das fressverhalten vom kater. brauche rat von katzen-erfahrenen!!!

Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
liebe foris,

ich bin eine überbesorgte katzenmama und manche freunde lachen mich schon aus... da ich besorgt um das fressverhalten meines katers bin. sie sagen. ja der frisst schon wenn der hunger hat... aber ich mach mir sorgen...

mein geschwisterpaar ist ca 6-7 monate alt. seitdem sie 12-14 wochen sind, sind sie bei mir. sie isst gut und fast alles (grau, pfotenliebe, ab und zu animonda)

- er ist mäkelig geworden. er liebt pfotenliebe, hühnchen und TF. doch das TF lass ich jetzt komplett weg, da er sonst überhaupt kein NF mehr isst. auch die leckerlies lasse ich weg (trockenfleisch). er isst schon, aber vielleicht 100g pro tag... und ich habe aber das gefühl, dass er mich bei vollem napf anbettelt....
mit 4/5 monaten hat er manchmal 800g :)eek:) pfotenliebe gefressen. und jetzt? testet er mich aus oder braucht er grad nicht so viel?
bin vor ca 3 wochen umgezogen, habe das gefühl, er fühlt sich sehr wohl, aber seitdem ist es schlecht geworden mit dem fressen:confused: keine ahnung.... sont ist er normal und frech und manchmal unausgelastet... möcht die beiden ab Januar/Februar zu Freigängern machen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Seit wann genau kannst Du dieses veränderte Freßverhalten erkennen?



Zugvogel
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
seit ca 2-3 wochen. eigentlich meinem umzug... leider hab ich ihm dann ne zeitlang TF gegeben, da ich das gefühl hatte, er isst sonst nix. ich weiss doof... aber das hat er zumindest gefressen... kriegt er aber nicht mehr
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie lange liegen die ärztlichen Behandlungen wie impfen, chippen und kastrieren zurück?



Zugvogel
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
das letzte mal waren sie anfang oktober zum kastrieren... da hatte der kater ein halbes kilo in zwei wochen zugenommen und die tierärztin meinte schon, dass wäre too much. doch diese wachstums- fressphase hat ca eine woche angehalten.
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
allerdings muss ich sagen, dass ich nicht konsequent in fütterungszeiten bin. morgen schon immer die gleiche zeit und abends so plus minus 2 stunden. dazwischen auch ab und zu, wenn ich da bin... :stumm: ist das ein fehler?
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
also

bei gekochten huhn hat er grad ziemlich reingehauen... doch nur mäkelig?
keiner eine erfahrung??!!!:confused:
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
allerdings muss ich sagen, dass ich nicht konsequent in fütterungszeiten bin. morgen schon immer die gleiche zeit und abends so plus minus 2 stunden. dazwischen auch ab und zu, wenn ich da bin... :stumm: ist das ein fehler?
Meiner Meinung nach kein Fehler.
Ich habe hier auch keine festen Zeiten. ;) Gut, unter der Woche sind die Zeiten immer ähnlich, aber da können auch mal Verschiebungen von 1 oder 2 Stunden nach vorne oder hinten vorkommen. Wochenende verschieben sich die Zeiten meist komplett. Meine haben damit kein Problem.

Ich glaube eher, das Trockenfutter war der "Fehler" bzw. die Ursache für's Mäkeln.
Vielleicht kommt er mit der "radikalen" Methode einfach nicht klar. Probier mal ein wenig Trockenfutter (möglichst gemahlen) über's Futter zu geben und nach und nach zu verringern. Wenn er das nicht annimmt versuch es erstmal mit Trockenfutter in der ursprünglichen Form drüberzugeben bzw. drunterzumischen und da langsam die Mengen zu reduzieren.

Kannst auch mal probieren etwas Rinderfettpulver oder Bierhefeflocken über's Futter zu geben; beides ist appetitanregend.

Auch kannst du mal probieren das Futter kurz anzuwärmen in der Mikro (20 sec. auf niedriger Stufe) und/oder warmes Wasser dazugeben.

Steht das Futter den ganzen Tag zur Verfügung? Wenn ja sollte es zukünftig 30 Minuten bis eine Stunde draußen stehen und danach wegstellen und erst zur nächsten Fütterung wieder hinstellen.
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
Danke

Bierhefe mag er nicht und warm machen tu ich´s oft (mit warmen Wasser). Wie mahle ich das TF? Ich werde das versuchen!
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
  • #10
Bierhefe mag er nicht und warm machen tu ich´s oft (mit warmen Wasser). Wie mahle ich das TF? Ich werde das versuchen!
Versuch es zu zerstampfen/zerbröseln. Hauptsache etwas kleiner machen, als es sonst ist. Dann kann er es nicht so einfach rauspuhlen, aber trotzdem gibt es dem NaFu damit einen intensiveren Geruch.
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
  • #11
Vielen Dank nochmals! Hattet ihr auch Mäkler und das so hin gekriegt?
Habe gerade TF mit dem Brotmesser zerkleinert :D beide Miezen sind bei dem Lärm unter´s Bett :eek:
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #12
Gerne. :)
Fiona ist ein "Ex-TroFu-Junkie". :D Das war auch ein Spaß sie umzustellen. :rolleyes: Aber mit viel Geduld und starken Nerven geht alles. ;)
Sie hat aber immer mal wieder Phasen, an denen sie wieder versucht rumzumäkeln. Wird von mir konsequent ignoriert und spätestens am Abend wird das morgens noch ach so eklige Futter gefressen bis zum letzten Brökchen. :cool:

Habe gerade TF mit dem Brotmesser zerkleinert :D beide Miezen sind bei dem Lärm unter´s Bett :eek:
:D :D Drücke die Daumen, dass es klappt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #13
Vielen Dank nochmals! Hattet ihr auch Mäkler und das so hin gekriegt?
Habe gerade TF mit dem Brotmesser zerkleinert :D beide Miezen sind bei dem Lärm unter´s Bett :eek:
Besorg Dir einen Mörser, die kosten nicht viel und zermörsere das Trockenfutter, das geht viel einfacher.

Ich hab mit der Methode gerade einen Kater, der kein Rohfleisch mochte, auf den Fleischgeschmack gebracht :)

LG Silvia
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
  • #14
Heute war der Tag lala. Er fängt an zu fressen, aber isst nicht auf. Naja...
Gute Nerven muss ich trainieren... :cool:

Jedenfalls danke. Ich hoffe es wird...

Gute Nacht
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #15
Ich fühle mit dir.
Hab hier auch so ein Exemplar. Frißt - frißt nicht - frißt - frißt nicht.
Momentan sind wir wieder in der Frißt nicht-Phase.
Da aber Leckerchen nach wie vor gehen, mach ich mir nicht sooo sehr nen Kopp. Hab auch schon mit nem Tierarzt gesprochen deswegen und er meinte, wenn das halt schon immer so war, sollte ich mir da nicht so sehr den Kopf zerbrechen. Untersucht wurde er natürlich.
Das würde ich dir vielleicht auch empfehlen. Eventuell das nächste Mal, wenn er zum Impfen muß oder so mal Blut abnehmen lassen und schauen, ob alles ok ist.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #16
Gute Nerven muss ich trainieren... :cool:
Das ist wirklich wichtig.
Auch, dass du dir selbst nicht denn Kopf darüber zerbrichst und einfach lockerer an die Sache rangehst. Die Miezen merken, wenn du dir einen Kopp machst und denkst "Oh Gott, frisst sie, frisst sie nicht, hoffentlich frisst sie genug, was ist, wenn nicht, usw." (überspitzt ausgedrückt ;)). Hab's bei meiner Mäkeltante deutlich beobachten können. Immer, wenn ich innerlich diese "Zweifel" hatte, hat sie schlecht bis gar nicht gefressen. Heute stelle ich ihr das Futter hin, wünsche noch 'nen guten Appetit :)D) und befasse mich selbst dann gar nicht weiter damit. Wenn ich bemerke, dass sie nicht frisst, kommt höchstens noch ein "Gleich ist das Futter weg und du hast Pech gehabt" und das war's.

Wie macht er sich denn heute?
 
Zuletzt bearbeitet:
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
  • #17
Das ist wirklich wichtig.
Auch, dass du dir selbst nicht denn Kopf darüber zerbrichst und einfach lockerer an die Sache rangehst. Die Miezen merken, wenn du dir einen Kopp machst und denkst "Oh Gott, frisst sie, frisst sie nicht, hoffentlich frisst sie genug, was ist, wenn nicht, usw." (überspitzt ausgedrückt ;)). Hab's bei meiner Mäkeltante deutlich beobachten können. Immer, wenn ich innerlich diese "Zweifel" hatte, hat sie schlecht bis gar nicht gefressen. Heute stelle ich ihr das Futter hin, wünsche noch 'nen guten Appetit :)D) und befasse mich selbst dann gar nicht weiter damit. Wenn ich bemerke, dass sie nicht frisst, kommt höchstens noch ein "Gleich ist das Futter weg und du hast Pech gehabt" und das war's.

Wie macht er sich denn heute?

Ich bewundere dich dafür... Ich bin heut ganz und gar nicht locker und das mit dem TF hat irgendwie kaum funktioniert... Klar muss ich dran bleiben aber beunruhigend ist es schon....
Hab auch schon mit dem TA gesprochen und beide werden jetzt noch gegen Spulwürmer behandelt, da der Kot nicht ganz sauber war... Mal sehen, vielleicht spielt das ja mit.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #18
Ach Quatsch, da ist nix zu bewundern dran, das schaffst du auch! :)

Um dir selbst ein wenig Sicherheit zu geben könntest du ihm ja abends, sofern er den ganzen Tag gar nichts gefressen hat, ein paar Brocken (! nicht zum sattessen, ganz wichtig) TroFu geben, damit überhaupt was in die Miez kommt und du vielleicht tagsüber lockerer beim Füttern sein kannst. Sollte er sich dann denken "Okay, dann hunger ich jetzt immer tagsüber und abend bekomme ich mein geliebtes TroFu", dann hat er sich leider geschnitten. Wenn es wirklich so kommen sollte, dann schau, dass du langsam das Trofu mit NaFu vermischst. Erstmal ne Minimenge NaFu und mehr TroFu und nach und nach die Menge NaFu erhöhen. Wenn's sein muss meinetwegen in 2gr-Schritten, hauptsache, er akzeptiert und frisst es.

Wenn das nicht funktionieren sollte muss man noch ein paar Schritte weiter zurück gehen und das TroFu langsam anfeuchten und nach und nach immer mehr Wasser befügen und dann erst anfangen NaFu unterzumischen.
Aber ich hoffe für dich, dass du soweit zurück gar nicht gehen musst.

Noch ein Tipp: Verpack das TroFu so luftdicht wie nur irgend möglich und stell es ausser Sicht- und Reichweite. Solange der TroFu-Geruch dem Kater in der Nase hängt weiß er, dass TroFu im Haus ist und die Möglichkeit besteht, lieber etwas davon zu bekommen als das "ekelige" (;)) NaFu fressen zu müssen.

Toi toi toi, das klappt schon. :)

Aber natürlich sollte vorher alle körperlichen Ursachen ausgeschlossen werden können.

Edit: Was mir gerade noch einfällt: Hast du es schon mal mit rohem Fleisch probiert? Wie frisst er das denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
  • #19
danke...
er isst schon immer ein paar Happen, aber eben nicht genug meiner Meinung nach. Aber vielleicht weiß er besser, wie viel er braucht :confused:. TA meinte, solange er "normal" ist, ist das okay und aus der größten Wachstumsphase is er raus und jetzt pendelt es sich langsam ein. Mal sehen...
Ja ich denke es könnte nach TF riechen.
Rohfleisch, nein. Habe ich mich bisher nicht getraut und informiert. Die beiden sollen ja bald raus und ich dachte, da haben sie eh ihr Fleisch ;)
Gekochten Huhn ist der Hit, aber darauf hab ich keine Lust (auch noch für die Mäkler kochen :eek:) - und es ist teuer!

Danke!
 
Somy

Somy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
134
Ort
München
  • #20
also das BIO Huhn war teuer!
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben