Darf ich vorstellen? Elaine ist eingezogen. :)

Kati1337

Kati1337

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
208
Ort
Oldenburg
Hallo zusammen!

Wir haben seit gestern einen Neuzugang.
Elaine ist laut Pflegerteam 6 Jahre alt und wir haben sie aus dem Tierheim zu uns genommen. Nun haben wir eine Dreierbande (wovon eine aber fast immer draußen unterwegs ist^^).

Hier mal ein Foto - ist aber noch aus dem Tierheim, ich wollte ihr noch nicht mit der Kamera auf die Nerven gehen, ist alles noch aufregend genug^^
elaine.jpg


Ich finde sie unheimlich süß, und sie hat ein sehr liebes Gemüt. :pink-heart:
Der Pfleger meinte es stecke sogar ein bisschen BKH drin - was meint ihr? Könnte sein, oder?

Sie lebt sich aber trotz ihres Alters und ihres Gemüts bisher schwieriger ein als meine beiden anderen Racker damals.

Das Gute erstmal vorweg: Wenn man Geduld hat und sie von alleine kommen lässt lässt sie sich streicheln. Dann aber so richtig, mit lautem Schnurren und sie kann garnicht genug bekommen.

Ansonsten ist sie aber noch viel unter dem Sofa (normal denke ich - sie ist ja noch ganz neu bei uns). Arthas hat angst vor ihr (wird schon noch, Arthas hat angst vor allem^^). Sie betrachtet ihn interessiert.
Was mich etwas sorgt ist, dass sie Nachts miaut (vermutlich fehlt ihr die alte Umgebung?) , und vor allem, dass sie noch nicht frisst. Toilette hat sie inspiziert, war glaub ich auch schon drauf.
Muss ich mir Sorgen machen? Kann ich ihr die Eingewöhnung irgendwie erleichtern?
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Oh, das ist ja eine kleine Schönheit. :)

Du machst das schon richtig .
Am Anfang nicht bedrängen und ihr Zeit geben, ist ja noch alles neu.

Wirst sehen, in ein paar Tagen wird sie dann auch auftauen.

Viel Spaß mit der Kleinen .
 
Kati1337

Kati1337

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
208
Ort
Oldenburg
Oh, das ist ja eine kleine Schönheit. :)

Du machst das schon richtig .
Am Anfang nicht bedrängen und ihr Zeit geben, ist ja noch alles neu.

Wirst sehen, in ein paar Tagen wird sie dann auch auftauen.

Viel Spaß mit der Kleinen .

Danke. :)
Ab wann würdest du dir Sorgen machen, dass sie nicht frisst? Sie ist sowieso schon recht zierlich, ich würde mich weit wohler fühlen wenn der Napf leer wäre wenn ich gleich nach Hause komme. :/
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Ab wann würdest du dir Sorgen machen, dass sie nicht frisst?

Naja, sie sollte schon innerhalb 24 Std.etwas fressen, probier es mal
mit ein paar Leckerlis.
Bist du sicher das sie nachts nicht doch ein Häppchen gefressen hat ?
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
:pink-heart:Was ein hübsches Mädel:eek: Einen Briten würde ich da auch bei den Ahnen vermuten:)
Was mich etwas sorgt ist, dass sie Nachts miaut (vermutlich fehlt ihr die alte Umgebung?) , und vor allem, dass sie noch nicht frisst.
Das nächtliche Rufen machen sehr viele Katzen - alles neu und gruselig. Das hört sich bald auf.
Fressen dauert auch oft ein wenig. Biete ihr das gewohnte Futter an und stells in ihre Nähe. Vielleicht ein paar besondere Leckerlies. Wenn sie das Streicheln soo genießt, ist sie ja schon menschenbezogen....vielleicht einfach zum Essen überreden - anbieten und freundlich brabbelnd erzählen wiiiie toll das alles schmeckt:D Oder unters Sofa stellen und in Ruhe lassen. Da mußt du schauen auf was sie besser reagiert.
Am 3ten Tag sollte sie fressen
 
Kati1337

Kati1337

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
208
Ort
Oldenburg
Danke euch, das habe ich nun auch so gemacht. Sie hat Nassfutter in Ihrem "sicheren Zimmer" stehen wo sie ganz in Ruhe fressen kann wenn sie will.
Selbst bei Leckerchen ist sie momentan noch stur, nichts kann sie locken. Aber es ist möglich, dass sie heute Nacht nen Happen genommen hat (wenn, dann aber nicht viel).

Ich mache euch mal ein paar bessere Fotos nächste Woche, wenn sie sich bisschen eingewöhnt hat.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
Was ist die süß, die Mieze!
Was hat sie denn im Tierheim gern gefressen?
Dort anrufen und fragen und das gleiche Futter geben, das wird dann schon.
 
Kati1337

Kati1337

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
208
Ort
Oldenburg
Was ist die süß, die Mieze!
Was hat sie denn im Tierheim gern gefressen?
Dort anrufen und fragen und das gleiche Futter geben, das wird dann schon.

Danke, ich finde sie auch ganz ganz zucker. :)
Im Tierheim bekam sie solche Gelee-Häppchen, ich nehme an Aldi-Dose oder sowas. :/ Die mochte sie auch gerne. Sowas füttere ich normalerweise hier nicht, aber vielleicht müssen wir mal ein paar Dosen "Junkfood" kaufen für die Eingewöhnung.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
Mein Zweitkater frisst bis jetzt auch noch kein Rohfleisch, obwohl mein Erstkater ihm dauernd zeigt, dass das super schmeckt.
Ich habe beim Neuen alles so gemacht wie ihm TH, um ihm die Eingewöhnung zu erleichtern. Man kann doch später nach und nach alles so umstellen wie man es haben möchte.
Zuerst soll sich die Miez zuhause fühlen.
Beide Kater lieben allerdings die Katzenstängelchen, damit habe ich den Neuen aufs Sofa bekommen (vorher war er nur am Boden unterwegs)
Da gibts ein Häppchen links, ein Häppchen rechts, das war für mich ein absolut süßer Vertrauensbeweis
 
Kati1337

Kati1337

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
208
Ort
Oldenburg
  • #10
Diese Stangen sind ne tolle Idee, die lieben meine auch über alles.
Auf's Sofa traut sie sich schon - solange wir Menschen nicht drauf sind. Ist total süß, sie erkundet schon fleißig alles. Sie macht noch einen Respekt-Bogen um uns, aber solange wir nicht selbst auf dem Sofa sind (sondern zB am Schreibtisch ein paar Meter weiter) legt sie sich da auch schon mal hin und döst. Finde ich toll für den ersten Abend.
Wichtig war, dass wir unser Ding gemacht haben. Wenn man ihr zu viel Aufmerksamkeit schenkte hat sie sich eher zurückgezogen. Haben wir Menschen Menschen-Sachen gemacht blieb sie sogar vorsichtig in unserer Nähe. :)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
  • #11
Ja, bloß nicht zuviel Terz machen.
Meiner hat am dritten Tag schon das Fauchen des Wasserkochers ausgehalten, aber vorm Fernseher ist er noch weggelaufen.
Ich war der Meinung, er soll ruhig soviele Eindrücke wie möglich bekommen.
Eine Wohnung hat doch mehr und andere Geräusche, Gerüche und Eindrücke zu bieten wie ein TH, das sollen sie kennenlernen.

Am Anfang ging ich zu ihm runter in die Knie, das hat er als erstes toleriert, wenn ich mich ihm so genähert habe.
Jetzt kann ich schon über ihn drübersteigen, er guckt nur noch und zuckt nicht einmal mehr.
 
Werbung:
Kati1337

Kati1337

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
208
Ort
Oldenburg
  • #12
Nach einer guten Woche nun hat sich die kleine schon ziemlich gut gemacht. Sie hat noch Respekt (schnelle Bewegungen auf sie zu oder so) , hält sich ansonsten aber schon viel in unserer Nähe auf und lässt sich gern streicheln.

Am meisten freut mich, dass Arthas kaum noch Angst vor ihr hat. Sie beschnuppern sich und sind mittlerweile so "nebeneinander". Ich bin mal gespannt ob sie sich irgendwann richtig mögen. Abgeneigt sind sie sich offenbar schonmal nicht. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
681
Margitsina
Margitsina
Antworten
5
Aufrufe
1K
Rabauki
Antworten
24
Aufrufe
1K
GroCha
GroCha
N
Antworten
8
Aufrufe
1K
yellowkitty
Y
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben