Darminfektion und Rachenseuche?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Papylotta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2017
Beiträge
32
Hallo.
Ich war vor drei Wochen mit meiner 8j norwegischen Waldkatze smilla beim Tierarzt. Ursprünglich eigentlich weil sie zweimal in die Wohnung gekotet hat . Davon einmal halb auf ihren Schlafplatz. Das sah aus als hätte sie es nicht rechtzeitig auf Klo geschafft .Stuhl war auch weich.
Beim Arzt dann der Verdacht auf neDarm Infektion und als er in den Mund guckte sagte er das der Verdacht auf Rachenseuche bestehe. Sie bekam innerhalb einer Woche 3x vitb12 , Antibiotika. Und noch irgendwas das ich aber nicht benennen kann aber wohl auch Bei Infekten hilft.
Danach wurde sie viel plappriger, hatte mehr Appetit (obwohl mir der Mangel vorher nicht groß aufgefallen war) und in die Wohnung hat sie auch nicht mehr gemacht. (Hatte schonmal überlegz das vielleicht der Kater sie nicht in Ruhe auf Klo gehen lässt . Aber das wäre ja nicht mit 2 Wochen Pause dazwischen) schätze sie hat Schmerzen und hoffe ntlich versucht sie nur zu sagen das es so ist. Tierarzt meinte Katzen würden sowas gerne Mal auf diese Art mitteilen.
Jedenfalls hat sie vorgestern wieder das erste Mal auf den Boden gemacht. Sie frisst auch wieder weniger und schläft mehrmals schätze es ist zurück.
Der Tierarzt sagte damals wenn das wiederkäme könnte man entweder weiter spritzen oder aber darüber nachdenken wohl die Zähne zu sanieren. Auch wenn die eigentlich gesund aussehen. Er hätte die Erfahrung gemacht daß das Zusammenhängt .
Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. War neu bei dem Tierarzt weil wir umgezogen sind und ich eh das erste Mal seit sie bei mir ist beim Tierarzt war. Soll ich ne zweite Meinung einholen bei einem anderen Arzt? Ne OP ist schließlich keine Kleinigkeit. Oder einfach drauf Vertrauen und machen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.369
Wie hat der TA diese Seuche festgestellt? Hat er ein Abstrich gemacht?

Calici unter anderen können im Rachen so was auslösen aber auch EOS u.a. auch Krebs.

Ich wurde dringend eine Zweitmeinung einholen. Es gibt viele mögliche Ursachen und die müssen alle erst ausgeschlossen werden.
 

Papylotta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2017
Beiträge
32
Hab mich auch gewundert das der nicht Mal irgendwie Mal Blut abnimmt oder so. Sie ist ja immerhin schon 8.
Nix festgestellt...nur reingeguckt und gemeint das es das sein kann
Ich wünschte sie würde nicht so leiden beim Autofahren. Ich kenne einen Tierarzt den ich sehr Vertraue und der toll mit den Tieren umgeht. Aber der ist ne halbe Std hin und zurück
 

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.369
Felliway ins Auto?

Guter Diagnose ist unbezahlbar und wichtig in diesem Fall. Der TA hat ja null Analytik gemacht, und pang eine Theorie.
 
Zuletzt bearbeitet:

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.369
ich lasse die Flasche übernacht offen im Auto;)

brauchen wir mittlerweile nicht mehr, sie schlafen durch
 

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
TA wechseln ... pronto. Deiner hat wohl seine Aprobation bei Neckermann gewonnen ....
Unfassbar, NULL Diagnostik betrieben ... aber mal das Fantasieprodukt Rachenseuche ausgepackt.
1. Das gibt es nicht!
2. Rachenkrankheiten (Stomatitis oder auch wenns schlimmer ist Feline Gingivitis-Stomatitis-Pharyngitis-Komplex, Calici aus dem Schnupfenkomplex u.V.m.) haben nix mit Darmproblemen wie Du sie beschreibst zu tun!

Ein vernünftiger TA wird eine Kotprobe vollständig untersuchen lassen (um Magen-Darmerkrankungen zu checken), Blut abnehmen und zumindest die Organ- und Entzündungswerte checken lassen. Bei Verdacht auf eine Erkrankung, die den Rachen betrifft, Abstrich und Untersuchung auf u.A. Katzenschnupfenkomplex.
Anbehandeln wird er je na h Zustand der Katze dann mit entsprechenden Medikamenten bis die Ergebnisse aus dem Labor da sind. Danach wird gezielt behandelt.
 

Papylotta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2017
Beiträge
32
Ich denke ich werde das versuchen.
Also beides. Feliway und auch anderer Tierarzt. Das AB von meinem Tierarzt hat ja kurzfristig geholfen aber 2 Wochen? Und dafür 130€:oha:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben