1-2 Tage in der Wohnung alleine lassen?

Was ich noch überlegt habe...die Katze mitzunehmen und dann an der Leine laufen zu lassen,wenn man sie an ein Geschirr gewöhnt bekommt?
Es gibt doch auch so größere Katzen Gehege..wäre das vielleicht was für den Campingplatz?
 
T

TheodoraAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
679
  • #17
Ich glaube ja, Leinen sind langfristig nur was für Hunde.....
 
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
364
Ort
Hamburg
  • #18
Hallo,
wir haben auch zwei Katzen die wir immer mit auf den Campingplatz nehmen.
Bei uns klappt das gut. Allerdings findet unsere Katze, die fahrt dahin nicht ganz so toll aber mit ein paar leckerlies klappt das dann ganz gut.
Wenn wir auf dem Platz sind, können beide mit Geschirr und Leine rumstromern. Was Sie dann auch gerne ausnutzen ( zuhause leider reine Wohnungshaltung).
Wenn unsere näheren Nachbarn nicht da sind, flitzen Sie auch mal "ohne" durch die Gegend. Zurück rufen klappt fast immer mit schütteln der Leckerliedose ;)

Auf den Bildern kann man gut erkennen wie Campingkatzen aussehen :pink-heart:
 

Anhänge

  • 6f93cd89-a37a-4035-b670-da282ecb373b.JPG
    6f93cd89-a37a-4035-b670-da282ecb373b.JPG
    156,8 KB · Aufrufe: 14
  • IMG_1970.JPG
    IMG_1970.JPG
    297,6 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_2005.JPG
    IMG_2005.JPG
    520,7 KB · Aufrufe: 11
  • IMG_2319.JPG
    IMG_2319.JPG
    338,2 KB · Aufrufe: 11
  • IMG_3623.JPG
    IMG_3623.JPG
    426,4 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_3677.JPG
    IMG_3677.JPG
    793,2 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Chaos Menschin und Sissel81

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
1K
L
C
Antworten
16
Aufrufe
755
Wildflower
Wildflower
M
Antworten
39
Aufrufe
8K
Hörnchen77
Hörnchen77
A
Antworten
34
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben