Darmaufbau, was ist das beste Mittel?

  • Themenstarter Catzchen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    schnell

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Welches Mittel hilft gut bei der Darmsanierung?

  • Bene Bac

    Stimmen: 6 21,4%
  • Perenterol

    Stimmen: 6 21,4%
  • Serium Pet

    Stimmen: 1 3,6%
  • Bactisel

    Stimmen: 8 28,6%
  • Diasanylpaste

    Stimmen: 1 3,6%
  • ein ganz anderes, nämlich (bitte im Beitrag schreiben)

    Stimmen: 10 35,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28
C

Catzchen

Gast
Ja, da bei uns ja Giardien ausgebrochen sind, wollte ich mal fragen, welches Mittel zur Darmsanierung ich nehmen kann und sollte.

Und wo ich es bekommen kann, denn es sollte schon schnell gehen. :oops:

Wer kennt sich aus, wer hat Tipps?
Hab einiges aus Beitägen hier gezogen, aber vielleicht kennt ja auch jemand ein anderes Mittel?!
 
Werbung:
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo Steffi...

Bei Kika hatten wir ja auch lange Zeit Durchfall...
Ich hab ihr dann Katzenmilch mit Inulin gegeben, aber
das war eher ein Zufall...sie wollte meine Milch trinken...
seitdem ist der Durchfall weg :confused::confused:

Von Grau gibt es was...
GAC-Sanofor 150 g - Grau GmbH - Hersteller von Spezial Tiernahrung

Anmerkung :
Inulin dient vor allem den nützlichen Darmbakterien als Nahrung, regelmäßiger Verzehr führt zu einer Verbesserung der Darmflora.


lg
Mel
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Gast
Bei Lucky-Land gibt es "Dr. Wolz Darmflora Plus". Hab gehört, dass es ganz gut sein soll...
 
T

Tiberio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
887
Wir haben mit Omniflora in Verbindung mit Mutaflor gute Erfolge erzielt, was den Wiederaufbau der Darmflora angeht. Insbesondere nach dem Einsatz von Mutaflor gab es recht schnell erste Erfolge.

LG,
 
M

mousecat

Gast
Bactisel, Dr.Wolz-Darmflora-plus u.s.w. hatten wir alles durch,
bis mir jemand das BeneBac empfohlen hatte und das war das
erste Mittel in dieser Art, das wirklich gewirkt hatte und seitdem
hat es in meiner Katzenapotheke einen festen Platz.

Mit fast 50€ pro 127g zwar nicht gerade preiswert, aber es
ist sparsam und die Katzen nehmen das Pulver ohne zu
Murren an.

@Heilerde bindet Bakterien und schleust sie aus, aber
der Darm wird dadurch nicht aufgebaut. Meine haben das
Zeug garnicht erst angenommen, keine Chance.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich lese interessiert mit. Ich habe nach Moritz Darm-OP nach einem Mittel gesucht, aber mich nicht entscheiden können, da ich beim Googeln einfach zu viele Gegenanzeigen für jedes Mittel bekommen habe.

Woran erkennt man überhaupt, ob der Darm wieder ordentlich arbeitet? Am Blutbild, das eine gute Verwertung der Nahrung anzeigt? Mein TA war dazu leider wenig hilfreich, vllt. erfahre ich hier mehr?
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
mit giardien hatten wir (zum glück!!!) noch nicht das vergnügen.
dafür mussten aber öfter mal antibiotika-behandlungen durchgeführt werden, auf die - je nach katze - mit mehr oder weniger heftigem durchfall + blähungen reagiert wurde.

hierbei habe ich dann mit bactisel gute erfahrungen gemacht. die mieze hat es jeweils eine woche lang zzgl. einer schonkost (gekochtes hühnchen, hüttenkäse, mehrere kleine portionen am tag) bekommen. bereits nach 2 oder 3 tagen sah man schon erfolge in form von halbwegs normal geformtem katzenkot.
 
catlady

catlady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
901
Meine Samira hat bzw. hatte auch Dauerdurchfall. Als Kitten Giardien und schon seit langer Zeit hat sie eine chronische Darmentzündung.
Wir haben es mit Bene Bac und Bactisel ohne Erfolg versucht.
Mit Heilerde hatten wir dann endlich erfolg. Sie bekam zu jeder Mahlzeit eine gute Messerspitze voll Heilerde, in Wasser aufgelöst, unter ihr Futter gemischt. Nach ca. 1 Woche wurde ihr Stuhl zusehends fester und ist es noch bis heute.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #10
Ich habe nur Erfahrung mit Bactisel gesammelt und das war eine gute Erfahrung. Somit habe ich keinen Vergleich zu anderen Mitteln, wichtig sind probiotische Bakterien, die für eine ordentliche Erschließung der Mineralstoffe und Spurenelemente der Nahrung sorgen. Die Aufnahme dieser Stoffe entscheidet dann über die Immunstärke der Katze, es greift also das Eine ins Andere.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #11
I
Woran erkennt man überhaupt, ob der Darm wieder ordentlich arbeitet? Am Blutbild, das eine gute Verwertung der Nahrung anzeigt? Mein TA war dazu leider wenig hilfreich, vllt. erfahre ich hier mehr?

Guten Morgen Kai,

ich erkenne das bei den Cats am Kot selber. Die Farbe, evtl auch der Geruch und auch die Konsistenz ,...

Arbeite hier aber auch eher mit Heilerde, Hüttenkäse , Joghurt oder evtl mit Stullmisan;)

Sally war ja eine chronische DF - Katze und da habe ich zig Sachen getestet ... ;)
 
Werbung:
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
  • #12
Wir haben mit Diarsanyl, Serimmunpet und Heilerde gute Erfahrungen gemacht.
 
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
  • #13
Katerle hat damals wegen seinen eColis vom TA ein Mittel bekommen, vielmehr hat er es mir gegeben, damit ich es verabreiche. ;) Ich weiss nicht mehr, wie es heißt, :oops: aber es roch nach Banane und hat auch so geschmeckt (jaaa, habs kurz mal probiert :oops:). Ist ein schwarzes Pulver.
Es hat sehr gut geholfen.
Mit Perenterol habe ICH sehr schlechte Erfahrungen gemacht, hatte nach der Einnahme immer ganz furchtbare Magenschmerzen. Daher würde ich es den Katzis auch nicht geben wollen. Ist aber nur meine Erfahrung.
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
  • #14
Bei Tiffys Magen-Darm-Problem wegen all der Medis hat am besten Dr. Wolz Darmflora Plus geholfen und sie hat es geliebt und freiwillig verschlungen.
Man kann es in der Apotheke kaufen.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #15
Hallo,

wir haben zu Boy´s Darmsanierung Canina Darmgel verwendet.
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
521
  • #16
Kurze Frage:

Wo gibt es denn das Original BeneBac? Habe jetzt schon oft Gutes darüber gelesen, möchte aber nicht das falsche kaufen. Wenn der Hinweis nicht öffentlich sein soll, nehme ich auch gerne eine PN:).

Vielen Dank!
Tina
 
T

tiha

Gast
  • #17
Weiß denn ggf. einer von Euch, ob man diese Darm-Mittelchen auch überdosieren kann? Und wenn ja, ob und welche Auswirkungen das hat (z. B. erst recht Durchfall etc.)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
@Heilerde bindet Bakterien und schleust sie aus, aber
der Darm wird dadurch nicht aufgebaut. Meine haben das
Zeug garnicht erst angenommen, keine Chance.
Das stimmt nur bedingt, nicht unbedingt: Heilerde saugt die Stoffwechselprodukte der ungeliebten Bakterien auf, damit wird den zumindest zum Teil diesen eine gute Grundlage genommen, sie können sich nicht mehr so schnell vermehren; und das hat zur Folge, daß die Guten wieder mehr wirksam werden, das Darmmilieu weiter verändern und somit zur Gesundheit im gesamten Darm und seinem Darmgehirn führen.

Heilerde soll nicht zusammen mit andren Darmaufbaumitteln gegeben werden, weil deren Wirkung beeinträchtigt werden kann.

Zugvogel
 
T

tiha

Gast
  • #19
Heilerde soll nicht zusammen mit andren Darmaufbaumitteln gegeben werden, weil deren Wirkung beeinträchtigt werden kann.

Zugvogel



Weißt Du ggf., ob das auch auf Sanofor zutrifft (d. h. dass es andere Darmaufbaumittel beeinträchtigt...) ?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Nein, weiß ich leider nicht.

Heilerde beeinträchtigt die Wirkung von Enzymmitteln deswsegen, weil es auch die zum Teil aufsaugt, eliminiert.

Dafür wirkt diese Heilerde schon entgiftend im Mäulchen, weiter im Schlund, im Magen und natürlich im Darm. Ich find das einfach gut.

Zugvogel

PS: Für Menschen ist mundspülen und gurgeln mit Heilerde eines der wirkungsvollsten Vorbeugemittel gegen Karies. Hätt ich das mal früher gewußt :rolleyes:

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

RheinlandCaTz
Antworten
7
Aufrufe
16K
RheinlandCaTz
RheinlandCaTz
Roberta
Antworten
3
Aufrufe
6K
P
V
2 3
Antworten
44
Aufrufe
9K
V
Isbl90
2
Antworten
20
Aufrufe
3K
Isbl90
ReginaRe
Antworten
24
Aufrufe
20K
Jule390
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben