Darm "durch": Häm. E-Coli & Gasbildner + Niere - Bitte um Hilfe.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
Hallo Ihr Lieben,

ich habe gerade ein Pflegefellchen bei mir aufgenommen, das schon seit längerem Probleme mit Durchfall hat, u.a. wegen Mangelernährung.
Madame ist 16 Jahre alt.

Kotprofil wurde gemacht, genauso wie Blutbild.

Ergebnisse: Nieren, na klar :rolleyes::(
darüber hinaus: 50 % "böse" E-Colis sowie Clostridien/Gasbildner positiv.

Wie gehe ich am besten vor zwecks Darmaufbau UND Nierenfutter?
Ach ja, zunehmen sollte sie auch noch :oops:

Ich muss mich noch eingehend einlesen, bin aber gerade zeitlich so limitiert und bin noch nicht weit gekommen.
Benebac, Bactisel, Dr. Wolz, Enteropro, Mutaflor, D-Mannose, B-Vitamine, Symbiopet/-flor, Pro Kolin/Bioflorin - was gibt man am besten, was ist die sinnvollste Mischung?

Hoffe auf kompetente Hilfe :)

Viele Grüße,

FrauFreitag.
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.116
Ich schieb dich mal hoch.
Was bekommt sie den bis jetzt?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Wie sehen denn die Nierenwerte genau aus? Sind Harnstoff und Krea erhöht?

Zu E-Coli und Darmaufbau kann ich leider wenig beitragen. Bei E-Coli kann D-Mannose ganz sinnvoll sein. Aber ich habe keine Ahnung, ob sich das auch mit Clostridien verträgt.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Mh,

könnte man dem Fellchen wegen der Mangelernährung vielleicht erst mal ein paar Nährstoffe per Infusion zuführen, damit das schlimmste aufgebessert wird?

Oder, wie wäre es mit Reconvales oder ähnlichem Päppel-zeug nachzuhelfen?

Was die Darmflora anbetrifft würde ich einen Doc oder im entsprechenden Labor anfragen, was man da geben könnte und ob man ohne AB-Gabe auskommt, um die E.coli überbevölkerung und die Clostridien zu regulieren.
Je nachdem, was dann nötig erscheint würde ich weitere Darmaufbau-massnahmen ergreifen.

Ich denke, wenn die Darmflora erst mal wieder besser ist, wird sie wohl automatisch zunehmen. Da kann man ja je nach Verträglichkeit den Energiegehalt des Futters mit einem höheren Fettanteil nach oben schrauben. Aber das würde ich erst versuchen, wenn die Darmflora wieder halbwegs im Lot ist, nicht dass ein Fettgehalt über 10% wieder alles durcheinanderbringt im jetzigen Stadium.

Wenn du ihr Rohfleisch mit höherem Fettanteil (jenseits der 8%) schmackhaft machen kannst, ist das ab und zu bestimmt auch nicht verkehrt.

Ins wie weit es Sinn machen würde, mit Päppel-huhn zu füttern, weiss ich nicht. Aber vielleicht das in Kombination mit Reconvales, dass auf keinen Fall noch länger wichtige Nährstoffe fehlen?
Hier noch der Päppelrezepte-Thread: http://www.katzen-forum.net/notfellchen-plauderecke/89698-paeppelrezepte.html

Viel Erfolg beim Aufpäppeln, berichtest du auch wie es weitergeht mit dem Ömchen? Es wäre schön zu lesen, wie sie sich entwickelt.

Grüsse
neko
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
Die Nierenwerte waren nicht besonders, ich würde auf eine beginnende CNI tippen, Stufe 1 bis eher 2.

Ansonsten bekommt sie momentan Dysticum und Enterogelan sowie Marbocyl gegen die E-Coli.

Schonkost gab es über zwei Wochen lang, die hat sie jetzt gerade etwas über, leider. Und da sie ohnehin sehr wenig wiegt, ist das alles eine Gradwanderung :oops: Sie bekommt gerade Select Gold Sensitive Hühnchen, Animonda Hühnchensorten, Real Nature Geflügelsorten und hin und wieder Mäcs getreidefrei, das sie bei den anderen mitfrisst.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Die Nierenwerte waren nicht besonders, ich würde auf eine beginnende CNI tippen, Stufe 1 bis eher 2.

Ansonsten bekommt sie momentan Dysticum und Enterogelan sowie Marbocyl gegen die E-Coli.

Schonkost gab es über zwei Wochen lang, die hat sie jetzt gerade etwas über, leider. Und da sie ohnehin sehr wenig wiegt, ist das alles eine Gradwanderung :oops: Sie bekommt gerade Select Gold Sensitive Hühnchen, Animonda Hühnchensorten, Real Nature Geflügelsorten und hin und wieder Mäcs getreidefrei, das sie bei den anderen mitfrisst.

Das mit den Nierenwerten kann aber auch am schlechten Ernährungszustand liegen. Hunger kann den Krea auch schon mal in die Höhe treiben, ohne dass gleiche eine CNI vorliegt. Es sei denn, es sind CNI-typische Symptome vorhanden.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
Das mit den Nierenwerten kann aber auch am schlechten Ernährungszustand liegen. Hunger kann den Krea auch schon mal in die Höhe treiben, ohne dass gleiche eine CNI vorliegt. Es sei denn, es sind CNI-typische Symptome vorhanden.


ja, soweit bin ich auch schon :)
ist alles für mich noch nicht so absehbar.

die mupfe ist, denke ich, ein kleines sensibelchen - wie viel jetzt an was liegt, ob sie wenig ist, weil sie noch unsicher ist oder weil ihr schlecht ist oder weil der magen drückt ... es lässt sich gerade schlecht absehen, noch, leider.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
... stunden später bin ich jetzt zu folgenden ergebnissen gekommen, vielleicht hilft es jemand, vielleicht kann jemand auch noch weiterhelfen und/oder korrigieren:

1.) Mutaflor entspricht Symbioflor 2, welches lediglich günstiger ist. Beide helfen bei der Besiedlung von "guten" E-Colis.

2.) Symbiopet, Pro Kolin, Bactisel, Bioflorin und Bene Bac führen alle Enterokokken zu, helfen also dem Darm, grampositive Bakterien anzusiedeln.
Den Unterschied zwischen dem - mal so, mal so vorhandenen - Enterococcus Faecium und dem Enterococcus Faecalis konnte ich zwar eruieren, welcher aber sinnvoller ist? Keine Ahnung.

Bioflorin hat ein wenig andere (Füll)Zutaten, weil für Menschen - keine Ahnung, ob diese bei Katzen sinnvoll sind, fällt für mich also raus.
Bene Bac enthält zusätzlich diverse Milchsäurebakterien, die man aber auch über zusätzliche Präparate zuführen kann.
Pro Kolin enthält zusätzlich Kaolin und Pektin, Symbiopet Inulin, dass vielen Bakterien als Nahrung dient (aber auch in Milchsäurebakterienpräparaten vorhanden ist).

3.) Lactobact Baby und Dr. Wolz Darmflora Plus (bitte exakt dieses wegen dem Inulin-Anteil) sowie Symbiolact enthalten ungefähr die gleiche Anzahl an Milchsäurebakterien, die ungefähr gleichen auch.

--> Ich habe mich dazu entschlossen, erst einmal kein Slippery Elm Bark oder ähnliches wie Heilerde zu geben, sondern parallel zu fahren:
Einerseits Bakterien anreichern - gute E-Colis und gram-positive Darmflora, die hat sie nämlich nicht - und andererseits Milchsäurebakterien zu geben.

Ich habe also bestellt:
Symbioflor 2 (viel billiger als Mutaflor)
Pro Kolin, Bactisel in Reserve
Dr. Wolz Darmflora Plus
Enterogelan

... sowie B-Vitamine und Reconvales.

Ich hoffe, wir bekommen es so in den Griff :)

Für Ratschläge bin ich weiterhin offen :)
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
:eek:

Es gibt tatsächlich noch mehr Mittelchen, als ich dachte...

Ich würde aber eins nach dem anderen erst mal ausprobieren oder sequentiell geben (eine Woche Nr. 1 dann eine Woche Nr. 2 etc.), aber nicht gleich alles parallel.
Vielleicht verträgt sie irgendwelche Inhaltsstoffe nicht und wenn du erst mal immer nur eins gibst, weisst du gleich welches der Übeltäter ist.

Sonst fällt mir erst mal nichts weiter ein. Jetzt muss die Entwicklung des Fellchens zeigen, wie man weitermachen kann. Und Darmflora wieder in Ordnung bringen dauert ja ein Weilchen.
Bleibt dann noch zu hoffen, dass die Nierenwerte auch wieder brav werden und da alles ok ist.

Grüsse
neko

Was weisst du denn zu ihrer Vorgeschichte, oder liegt die komplett im Dunkeln?

PS: Würde es Sinn machen den Urin genauer zu untersuchen, um genaueres rauszufinden, wie die Nieren arbeiten? Obwohl, wenn sie jetzt AB bekommt, dann kann das eh wieder alles verfälschen... aber vielleicht für in ein paar Wochen, sollte es der Katze nicht all zu viel Stress bereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #10
Hi Frau Freitag,

wie gehts dem Öhmchen? Schon ein bisschen Besserung zu bemerken?

Grüsse
neko
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #11
Hallo FrauFreitag,

hast Du s schon mal mit Sanofor (naturbelassenes Moor) versucht für den Darmaufbau. Ist mein persönlicher Favorit nach AB-Gabe oder bei Flitzekacke. Gibts mittlerweile auch bei Zooplus.

Pü bekommt ab und zu auch eine Omniflora am Tag.

Ich hab irgendwas im Hinterkopf bzgl. Heilerde und CNIchen...find s aber leider nicht mehr:(. Aber ich meine mich ensinnen zu können dass Heilerde bei CNIchen nicht optimal ist.
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
  • #12
huhuu ihr beiden -

danke der nachfrage :)
tilda geht es ganz gut.
der darm wird etwas besser, wird aber jetzt auch breit angegangen.
ansonsten muss ich parallel gerade testen, welche nierenfutter sie verträgt -
komischerweise mag hier im haus fast jeder nierenfutter, auch die gesunden :D
was die psyche angeht, fühlt sie sich pudelwohl hier - das ist ja auch schon mal wichtig bei einem solch alten mädchen :pink-heart:

das ist sie im übrigen:
20141111_144750.jpg
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #13
was die psyche angeht, fühlt sie sich pudelwohl hier - das ist ja auch schon mal wichtig bei einem solch alten mädchen :pink-heart:

Das ist aber ne hübsche Lady:pink-heart:.
Schön, dass sie bei Dir gelandet ist und sich so wohl fühlt!
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #14
Oh Frau Freitag die ist ja niedlich :pink-heart:
Hier wurde auch nochmal ein neues Profil fällig, weil der zweite jetzt auch durchfall hatte. Dieses mal idexx statt laboklin und siehe da: die bösen ecolis und die chlostridien in enterotoxin und alpha toxin, also die richtig Bösen.
Ich gebe metronidazol und zum darmaufbau benebac und benedyn fidavet, also die enterokokken.

Ja, heilerde ist bei CNI nicht gut, gibst du ja aber auch nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
109K
Summerbreeze
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben